Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

USER_AVATAR
read
Joa, die KK Pflicht öffnet der Willkür der CPOs Tür und Tor. Da kann ich dann vor jeder Ladesäule knobeln, was mich die Ladung denn wohl kosten wird.

Diese wirren Mix-Tarife erfordern einiges an Hirnakrobatik, wenn man nicht von der Rechnung überrascht werden will.

Da überlege ich mir lieber in aller Ruhe zu Hause bei einem Kaffee welchen Tarif ich will, und weiß im Voraus für jede Ladesäule die unterstützt wird, was es mich kosten wird.

Für die, denen es schwer fällt, sich 2-3 Zahlen zu merken, können einen kleinen Bapper auf die Karte machen als Denkhilfe.

Ich verstehe nicht, wie man so geil auf diese KK/Debitkarten sein kann. Das stürzt das ganze Modell in den Abgrund (und wird in Deutschland so ganz nebenbei den Tot für die wichtige AC Infrastruktur darstellen).

SudSchwabe
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21
Anzeige

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

LeakMunde
  • Beiträge: 1777
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 696 Mal
read
KK Pflicht bedeutet nicht Ladekartenverbot. Jeder CPO kann jetzt schon willkürlich seine Preise festlegen. Das hat absolut nichts mit der Zahlungsmethode zu tun.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
Was mich wundert das eine weiter Bezahlungsmethode das Model Lade-Karte in den Abgrund stürzen soll.

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

Sachsenaudi
  • Beiträge: 1349
  • Registriert: Fr 16. Jul 2021, 19:38
  • Hat sich bedankt: 504 Mal
  • Danke erhalten: 524 Mal
read
Es wird in der Schweiz, wie auch in Deutschland, genügend E-Auto Anfänger geben, die ihre neuen E-Autos abholen und noch nicht mal darüber nachgedacht, daß sie für das öffentliche Laden eine Ladekarte oder App eines Anbieters brauchen.

Die werden sicher froh sein, wenn sie per Kreditkarte oder EC-Karte bezahlen können.

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

USER_AVATAR
read
LeakMunde hat geschrieben:KK Pflicht bedeutet nicht Ladekartenverbot. Jeder CPO kann jetzt schon willkürlich seine Preise festlegen. Das hat absolut nichts mit der Zahlungsmethode zu tun.
Warum sollte ein Anbieter seine Säulen ins Roaming nehmen, wenn er direkt abkassieren kann? Roaming kostet. Sieht man ja an diesem Beispiel.

Wäre ein KK/Debitkarten Terminal rentabel gewesen, wäre das von ganz alleine in die Säulen gekommen.

Und was für B2B Tarife ein CPO abruft, muss mich zum Glück nicht interessieren. Denn mein Vertragspartner ist der EMP - mit dem habe ich einen fixen Tarif vereinbart. Das ist es, was zählt. Keine Überraschungen. Alles im Voraus geklärt.

Und wenn wie in Deutschland auch AC Säulen, die für Laternenparker so wichtig sind, jetzt auch ein solches Terminal vorhalten sollen, werden die nie rentabel.

Und "ein Terminal für 20 Säulen" wird wohl für AC auch nicht funktionieren - wer rennt den schon ein Mal um den Block, um das Bezahlterminal zu finden?

Drum gibt's ja auch Anwohner Parkausweise: einmal zahlen - gilt das ganze Jahr. Man muss nicht zum nächsten Parkautomat rennen, um ein Ticket zu ziehen.

SüdSchwabe
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

voon
  • Beiträge: 423
  • Registriert: Do 15. Apr 2021, 14:52
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 82 Mal
read
sheridan hat geschrieben:
voon hat geschrieben: Wenn alles richtig läuft, sollte Migrol mit einem Auto wie nem EV6 etc (bzw, das 160 kW/h laden kann) sehr günstig sein:
Ich kann deine Rechnung nicht ganz nachvollziehen. 160kW/60min = 2.67kWh/min -> 26rp/kWh. Ausserdem muss man den Handshake plus Ramp-Up auch noch bezahlen, dafür gehen dann schon mal 70rp drauf, ohne dass wirklich Energie fliesst. Dann gibt es noch weitere Faktoren wie Coldgate und Power Split, die den kWh-Preis signifikant nach oben treiben können. Gerade ein Power Split ist übel, weil man dann für die halbe Leistung such noch fast das doppelte zahlt.
Was ich da rechne:

1. Das Auto lädt mit 160 kW (das ist idealisiert .. real ist es ja eine Ladekurve abhängig von Temperatur, SoC, kein Split etc).
2. Ich möchte eine Menge von 40 kWh laden
3. Das dauert also 15 Minuten (auch idealisiert, keine Anlaufzeit etc drin)
4. Es kostet mich also zum einen den Minutentarif: 15 * 0.7 CHF = 10.5 CHF
5. ... und die eigentlichen geladenen kWh: 40 * 0.13 = 5.2 CHF
6. Macht in der Summe 15.7 CHF .. also in diesem speziellen Ladefall 39.25 Rp / kWh. Das ist unter EnBW.

Bei Langsamladern wird dasselbe Preismodell aber schlecht. Wenn man zB nur mit 60 kW laden könnte und dann den Migrol Classic nutzt, wär man bei 25.20 CHF anstatt 15.7 CHF. Das wär dann deutlich über EnBW. EnBW Parität hätte man bei Migrol bei ca. 71.5 kW Ladeleistung am Classiclader.
Zuletzt geändert von voon am So 24. Jul 2022, 15:09, insgesamt 3-mal geändert.

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

voon
  • Beiträge: 423
  • Registriert: Do 15. Apr 2021, 14:52
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 82 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Meinst du mit "Geschwindigkeit" kW, oder?
Kw/h gibt es nicht. Aber kW wäre die Leistung. Oder meinst du km/h, @voon ?
Ja, Ladeleistung .. also kW, du hast recht.

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

LeakMunde
  • Beiträge: 1777
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 696 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Warum sollte ein Anbieter seine Säulen ins Roaming nehmen, wenn er direkt abkassieren kann? Roaming kostet. Sieht man ja an diesem Beispiel.
Weil man den Ladepunkt für noch mehr Nutzer zugänglich macht. An quasi allen Tankstellen kann man per Tankkarte zahlen, obwohl Direktzahlungen auch möglich ist. Die zusätzlichen Kosten fürs Roaming kann der CPO einfach auf den Roaming-Tarif umlegen. Es kann auch sein, dass diese Säule hier bereits im Roaming verfügbar ist. Vielleicht hat nur noch kein Ladekartenanbieter die Säule in sein Angebot aufgenommen.
SüdSchwabe hat geschrieben: Wäre ein KK/Debitkarten Terminal rentabel gewesen, wäre das von ganz alleine in die Säulen gekommen.
In diesem Beispiel ist es doch von ganz alleine an die Säule gekommen oder gibt es in der Schweiz eine Pflicht?

Auch in Deutschland sieht man z.B. bei Aldi und Aral, dass die Terminals ohne Pflicht kommen. Man könnte bis Juli 2023 einfach drauf verzichten, da nichts nachgerüstet werden muss. Die Aldi und Aral Säulen sind übrigens auch trotz Direktzahlungsmöglichkeit im Roaming verfügbar.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

Maetu
  • Beiträge: 280
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 15:32
  • Wohnort: CH / LU
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Joa, die KK Pflicht öffnet der Willkür der CPOs Tür und Tor. Da kann ich dann vor jeder Ladesäule knobeln, was mich die Ladung denn wohl kosten wird.

Diese wirren Mix-Tarife erfordern einiges an Hirnakrobatik, wenn man nicht von der Rechnung überrascht werden will.

Da überlege ich mir lieber in aller Ruhe zu Hause bei einem Kaffee welchen Tarif ich will, und weiß im Voraus für jede Ladesäule die unterstützt wird, was es mich kosten wird.

Für die, denen es schwer fällt, sich 2-3 Zahlen zu merken, können einen kleinen Bapper auf die Karte machen als Denkhilfe.

Ich verstehe nicht, wie man so geil auf diese KK/Debitkarten sein kann. Das stürzt das ganze Modell in den Abgrund (und wird in Deutschland so ganz nebenbei den Tot für die wichtige AC Infrastruktur darstellen).

SudSchwabe
Tarife wie das bei der Migros hier im Thread sind Schrott, da sind wir uns einig. Denke, der Markt wird es richten, wenn dann nur die wenigsten dort laden.

Ich überlege bestenfalls schnell auf ABRP, wo es auf meiner Strecke Lader hat. Hingegen welche CPOs mit welchen EMPs tüdeln oder auch nicht, interessiert mich nicht die Bohne. Da kommt Strom aus der Ladesäule, ich gehe also davon aus, dass ich einen Vertrag mit dem CPO eingehe. Und ich gehe davon aus, dass es einen allgemein gültigen Marktpreis für die kWh geben wird. Ionity hat die Richtung eindrücklich vorgelegt, und lustigerweise gleichen sich die Preise ja immer mehr an. Kann mich noch gut an den Aufruhr im Forum erinnern.

Wenn eine Technologie/Bezahlmöglichkeit, die im Alltag bei allen Kaufgeschäften nutzbar und flexibel einsetzbar ist, das "Modell" bereits in den Abgrund stürzt, dann würde ich sagen, das "Modell" scheint nicht tauglich zu sein. Ich habe gezwungenermassen die EnBW Karte im Einsatz, wenn ich nach D gehe, da man ja dort nur ausnahmsweise mit "Geld" zahlen kann. Umgekehrt kann ich nicht davon ausgehen, dass die EnBW immer und überall funktioniert. Das ist aus meiner Sicht eine sehr unbefriedigende Situation.

Von mir aus kann jeder soviel Aufwand ins Ladekartenmanagement stecken, wie er will. Ich kann zuwarten, vielleicht setzen sich Zahlungsmittel durch oder das Kundenkärtchen-System. Als Kunde ist man immer der geplünderte.
ElektroKatze MY21

Re: Endlich: Erste Ladesäulen in der Schweiz mit normalen Zahlterminals

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Und was für B2B Tarife ein CPO abruft, muss mich zum Glück nicht interessieren.
Mich interessiert es schon wie die es auf Dauer schaffen wollen Strom teuer einzukaufen und günstig weitergegeben. Und vor allem interessiert mich warum sie es tun.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag