Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Freddy1964
  • Beiträge: 228
  • Registriert: Mo 29. Aug 2022, 10:40
  • Hat sich bedankt: 422 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Ich denke nicht die Höhe der Strafe ist wirklich entscheidend. Es muss nur wirklich sanktioniert und konsequent durchgezogen werden. Da reichen auch die 55 EUR bzw. Abschleppen in Deutschland, aber wo werden hier schon Knöllchen verteilt oder abgeschleppt?!

Gruß
Michael
Anzeige

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Tom7
  • Beiträge: 2358
  • Registriert: Sa 9. Okt 2021, 21:25
  • Hat sich bedankt: 399 Mal
  • Danke erhalten: 581 Mal
read
MrTrebron hat geschrieben: Andere an der Säule zu Blockieren ist purer Egoismus. Gerade wenn die Ladung schon länger beendet ist. das hat nichts mit der Menge der Ladesäulen zu tun. Wer 40 Stunden an einer Ladesäule steht, dem sind andere vollkommen egal. Und mit dieser Einstellungen würden dann auch 10 Ladesäulen nicht.
helfen.
Bei 40h bin ich voll bei dir. Aber grade bei kleinen Überziehungen an Destination-Ladern sollte man nicht gleich die Keule raus holen. Solches Laden muss auch praktikabel bleiben und da kann es auch sein, dass man nach Ladeende noch mal ein bisschen steht, weil eben mit was auch immer nicht fertig ist. Natürlich würden sehr hohe Strafen abschrecken und dafür sorgen, dass man nur lädt wenn man sich ganz sicher ist, dass man auch vor Ladeende am Fahrzeug ist. Aber irgendwie ist das dann auch doof, wenn man bei der kleinsten Unsicherheit sofort aufs Laden verzichten muss.

Die 100% perfekte Lösung wird man nicht finden, aber mein Modell wäre mit Parkscheibe zu arbeiten. Da einen Zeitraum von typischer Weise 4h einräumen (da wo ganz großer Parkdruck da ist auch vielleicht weniger) und dazu Kontrollen, Tickets und ggf. abschleppen. Es sind die Personen die 40h da stehen, die das große Problem sind. Wer 40kWh lädt und eine halbe Stunde überzieht, ist es nicht. Das muss das System aushalten. Tut es nicht mal das, dann sind es zu 100% zu wenige Ladesäulen.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Rita
  • Beiträge: 1772
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 323 Mal
read
evtl. steigende Gebühren...
vollgeladen.... +1/2 H 1.-Zuschlag
vollgeladen.... +1 H 5.-Zuschlag
vollgeladen.... + 1 1/2 H 10.-Zuschlag
vollgeladen.... + 2 H 20.-Zuschlag
ab dann 1.-€ pro Minute

Rita

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntiGravEinheit
  • Beiträge: 838
  • Registriert: Fr 18. Mär 2016, 18:46
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 192 Mal
read
@Rita Da fahre ich lieber Verbrenner. Ist streßfreier und billiger - sogar ohne solche Strafgebühren.
Man wird ggf. bestraft, weil man elektrisch fahren möchte.
Welche Wirkung hat das wohl auf Skeptiker und sog. Petrolheads?

Ich frage mich ernsthaft, wie man mit solchen Maßnahmen jemanden davon überzeugen will, vom Verbrenner auf ein E-Fahrzeug umzusteigen. Ich habe da absolut Verständnis, wenn dann einer sagt: Ihr spinnt doch alle.
Ein Grund mehr, mein PHEV zu hegen und zu pflegen. Immerhin habe ich mit dem schon fast 190Tkm zurückgelegt, davon rund 85% elektrisch.
Kann ich streßfrei laden, gut. Kann ich es nicht, weil so Sanktionen wie oben drohen, lasse ich es halt sein, ich muß ja nicht. Wenn's blöd läuft, muß ich mit Sprit durch die Stadt fahren, die das verhängt hat. Hätte sie anders haben können ...
Ganz ehrlich, in solchen Fällen bin ich mir selbst der Nächste.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Tom7
  • Beiträge: 2358
  • Registriert: Sa 9. Okt 2021, 21:25
  • Hat sich bedankt: 399 Mal
  • Danke erhalten: 581 Mal
read
Rita hat geschrieben: evtl. steigende Gebühren...
vollgeladen.... +1/2 H 1.-Zuschlag
vollgeladen.... +1 H 5.-Zuschlag
vollgeladen.... + 1 1/2 H 10.-Zuschlag
vollgeladen.... + 2 H 20.-Zuschlag
ab dann 1.-€ pro Minute
Ein gutes Stück eskallieren ... ganz klar ja.
Aber bitte nicht selbst jemand der 40h steht zum Schwerverbrecher machen. Rechtsstaat ist auch immer, dass Tat und Schuld im Einklang stehen. Man muss sich immer bewusst werden, dass auch mal etwas wirklich wichtiges anderes dazwischen kommen kann. Das sage ich als Laternenparker, der immer öffentlich lädt und sich einerseits darüber ärgert, wenn blockiert wird, aber der zwar eingestehen muss, dass es selbst schon passiert ist (auch wenn ich das max. vermeide, einfach weil mir die max. 12€ Blockiergebühr weh tun). Einfach weil was wichteres dazwischen kommen kann, unvorgesehen.

Ich glaube schon, dass 55€ und ggf. Abschleppen genug weh tun würden. Das ist weit mehr, als jedes Parkhaus kosten würde. Und damit bekommt man (fast) alle.

Lasst die Kirche im Dorf, schafft praktische Lösungen und die sind meist in der Mitte und die radikale Nummer.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Helmut_T
  • Beiträge: 70
  • Registriert: Sa 27. Mär 2021, 11:44
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
"Ich glaube schon, dass 55€ und ggf. Abschleppen genug weh tun würden. Das ist weit mehr, als jedes Parkhaus kosten würde. Und damit bekommt man (fast) alle."
Wenn man dann auch bestrafen/ lassen kann. Meist ist die Beschilderung Mist.
Die Polizei ist nicht zuständig und das Ordnungsamt hat keine Zeit oder traut sich nicht.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
Jetzt hat es mich tatsächlich auch mal erwischt und ich konnte nicht laden, weil Verbrenner die Ladeplätze blockiert haben, siehe hier:
viewtopic.php?f=102&t=3122&p=2051676#p2051676

Jetzt meine Frage, wie geht ihr vor, wenn ihr abseits der Heimat auf so ein Problem trefft?
Ich habe, da ich nicht Ortskundig bin nach dem Ordnungsamt von Neustadt a.d.W. gesucht und musste beim ersten Treffer feststellen:
Freitag nur bis 12 Uhr Bürozeit und es war bereits 11:45, also praktisch schon Wochenende.
Ich dachte mir es wird heute sowieso nichts bringen und hab es dann unterlassen dort anzurufen - was mich jetzt im Nachhinein doch irgend wie weiter ärgert.

Gibt's im Allgemeinen Alternativen zur Verwaltung an die man sich außerhalb der Bürozeiten wenden kann?
²KIA EV6 77,4kWh RWD GT-LINE '24
Bild
¹eC4 '21-'24

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
*Alle* Ordnungsämter haben 24/7 Dienst ! Notfalls gehst Du über die zentrale Rufnummer der Stadtverwaltung - die kennen die „Notfallnummern“ !
BMW i3 94 AH REx

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

EUPHorst
  • Beiträge: 1070
  • Registriert: Sa 20. Mär 2021, 19:16
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 492 Mal
read
Das mag sein, dann sollte es aber auch wirklich ein Notfall sein.
e-up! teal blue ccs 22.02.2021

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Freddy1964
  • Beiträge: 228
  • Registriert: Mo 29. Aug 2022, 10:40
  • Hat sich bedankt: 422 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Polizei anrufen. Möglichst nicht die 110 sondern zuständige Wache.

Hat bei mir mal funktioniert. Die waren nach ca. 15 Minuten da und haben ein Knöllchen verteilt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile