Audi, der e-tron und die Ladesäulen

Re: Audi, der e-tron und die Ladesäulen

menu
Elmi79
folder Mi 8. Mai 2019, 11:54
TeeKay hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 10:26
Pauschalentgelte sind aber nicht mehr erlaubt
Wenn die Leute clever sind verlangen sie halt 5 Euro Parkgebühr und bieten dafür kostenloses Laden an - das ist schließlich erlaubt.
Anzeige

Re: Audi, der e-tron und die Ladesäulen

menu
Benutzeravatar
    BrabusBB
    Beiträge: 1324
    Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
    Wohnort: D-71032 Böblingen
    Hat sich bedankt: 218 Mal
    Danke erhalten: 134 Mal
folder Mi 8. Mai 2019, 14:02
TeeKay hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 10:26
Pauschalentgelte sind aber nicht mehr erlaubt und für ein paar Euro lohnt sich keine manuelle Abrechnung nach kWh.
Nach meinem Stand gibt es kein Verbot von Pauschaltarifen (mangels entsprechender Zuständigkeit).
Probleme haben aber aktuell die, die nach kWh abrechnen.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer

Re: Audi, der e-tron und die Ladesäulen

menu
Benutzeravatar
folder Mi 8. Mai 2019, 15:14
Session Fees, Pauschaltarife pro Ladung etc. sind nicht erlaubt. Den Parkplatz vor Ladesäulen teurer zu machen, ist ein Umgehungsgeschäft und dürfte damit ebenso unrechtmässig sein, wenngleich es die kostengünstigste Lösung ist, die auch Verbrennerfahrer in die Finanzierung der Infrastruktur mit einbezieht und die z.B. in Stockholm wunderbar funktioniert.
"Area man who cannot deny committing securities fraud would like to sell you a money printing machine along with a robotaxi." @ContrarianShort auf Twitter

Re: Audi, der e-tron und die Ladesäulen

menu
Benutzeravatar
    BrabusBB
    Beiträge: 1324
    Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
    Wohnort: D-71032 Böblingen
    Hat sich bedankt: 218 Mal
    Danke erhalten: 134 Mal
folder Mi 8. Mai 2019, 15:48
Danke Teekay, ich kenne das Rechtsgutachten. Nur ist es eben ein Gutachten und kein Gesetz (im Energiewirtschaftsgesetz sind Ladesäulen als Ausnahme definiert).
Mir fehlt immer noch eine (autorisierte!) Quelle, dass die Ausnahmeregelung im EnWG nicht mehr gilt.

Edit: Und das steht auch im Artikel: "Auch wenn das Rechtsgutachten nicht rechtsverbindlich ist, ..."
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer

Re: Audi, der e-tron und die Ladesäulen

menu
Benutzeravatar
folder Mi 8. Mai 2019, 16:48
Ist bei meinem Renault ZE Händler oder bei Tesla SeCs auch so. Was bringt ein Tripple Lader oder CCS Lader am Betriebshof, wenn dann jeder daher kommt um zu laden. Die einzigste Funktion (im Thread Opener) ist das gewartete Autos oder Vorführwagen dort laden können.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: Audi, der e-tron und die Ladesäulen

menu
Benutzeravatar
folder Mi 8. Mai 2019, 17:05
PeterMüller hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 16:48
Ist bei meinem Renault ZE Händler oder bei Tesla SeCs auch so. Was bringt ein Tripple Lader oder CCS Lader am Betriebshof, wenn dann jeder daher kommt um zu laden. Die einzigste Funktion (im Thread Opener) ist das gewartete Autos oder Vorführwagen dort laden können.
Und warum ist das dann zunächst mit öffentlicher Anbindung an Roaming-Partner errichtet worden?
Für diesen Anwendungsfall kann man ganz einfach private Lader aufstellen. Hat hier auch eine Firma gemacht, die sich auf elektrische Kommunalfahrzeuge (bspw. kommunale Gärtnereien, "Giesfahrzeuge" etc.) spezialisiert hat. Die haben einen ganzen Stall Typ-2 Lader auf ihrem Betriebsgelände - die können nur von den Mitarbeitern für die Fahrzeuge genutzt werden.

Das von diesem Händler klingt so "wasch mich aber mach mich nicht nass".

SüdSchwabe.

Re: Audi, der e-tron und die Ladesäulen

menu
Benutzeravatar
folder Mi 8. Mai 2019, 17:37
Vielleicht war das ja der eigentliche Fehler, mit dem roaming.
Im Eröffnungsbeitrag steht "Dreifach-Lader" also ist ein üblicher Tripple gemeint. Lädt dort einer DC ist die Säule für andere unbrauchbar. Dein Beispiel mit halben dutzend AC bringt da jetzt keinen weiter. Ich sach ja schon Jahre das ein tripple oder ein AC bullshit ist. Wir brauchen Masse um Massen zu bewegen. An dem Beispiel kommt ja noch dazu, das Parkraum am Autohaus rar ist.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: Audi, der e-tron und die Ladesäulen

menu
Misterdublex
    Beiträge: 1793
    Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
    Wohnort: Ruhrgebiet
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 99 Mal
folder Mi 8. Mai 2019, 19:24
Doppelt bekloppt ist da ja auch:

Audihändler und CHAdeMO. Den würden die ja eh nie nutzen.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

Re: Audi, der e-tron und die Ladesäulen

menu
Pitz
    Beiträge: 150
    Registriert: Mi 17. Jan 2018, 13:12
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Mi 8. Mai 2019, 19:54
Misterdublex hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 17:14


VW verpasst doch den Anschluss weil die Händler vor-Ort nicht hinter der E-Mobilitätsoffensive stehen.
Welchen Anschluss sollen sie verpassen?

VW verdient mit dem E-tron kein Geld, die Händler werden es auch nicht.
Was eh nur Kosten verursacht und nur wegen des Diktats der grossen Politik (VW ist zum grossen Teil ein Staatskonzern) angeboten wird, wird eben stiefmütterlich behandelt, ist doch klar!

Tesla zeigt es doch gerade, dass es derzeit nicht möglich ist, mit EVs Geld zu verdienen, die mussten gerade mal wieder 2 Milliarden an Krediten aufnehmen, um die Löcher aus dem operativen Geschäft zu stopfen...
Kann vielleicht in 10 oder 15 Jahren anders aussehen.
Oder auch nicht.

Stell Dir vor, Du bist selbständig, und der Bürgermeister zwingt Dich ein Produkt zu verkaufen, mit dem Du Verluste machst.
Und wenn Du aufmuckst sagt er: Dass musst Du jetzt machen sonst verlieren wir den "Anschluss" (an diejenigen, Milliardenverluste schreiben jedes Jahr...)...
Hättest Du gross Bock und würdest den "Kunden" auch noch kostenlos Strom bereit stellen...?

Re: Audi, der e-tron und die Ladesäulen

menu
Benutzeravatar
    MaXx.Grr
    Beiträge: 1909
    Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
    Wohnort: Nahe München
    Hat sich bedankt: 815 Mal
    Danke erhalten: 232 Mal
folder Do 9. Mai 2019, 00:32
Pitz hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 19:54
Welchen Anschluss sollen sie verpassen?
[...]
Stell Dir vor, Du bist selbständig, und der Bürgermeister zwingt Dich ein Produkt zu verkaufen, mit dem Du Verluste machst.
Und wenn Du aufmuckst sagt er: Dass musst Du jetzt machen sonst verlieren wir den "Anschluss" (an diejenigen, Milliardenverluste schreiben jedes Jahr...)...
Hättest Du gross Bock und würdest den "Kunden" auch noch kostenlos Strom bereit stellen...?
Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich...

Es gibt Leute die davon überzeugt sind daß die Zukunft des Automobils zu sehr großen Teilen elektrisch sein wird. Auf der anderen Seite gibt es Leute die statt dem Klima den Diesel retten wollen. Beide haben wenigstens ihre Überzeugung und handeln dementsprechend. VW ist offenbar von der einen Seite zur anderen gewechselt - gut so, auch wenn sie vorher einen Riesenscheiß gemacht haben.

Was ich aber schon ganz nahe bei der Schizophrenie sehe ist wenn man zum einen propagiert daß der Klimawandel gestoppt werden muß, dann aber alles so weiter machen will wie bisher.

Grüazi MaXx
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag