Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Jupp78
read
Ioniq1234 hat geschrieben: Ich meine bei einem 40k-50k Auto sollte doch ein vernüftiger 3~ Lader drin sein.
2 Phasen ist wahrscheinlich auch ok, weil sehr viel schneller bis voll, als bei den meisten BEV.
Weit aus härter finde ich die BEVs, die es immer noch gibt und gerne auch so noch frisch auf den Markt kommen, die nur einphasig laden können. Komisch, dass die Kritiker der PHEVs diese vollkommen mit einem Daumen hoch ausstatten. Letzteres schlussfolgere ich daraus, dass ein PHEV, welches 3h braucht Hassobjekt ist und ein BEV mit fast 10h nicht erwähnt wird.
Anzeige

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
Wie gesagt, alles ein Problem der Infrastruktur. Genug einphasige Destinationslader in genau der Größenordnung, und das löst sich auf.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Ioniq1234
  • Beiträge: 2197
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 642 Mal
read
iOnier hat geschrieben: Das macht aber die Philosophie dahinter nicht falsch. Die Infrastruktur passt halt nicht dazu. Wir bräuchten viel mehr Destinationslader. Aber das sage ich schon seit ich elektrisch fahre ... auf mich hört ja keiner ;)
...auf mich auch nicht.

Statt zig Ladesäulen a 2x22KW würde ich mir an vielen Stellen 4-6x 11KW oder wegen mir auch 4,5KW 1~ wünschen. Insbesondere in den Wohngebieten, wo sich die über Nacht Ladung anbietet.

Es zeichnet sich ja ab, dass die meisten Fahrzeuge, auch in Zukunft, "nur" 11KW 3~ laden können. Bei einer guten CCS Lademöglichkeit, ist mehr auch selten nötig.

Gefühlt werden die 22KW AC Fahrzeuge anteilig immer weniger.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 906 Mal
read
iOnier hat geschrieben:
Blöd halt, dass es quasi keine Destinationslader gibt. Überall werden 22 kW AC aufgestellt, und wenn ich da mit meinem iOn stehe und 3,2 kW nuckle blockiere ich ggfs. einer ZOE das "beschleunigte" Laden mit 22 kW.
Weil der 2*22kw Lader nur marginal mehr kostet als ein 3,6kw Lader wenn du buddeln must.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Benutzeravatar
read
Jupp78 hat geschrieben: Weit aus härter finde ich die BEVs, die es immer noch gibt und gerne auch so noch frisch auf den Markt kommen, die nur einphasig laden können.
In weiten Teilen der Welt gibt es halt nur einphasige Niederspannung über Typ 1. Da sind 32A sinnvoll und mehrphasige Ladegeräte überflüssig. 🤷
E-Up United seit 31.05.21

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Electrohead
  • Beiträge: 1821
  • Registriert: Mo 29. Mär 2021, 10:32
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 620 Mal
read
Ob man jetzt mit 7,4 oder 11 kW lädt macht doch keinen so großen Unterschied oder? Daheim mit schieflast mag es ein anderes Thema sein, aber da muss das ja jeder selber wissen.
Alt: BMW i3, Audi eTron55
Derzeit: ̶S̶m̶a̶r̶t̶ ̶E̶Q̶ ̶F̶o̶r̶f̶o̶u̶r̶ (Nicht lieferbar), dafür Renault Twingo ab Feb., Kia eSoul (64kWh)

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

MartinG
read
tommywp hat geschrieben:
iOnier hat geschrieben:
Blöd halt, dass es quasi keine Destinationslader gibt. Überall werden 22 kW AC aufgestellt, und wenn ich da mit meinem iOn stehe und 3,2 kW nuckle blockiere ich ggfs. einer ZOE das "beschleunigte" Laden mit 22 kW.
Weil der 2*22kw Lader nur marginal mehr kostet als ein 3,6kw Lader wenn du buddeln must.
Das stimmt schon, allerdings sind 10x22 kW beim Netzbetreiber eine andere Diskussion als 10x3,7 kW. Da fallen ganz andere Kosten an, wenn man kein Lastmanagement einbauen möchte (das aber auch etwas kostet).

Wo immer man längere Zeit steht (über Nacht wurde bereits erwähnt), ist 3,7 kW durchaus ok. Nicht perfekt, aber eben ok. Dafür gibt es so viele Anwendungsfälle, die ich gar nicht alle aufzählen kann. Auf Parkplätzen mit hunderten Stellplätzen ganze zwei Ladepunkte vorzusehen (oder noch schlimmer: ein einzelner Schnelllader), ist nicht hilfreich... da ist die Prangergefahr dann naturgemäß sehr hoch.

Bei 10 Ladepunkten (oder besser noch 20, 30) ist es egal, wenn sich einige NutzerInnen nicht "optimal" verhalten, egal wie man das nun definiert...
Vollelektrisch seit 2015

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

Ioniq1234
  • Beiträge: 2197
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 642 Mal
read
tommywp hat geschrieben: Weil der 2*22kw Lader nur marginal mehr kostet als ein 3,6kw Lader wenn du buddeln must.
Ein normaler Netzanschluss mit Direktzähler liefert 30KW. (technisch natürlich deutlich mehr)

Und da ist jetzt die Frage ob man 2x22KW mit internem LM hinstellt oder vielleicht 3x11KW ohne LM oder 6-9x3,7KW ebenfalls ohne LM.

Egal ob mit 22,11 oder 3,7 KW über Nacht (14h) ist fast jedes BEV halbwegs voll. Ist nur die Frage wieviele Fahrzeuge. 2 oder 3 oder sogar 9 Fahrzeuge mit demselben Netzanschluss.

In EKZ oder am Inennstadtbereich, wo man eh kaum länger als 2-3h steht, sind 22KW durchaus sinnvoll. An Standorten, wo überwiegend tagsüber länger oder über Nacht geladen wird, sind 22KW viel zu viel.

Re: Diskussionsthread zum Ladesäulenpranger

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 906 Mal
read
MartinG hat geschrieben: Wo immer man längere Zeit steht (über Nacht wurde bereits erwähnt), ist 3,7 kW durchaus ok.
Ein Ladeplatz ist aber kein Parkplatz wer öffentlich laden muss sollte wenn möglich ein Auto wählen das 11kw (und mehr) Ladeleistung hat.

Re: Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

mobafan
  • Beiträge: 1929
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 431 Mal
read
André hat geschrieben: Wie lange benötigt so Vauh Weehh Schnarchlader-Derivat zum Vollladen?
IMG-20211220-WA0001.jpg
Oh, jetzt sind BEV mit 11kW-Lader auch schon Schnarchlader-Derivate? Meine Herrn, ich glaube, bei manchen setzt es aus.
Verbrennerfreier Haushalt im Energieplushaus.
ID.4 Pro Performance MJ23

Tibber Stromvertrag mit 50 € Bonus: https://invite.tibber.com/i5fn3545
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile