eeMobility - wer kennt die und deren "Paket"?

Re: eeMobility - wer kennt die und deren "Paket"?

menu
Benutzeravatar
    mweisEl
    Beiträge: 2398
    Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00
    Danke erhalten: 8 Mal

folder Fr 11. Aug 2017, 21:41

Kann man von eeMobility privat Ladekarten erhalten bzw. gibt es Roaming?
Seit 27 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3).
Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Noch 259 Tage bis ich frei vom Maingau-Stromtarif sein kann!
Anzeige

Re: eeMobility - wer kennt die und deren "Paket"?

menu
Benutzeravatar
    Martin206
    Beiträge: 251
    Registriert: Mi 25. Jan 2017, 21:32
    Wohnort: Fränkisches Seenland

folder So 13. Aug 2017, 03:33

mweisEl hat geschrieben:Kann man von eeMobility privat Ladekarten erhalten bzw. gibt es Roaming?
Also ich denke schon daß es private Karten gibt, vermute aber daß es Verträge mit mtl. Gebühr mit sich zieht (die bei uns der Betrieb übernimmt, auch die geladenen kWh).
Roaming bieten die auch an ...hab ich aber nicht beantragt (wäre privat zu zahlen), da ich mit meinen 2 RFID-Karten bisher gut durch kam u. die kosten keine Grundgebühr.
-Maddin-
seit 23.6.17: rote Zo(e)ra Z.E.40 Intens, SH, DAB+, Gar. 72M/100Tkm, RH-ZO41E ;-)
2x CEE 32A, NRGkick-Mobillader, laden nach Rücksprache (max. 1x22kW + 1x11kW zeitgleich).
KfW40-Haus m. Erdwärme/Ökostrom; PV in Überlegung.

Re: eeMobility - wer kennt die und deren "Paket"?

menu
Benutzeravatar
    mweisEl
    Beiträge: 2398
    Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00
    Danke erhalten: 8 Mal

folder So 13. Aug 2017, 08:19

Aber näheres weiß man nicht? Und warum müsste man Roaming beantragen - entweder es geht (zu akzeptablen Konditionen) oder nicht. Die eeMobility-Webseite scheint nicht wirklich für Endkunden gedacht zu sein.

Ich würde gerne weiterhin an Wochenenden, ohne Betriebsangehöriger zu sein, an den (halb-)öffentlich zugänglichen Ladesäulen (bisher ja problemlos da RWE) an Siemens-Standorten laden, wie hier - aufgrund des mangelhaften Angebots anderer öffentlicher Ladesäulen in der Stadt Erlangen.
Seit 27 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3).
Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Noch 259 Tage bis ich frei vom Maingau-Stromtarif sein kann!

Re: eeMobility - wer kennt die und deren "Paket"?

menu
Benutzeravatar
    Martin206
    Beiträge: 251
    Registriert: Mi 25. Jan 2017, 21:32
    Wohnort: Fränkisches Seenland

folder So 13. Aug 2017, 14:17

mweisEl hat geschrieben:Aber näheres weiß man nicht? Und warum müsste man Roaming beantragen - entweder es geht (zu akzeptablen Konditionen) oder nicht. Die eeMobility-Webseite scheint nicht wirklich für Endkunden gedacht zu sein.

Ich würde gerne weiterhin an Wochenenden, ohne Betriebsangehöriger zu sein, an den (halb-)öffentlich zugänglichen Ladesäulen (bisher ja problemlos da RWE) an Siemens-Standorten laden, wie hier - aufgrund des mangelhaften Angebots anderer öffentlicher Ladesäulen in der Stadt Erlangen.
Ist halt für "Angehörige" anders, da die Roamingkosten nicht vom Arbeitgeber übernommen werden.
Bei "uns" ist der Anmeldeweg auch ein anderer ...gibt eigenes Forumular.
-Maddin-
seit 23.6.17: rote Zo(e)ra Z.E.40 Intens, SH, DAB+, Gar. 72M/100Tkm, RH-ZO41E ;-)
2x CEE 32A, NRGkick-Mobillader, laden nach Rücksprache (max. 1x22kW + 1x11kW zeitgleich).
KfW40-Haus m. Erdwärme/Ökostrom; PV in Überlegung.

Re: eeMobility - wer kennt die und deren "Paket"?

menu
motoqtreiber
    Beiträge: 524
    Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
    Wohnort: Erlangen

folder So 12. Nov 2017, 00:34

Ich hab jetzt so eine eemobility Ladekarte bekommen. Es gibt auch eine App. Mit beidem oder manchmal nur mit einem von beiden kann man auch an fremden Ladesäulen laden, beispielsweise Riva del Garda. Betreiber dort war route222.
Ciao,
motoqtreiber

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch)

Re: eeMobility - wer kennt die und deren "Paket"?

menu
Benutzeravatar
    mweisEl
    Beiträge: 2398
    Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00
    Danke erhalten: 8 Mal

folder So 12. Nov 2017, 09:26

Es gibt also keine Ladekarten für jedermann, die Säulen kann man nur als Mitarbeiter des jeweiligen Flottenbetreibers freischalten, und es gibt kein Roaming zu den von eeMobility betriebenen Säulen.
https://www.ee-mobility.com/app/downloa ... 1505148999
Seit 27 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3).
Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Noch 259 Tage bis ich frei vom Maingau-Stromtarif sein kann!

Re: eeMobility - wer kennt die und deren "Paket"?

menu
Benutzeravatar
    benwei
    Beiträge: 873
    Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
    Wohnort: nähe Braunschweig

folder Mi 15. Nov 2017, 10:33

Als „Angehöriger“ zahle ich aktuell 2,62€ / Monat pauschal plus 0,2256€ / kWh an den eeMobility-Säulen.

Für 5€/Monat gibt’s eine eRoaming-Option, die ist aber m.E. eher sinnfrei. Da zahlt man dann den Lade-Preis des Roaming-Partners + Servicegebühr.
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium - bestellt: 13.06.18 - zugelassen 27.06.18 - abgeholt 02.07.18
Wallbox ABL eMH1 11kW mit 7m Typ2
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag