Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

Re: Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

USER_AVATAR
read
Tommy73_ hat geschrieben: Verantwortlich nicht, aber gut wäre es.
Habe bisher 3 Störungen gemeldet die ich auch weiterhin beobachte.
Das kann aber schwierig werden, wenn Du nur auf der Durchreise eine Störung feststellst und meldest !

Löschung ist aber genauso problematisch : Ich hatte z. B. gemeldet, daß die beiden Ladesäulen auf der Raststätte Ranst bei Antwerpen / Belgien in Fahrtrichtung NL/D komplett ausgefallen waren. Die Meldung stand mehrere Wochen drin. Als ich das nächste Mal hin kam, war eine immer noch „tot“, aber die andere wieder in Betrieb. Wie willst Du da das Löschen regeln ?
BMW i3 94 AH REx
Anzeige

Re: Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

Joëss
  • Beiträge: 87
  • Registriert: Fr 7. Jun 2019, 01:05
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Manche Störungsmeldungen haben aber auch eine besondere Qualität.
Bei dieser Ladesäule https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -36/54712/ wurde als Störung angegeben: "Außer Betrieb und von zwei Verbrennern (Autohaus) zugestellt." Die Störungsmeldung ist vom 24.04.2021, mithin über 1,5 Jahre alt.
Die Störung "außer Betrieb" scheint ausweislich der EnBW mobility+ App mittlerweile nicht mehr zu bestehen, ob aber die Störung "von zwei Verbrennern (Autohaus) zugestellt" noch besteht, kann natürlich nicht ohne Weiteres beurteilt werden.
Störungsmelder dürften ruhig eine gewisse Sorgfalt bei ihren Meldungen walten lassen.

Re: Goingelectric Ladesäulenverzeichnis noch zeitgemäß

AxelG
  • Beiträge: 642
  • Registriert: Do 3. Jan 2019, 19:09
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 224 Mal
read
Ich glaube, viele melden etwas voreilig eine Störung/Einschränkung, obwohl ihre Erfahrung besser im Ladelog aufgehoben wäre. Einige Beispiele sind mir da in Erinnerung:

1. innogy-Säule als gestört gemeldet, Grund: "Keine meiner Ladekarten hat funktioniert." Meine innogy echarge-App hatte aber problemlos funktioniert. Lösung: Säule war, warum auch immer, nicht im Roaming.

2. innogy-Säule:läßt sich nicht freischalten. Lösung: Der Störungsmelder hat nur mit Karte versucht, freizuschalten, bei vielen inogy-Säulen ist der Kartenleser aber deaktiviert. Per App geht's problemlos.

3. Alle Ladesäulen eines Ortes sind vom selben Nutzer als gestört gemeldet. Lösung: Die ehemals kostenlosen Säulen waren mittlerweile kostenpflichtig.

4. Bei einer Aldi-AC-Säule hat ein i3 nur mit sehr niedriger Leistung geladen. Der Versuch mit meinem Smart hat da aber die vollen 22 kW ergeben. Anstatt das ganze groß und breit in einer Störungsmeldung zu beschreiben, hätte man Im Ladelog sowohl das Fahrzeug aus dem Drop down-Menü auswählen als auch die erreichte Ladeleistung in das dafür vorgesehene Feld eintragen können.

Ich persönlich finde die Störungsmeldungen generell wenig hilfreich, nicht nur, weil sie oft veraltet oder völliger Quatsch sind: Ich überprüfe sowieso den Status aller in Frage kommenden Säule(n) in meiner Ladeapp, bevor ich hinfahre. Dann weiß ich, ob sie verfügbar, belegt oder außer Betrieb ist/sind, und ich kann darüberhinaus sicher sein, daß ich sie mit meinem Vetrag freischalten kann - ansonsten würde sie ja nicht in der Ladeapp angezeigt werden.

Das Ladesäulenverzeichnis an sich finde ich schon interessant, weil man sich da einen Überblick verschaffen kann, was es wo gibt, und mit welchen Tarifen man da laden kann.
Smart ED, EZ 07/14 mit 22 kW-Bordlader, z. Zt. 190.000 km

kW ist die Einheit der Leistung, kWh die der Energiemenge - bitte die richtige verwenden.
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag