Neue E-Tarife (ab 1. März) bei EnBW

Re: Neue E-Tarife (ab 1. März) bei EnBW

menu
Model3Ger
folder Mo 4. Feb 2019, 18:15
Tillamook hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 11:15
DC Flatrate Laden für 2€ war einfach zu Schön um dauerhaft wahr zu sein.
Damit ist für mich das öffentliche Laden erstmal gestorben. Dann lade ich halt für ~23 Cent zuhause.

Ab Mai bin ich (wieder) EWE Stromkunde, dann hol ich mir die 15€ Flatrate.
Der Preis wird sich wohl zwischen 30-40c / kWh einpendeln. Ich verstehe manche Aufregung ehrlich gesagt nicht. Die Telekom wird als nächstes nachziehen.
https://youtu.be/9YuzGnJMdxg
Anzeige

Re: Neue E-Tarife (ab 1. März) bei EnBW

menu
Helfried
folder Mo 4. Feb 2019, 18:34
Model3Ger hat geschrieben:
Mo 4. Feb 2019, 18:15
Der Preis wird sich wohl zwischen 30-40c (ct) / kWh einpendeln. Ich verstehe manche Aufregung ehrlich gesagt nicht.
Das wären dann ja 4 Euro pro 100 Kilometer beim Ioniq *schwitz*.
Da gehe ich dann lieber wieder Mountain-Bike-Fahren.

Re: Neue E-Tarife (ab 1. März) bei EnBW

menu
Model3Ger
folder Mo 4. Feb 2019, 20:26
Helfried hat geschrieben:
Mo 4. Feb 2019, 18:34
Model3Ger hat geschrieben:
Mo 4. Feb 2019, 18:15
Der Preis wird sich wohl zwischen 30-40c (ct) / kWh einpendeln. Ich verstehe manche Aufregung ehrlich gesagt nicht.
Das wären dann ja 4 Euro pro 100 Kilometer beim Ioniq *schwitz*.
Da gehe ich dann lieber wieder Mountain-Bike-Fahren.
Die Schätzung ist für DC Laden. Gemessen am Durchschnitt würde ich von 6-8maliger Nutzung pro Jahr ausgehen, was sich dann jeder leisten können sollte. Für alles andere lädt man zu Hause oder an öffentlichen AC Ladern für deutlich weniger Geld.

Re: Neue E-Tarife (ab 1. März) bei EnBW

menu
Leafer_goe
    Beiträge: 35
    Registriert: Do 31. Mai 2018, 23:24
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Di 5. Feb 2019, 17:54
Hallo zusammen,
kurz und knapp denke ich, dass dieser kWh basierte AC Tarif wieder gerne verwendet werden wird, um günstig in der Stadt den Typ 2 Ladeplatz als Parkplatz zu verwenden. Wenn nach zB geladenen wenigen kWh der Ladevorgang vom Fahrzeug gestoppt wird kostet es ja nicht mehr extra. Benachteiligt sind die dann die Laden wollen und nicht können weil der Ladeplatz belegt ist. Das ist/war der Nachteil der Pauschaltarife bzw fehlender Zeittarif......
Genau dieses Verhalten sehe ich hier in der Nähe bei einem größeren Arbeitgeber, bei denen sogar Schnellader aufgrund dieser Möglichkeit blockiert werden/wurden.

Re: Neue E-Tarife (ab 1. März) bei EnBW

menu
Benutzeravatar
    p.hase
    Beiträge: 8201
    Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
    Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 72 Mal
folder Di 5. Feb 2019, 18:04
Leafer_goe hat geschrieben:
Di 5. Feb 2019, 17:54
Hallo zusammen,
kurz und knapp denke ich, dass dieser kWh basierte AC Tarif wieder gerne verwendet werden wird, um günstig in der Stadt den Typ 2 Ladeplatz als Parkplatz zu verwenden. Wenn nach zB geladenen wenigen kWh der Ladevorgang vom Fahrzeug gestoppt wird kostet es ja nicht mehr extra. Benachteiligt sind die dann die Laden wollen und nicht können weil der Ladeplatz belegt ist. Das ist/war der Nachteil der Pauschaltarife bzw fehlender Zeittarif......
Genau dieses Verhalten sehe ich hier in der Nähe bei einem größeren Arbeitgeber, bei denen sogar Schnellader aufgrund dieser Möglichkeit blockiert werden/wurden.
es geht noch langsamer zu laden und zu parken, etwa mit einem notladekabel und schuko z.b. in verbindung mit einem deutschen 6-zylinder PHEV.
Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, LEAF2, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
Am Lager: 1x ZOE ZEN Kamera R90 2017 Tiefpreis, 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x i-MiEV 2011 22Tkm.

Re: Neue E-Tarife (ab 1. März) bei EnBW

menu
Kartsimpson
    Beiträge: 146
    Registriert: Fr 12. Okt 2018, 08:38
    Hat sich bedankt: 26 Mal
    Danke erhalten: 46 Mal
folder Di 5. Feb 2019, 18:24
Leafer_goe hat geschrieben:
Di 5. Feb 2019, 17:54
Hallo zusammen,
kurz und knapp denke ich, dass dieser kWh basierte AC Tarif wieder gerne verwendet werden wird, um günstig in der Stadt den Typ 2 Ladeplatz als Parkplatz zu verwenden ...
Dafür gibt es schon Lösungen. Bei uns in Wien z. B. haben die Ladepunkte LED-Ringe, die den Ladestatus anzeigen. Ist der Ladevorgang beendet, beginnt der Ladepunkt in einer bestimmten Farbe zu blinken. Dadurch weiß die Parkraumbewachung, dass der Ladevorgang abgeschlossen ist und darf dann nach Ablauf einer Toleranz von 15 Minuten ein Ticket ausstellen.
Damit steht dann eher keiner mehr unnötig weiter an der Säule.
BMW i3s 120Ah Jucarobeige 11/2018

Re: Neue E-Tarife (ab 1. März) bei EnBW

menu
E-Pinger
    Beiträge: 219
    Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
    Wohnort: Eppingen
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Di 5. Feb 2019, 19:52

Kartsimpson hat geschrieben:
Dafür gibt es schon Lösungen. Bei uns in Wien z. B. haben die Ladepunkte LED-Ringe, die den Ladestatus anzeigen. Ist der Ladevorgang beendet, beginnt der Ladepunkt in einer bestimmten Farbe zu blinken. Dadurch weiß die Parkraumbewachung, dass der Ladevorgang abgeschlossen ist und darf dann nach Ablauf einer Toleranz von 15 Minuten ein Ticket ausstellen.
Damit steht dann eher keiner mehr unnötig weiter an der Säule.
Wie bereits weiter oben diskutiert, lässt sich das Strafticket vermeiden, indem man die Ladezeit künstlich verlängert.

Gesendet von meinem SHIFT6m mit Tapatalk

Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV

Re: Neue E-Tarife (ab 1. März) bei EnBW

menu
Benutzeravatar
    TY12
    Beiträge: 554
    Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57
    Hat sich bedankt: 34 Mal
    Danke erhalten: 133 Mal
folder Sa 16. Feb 2019, 18:48
Moin zusammen,

folgende Mail habe ich an EnBW geschickt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

als schon etwas älterer Mensch muss ich Sie mit meiner durchaus noch vorhandenen Gedächtnisleistung belästigen:

Atomkonzern EnBW ist abgewirtschaftet
so die FR am 12.7.2012

Insofern habe ich Probleme, Ihren neuen Tarif mit AC 39 ct und DC 49 ct als fair zu verstehen.
Sie werden da eher Ihrem atomaren Erbe gerecht und würgen e-Mobilität ab. Obwohl Sie genug wieder gut zu machen hätten!
Insbesondere die 49 ct DC sind maximal daneben.
Ob dieser Preis für Sie wirtschaftlich ist oder nicht, das ist mir allerdings herzlich egal.
Denn als Großkonzern würde EnBW über genug Lobbyisten-Power verfügen, um den Endkundenpreis durch Reduktion sinnfreier Abgaben in vernünftige Regionen zu bringen und durch Synergien mit anderen
Ladestromanbietern endlich ein vernünftiges und zukunftsfähiges Ladestationenkonzept zu erarbeiten.
Als überzeugter e-Mobilist seit vielen Jahren stimmt mich das schon traurig, dass Sie rein gar nichts aus Ihrer Geschichte gelernt haben und
auch keine Veränderung anstreben.
Dieser Tarif führt dazu, dass ich EnBW maximal als Notnagel beim Laden betrachte.
Umgerechnet (Energiemenge) in Spritkosten bedeutet Ihr Tarif einen Preis von ca. 5 € für einen Liter Super. Der kostet derzeit aber ca. 1,35 €.
Da fühle ich mich als BEV-Fahrer doch schlicht "verarscht"!

EnBW

Mit freundlichem Gruß


Der bisherige Threadverlauf ist mir zu unpolitisch. Sind 50 ct zu viel? Nein, Ja, Nein ...
Es gibt zu viele Nieten in Nadelstreifen, die entscheidende Positionen besetzen und letztendlich e-Mobilität blockieren.
Weil sie die Zeichen der Zeit nicht erkannt haben, weil sie sich nicht für e-Mobilität interessieren, weil sie die Verbrenner bevorzugen,
weil sie e-Mobilität nicht kennen, weil sie den Einflüsterungen der Lobbyisten erliegen usw, usw, usw
Es gibt in D genug große Player, die, wenn sie daran Interesse hätten, schnell Standards bei der Ladeinfrastruktur, Abrechnungssystemen etc. setzen könnten.
Wenn sie den wollten.
Die Nettomarge bei Sprit liegt bei ca. 1ct/l, der so gegen 1,4 € im Schnitt kostet - unter Berücksichtigung aller Bereitstellungskosten!
Und unter diesen Rahmenbedingungen sind die heutigen Tankstellen profitabel! Das geht auch problemlos im Elektrobereich!

  • Ich fordere Preise für Ladestrom, die auf dem Niveau von Benzin liegen, also derzeit so bei 15 ct / kWh.
  • Ich fordere überdachte, vernünftig beleuchtete Schnell-Ladestationen in ausreichender Zahl entlang der Autobahnen. Mit Kiosk, Kaffee, Snacks etc.
  • Ich fordere eine ausreichende Versorgung mit AC-Lademöglichkeiten in den Städten und der städtischen Peripherie.
  • Ich fordere eine verbrauchsabhängige Abrechnung mit Spontanzahlung oder frei wählbarem Stromanbieter.
Leute, so wird ein Schuh draus!

Gruß Rudi
Roller e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/18, e-UP2 für 1. Q 2020 avisiert

Re: Neue E-Tarife (ab 1. März) bei EnBW

menu
Benutzeravatar
folder Sa 16. Feb 2019, 20:18
1 ct/l sind also 10 ct/kWh energetisch gesehen. Da sind die 50 ct/kWh ja ein Schnäppchen.

Euch hat Tesla allen den Kopf verdreht (und selbst die können sich das nicht mehr leisten). Aber mit verschenken funktioniert das in einer gewinnorientierten Wirtschaft nicht.
Was nützt dir eine DC-Ladestation mit 25 ct/kWh, wenn keiner mehr Geld für die Wartung übrig hat?
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Neue E-Tarife (ab 1. März) bei EnBW

menu
Benutzeravatar
    Tigger
    Beiträge: 1502
    Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
    Wohnort: Leibertingen, LK SIG
    Hat sich bedankt: 124 Mal
    Danke erhalten: 60 Mal
folder Sa 16. Feb 2019, 20:33
TY12 hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 18:48
Ob dieser Preis für Sie wirtschaftlich ist oder nicht, das ist mir allerdings herzlich egal.
(Spätestens) an dieser Stelle hätte ich als EnBW-Mitarbeiter aufgehört Dein Pamphlet zu lesen, hätte gähnend mit der Schulter gezuckt und für mich selber lapidar festgestellt "Ob dem unsere Ladesäulen passen oder nicht ist mir allerdings herzlich egal."
Dann wäre eine kurze Mail mit dem Dank ob des Feedbacks und der Versicherung, dass alles im Interesse des Kunden unternommen wird blabla. etc. an Dich rausgegangen.

Ansonsten: 49 ct/kWh bei einem Durchschnittsverbrauch von 15 kWh/100 km macht 7,50 €... Sehe ich daher als annehmbar.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag