Zukunft der Ladesäulen vorallem der Schnellader

Re: Zukunft der Ladesäulen vorallem der Schnellader

menu
enabler
    Beiträge: 630
    Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
    Hat sich bedankt: 52 Mal
    Danke erhalten: 81 Mal
folder Sa 14. Dez 2019, 08:57
Köln Bonner hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 18:35
AC sollte sich auch lohnen am den richtigen Stellen, wenn genügend Ladepunkte zusammen kommen und die Auslastung hoch genug ist. Die müssen eben billig installiert werden. Wenn man in einem Parkhaus 50 Stück à 3,7 kW installiert, sollte das doch für 50.000 Euro möglich sein. Und die sollten sich über 10 Jahre durch einen Aufschlag auf dem Strompreis wieder hereinspielen lassen.
Sowas macht man im Allgemeinen nicht: 50x max 22kW 3ph und ein Lastmanagement. Kostet (auf die Gesamtkosten betrachtet) marginal mehr, ist aber deutlich flexibler.
Anzeige

Re: Zukunft der Ladesäulen vorallem der Schnellader

menu
Benutzeravatar
    hghildeb
    Beiträge: 698
    Registriert: Mi 30. Nov 2016, 23:35
    Wohnort: WUG
    Hat sich bedankt: 40 Mal
    Danke erhalten: 107 Mal
folder Sa 14. Dez 2019, 10:31
Für Frontend und Baukosten mag das nicht viel ausmachen. Der Unterschied liegt da im Uplink. Du würdest halt dabei statt max 185kW eine Anschlussleistung von bis zu >1MW verlegen. Je nachdem wie viel das Lastmanagement dann am Ende des Tages wieder runter kastriert.

Das sind schon beachtliche Mengen. Und da hat der @SüdSchwabe schon recht. Das muss die Infrastruktur erstmal abkönnen. In den meisten Parkhäusern ist heute bis auf Licht und ggfs. Lüftung nicht viel an Elektrik verbaut. Da muss erstmal das Leitungsnetz im Gebäude ertüchtigt werden. Was meistens teurer ist als die paar Wallboxen an die Wand zu schrauben.
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black

Re: Zukunft der Ladesäulen vorallem der Schnellader

menu
enabler
    Beiträge: 630
    Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
    Hat sich bedankt: 52 Mal
    Danke erhalten: 81 Mal
folder Sa 14. Dez 2019, 10:58
hghildeb hat geschrieben:
Sa 14. Dez 2019, 10:31
Für Frontend und Baukosten mag das nicht viel ausmachen. Der Unterschied liegt da im Uplink. Du würdest halt dabei statt max 185kW eine Anschlussleistung von bis zu >1MW verlegen. Je nachdem wie viel das Lastmanagement dann am Ende des Tages wieder runter kastriert.
Eben nicht. Du kannst weiterhin mit 185 kW das Auslangen finden - nur besser verteilt, da das LM Peakshaving betreiben wird.

Re: Zukunft der Ladesäulen vorallem der Schnellader

menu
electic going
    Beiträge: 1011
    Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 103 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 16:44
Die Aufsteller stecken halt jetzt auch ihre Gebiete ab. Wenn in 5 Jahren der Bedarf steigt, stellen sie mehr Säulen auf. Andere Aufsteller dürfen dann erstmal eine Standort suchen, der vermutlich weniger zentral oder nah an Autobahnen oder beliebten Rastpunkten liegt.
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag