Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

ubit
  • Beiträge: 2560
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 835 Mal
read
Nö, das glaube ich nicht. Das lässt sich doch über eine Kombination aus KFZ-Steuer und Maut viel einfacher regeln. Sind ja pro Fahrzeug im Durchschnitt nur 300-400€ Energiesteuern im Jahr. 50-60€ davon werden durch die Energiesteuer beim Strom gedeckt. Das könnte man problemlos noch verdoppeln. Sagen wir Mal auf 4%. Da das auch auf den Haushaltsstrom berechnet wird kommen wir auf über 200€ pro Fahrzeug aus dieser Steuer. Bleiben 100-200€ pro Jahr die man aus KFZ-Steuer und Maut einnehmen muss. Das sollte machbar sein. Der Strompreis würde dabei nur um 2 Cent steigen. Gleichzeitig sinken die Gestehungskosten für den Strom beständig. Das könnte sich sogar ausgleichen.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

sonnenschein
  • Beiträge: 864
  • Registriert: So 7. Jul 2013, 10:50
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Kann hier bitte endlich mal ein Moderator eingreifen! Das ist ja unerträglich hier und hat mit dem Thema schon lange nichts mehr zu tun!
Intens R90 Z.E.40 seit 12/17, Q210 03/2014-12/2017

Re: Ladekarte der Maingau Energie

ubit
  • Beiträge: 2560
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 835 Mal
read
AndreR hat geschrieben: Der mag für manche Fahrer gelten. Ich stelle dem aber mal die Realität gegenüber: Die Eigentumsquote in Deutschland liegt bei 45,5 %. Somit fallen für einen Großteil der Deutschen schon einmal grundsätzlich PV und Heimladen als Option weg. Von diesen 45,5 % lässt sich aber längst nicht genau differenzieren, wie viele davon tatsächlich in einem Haus leben, wo man selbst schalten und walten kann, wie man will.
Das ist die übliche, sehr naive Rechnung... Die Wirklichkeit sieht anders aus. Zumindest für 2009 liegen Zahlen vor nach denen 63% aller privaten Haushalte einen festen Stellplatz haben. Und an ALLE diese Stellplätze KANN man Strom legen. Mal mit mehr Aufwand, Mal mit weniger Aufwand. Mal stehen (fehlende) gesetzliche Regelungen dagegen, Mal ist es ganz einfach. Da viele Haushalte mehr als ein Fahrzeug haben kann man daher Heimladen für wohl über 70% der Fahrzeuge zumindest aus technischer Sicht realisieren.
Von den restlichen 30 % wird man für einen erheblichen Teil Lademöglichkeiten am Arbeitsplatz schaffen können und damit den Großteil des jährlichen Ladebedarfs decken können.
Damit ließen sich schon Mal >80% der Fahrzeuge elektrifizierten, wenn auch nicht "problemlos". Bis wir 80% e-Autos haben und das Problem für die restlichen 20% wichtig wird vergehen aber noch mindestens 20 Jahre. Genug Zeit um Lösungen zu finden...

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 650
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 104 Mal
read
AndreR hat geschrieben:
Teddybär1964 hat geschrieben: 1. Ich lade so weit wie es geht zu Hause - weil für nicht mal "nen Euro" Ersparnis stelle ich mich nicht 30 Minuten an einen DC-Lader ( war bei mir aber schon seit der Erhöhung auf 15 Cent meist der Fall).
Wie oben geschrieben: Glücklich ist, für wen das eine Option ist. Das ist es aber selbst theoretisch nur für jeden fünften.
Ein wenig sehr theoretisch - aber sei's drum. Da muss sich sicherlich noch etwas tun, dass auch Mieter und "Anteilseigner" (Besitzer von Eigentumswohnungen) zu einer Möglichkeit kommen zu Hause zu laden. Nur kann der Versorger oder Anbieter nix für die derzeitige Miesere und wird wohl auch deswegen keine "Sozialkomponente" für Mieter einführen. Ich hab da auch keinen Vorschlag, weil kann ja jetzt nicht jeder der ein E-Auto kaufen möchte gleich noch das passende Haus dazu kaufen (obwohl, das wäre doch mal ein nettes Bundle 😎).
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 650
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 104 Mal
read
sonnenschein hat geschrieben: Kann hier bitte endlich mal ein Moderator eingreifen! Das ist ja unerträglich hier und hat mit dem Thema schon lange nichts mehr zu tun!
"
Der Ruf nach der "Ordnungsmacht". Und gleich wieder ein Dank vom üblichen "Verdächtigen". Ob die Diskussion etwas mit dem Thema zu tun hat, kann man auch anders sehen. Und wenn' so "unerträglich" für Dich ist, dann ließ es doch einfach nicht!
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9157
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 148 Mal
  • Danke erhalten: 169 Mal
read
Der1210er hat geschrieben:
DABTF hat geschrieben:
[...]

Ich rätsele schon sehr lange, wie eigentlich in einer fernen fernen Zukunft eine Differenzierung des Strompreises nach "Art der Verwendung" geschehen soll.

Analog der Diesel / leichtes Heizöl Differenzierung.

Nur: Strom lässt sich schwerlich färben - er ist und bleibt einfach gelb.
[...]
Tjoa. Ganz einfach: Jedes Auto wird fortan mit SIM für Mobilfunk ausgestattet sein müssen um einen automatischen Notruf bei Unfall absetzen zu können. Von daher ist es ein leichtes auch eine Onlineanbindung (notfalls 2G) zwingend vorzuschreiben. Vielleicht ist das sogar schon der Fall?
Der Wagen muss dann im mit Bundesadler verplompten Bordcomputer festhalten, wie viele kWh übers Jahr geladen wurden. Unabhängig davon, ob daheim, ob umsonst beim Supermarkt oder für 89ct/kWh. Einmal im Jahr wird der autointerne Stromzählerstand aus der Ferne abgefragt und auf deine KfZ-Steuer kommt dann noch eine verbrauchsabhängige "Fahrstromsteuer" oben drauf.
Das ist IMHO der einzige Weg, wie der Staat die wegbrechenden Mineralölsteuern wunderbar ausgleichen kann, da die Fahrstromsteuer nach Gutdünken der Regierung jährlich angepasst (um nicht "erhöht" sagen zu müssen...) werden kann.
Offiziell wird es dann heißen, dass die Autofahrer nicht gemolken werden um die Staatskassen zu füllen, sondern weil man Anreize zum sparsameren Fahren geben möchte. Und wenn die Fahrer das tatsächlich machen (kleinere Autos kaufen, weniger fahren, sparsamer fahren), reduziert das natürlich die Steuereinnahmen. Und dann wird die Fahrstromsteuer einfach weiter erhöht, weil die Autofahrer sollen doch bitte noch sparsamer fahren. Aber das wird nicht gemacht werden um Steuereinnahmen zu generieren.


Die jetzigen Autos haben diese Technik natürlich noch nicht.
Das sind aber auch noch nicht so viele und so könnte die Regierung einfach die Zeit für sich arbeiten lassen, denn auch E-Autos gehen irgendwann den Weg aller Sterblichen.

Ich möchte wetten, dass es genauso kommen wird. Und wenn es soweit ist, krame ich diesen meinen Beitrag wieder raus. ;-)

Der1210er
jeder der sich eine wallbox fördern lässt wird künftig fahrstromsteuer zahlen müssen!
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Re: Ladekarte der Maingau Energie

TWIKER
  • Beiträge: 82
  • Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:44
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Mein Senf dazu als langjähriger eMobilfahrer:

Erstens finde ich sehr gut, dass Maingau als Vertreter der regionalen Energieversorger die Initiative übernommen hat.

Zweitens ist ein fester Preis von 35 Ct/kwh unterwegs aktuell für mich vollkommen in Ordnung.

Aber Drittens und hauptsächlich fehlt mir bei der Diskussion hier um Preis und Kosten die Einsicht der Fahrer um die Bedeutung des Fahrverhaltens, insbesondere der Geschwindigkeit.. Einige sprechen von 10 kwh/100km, andere von 18 kwh über 25 kwh bis zu 30 kwh/100km. Die mit 10 kwh fahren im Mittel rund 60[km/h. Die mit 18-25 kwh zwischen 100 und 120 km/h. 30 kwh dann im Mittel bei rund 130 km/h. Beim vergleichbaren Verbrenner entsprechen10-30 kw/h einer viel kleineren Spanne von 5-8l/100km. Unberücksichtigt dabei hohe Nebenverbraucher wie Heizung und Klima. /list]

Eine Mobilitätswende ohne Berücksichtigung der Geschwindigkeit auf den hoch effizienten Elektromotor können wir uns daher sparen. Wer meint es weiter pausenlos eilig haben zu müssen, hat aus meiner Sicht nichts kapiert und sollte besser weiter im Verbrenner herumhetzen - solange unsere Erde uns das halt noch machen lässt.

Und zu den linearen Phantasien was uns die Zukunft bringt, sollten wir lieber etwas demütiger werden und hoffen, dass wir unser hohes Niveau hoffentlich noch eone Weile einigermaßen halten können. Wesentlich besser wird es ganz sicher nicht mehr werden.

Uns fliegen zunehmend die zu kompliziert gewordenen Systeme um die Ohren. Immer weniger meist zunehmend Ältere versuchen unzählige systemrelevante Altsysteme noch am Laufen zu halten und zunehmend weltfremde Jüngere phantasieren darüber, was aus deren Sicht ganz schnell in kurzer Zeit möglich sein soll.

Ich hoffe nicht, aber ich befürchte, dass wir in einigen Jahren von unserer eigenen Erwartungshaltung überrollt werden. Und hoffentlich wörtlich, wenigstens noch ausreichend viel deutlich kleinere Brötchen backen werden.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
@TWIKER: +1

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Teddybär1964 hat geschrieben:
sonnenschein hat geschrieben: Kann hier bitte endlich mal ein Moderator eingreifen! Das ist ja unerträglich hier und hat mit dem Thema schon lange nichts mehr zu tun!
"
Der Ruf nach der "Ordnungsmacht". Und gleich wieder ein Dank vom üblichen "Verdächtigen". Ob die Diskussion etwas mit dem Thema zu tun hat, kann man auch anders sehen. Und wenn' so "unerträglich" für Dich ist, dann ließ es doch einfach nicht!
Hmm, die "Ordnungsmacht" ist jetzt da.
@Sonnenschein, hättest es uns halt melden sollen, dafür haben wir hier eine Meldefunktion, wir lesen nicht Alles mit, das können wir auch einfach nicht hier leisten.
@Teddybär1964, und die anderen OT-Kollegen, ab jetzt bitte :back to topic: :danke:

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Nichtraucher
  • Beiträge: 2188
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 375 Mal
  • Danke erhalten: 367 Mal
read
Basti_ hat geschrieben: @TWIKER: +1
Nutz dafür doch die "Danke" Funktion = das Icon mit dem Daumen hoch rechts oben beim Beitrag.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag