Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Helfried
read
Leafer_goe hat geschrieben:Wäre das ein Ansatz? Bei den Typ 2 Ladern weiß ich nicht ob die das alles erkennen und rückmelden können.
Wenn du den Thread liest, weißt du es. ;)
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Ich finde prinzipiell verbrauchsabhängige Tarife gut. Und wenn sie dann noch fair sind, erst recht.

Zeittarife sind nicht Fair. Am AC zahlt man zu viel und am DC zu wenig.

Aber ich will den Anbietern keinen Vorwurf machen. Schließlich ist es die Politik, die in erster Line für das Wirrwarr verantwortlich ist. Die Betreiber versuchen nur irgendwie halbwegs gesetzeskonform eine Abrechnung hinzubekommen.

Da werden vom Eichamt Bußgelder angedroht, gewisse Abrechnungsformen untersagt und so weiter. Ich warte nur mal auf den Tag wo sich ein Gericht damit beschäftigen muss. Eichrecht hin oder her.

Daher finde ich es gut, dass Maingau trotzdem, wie einige andere, eine kWh Abrechnung macht.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • Tigger
  • Beiträge: 1502
  • Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
  • Wohnort: Leibertingen, LK SIG
  • Hat sich bedankt: 104 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Leafer_goe hat geschrieben:... auch wenn die Zeitdauer mit 2Std an AC zu diskutieren wären. Tesla verlangt auch Blockiergebühr am Supercharger allerdings erst nach 15Min nach erkannten Ladeende. Wäre das ein Ansatz? Bei den Typ 2 Ladern weiß ich nicht ob die das alles erkennen und rückmelden können.
Laut Rückmeldung von Maingau wäre dies auch deren liebstes Modell. Klappt zur Zeit allerdings nicht, da sie von den wenigstens Säulenbetreibern wirklich Livedaten, bzw. Daten über Ladedauer und Parkdauer, bekommen.

Es trudelt halt lediglich ein Datensatz in der Form

Ansteckzeit - Absteckzeit - bezogene Energiemenge

ein...
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild

Re: Ladekarte der Maingau Energie

UliZE40
  • Beiträge: 3522
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 271 Mal
  • Danke erhalten: 674 Mal
read
Und bei allen Daten kann man sich noch nicht mal sicher sein.
Darüber hinaus kann man davon ausgehen, dass weder die Zeit- noch die Energiemessung den eichrechtlichen Grundanforderungen entspricht.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

BMWi
read
Leafer_goe hat geschrieben:Hallo zusammen,
jetzt habe ich 20 Seiten mal zum Thema Neue Tarife gelesen incl des Chat mit Maingau den ich in dieser Form für absolut bemerkenswert halte. Preisdiskussionen und Begründungen mit Anbietern habe ich noch nie verfolgen können……
Bach to topic……2/5ct Pro Min sind unglaublich günstig gewesen. Für mich selbst war klar, dass bei Privatverbraucher Strom Preisen von ca 30ct/kWh das Angebot nicht Jahre lang so bleiben kann. Von Fangpreisen zu sprechen finde ich unfair. Jeder kann selbst entscheiden welches Angebot genommen wird oder nicht. Die Maingau Karte kostet keine Grundgebühr und mit anderen Lade-Karten kann man seinen Bedarf ggf abrunden. Also wem es zu teuer sein sollte kann es doch anders machen………

Thema Zeitbegrenzung:
Begrüße ich sofort auch wenn die Zeitdauer mit 2Std an AC zu diskutieren wären. Tesla verlangt auch Blockiergebühr am Supercharger allerdings erst nach 15Min nach erkannten Ladeende. Wäre das ein Ansatz? Bei den Typ 2 Ladern weiß ich nicht ob die das alles erkennen und rückmelden können.
Die letzten zwei Wochen habe ich bei uns "Dauerlade- Parker" an drei Schnellladern (neben einer großen Firma) per Zettel angemahnt das doch bitte zu unterlassen. Pauschale Ladetarife wie aktuell von der ENBW angeboten, 2€ DC Schnellladen Pauschal, begünstigen solches Verhalten. Den AC Ausgang eines Triple Schnelllader für 6kWH geladenen Strom 7 Std zu blockieren fand ich unmöglich…..
Die Preise pro kWH sind meiner Meinung nach ok. Der Maßstab wäre das Laden zu Hause, da geht nichts unter 30 ct/kWh und die Einrichtung der Infastruktur mit entsprechenden Leitungen und Ladegeräten sind auch zu berücksichtigen. Wer das nicht kann, auch auf der Arbeit keine Lademöglichkeiten hat und in vernünftiger Nähe keinen Schnelllader hat der ist allerdings dann schwieriger dran.
Ein E-Auto haben zu wollen bedingt auch noch 2018 immer noch die Berücksichtigung des Fahrprofils und der Lademöglichkeiten vor Ort.
Auch die Telekom wird nicht bei den 2ct oder 4ct bleiben und die ENBW wird die aktuellen AC und DC Pauschalen garantiert auch wieder auf kWh oder Min Tarife umstellen.
Und was bringt die Zukunft wenn mal so viele E-Autos Unterwegs sind und die fehlende Mineralölsteuer auf Autostrom dann umgelegt wird……….? So billig wie aktuell werden wir wohl nie wieder elektrisch in der Zukunft fahren können. 0,40€ für 100km……noch bis 1.2.2019. Danach 2€ für ca 100km ist immer noch gut, auch wenn diese einfache Betrachtung für Kosten pro 100 KM immer noch völlig falsch ist. Abschreibung, Verschleiß, Wartung, Steuer, Versicherung. Das sind die realen Kosten. Gruss an alle.....
^
Jetzt wird es wieder durchgekaut. Die 30ct/kwh zu Hause wird ohne zu hirnen gleich mal von den Pfalzwerken unterschritten. Die verlangen 25ct/kwh und mit E-Autotarif im NT knapp 18ct/kwh. Also pauschal von 30ct/min zu sprechen ist nicht richtig.
Wieder wird Tesla herangezogen und das find ich eine völlig andere Baustelle. Wenn du einen 135kw Lader blockierst, der dann auch nur exklusiv für Teslas da stehen - meistens mehr als 4 Stück - und dann eine Strafgebühr denen aufbrummst, dann halte ich das auch für OK.
Ausserdem wird es in nicht all zu ferner Zukunft von noch mehr Anbietern einen speziellen Tarif für E-Autos zu Hause angeboten (mit Zähler). Also abwarten. Ob fair oder nicht fair - ich werde lieber für 18ct/kwh zu Hause Laden als für 15ct/kwh an einer öffentlichen Schnarchsäule.
Das wird dem Anbieter auch lieber sein.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Tigger hat geschrieben:Laut Rückmeldung von Maingau wäre dies auch deren liebstes Modell. Klappt zur Zeit allerdings nicht, da sie von den wenigstens Säulenbetreibern wirklich Livedaten, bzw. Daten über Ladedauer und Parkdauer, bekommen.
Das ist technisch auch nicht so ohne weiteres möglich am AC. Auch wenn das Fahrzeug keinen Strom mehr aufnimmt, ist technisch der Ladevorgang noch aktiv. Könnte ja die Vorklimatisierung anspringen oder so. Auch sonst fließt noch ein geringer Strom für die Elektronik, das 12V Ladegerät u.s.w.

Anders sieht es bei DC aus. Hier wird wirklich der Ladevorgang aktiv beendet. Aber dann weiß der Anbieter nicht ob das Fahrzeug tatsächlich noch da steht oder nicht.

Um tatsächliche Standzeit zu ermitteln, wäre ein zusätzlicher Parkplatzsensor nötig, wie er in manchen Parkhäusern vorhanden ist.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

0cool1
  • Beiträge: 1475
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 201 Mal
read
BMWi hat geschrieben:
0cool1 hat geschrieben:Und sich jetzt wegen 15 ct/kWh aufzuregen und seine Signatur wegen Maingau anzupassen ist doch echt...SAG MAL BIN ICH HIER IM KINDERGARTEN?
Vergesst doch bitte nicht, dass der Tarif FÜR STROMKUNDEN der Maingaus gilt. Wenn der Tarif für alle gelten würde wäre das u.U. eine andere Frage, tuts aber nicht.
Da kommt einfach wieder ein Heiopei, der irgendwas ins Forum stellt, frei behauptet und andere kauen das wieder und wieder durch.
Man sollte grundsätzlich über die 25ct/min sprechen. Ja natürlich steht es jedem frei den Tarif zu wechseln um von den 15ct/min auch etwas zu haben, aber auf die Mehrheit wird das nicht zutreffen.

Sorry tigger da ist etwas schief mit dem quote. Is korrigiert
Wenn jemand in seine Signatur schreibt dass es noch über 300 Tage sind bis er endlich keinen Strom mehr von Maingau bekommt ist er sicher Kunde dort ;)
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)

Re: Ladekarte der Maingau Energie

0cool1
  • Beiträge: 1475
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 201 Mal
read
Odanez hat geschrieben:und noch ein Video zum Thema https://www.youtube.com/watch?v=Xy0H0ihCEDI

Habt ihr das auch mitgekriegt? Maximal 300kWh/Monat, sonst fristlose Kündigung? Betrifft mich zwar nicht, aber for manche hier ist das sicherlich ein no-go

Nachtrag: Noch einer der darüber ein Video gemacht hat https://www.youtube.com/watch?v=bGDe03QkQR8
Ist wohl in aller Munde
Auch das wurde hier gestern seitens Maingau richtig gestellt. Das ist keine feste Grenze und es gibt auch nicht sofort die Kündigung. Das ist mehr flexibel und gar kein Thema wenn du mal einen Monat mehr als 300 kWh lädst
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
wolpertinger42 hat geschrieben:Der Ioniq lässt das CCS-Kabel nach beendetem Ladevorgang los, der Ampera-e z.B. nicht, wie ich letzte Woche feststellen musste.
Der Ampera-e läßt das CCS Kabel nach Vollladung los, das Typ2 nicht. Kenne ich aus hunderten von Ladungen. Das ist auch nicht konfigurierbar. Sollte es unterschiedliches Verhalten geben liegt es an der Ladesäule (oder an unterschiedlichen Softwareversionen im Fahrzeug)
:back to topic:
Zuletzt geändert von TomTomZoe am Fr 21. Dez 2018, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild 128 tkm
Corsa-e seit 11/2020
Bild 3800 km
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 Klima- (0803-0810), Batterieupdate (0852/0853)
20.2 kWh/100km 54 tkm

Re: Ladekarte der Maingau Energie

BMWi
read
0cool1 hat geschrieben:
BMWi hat geschrieben:
0cool1 hat geschrieben:Und sich jetzt wegen 15 ct/kWh aufzuregen und seine Signatur wegen Maingau anzupassen ist doch echt...SAG MAL BIN ICH HIER IM KINDERGARTEN?
Vergesst doch bitte nicht, dass der Tarif FÜR STROMKUNDEN der Maingaus gilt. Wenn der Tarif für alle gelten würde wäre das u.U. eine andere Frage, tuts aber nicht.
Da kommt einfach wieder ein Heiopei, der irgendwas ins Forum stellt, frei behauptet und andere kauen das wieder und wieder durch.
Man sollte grundsätzlich über die 25ct/min sprechen. Ja natürlich steht es jedem frei den Tarif zu wechseln um von den 15ct/min auch etwas zu haben, aber auf die Mehrheit wird das nicht zutreffen.

Sorry tigger da ist etwas schief mit dem quote. Is korrigiert
Wenn jemand in seine Signatur schreibt dass es noch über 300 Tage sind bis er endlich keinen Strom mehr von Maingau bekommt ist er sicher Kunde dort ;)
Hä? was? Ich hab gar nichts in meiner Signatur? Ausserdem geht es nicht um mich, sondern, wenn dann um die 25ct/kwh, weil ich finde, dass die zur Diskussion stehen sollten und nicht die 15ct/kwh.
Zuletzt geändert von BMWi am Fr 21. Dez 2018, 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag