Baden-Württemberg bekommt flächendeckendes Ladenetz

Re: Baden-Württemberg bekommt flächendeckendes Ladenetz

menu
E-Mädel
folder Do 8. Aug 2019, 10:14
benwei hat geschrieben:
Do 8. Aug 2019, 08:50
Besser ist, wenn der kleinere Akku schnell wieder voll ist. Die Denke muss sich aus meiner Sicht ändern von "Reichweite steht über allem" zu "Ladegeschwindigkeit steht über allem". Und dafür braucht es noch so einige DC-Lader.
Genau so ist es! Besser zwei EVs mit 30er Akku auf den Straßen unterwegs als einer mit einem 60er Akku drin, passt für 80% der Autofahrer. Die Ladegeschwindigkeit sollte ebenfalls noch im "Datenblatt" der Hersteller stehen. z.B. "300km/Std." Ladezeit.
Anzeige

Re: Baden-Württemberg bekommt flächendeckendes Ladenetz

menu
Benutzeravatar
folder Do 8. Aug 2019, 10:39
Da bin ich ganz bei E-Mädel, was bringen mir die ganzen Bürgermeistersäulen, wenn ich daran nur mit 6KW einphasig laden kann?
Erst letztes WE rettete uns ein neuer Schnelllader in Tuttlingen den Hintern um Heim zu kommen, als wir quer über die Alb und Schwarzwald fuhren und dann eine neue komplett Straßensperre (die wachsen wie Pilze aus dem Boden) uns zu einem rießigen Umweg zwang.
So waren wir froh nur 10 Minuten Zwangspause einlegen zu müssen (nach zusätzlichen 20 Minuten Umweg), statt 1 Stunde am Schnarchlader stehen zu müssen.

Es ist auch völlig unverständlich das die vermeindlich "green City" Freiburg mit 230´000 Einwohner keinen einzigen öffentlichen Schnelllader weit und breit hat (abgesehen den vom LIDL betriebenen, der rot glüht und ständig auf Störung ist) und eine 40´000 Einwohner Stadt in Bayern derer 4 hat!

Ich will einfach nur mal weg fahren können ohne vorher planen zu müssen das ich 100% im Auto habe und stundenlang davor gezwungen bin auf der Stromtankstellenkarte hier im Forum einen Masterplan aushecken zu müssen.

Re: Baden-Württemberg bekommt flächendeckendes Ladenetz

menu
backblech
    Beiträge: 681
    Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57
    Hat sich bedankt: 22 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder Do 8. Aug 2019, 11:49
BED hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 17:47
Durchschnittlich 40 km werden in D pro Tag gefahren. Wer braucht da ein flächendeckendes Schnellladenetz? Die Leute haben ein Problem, dass sie zu Hause und auf Arbeit nicht laden können.

Wie wärs mal mit einer sinnvollen Herangehensweise: jeder BEV Besitzer kann mit seinem Fahrzeugschein zum Bürgermeister gehen und der muss dann innerhalb der nächsten 2 Monate im Umkreis von 500m zur Zulassungsadresse eine öffentliche 22kw Säule errichten. Erfolgt dies nicht unter den zuvor genannten Bedingungen, dann erhält der BEV Fahrer vom Staat die MwSt aus dem Kauf erstattet und kann sich damit selbst um eine Lademöglichkeit kümmern, die dann auch privat sein darf.

Für Langstrecke kann man sich notfalls einen Leihwagen holen.
Die Vielfahrer unter den emobilisten sind eh schon bei Tesla und haben diese Sorgen weniger.
Wenn das Netz da ist wird es auch genutzt werden. Frag unsere Politiker warum das so entschieden wurde, die haben die meiste Ahnung.
BMW i3 60Ah 03/17-01/19
BMW i3 94Ah seit 02/19

Re: Baden-Württemberg bekommt flächendeckendes Ladenetz

menu
Benutzeravatar
    harwin
    Beiträge: 438
    Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
    Hat sich bedankt: 74 Mal
    Danke erhalten: 65 Mal
folder Fr 9. Aug 2019, 15:43
ich wohne in KA. Da gibt es, alle Stadtteile zusammen genommen, genau 2 DC-Lader. Und im Umland sieht es nicht so viel besser aus. Interessanterweise gibt es in der EnBW-Stadt auch keine Ladesäulen an Supermärkten.
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)

Re: Baden-Württemberg bekommt flächendeckendes Ladenetz

menu
Rangarid
    Beiträge: 559
    Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 18 Mal
    Danke erhalten: 104 Mal
folder Fr 9. Aug 2019, 17:28
Also ich sehe in KA 4 Schnelllader, davon allerdings nur 3 von EnBW.

Re: Baden-Württemberg bekommt flächendeckendes Ladenetz

menu
Benutzeravatar
    p.hase
    Beiträge: 8399
    Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
    Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
    Hat sich bedankt: 79 Mal
    Danke erhalten: 85 Mal
folder Sa 10. Aug 2019, 00:03
das ladenetz wird von ökonomen entworfen und nicht von elektrofahrern. je komplizierter es ist die säulen zu starten und je weniger dran laden und je billiger sie hinzustellen sind umso besser. hauptsache jemand bezahlt 6 jahre lang die monatliche servicepauschale - also der bürger. an einer 22kW mennekes ist ein vielfaches verdient als an einem schnelllader. und man kann erheblich öfters darüber berichten.

deutschland schafft sich ab, begreift das endlich.
Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, LEAF2, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
Am Lager: 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x i-MiEV 2011 22Tkm, 1x i-MiEV 2013 32Tkm, 1x LEAF e+ MY2020

Re: Baden-Württemberg bekommt flächendeckendes Ladenetz

menu
enabler
    Beiträge: 630
    Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
    Hat sich bedankt: 52 Mal
    Danke erhalten: 81 Mal
folder Sa 10. Aug 2019, 13:03
p.hase hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 00:03
das ladenetz wird von ökonomen entworfen und nicht von elektrofahrern. je komplizierter es ist die säulen zu starten und je weniger dran laden und je billiger sie hinzustellen sind umso besser. ....
Was Du Dir so alles ausdenkst.

Re: Baden-Württemberg bekommt flächendeckendes Ladenetz

menu
Benutzeravatar
    iPeter
    Beiträge: 31
    Registriert: So 23. Dez 2018, 11:15
    Wohnort: 69124 Heidelberg
    Website
folder Sa 10. Aug 2019, 14:21
Entlang der A8 sieht es zwischen Pforzheim und Sindelfingen auch nicht optimal aus. Schnelllader (Pforzheim Nord) und dann erst wieder Sindelfinger Wald Süd.
Ich finde es äußerst unökonomisch, wenn ich erst von der Autobahn abfahren muss um mein Auto zu laden, tanken geht doch auch auf den meisten Rastplätzen.
Die Planung kann wirklich nicht von E-Auto Fahrern kommen, dass sehe ich auch hier in Heidelberg.
Maßig Ladesäulen im Stadtzentrum, die dann noch gerne in Parkhäusern.
Hier am südlichen Stadtrand, eine einzige Ladesäule bei McDonalds.
Ich hatte der Stadt vorgeschlagen auf einem großen Pendlerparkplatz ( Friedhof Kirchheim) eine Lademöglichkeit zu installieren. Die Stadt fand die Idee gut und wollte meinen Vorschlag an die Stadtwerke weiterleiten, dabei ist es geblieben.
Nach 20 Jahren Treue, werde ich meinen Stromvertrag nun nicht mehr verlängern.
BTW. die Stadtwerke betreiben bei uns auch die Parkhäuser.
Männer aus Stahl fahren Autos aus Plastik

Re: Baden-Württemberg bekommt flächendeckendes Ladenetz

menu
Benutzeravatar
    harwin
    Beiträge: 438
    Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
    Hat sich bedankt: 74 Mal
    Danke erhalten: 65 Mal
folder Sa 10. Aug 2019, 16:52
Rangarid hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 17:28
Also ich sehe in KA 4 Schnelllader, davon allerdings nur 3 von EnBW.
Du hast Recht, DM und Tollhaus sind neu. Bisher gab es nur den bei VW und an der BFT. Danke. Manchmal lohnt es sich mal wieder auf die Karte zu schauen.
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)

Re: Baden-Württemberg bekommt flächendeckendes Ladenetz

menu
Benutzeravatar
    jaale
    Beiträge: 120
    Registriert: Sa 24. Dez 2016, 10:23
    Wohnort: Lahr
    Danke erhalten: 8 Mal
folder So 11. Aug 2019, 22:45
harwin hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 16:52
Rangarid hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 17:28
Also ich sehe in KA 4 Schnelllader, davon allerdings nur 3 von EnBW.
Du hast Recht, DM und Tollhaus sind neu. Bisher gab es nur den bei VW und an der BFT. Danke. Manchmal lohnt es sich mal wieder auf die Karte zu schauen.
Vor 1-2 Jahren gab es nur den bei VW, und der hat nur CCS. Also kein einziger CHAdeMO-Lader in KA oder Umgebung. Da war mit dem iOn aus 100km Entfernung immer etwas Planung notwendig, wenn man nicht den halben Tag in KA bleiben wollte. Immerhin tut sich etwas und es werden mehr.
Unterwegs in iOn (seit 04/2017) und IONIQ (seit 03/2019).
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag