Ich will nicht an den Ladesäulenpranger

Ich will nicht an den Ladesäulenpranger

menu
MC Haemmer
    Beiträge: 27
    Registriert: Sa 12. Mai 2018, 08:27
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder So 8. Sep 2019, 16:41
Hallo zusammen,
Ich bin schon ein Weilchen hier im Forum Angemeldet da ich mich schon länger für die E-Mobilität interessiere.
Dank euch konnte ich schon viel Erfahren was das Thema Autos Laden Tarife usw angeht. Danke schon mal dafür.

Vor 4 Jahren spielte ich erstmals mit dem Gedanken ein E-Auto zu kaufen, leider war aber bei mir noch nicht der Richtige Wille da sowie der Ausbau der Ladesäulen hier nicht wirklich gut. (Heute auch nicht so doll)

Ich habe zwar 2 Stellplätze hier am Haus aber keinen Strom. Da es sich um eine Mietwohnung in einer Eigentumsgemeinschaft handelt ist das also nicht mal gerade gemacht. Zu mal eine Mittelgroße bauliche Maßnahme erforderlich wäre

Für nächstes Jahr war dann jetzt aber doch eine Anschaffung eines E-ups geplant.
Dank meines Arbeitgebers wurde mir dann jetzt aber die Möglichkeit gegeben einen E-Golf zu Leasen zu extrem günstigen Konditionen. Wir gehören zum VW Konzern und haben dadurch die selben Vorteile wie direkt bei VW Angestellt Mitarbeiter.

Da hab ich die Gelegenheit am Schopf gepackt und zugeschlagen. Der Golf kommt Anfang 2020

Jetzt zu meinem Problem oder besser gesagt Frage.

Ich kann wie gesagt daheim nicht Laden, beim Arbeitgeber ist noch fraglich, mein Chef hätte da kein Problem mit. Aber Konzerne sind halt manchmal anders. Bis das also geregelt ist vergeht möglicherweise viel Zeit. Und ich muss damit auch rechnen das es nicht geht.

Ich muss den Golf wahrscheinlich ca 1mal die Woche Laden um Meine Pendelstrecke zu bewältigen

Mein Ursprünglicher Ladeplan sah vor das ich möglichst viel dann Lade wenn ich eh in der nähe einer Säule bin. Leider hat weder Aldi,Lidl oder KL hier eine Säule in der Nähe. Lediglich ein Globus hat einen kostenlosen 11kw Lader, was man bei 7.3 AC Leistung des E-Golf als kleines Goodie mitnehmen kann aber ich bekomme in der Zeit den strom für an und Abfahrt rein geladen mehr nicht.

Ikea hat noch einen Lader mit 20kw CCS aber dort ist außer Möbelläden und einem Saturn nichts, also in der nähe Einkaufen geht nicht. Und so scharf bin ich nicht auf die Hotdogs

900m Von meinem Arbeitsplatz steht ein Allego Tripple Charger.

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -10/13632/

Mein Plan war es Ursprünglich 1-2 mal die Woche in der Mittagspause an den Lader zu fahren und 20min per CCS (länger reicht die pause nicht) zu Laden. An dem Imbiss in der nähe kann man auch gerade was essen wäre noch ganz Praktisch.

Alternativ kann ich ja auch einfach Morgens 10min früher daheim weg fahren und könnte denn Golf per Typ2 Anhängen und in die Firma Laufen.
In der Pause 5Std später könnte ich ihn voll abholen, wäre sogar was günstiger vom Preis, und auch noch gesünder als der erste Plan :)

Jetzt fiel mir ein das mein Nutzen ja aber auch wieder den anderen zum Problem werden kann. Es gibt nur diesen einen Tripple Charger hier mit Typ 2 43kw, eigentlich ist es sowieso der einzige ist Stadt nähe der nicht an einer Autobahn liegt.
Käme also eine Q Zoe wäre die gelackmeiert. Wenn man sich das Ladelog anschaut sieht man aber das kaum Zoes überhaupt dort laden.

2019 ein Eintrag
2018 zwei Einträge

klar ist das nicht vollständig aber eine Tendenz ist zu sehen. Dann wie läuft das mit mehren FZG an einer Säule. Wenn ich also AC Lade 5 STD kann dann noch jemand DC laden? Oder hat dann Einschränkungen von seiner Ladleistung? Wenn es am Typ der Säule liegt, kann ich das erkenne?

Wie gesagt ich möchte halt niemanden blockieren, mich hat das schlechte Netz an Ladesäulen damals davon abgehalten, ein FZG zu Kaufen und ich möchte nicht teil der Problematik sein.

Oder nachhehr ein Foto von dem Golf in dem Threadtitel erwähnten Thread sehen. Vielleicht ist es auch durchaus legitim den Lader so zu nutzen, und ich mache mir unnötig Gedanken. Allego würde es sicherlich freuen wenn das Urgestein der Koblenzer Schnellader einen Regelmäßigen Kunden mehr hätte.

Eure Meinung würde mich echt mal Interessieren, und auch was ihr zu dem Thema Laden von mehren FZG Gleichzeitig angeht sagt.

Gruß Michael
Anzeige

Re: Ich will nicht an den Ladesäulenpranger

menu
Elektrowombat77
    Beiträge: 112
    Registriert: Do 9. Aug 2018, 18:52
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 8. Sep 2019, 17:11
MC Haemmer hat geschrieben:Hallo zusammen,
Ich bin schon ein Weilchen hier im Forum Angemeldet da ich mich schon länger für die E-Mobilität interessiere.
Dank euch konnte ich schon viel Erfahren was das Thema Autos Laden Tarife usw angeht. Danke schon mal dafür.

Vor 4 Jahren spielte ich erstmals mit dem Gedanken ein E-Auto zu kaufen, leider war aber bei mir noch nicht der Richtige Wille da sowie der Ausbau der Ladesäulen hier nicht wirklich gut. (Heute auch nicht so doll)

Ich habe zwar 2 Stellplätze hier am Haus aber keinen Strom. Da es sich um eine Mietwohnung in einer Eigentumsgemeinschaft handelt ist das also nicht mal gerade gemacht. Zu mal eine Mittelgroße bauliche Maßnahme erforderlich wäre

Für nächstes Jahr war dann jetzt aber doch eine Anschaffung eines E-ups geplant.
Dank meines Arbeitgebers wurde mir dann jetzt aber die Möglichkeit gegeben einen E-Golf zu Leasen zu extrem günstigen Konditionen. Wir gehören zum VW Konzern und haben dadurch die selben Vorteile wie direkt bei VW Angestellt Mitarbeiter.

Da hab ich die Gelegenheit am Schopf gepackt und zugeschlagen. Der Golf kommt Anfang 2020

Jetzt zu meinem Problem oder besser gesagt Frage.

Ich kann wie gesagt daheim nicht Laden, beim Arbeitgeber ist noch fraglich, mein Chef hätte da kein Problem mit. Aber Konzerne sind halt manchmal anders. Bis das also geregelt ist vergeht möglicherweise viel Zeit. Und ich muss damit auch rechnen das es nicht geht.

Ich muss den Golf wahrscheinlich ca 1mal die Woche Laden um Meine Pendelstrecke zu bewältigen

Mein Ursprünglicher Ladeplan sah vor das ich möglichst viel dann Lade wenn ich eh in der nähe einer Säule bin. Leider hat weder Aldi,Lidl oder KL hier eine Säule in der Nähe. Lediglich ein Globus hat einen kostenlosen 11kw Lader, was man bei 7.3 AC Leistung des E-Golf als kleines Goodie mitnehmen kann aber ich bekomme in der Zeit den strom für an und Abfahrt rein geladen mehr nicht.

Ikea hat noch einen Lader mit 20kw CCS aber dort ist außer Möbelläden und einem Saturn nichts, also in der nähe Einkaufen geht nicht. Und so scharf bin ich nicht auf die Hotdogs

900m Von meinem Arbeitsplatz steht ein Allego Tripple Charger.

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -10/13632/

Mein Plan war es Ursprünglich 1-2 mal die Woche in der Mittagspause an den Lader zu fahren und 20min per CCS (länger reicht die pause nicht) zu Laden. An dem Imbiss in der nähe kann man auch gerade was essen wäre noch ganz Praktisch.

Alternativ kann ich ja auch einfach Morgens 10min früher daheim weg fahren und könnte denn Golf per Typ2 Anhängen und in die Firma Laufen.
In der Pause 5Std später könnte ich ihn voll abholen, wäre sogar was günstiger vom Preis, und auch noch gesünder als der erste Plan :)

Jetzt fiel mir ein das mein Nutzen ja aber auch wieder den anderen zum Problem werden kann. Es gibt nur diesen einen Tripple Charger hier mit Typ 2 43kw, eigentlich ist es sowieso der einzige ist Stadt nähe der nicht an einer Autobahn liegt.
Käme also eine Q Zoe wäre die gelackmeiert. Wenn man sich das Ladelog anschaut sieht man aber das kaum Zoes überhaupt dort laden.

2019 ein Eintrag
2018 zwei Einträge

klar ist das nicht vollständig aber eine Tendenz ist zu sehen. Dann wie läuft das mit mehren FZG an einer Säule. Wenn ich also AC Lade 5 STD kann dann noch jemand DC laden? Oder hat dann Einschränkungen von seiner Ladleistung? Wenn es am Typ der Säule liegt, kann ich das erkenne?

Wie gesagt ich möchte halt niemanden blockieren, mich hat das schlechte Netz an Ladesäulen damals davon abgehalten, ein FZG zu Kaufen und ich möchte nicht teil der Problematik sein.

Oder nachhehr ein Foto von dem Golf in dem Threadtitel erwähnten Thread sehen. Vielleicht ist es auch durchaus legitim den Lader so zu nutzen, und ich mache mir unnötig Gedanken. Allego würde es sicherlich freuen wenn das Urgestein der Koblenzer Schnellader einen Regelmäßigen Kunden mehr hätte.

Eure Meinung würde mich echt mal Interessieren, und auch was ihr zu dem Thema Laden von mehren FZG Gleichzeitig angeht sagt.

Gruß Michael
Hallo MC Haemmer, ich bin auch Mieter und habe mir in Absprache mit dem Vermieter einfach eine Leitung aus dem Waschkeller zum Stellplatz gelegt. Ich lade meinen C-Zero über einen Ladeziegel an 230 V mir max 9A. Als bessere Alternative würde ich aber das Laden am Arbeitsplatz sehen. Bei dem Triplecharger musst du in Zukunft davon ausgehen, dass er doch mal belegt oder auch außer Betrieb ist. Außerdem ist es immer teurer als zuhause zu laden. Grüße und viel Spaß mit dem Golf wenn es soweit ist.

Hardy

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Re: Ich will nicht an den Ladesäulenpranger

menu
JuGoing
    Beiträge: 1488
    Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
    Wohnort: DE 58300 Wetter
    Hat sich bedankt: 80 Mal
    Danke erhalten: 64 Mal
folder So 8. Sep 2019, 17:12
Hi, willkommen im Forum.
Erstmal super, dass du dir so viele Gedanken im Vorfeld machst.
Ideal wäre ein Möglichkeit beim Arbeitgeber. Wenn er ein e-Auto anbietet, stehen doch die Chancen ganz gut, dass er sich auch den "Folgeproblemen" stellt.
In der Nähe deiner Wohnung geht nichts ?
Meiner Meinung nach ist der Triple nicht die ideale Ladestation für dich, aber wenn keine andere verfügbar ist, sehe ich nichts verwerfliches daran, bis mittags zu laden.
Dem Ladelog von GE kannst du die Nutzung aber nicht entnehmen. Logs werden hier nur sporadisch eingetragen.
Schau mal hin und wieder auf moovility.me, da siehst du die echten Logs - zumindest meistens.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert

Re: Ich will nicht an den Ladesäulenpranger

menu
MC Haemmer
    Beiträge: 27
    Registriert: Sa 12. Mai 2018, 08:27
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder So 8. Sep 2019, 18:11
[/quote]Hallo MC Haemmer, ich bin auch Mieter und habe mir in Absprache mit dem Vermieter einfach eine Leitung aus dem Waschkeller zum Stellplatz gelegt. Ich lade meinen C-Zero über einen Ladeziegel an 230 V mir max 9A. Als bessere Alternative würde ich aber das Laden am Arbeitsplatz sehen. Bei dem Triplecharger musst du in Zukunft davon ausgehen, dass er doch mal belegt oder auch außer Betrieb ist. Außerdem ist es immer teurer als zuhause zu laden. Grüße und viel Spaß mit dem Golf wenn es soweit ist.

Hardy

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
[/quote]

Daheim Laden ist langfristig dass Ziel. Erst Mal wird das noch nicht so einfach. Aber wird die Dauerlösung werden.

Unterwegs wäre ich bei 0.29€ daheim 0.27€ pro kW ist erstmal zu vernachlässigen.
JuGoing hat geschrieben:Hi, willkommen im Forum.
Erstmal super, dass du dir so viele Gedanken im Vorfeld machst.
Ideal wäre ein Möglichkeit beim Arbeitgeber. Wenn er ein e-Auto anbietet, stehen doch die Chancen ganz gut, dass er sich auch den "Folgeproblemen" stellt.
In der Nähe deiner Wohnung geht nichts ?
Meiner Meinung nach ist der Triple nicht die ideale Ladestation für dich, aber wenn keine andere verfügbar ist, sehe ich nichts verwerfliches daran, bis mittags zu laden.
Dem Ladelog von GE kannst du die Nutzung aber nicht entnehmen. Logs werden hier nur sporadisch eingetragen.
Schau mal hin und wieder auf moovility.me, da siehst du die echten Logs - zumindest meistens.
Ich wohne quasi auf dem Land. Hier geht wirklich nichts.

Das Auto kommt von VW wir haben da direkt nix mit zu tun. Werden beim Kauf/Firmenwagen/Mitarbeiter Leasing aber gleichwertig behandelt.
Mein Chef hat auch nichts dagegen muss aber trotzdem zumindest in unserem Haus und somit in der Region geregelt sein. Hoffe dass es irgendwann geregelt wird . Leider kann es auch nicht zu meinen Gunsten ausgehen.


Danke schön für eure Antworten

Gesendet von meinem Mi A2 mit Tapatalk


Re: Ich will nicht an den Ladesäulenpranger

menu
JuGoing
    Beiträge: 1488
    Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
    Wohnort: DE 58300 Wetter
    Hat sich bedankt: 80 Mal
    Danke erhalten: 64 Mal
folder So 8. Sep 2019, 18:30
MC Haemmer hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 18:11
Ich wohne quasi auf dem Land. Hier geht wirklich nichts.
Da gibt es nicht vielleicht einen Nachbarn / Bauern, bei dem du ab und zu laden kannst.
Abrechnungsmodus kann man ja besprechen.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert

Re: Ich will nicht an den Ladesäulenpranger

menu
MC Haemmer
    Beiträge: 27
    Registriert: Sa 12. Mai 2018, 08:27
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder So 8. Sep 2019, 18:38
JuGoing hat geschrieben:
MC Haemmer hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 18:11
Ich wohne quasi auf dem Land. Hier geht wirklich nichts.
Da gibt es nicht vielleicht einen Nachbarn / Bauern, bei dem du ab und zu laden kannst.
Abrechnungsmodus kann man ja besprechen.
Ich habe mit meinem Nachbarn schon geredet. Der hatt in seiner alten Scheune Strom gelegt und wir würden uns sicher einig. Lieber wäre es mir aber unabhängig zu sein.
Ich komme auf ihn zurück wenn es daheim und auf der Arbeit nicht so einfach klappt

Gesendet von meinem Mi A2 mit Tapatalk

Re: Ich will nicht an den Ladesäulenpranger

menu
Helfried
folder So 8. Sep 2019, 18:44
5 Stunden am Triple Charger, wie du sagst? Ist das nicht viel zu teuer?

Re: Ich will nicht an den Ladesäulenpranger

menu
MC Haemmer
    Beiträge: 27
    Registriert: Sa 12. Mai 2018, 08:27
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder So 8. Sep 2019, 19:05
Ne Typ 2 kW Abrechnung per ADAC e-charge Silke kein Problem sein. Oder hab ich was übersehen?

Gesendet von meinem Mi A2 mit Tapatalk

Re: Ich will nicht an den Ladesäulenpranger

menu
Helfried
folder So 8. Sep 2019, 19:22
MC Haemmer hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 19:05
Ne Typ 2 kW Abrechnung
KW? Das wird dann aber teuer. Oder meinst du, es wird nach kWh abgerechnet?
Und da kommen keine Strafgebühren für zu langes Stehen dazu?

Re: Ich will nicht an den Ladesäulenpranger

menu
Benutzeravatar
folder So 8. Sep 2019, 19:27
Gab es nicht letztens einen Bericht das bei einigen Ladekarten 43kW AC am Tripplecharger mit DC Preisen abgerechnet wird?
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu arrow_drop_down