Ladesäulen nicht überdacht

Re: Ladesäulen nicht überdacht

Xochipilli
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Mi 9. Jan 2019, 21:04
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
Meine Anmerkung über Parkhäuser war durchaus etwas ironisch gemeint. ;-)
Ich kann schon nachvollziehen, was Elektroautomieter darauf geantwortet hat.
, dass wir unsere Wagen nicht mehr unbeaufsichtigt stehen lassen können, weil sonst missgelaunte „Verbrenner“ unseren Lack zerkratzen – oder gar das Auto abfackeln („Wieder ein explodiertes Batteriefahrzeug!“)
Diese Sorge habe ich allerdings auch und in Berlin, wo jede Nacht mehrere Autos in Flammen aufgehen, weil irgendwelche Idioten Langeweile haben, halte diese Befürchtung sehr real! Da bist du schnell das Feindbild von hirnamputierten Deppen!
Über Nacht parke ich mein Auto daher nicht auf der Strasse!
Zoe50 mit AHK, private Wallbox,
Anzeige

Re: Ladesäulen nicht überdacht

Elektroautomieter
  • Beiträge: 137
  • Registriert: Mi 24. Jul 2019, 08:50
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Ich sehe diese Art der Privilegien sehr kritisch, gerade was kostenlos Parken, parken direkt am Eingang und das befahren der Busspur anbelangt. Da fragt sich sicher der ein oder andere, warum der Corsafahrer bestraft wird, aber der E-Tron Fahrer belohnt wird. Das passt dann teilweise nicht.

Aber darum geht es mir nicht. Will ich, dass sich eine Technologie den Durchbruch schafft, dann muss der Verzicht so gering wie möglich sein. Dazu zähle ich auch, dass der Ladevorgang nicht unangenehmer ist als ein Tankvorgang. Dafür brauche ich in jedem Fall eine Überdachung und Beleuchtung. Sonst stimmen die Kunden mit den Füßen ab
Ich brauche Eure Hilfe. Bitte an dieser Umfrage für meine Bachelorarbeit teilnehmen.
Nutzerverhalten an Ladestationen
https://www.umfrageonline.com/s/015ab48
Danke :)

Re: Ladesäulen nicht überdacht

USER_AVATAR
read
Wir haben ja erst seit gut zwei Wochen den Ioniq. Letzten Samstag das erste Mal mit der Familie schnellgeladen bei Fastned in Limburg (mit Dach!). Meine Frau (das erste Mal an einem Schnelllader) hat sich aber geärgert, dass es keinen Mülleimer gab. Sie hatte das erwartet und musste dann den Müll wieder in das Auto bringen.

Ich kann das durchaus nachvollziehen.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ladesäulen nicht überdacht

Helfried
read
Ich habe inzwischen eine Reihe von topmodernen Eisenbahn-Park&Ride-Anlagen der Österreichischen Bundesbahnen untersucht. Fast alle haben Dächer in irgendeiner Form. Manche für Menschen, manche für Fohrradln, manche für den Kaffee- und Kartoffelautomat(!), aber die Ladesäule steht fast immer wenige Meter neben(!) einem großen Dach.

Da frage ich mich dann schon, ob es wirklich primär die Kosten sind, die schuld an der Misere sind.

Bild

Re: Ladesäulen nicht überdacht

Blueskin
  • Beiträge: 833
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 1388 Mal
  • Danke erhalten: 284 Mal
read
Elektroautomieter hat geschrieben: ...... Will ich, dass sich eine Technologie den Durchbruch schafft, dann muss der Verzicht so gering wie möglich sein. Dazu zähle ich auch, dass der Ladevorgang nicht unangenehmer ist als ein Tankvorgang. Dafür brauche ich in jedem Fall eine Überdachung und Beleuchtung. Sonst stimmen die Kunden mit den Füßen ab
So sehe ich das auch.
Es wäre ein Negativ-Argument weniger.

Die derzeitigen BEV-Enthusiasten nehmen ja viel in Kauf bzw. lassen sich viel bieten bzw. reden sich vieles mit "brauche ich nicht" etc. schön. Aber bei der Masse der Menschen wird das nicht funktionieren. (Meiner Meinung nach.)

Re: Ladesäulen nicht überdacht

Afaik
  • Beiträge: 279
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Köln Bonner hat geschrieben: [...] keinen Mülleimer gab. Sie hatte das erwartet und musste dann den Müll wieder in das Auto bringen.

Wenn es Mülleimer gäbe, wer sollte die leeren, da arbeitet ja normalerweise keiner. Da muss man halt bei der nächsten Tanke raus und deren überdachte Infrastruktur nutzen um den Müll trockenen Fußes los zu werden - aber dabei nicht die Umladestellen für Mineralölprodukte zuparken :lol:

Re: Ladesäulen nicht überdacht

USER_AVATAR
  • harwin
  • Beiträge: 446
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Köln Bonner hat geschrieben: Wir haben ja erst seit gut zwei Wochen den Ioniq. Letzten Samstag das erste Mal mit der Familie schnellgeladen bei Fastned in Limburg (mit Dach!). Meine Frau (das erste Mal an einem Schnelllader) hat sich aber geärgert, dass es keinen Mülleimer gab. Sie hatte das erwartet und musste dann den Müll wieder in das Auto bringen.

Ich kann das durchaus nachvollziehen.
ich nicht unbedingt. Die Ladestation sind Elektro-Tankstellen ohne Personal und Verkauf anderer Waren. Wer sollte da dann die Mülleimer leeren?
Aber ich bin auch regelmäßig in den Bergen und daher gewohnt meinen Müll mitzunehmen.

Und ich habe letztes auch an Fastned geladen. Natürlich hat das Dach was bei schlechtem Wetter. Aber wenn mal kein Dach da ist gehe ich am Regen nicht zugrunde. Wir sind ja nicht aus Zucker. Also kurz raus, Ladekabel dran, Ladung starten, wieder rein ins Auto (oder in die Raststätte) und nach dem Fertigladen das gleiche Spiel. :-)
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)

Re: Ladesäulen nicht überdacht

USER_AVATAR
read
Ich wollte nur die Erwartungen eines Normalos darlegen. Eben das, was es am einer Tankstelle auch gibt.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ladesäulen nicht überdacht

Elektroautomieter
  • Beiträge: 137
  • Registriert: Mi 24. Jul 2019, 08:50
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Blueskin hat geschrieben:
Elektroautomieter hat geschrieben: ...... Will ich, dass sich eine Technologie den Durchbruch schafft, dann muss der Verzicht so gering wie möglich sein. Dazu zähle ich auch, dass der Ladevorgang nicht unangenehmer ist als ein Tankvorgang. Dafür brauche ich in jedem Fall eine Überdachung und Beleuchtung. Sonst stimmen die Kunden mit den Füßen ab
So sehe ich das auch.
Es wäre ein Negativ-Argument weniger.

Die derzeitigen BEV-Enthusiasten nehmen ja viel in Kauf bzw. lassen sich viel bieten bzw. reden sich vieles mit "brauche ich nicht" etc. schön. Aber bei der Masse der Menschen wird das nicht funktionieren. (Meiner Meinung nach.)
Genau so ist es. Aktuell bilden Elektrofahrer keinen wirklichen Querschnitt der Bevölkerung ab und heutige Fahrer sind sehr häufig Idealisten. Eine Überdachung, Mülleimer und Beleuchtung sollte vorrangig an Schnellladestationen mit hoher Auslastung etabliert werden. An einer 08/15 Stadt AC-Ladestation ist die Notwendigkeit viel geringer
Ich brauche Eure Hilfe. Bitte an dieser Umfrage für meine Bachelorarbeit teilnehmen.
Nutzerverhalten an Ladestationen
https://www.umfrageonline.com/s/015ab48
Danke :)

Re: Ladesäulen nicht überdacht

USER_AVATAR
  • harwin
  • Beiträge: 446
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Köln Bonner hat geschrieben: Ich wollte nur die Erwartungen eines Normalos darlegen. Eben das, was es am einer Tankstelle auch gibt.
nun, da stimme ich Dir allerdings zu. Es ist wahrscheinlich so, dass wir "Pioniere" oder Early Birds einfach so viel Enthusiasmus an den Tag legen, dass wir über vielen fehlenden Komfort oder Standard hinweg sehen was bei der breiten Masse einfach zur Gewohnheit geworden ist.
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag