Comfortcharge - Standortsuche & Diskussionsfaden

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Comfortcharge - Standortsuche & Diskussionsfaden

Spiekie
  • Beiträge: 243
  • Registriert: Di 5. Mär 2019, 23:00
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Ist zwar ein kleines bischen OT, aber bedingt passt es eben doch.
Was heisst denn pauschal Schnellader? Habe ich einen 30Kwh Akku und lade den mit ~20Kw ist der nach 1:30 ( theoretisch ) voll
Habe ich einen 90Kwh Akku und lade den mit 50Kw ist der in der selben Zeit nicht voll.
Also welcher von beiden läd jetzt schnell und welcher nicht?

@ungard
Aber genau das ist das was ich als Anwohner/Mieter mache, ich fahre 300-400km und lade dann, denn ich habe nicht die Möglichkeit zuhause zuladen, oder in der Firma. Also hole ich ein Auto was etwas mehr Reichweite hat und fahre dann einmal die Woche zum laden, und dann dann eher an einen 50Kw als an einen Typ-2.

Ich für meinen Teil kann mich da @PowerTower nur anschliessen, ich würde mich freuen wenn hier in meiner Gegend eine solche Säule stehen würde.
Wer Fehler in meinen Kommentaren findet, darf diese gerne behalten. Ich habe genug davon.
Anzeige

Re: Comfortcharge - Standortsuche & Diskussionsfaden

USER_AVATAR
read
In Städten machen die Telekom Schnellader natürlich Sinn, aber nicht im Acker am Rande von kleinen Ortschaften. Diese Säulen werden mMn. wieder abgebaut sobald die Förderungen es erlauben, da beim bestem Willen nicht rentabel (das heist nicht das sie nicht auch mal gelegentlich genutzt werden, nur eben nicht oft genug).

Re: Comfortcharge - Standortsuche & Diskussionsfaden

vanni54
  • Beiträge: 76
  • Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:23
  • Wohnort: Hennef
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Ich nehme mal schwer an, dass die Säulen, die heute noch irgendwo auf dem Acker stehen bald mitten in einem Industriegebiet sein werden. Die Telekom weis doch mit Sicherheit schon frühzeitig von der Erschließung eines solchen Gebietes. So sichert man sich gute zukünftige Standorte.
  • Gruß Vanni

Re: Comfortcharge - Standortsuche & Diskussionsfaden

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 450 Mal
read
Spiekie hat geschrieben:
@ungard
Aber genau das ist das was ich als Anwohner/Mieter mache, ich fahre 300-400km und lade dann, denn ich habe nicht die Möglichkeit zuhause zuladen, oder in der Firma. Also hole ich ein Auto was etwas mehr Reichweite hat und fahre dann einmal die Woche zum laden, und dann dann eher an einen 50Kw als an einen Typ-2.

Ich für meinen Teil kann mich da @PowerTower nur anschliessen, ich würde mich freuen wenn hier in meiner Gegend eine solche Säule stehen würde.
Wäre dir 1x DC lieber als 10x AC?
So kann man es doch genau so machen:
Auto leer fahren, abends abstellen, 5 Minuten heim laufen, morgens voll abholen.
Natürlich ist so eine Säule besser als nix. Logisch.
Ich hatte hier monatelang ne 50 kW GRATIS DC. Da bin ich aber idR nicht hingefahren, weil mir die zeit zu schade war, lieber für AC paar Euro zahlen statt sinnlos im Auto hocken + den Akku zu "schinden"

@PowerTower
Du hättest aber auch beim McD laden können, oder nicht? ;)
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Comfortcharge - Standortsuche & Diskussionsfaden

USER_AVATAR
read
Nein eher nicht. Zwischen Stadtzentrum und A38 steht kein McDonald's Lader. ;) Zudem sind die ja auch langsamer (wenn auch nur minimal mit 48 zu 55 kW). Wenn in Zukunft mal der Punkt kommt, dass man die Auswahl hat, dann entscheidet die Sympathie des Betreibers, an welche Ladesäule ich das Auto anstecke.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Comfortcharge - Standortsuche & Diskussionsfaden

Spiekie
  • Beiträge: 243
  • Registriert: Di 5. Mär 2019, 23:00
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
@ungard ein klares JA, lieber eine 50Kw Säule als 10 AC, und zwar aus folgendem Grund, ich lebe NICHT in einer Stadt. Mit mal eben 5 Minuten nach Hause laufen ist es NICHT getan. Das ist es doch worum es hier geht. hier stehen KEINE 20 Häuser mit 10 E-Auto´s an einem Platz. Was soll ich mit einer AC-Säule die 15Minuten entfernt ist anfangen? Das sind dann 30Minuten verschenkte Zeit + Auto unbeobachtet in freier Wildbahn rumstehen lassen.

Tut mir leid das nunmal ganz direkt sagen zu müssen, aber kommt bitte mal von Eurem 2-Phasendenken weg, es gibt mehr in der Welt als NUR Städte mit Mietern und NUR ländliche Gegend mit Eigenheimen.
Wer Fehler in meinen Kommentaren findet, darf diese gerne behalten. Ich habe genug davon.

Re: Comfortcharge - Standortsuche & Diskussionsfaden

USER_AVATAR
read
Kann es sein, dass die Ladesäulen auch mittelfristig für die Werkstattwagen sind?

Außerdem gibt es bestimmt auch Außendienstmitarbeiter (landwirtschaftliche Güter), die in der Walachhei unterwegs sind, die dann froh sind, wenn da ein Schnelllader ist.

Re: Comfortcharge - Standortsuche & Diskussionsfaden

Helfried
read

drilling hat geschrieben:Aber Hauptsache ist wohl staatliche Subventionen zu kassieren.
Drilling, du wirst dich einmal Schnellladen ohne Meckern und Pipi überstehen, oder? Eieiei...

Re: Comfortcharge - Standortsuche & Diskussionsfaden

DiLeGreen
  • Beiträge: 1348
  • Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
  • Wohnort: Würzburg
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 130 Mal
read
Ich gehe auch davon aus dass die Telekom ihre Flotte auf E-Autos umstellen will und daher die Lader an den Standorten eh braucht.
Dass es durch die Förderung evtl. ein bisschen Billiger wird wenn man sie öffentlich macht ist nice to have, erzeugt aber ja auch einen Haufen Arbeit. Dafür gibts ein gutes Image und fördert die allgemeine E-Mobilität, danke dafür :)

Vielleicht kommen die Lader an den Standorten weit draußen in der Prärie ja grade daher dass ansonsten die Techniker nicht mehr nachhause kommen würden ;-)
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.

Re: Comfortcharge - Standortsuche & Diskussionsfaden

WesterwaldBauer
  • Beiträge: 272
  • Registriert: Mi 19. Feb 2020, 16:51
  • Wohnort: Westerwald
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Bei uns im Westerwald stehen nur wenige Schnelllader, meist muss man 30km fahren und dann ist er zugeparkt oder ein Schnarchlader hängt an Typ 2. Ich fahre nun ja auch kein reines BEV, aber ich freue mich über jede Möglichkeit zu laden um möglichst viel im EV Betrieb unterwegs zu sein. Und ob nun mein Motor mit 10-20 kw die Batterie lädt oder die Ladesäule, macht für mich einen riesen Unterschied. Beim Motor habe ich ständig wechselnde Ströme, mal sind es nur 1 kw, dann wieder über 30 kw, dann wieder eine ganze Zeitlang zwischen 10-20 kw. Da Lade ich lieber gleichmäßig am Schnelllader der geregelt den Akku befüllt, als dieses auf und ab mit zusätzlichen Benzin Verbrauch. Und sobald ein besserer Ausbau bei uns vorliegt, werde ich auch auf einen BEV umsteigen. Solange muss der PHEV herhalten, und da sind mir auch etwas abgelegen Lader der Telekom oder anderer Anbieter lieb. Man muss ja auch nicht immer voll laden. Meist reichen schon 20-30 minuten um den Weg zum Ziel, nach Hause oder sonst wo hin fortsetzen zu können.
https://ts.la/dennis19144 nutze meinen Empfehlungscode und erhalte z.Zt. 1500km kostenlose Supercharger Nutzung

Outlander PHEV PLUS mit FAP MY20

Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag