Wie mit professionellen Säulen Blockierern umgehen? Gibt es Argumente für das Blockieren?

Re: Wie mit professionellen Säulen Blockierern umgehen? Gibt es Argumente für das Blockieren?

Xc40tux
  • Beiträge: 272
  • Registriert: Sa 24. Apr 2021, 11:16
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Cool wärs, wenn hier dann über positive Wendungen noch informiert werden würde... :)
Volvo XC40 P8 + AHK + OpenWB 11kW
Anzeige

Re: Wie mit professionellen Säulen Blockierern umgehen? Gibt es Argumente für das Blockieren?

USER_AVATAR
read
versprochen!

A bisserl is scho passiert, am Ende gibt's ne Zusammenfassung.

Re: Wie mit professionellen Säulen Blockierern umgehen? Gibt es Argumente für das Blockieren?

USER_AVATAR
read
@Udomann , dann informiere dich mal besser. Wenn die Säulen stets und ständig unzugänglich sind würde sogar ein Missbrauch von Fördermitteln im Raum stehen.

Re: Wie mit professionellen Säulen Blockierern umgehen? Gibt es Argumente für das Blockieren?

USER_AVATAR
read
@Udomann Nochmal für Dich:

Wenn in den Förderbedingungen des jeweiligen Loses stand, dass die Ladesäule öffentlich zugänglich sein muss, dann ist es egal, wo die steht.

Dann muss jeder, der da laden will auch ran fahren können. Andernfalls wurde die die Förderung unrechtmäßig bezogen.

Deswegen hinkt auch der Vergleich mit der Förderung privater Wallboxen (KfW400), denn dort stand halt drin zum ausschließlich privaten Gebrauch - nix öffentlich.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Wie mit professionellen Säulen Blockierern umgehen? Gibt es Argumente für das Blockieren?

USER_AVATAR
read
Ich sage mal wie es ist:
Wer eine private Ladeneinrichtung für sein Haus oder Gewerbe haben will, kann das ja aufstellen und es selbst bezahlen.. Es ist aber sicher nicht der Sinn der Sache, sich für persönliche Zwecke eine öffentliche Ladesäule (finanziert durch Steuergeld) auf sein Grundstück zu stellen und dann stets und auf Dauer diese zu blockieren. Generell handelt es sich um einen Ladeplatz und keinen dauerhaften Parkplatz! Mir scheint, als gibt es insbesondere bei einigen Neulingen der E-Mobilität - die sehr zahlreich hinzugekommen sind in den letzten Monaten - Verständnisprobleme.

Das ist weder im Sinne der Förderungen noch kann das im Sinne der Betreiber dieser Ladestation sein, da diese kaum Umsatz generieren wird. Hinzukommt, dass in vielen Fällen die Betreiber der Ladesäulen sicher auch für die Nutzung der Fläche bezahlen.

Re: Wie mit professionellen Säulen Blockierern umgehen? Gibt es Argumente für das Blockieren?

Liza.Hans
  • Beiträge: 220
  • Registriert: Di 11. Mai 2021, 17:47
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Ich habe mal hier reingeklickt und ich dachte zuerst es geht hier um die Kaufland-whatsapp-Gruppen...

Getrieben von den Zeitungsausschnitten auf denen Säulen eingeweiht werden von Bürgermeistern bleibt den verzweifelten Autohändlern ja nichts anderes übrig als ihre eigenen Autos mit einem Stecker drin abzustellen, sonst würde man ja nicht bemerken, daß man solche Autos auch im Angebot hat.

Diese Autohändler gibt es überall und die schneiden sich doch ins eigene Fleisch. Man stelle sich nur vor die Beifahrerin entdeckt während des Ladevorgangs einen schicken Benziner Cabrio auf dem Hof und kauft den auch noch...

Re: Wie mit professionellen Säulen Blockierern umgehen? Gibt es Argumente für das Blockieren?

Udomann
  • Beiträge: 1088
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 11:51
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 523 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: @Udomann Nochmal für Dich:

Wenn in den Förderbedingungen des jeweiligen Loses stand, dass die Ladesäule öffentlich zugänglich sein muss, dann ist es egal, wo die steht.

Dann muss jeder, der da laden will auch ran fahren können. Andernfalls wurde die die Förderung unrechtmäßig bezogen.

Deswegen hinkt auch der Vergleich mit der Förderung privater Wallboxen (KfW400), denn dort stand halt drin zum ausschließlich privaten Gebrauch - nix öffentlich.

SüdSchwabe.
Ja und? Wenn sie auf leicht erreichbarem privatem Grund stehen und zugänglich sind, sind doch alle Bedingungen der Fördermittelvergabe erfüllt, dass sie ständig zugeparkt sind, ist doch eine ganz andere Sachlage und hat mit der Zugänglichkeit nichts zu tun.

Ich glaube nicht, dass in den Förderbedingungen drin steht, dass der Betreiber ständig darauf achten muss, dass da niemand unberechtigt parkt.

Re: Wie mit professionellen Säulen Blockierern umgehen? Gibt es Argumente für das Blockieren?

Udomann
  • Beiträge: 1088
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 11:51
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 523 Mal
read
GrillSgt hat geschrieben: @Udomann , dann informiere dich mal besser. Wenn die Säulen stets und ständig unzugänglich sind würde sogar ein Missbrauch von Fördermitteln im Raum stehen.
Starker Tobak und ein starker Vorwurf, der strafrechtlich relevant sein könnte, du glaubst den Käse doch selber nicht, allenfalls steht was von "öffentlich zugänglich" in den Förderbedingungen, das sind sie ja dadurch, dass man sie erreichen kann, wenn da nicht andere Fahrzeuge davor stehen würden.

Wie willst du denn wen dazu zwingen, diese Plätze dauernd für dich zum Laden frei zu halten? Das ist doch praxisfern. Und wenn der Autohausbesitzer dort andauernd seine E-Autos, die er sehr sicher auf dem Hof stehen hat, zum Laden ansteckt, was willst du dann machen? Da haben wir doch die gleiche Situation wie überall, nur dass es hier nicht dieses komische Schild gibt, weil Privatgrund.

Wenn du dir da so sicher bist, dass hier etwas strafrechtlich Relevantes vorliegt, trau dich und mach ne Anzeige bei der Polizei.

Re: Wie mit professionellen Säulen Blockierern umgehen? Gibt es Argumente für das Blockieren?

USER_AVATAR
read
Udomann hat geschrieben:
SüdSchwabe hat geschrieben: @Udomann Nochmal für Dich:

Wenn in den Förderbedingungen des jeweiligen Loses stand, dass die Ladesäule öffentlich zugänglich sein muss, dann ist es egal, wo die steht.

Dann muss jeder, der da laden will auch ran fahren können. Andernfalls wurde die die Förderung unrechtmäßig bezogen.

Deswegen hinkt auch der Vergleich mit der Förderung privater Wallboxen (KfW400), denn dort stand halt drin zum ausschließlich privaten Gebrauch - nix öffentlich.

SüdSchwabe.
Ja und? Wenn sie auf leicht erreichbarem privatem Grund stehen und zugänglich sind, sind doch alle Bedingungen der Fördermittelvergabe erfüllt, dass sie ständig zugeparkt sind, ist doch eine ganz andere Sachlage und hat mit der Zugänglichkeit nichts zu tun.

Ich glaube nicht, dass in den Förderbedingungen drin steht, dass der Betreiber ständig darauf achten muss, dass da niemand unberechtigt parkt.
Wenn der "jemand", der da ständig zuparkt der Besitzer des Grundstücks selbst (bzw. dessen Angestellte) ist, ist das nicht mehr öffentlich zugänglich. Und genau den Fall haben wir hier ja: Die sind nicht Lade-blockiert, sondern da stehen nicht-ladende Fahrzeuge auf dem Ladeplatz.

Zumal Du vorhin ständig darauf 'rum geritten bist, dass wenn die Lademöglichkeit auf privatem Grund steht, diese noch lange nicht zugänglich sein müsse. Das ist aber schlicht nicht zutreffend. Sie muss - wenn das in den Förderbedingungen steht, auch wenn sie auf privatem Grund steht.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Wie mit professionellen Säulen Blockierern umgehen? Gibt es Argumente für das Blockieren?

Udomann
  • Beiträge: 1088
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 11:51
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 523 Mal
read
@SüdSchwabe: Und inwieweit hilft uns das weiter? Die Autos stehen dort und blockieren weiterhin die Ladesäulen und was machst du jetzt dagegen? Polizei rufen? Anzeige machen wegen Fördermittelbetruges? Na, dann mach mal.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag