Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Helix
  • Beiträge: 117
  • Registriert: Sa 16. Mai 2015, 18:31
read
Ich habe eine aktuelle Rechnung vom Maingau, in der mir eine Ladung bei FastNed sehr komisch vorkommt.
26,41 kWh in 24 Minuten. Das ist doch selbst mit großzügigen Ladeverlusten gar nicht möglich mit meinem i3 Rex mit 18 kWh nutzbarer Kapazität? Oder doch?
Dateianhänge
Fatsned.PNG
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • harwin
  • Beiträge: 448
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
Twizyflu hat geschrieben: An manchen wird evtl schon eichrechtskonform abgerechnet?
(ich weiß, dass die sich mit den DC Zählern noch schwer tun).

Ich hatte das auch schon. Manche mit 20% weniger und manche nicht.
Und ich lade viel DC.
Bei mir sind alle Ladevorgänge mit 25c pro kWh DC bemessen.
heute kam die Rechnung. DC Ladevorgänge von September und Oktober bei unterschiedlichen Anbietern (Fastend, Ionity, etc.). Mittlerweile wird die geladene Menge 1:1 in Rechnung gestellt. Aber ich kann damit leben. Den überwiegenden Teil lade ich an AC in der Firma. Nur für weitere Strecken bzw. im Urlaub greife ich auf DC zurück. Da kann ich als Nichtkunde mit den 35 Cent leben.
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Helix hat geschrieben: Ich habe eine aktuelle Rechnung vom Maingau, in der mir eine Ladung bei FastNed sehr komisch vorkommt.
26,41 kWh in 24 Minuten. Das ist doch selbst mit großzügigen Ladeverlusten gar nicht möglich mit meinem i3 Rex mit 18 kWh nutzbarer Kapazität? Oder doch?
Hast Du vielleicht die Standklimatisierung eingeschaltet, weil es draußen kalt war?
Das wäre das einzige, was mir dazu einfällt. Ladeverluste sollten wohl nicht mehr als 10% sein, habe aber keine Daten dazu.
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
10/2019 BMW i3 BEV upgrade von 60Ah auf 120Ah (42,2 kWh)

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Futzelfupp
read
Ich habe eine Ladung drauf, wo ich zum Zeitpunkt der Ladung definitiv nicht vor Ort war und auch nirgends anders geladen habe. Und die Ladungen aus der "Schweiz" obwohl ich in NRW geladen habe, sind jetzt auch ohne Abzug auf der Rechnung.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Roland81
  • Beiträge: 1015
  • Registriert: So 11. Sep 2016, 09:55
  • Wohnort: Freiburg i.B.
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Habe heute auch meine Rechnung bekommen:
Für das Laden an der Allego in Achern wurden mir auch 0,4€/kWh in Rechnung gestellt.
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Futzelfupp
read
Skandal/ 😉

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 2195
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 391 Mal
read
Ich hatte für meine Verhältnisse viele Ladungen mit Maingau diesen Monat (fast 25€), die wurden alle korrekt abgerechnet. Nur die Ladungen bei Fastned fehlen mal wieder...
Hyundai IONIQ Elektro Premium weiß seit Juni 2018
Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry seit Juni 2020

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Ich habe heute die aktuelle Abrechnung über Maingau bekommen. Relativ viele Ladevorgänge für 79,-Euro. Alle korrekt mit 25ct ausgewiesen. Allerdings bin ich Maingau Kunde, da kostet es eh immer und überall 25ct.

Das klingt doch nach einem Datenbankfehler? Als wären einige Säulen dem falschen Land zugeordnet?

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
harwin hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben: An manchen wird evtl schon eichrechtskonform abgerechnet?
(ich weiß, dass die sich mit den DC Zählern noch schwer tun).

Ich hatte das auch schon. Manche mit 20% weniger und manche nicht.
Und ich lade viel DC.
Bei mir sind alle Ladevorgänge mit 25c pro kWh DC bemessen.
heute kam die Rechnung. DC Ladevorgänge von September und Oktober bei unterschiedlichen Anbietern (Fastend, Ionity, etc.). Mittlerweile wird die geladene Menge 1:1 in Rechnung gestellt. Aber ich kann damit leben. Den überwiegenden Teil lade ich an AC in der Firma. Nur für weitere Strecken bzw. im Urlaub greife ich auf DC zurück. Da kann ich als Nichtkunde mit den 35 Cent leben.
Das geht.
Aber die ganz goldenen Zeiten sind nun schön langsam einfach vorbei.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Twizyflu hat geschrieben: Aber die ganz goldenen Zeiten sind nun schön langsam einfach vorbei.
Schaut so aus, aber die Frage die sich mir stellt: Wohin gehen die Preise jetzt???
Momentan finde ich das Preisniveau diesbezüglich in Ordnung, wenn es mehr wird lade ich nur noch daheim und nutze den den Zweitwagen für alle Fahrten bei denen ich mehrmals unterwegs laden müsste.
Der Stromer wird dann als "nur in der Umgebung" fahren degradiert, was natürlich 95% ausmacht. ;)
Aber damit wird die E-Mobilität nicht massentauglich, nicht jeder kann daheim laden.
Aber ich schweife ab...

Meiner Meinung nach wird sich das einpendeln und neue Anbieter werden auftauchen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag