Vandalismus legt Chemnitzer Schnellladestationen lahm - Mithilfe benötigt!

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Vandalismus legt Chemnitzer Schnellladestationen lahm - Mithilfe benötigt!

USER_AVATAR
read
Ich will ja nicht unken, aber mit 50 km nach Tschechien und gut 120 km nach Polen ? Und die weißen rostigen Lieferwagen die kurven selbst bei uns hier im Westen bei Sperrmüll herum und noch mehrere Schrotthändler aus dem Ausland dazu. Deshalb machen die jetzt schon keine einheitlichen Abholtermine für den Sperrmüll hier mehr sondern holen den Sperrmüll auf Anforderung hin ab.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige

Re: Vandalismus legt Chemnitzer Schnellladestationen lahm - Mithilfe benötigt!

kirovchanin
read
Leute, zwei kleine Bitten:

1. Bitte gebt den Dieben nicht noch Tipps, wo/wie man noch mehr abstauben könnte (so nach dem Motto: "Als nächstes werden bestimmt XXX geklaut, die sind ja noch viel wertvoller und gar nicht überwacht!" usw.).

2. Bitte lasst doch die Spekulationen über mögliche Täter usw. Das macht den Thread nur sinnlos lang, ohne zur faktenbasierten Aufklärung beizutragen.

-------------------------------

Danke jedenfalls @PowerTower für deine Bemühungen und deine sachlichen Beiträge. Ich hab schon Bammel, wenn ich Ende September bei Chemnitz auf der Durchfahrt nachladen muss :-(

Vielleicht könnte man auch präventiv was machen? An die verbleibenden Ladestationen deutliche Warnungen anbringen, z. B. laminierte Poster mit Kamera-Symbol oder dem Hinweis, dass die Polizei informiert ist oder so was in der Art? Würde (wahrscheinlich) erstmal nix bringen, aber man könnte es versuchen, falls man eh in der Nähe ist...

Re: Vandalismus legt Chemnitzer Schnellladestationen lahm - Mithilfe benötigt!

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 4175
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: bei Unterlüß
  • Hat sich bedankt: 1847 Mal
  • Danke erhalten: 385 Mal
read
Es gibt ja Bauwatch, vielleicht erweitern die ihr Geschäftsfeld auf Ladesäulenwatch. Hätte den Vorteil, dass der legitim ladende auch jemanden hätte, der (wenigstens per Kamera) mal vorbeischaut - an manchen Standorten vielleicht gar nicht mal so verkehrt.
350 Mm elektrisch ab 2012.
Nicht alles glauben, was irgendeiner bei Whatsapp als News verbreitet.
Niels Bohr sagte schliesslich schon als Student: "Zitaten aus dem Internet sollte man nicht unbesehen glauben!"

Re: Vandalismus legt Chemnitzer Schnellladestationen lahm - Mithilfe benötigt!

kirovchanin
read
Jetzt haben die Kabel-Abschneider auch in Limbach-Oberfrohna (etwas westlich von Chemnitz) zugeschlagen:

https://www.freiepresse.de/chemnitz/kri ... el10594420

Das scheint ja jemand dort bei der Polizei gemeldet zu haben.

Re: Vandalismus legt Chemnitzer Schnellladestationen lahm - Mithilfe benötigt!

USER_AVATAR
read
Zur Dokumentation, gleiches Schadensbild in Limbach-Oberfrohna.
Dateianhänge
69237363_2348796778529256_295292406192930816_o.jpg
MS75D, Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Vandalismus legt Chemnitzer Schnellladestationen lahm - Mithilfe benötigt!

BED
read
OlafSt hat geschrieben: Könnte man schon... Einfach Saft auf die Kabel legen. Der Normalbürger fasst die Stecker eh nicht an, schon gar nicht in die Kontakte hinein (was im übrigen auch nicht so einfach ist) und kommt mir nicht mit Kindern - die bekommen die Kabel gar nicht hoch.

Der geneigte Kabelknipser aber kriegt 50kW auf den Bolzenschneider, der daraufhin schlagartig verdampft... das passiert einmal, vielleicht noch ein zweites Mal, dann ist das vorbei. Denn noch viel schneller als die Info, das die Kabel klaubar sind, geht die Info rum, das man gegrillt wird, wenn man das versucht.

Aber sowas ist hier ja völlig undenkbar...
Mal ernsthaft, was würde passieren wenn die Kabel unter Saft stehen? Bekommt der Bösewicht nen Schlag und gut iss? Oder wird er zu Tode gebraten? Das stinkt doch und wer macht dann die Sauerei weg? Dann ist’s wieder wie beim Diesel und man muss Handschuhe beim Laden tragen. Und wenn das Kabel nur angeritzt wird, ist es ja auch im A, oder? Oder haut es die Sicherung im nächsten Verteiler raus und die ganze Raststätte inkl. Nachbardorf haben Stromausfall? Was passiert mit den Flüssiggekühlten Kabeln z.b. bei Ionity? Sind die Diebstahlsicher wegen des Flüssigmantels?

Werde versuchen die Säulen mit Notausknopf und Typ2 Buchse zu meiden, schließlich hat mein Typ2Kabel auf 7 m auch ne Menge Kupfer drin :roll:

Re: Vandalismus legt Chemnitzer Schnellladestationen lahm - Mithilfe benötigt!

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 3115
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 510 Mal
  • Danke erhalten: 427 Mal
read

BED hat geschrieben: Mal ernsthaft, was würde passieren wenn die Kabel unter Saft stehen?
Das würde bedeuten, dass eine Fahrzeug lädt und der Dieb noch vor Ort den Stecker abtrennen müsste um das Kabel zu entwenden. Voraussetzung ist natürlich, dass er den ersten Schnitt überlebt.


Twizy, Zoe, Leaf 1/2, eUp/Golf/Trans, Ampera-e, i3, ID3/4, Ioniq1/5, Model S/3/X/Y, eNV200

Re: Vandalismus legt Chemnitzer Schnellladestationen lahm - Mithilfe benötigt!

USER_AVATAR
read
Die Isolationsüberwachung sollte eine Notabschaltung vornehmen, bevor etwas Ernsteres passiert. Es auszuprobieren würde ich dennoch nicht empfehlen ...
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Vandalismus legt Chemnitzer Schnellladestationen lahm - Mithilfe benötigt!

emega
  • Beiträge: 161
  • Registriert: Sa 28. Jul 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
BED hat geschrieben: Mal ernsthaft, was würde passieren wenn die Kabel unter Saft stehen?
Da der Dieb sicher mit Werkzeug mit Kunststoffgriffen seiner nichtsnutzigen Tat nach geht wird ihm in den meisten Fällen von der elektrischen Seite her nichts ernsthaftes passieren. Wenn er beim Durchneiden einen Kurzschluss verursacht könnte er durch den Gleichstromlichtbogen aber extreme Verbrennungen abbekommen. Wenn der Lader nicht sofort abschaltet wegen Überlast.

Was ich mich frage, eigentlich wäre es ja möglich eine Stromschleife in den Kabeln zu verlegen, über welche ein Durchtrennen erfasst werden könnte. Wird eine Beschädigung der Schleife erkannt wird ein stiller Alarm ausgelöst. Eine Lichtleiter wäre auch möglich. Ist sogar schwerer zu umgehen.

Wenn das mit der Kabelklauerei so weiter geht gibt es halt Alu-Kabel.

Re: Vandalismus legt Chemnitzer Schnellladestationen lahm - Mithilfe benötigt!

USER_AVATAR
read
Das ist ja der Vorschlag, den ich den Ladesäulenherstellern gegeben habe. Die einfachste Variante wäre die vorhandenen Möglichkeiten zu nutzen, nämlich den Temperaturfühler im CCS und CHAdeMO Stecker und den PP Widerstand im Typ 2 Stecker zu überwachen. Gibt es Auffälligkeiten, kann eine Aktion ausgelöst werden.

Dafür muss man nicht einmal neue Kabel entwickeln.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag