Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 1973
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Danke erhalten: 136 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 11:36
Die einzige Sprache die immer verstanden wird, ist die Polizei zu rufen und auf den Abschlepper zu warten. Ist zwar wirklich lästig darauf zu warten, aber es gibt dann weder dumme Anmache noch blöde Sprüche von der Gegenseite und es wird sicher verstanden und bei den in Hamburg zu zahlenden "Gebühren" von etwa 250€ für das Entfernen des Fahrzeugs und der 35€ für die Ordnungswidrigkeit des Parkens mit Behinderung ergibt das eine wesentlich steilere Lernkurve als alle anderen Versuche der Kommunikation. Selbst die völlig Lernresistenten Leute die ihr Fahrzeug noch auf die Farblich mit einem E-Auto abgesetzten Ladeflächen stellen macht das Eindruck. Selbst wenn ihnen das Geld nicht weh tut, bei der Polizei nachfragen zu müssen und das Auto abzuholen ist auf Dauer dann doch zu lästig. Die Ausreden ich war doch nur kurz... höre ich oft nach fast einer Stunde warten auf Polizei und Abschleppwagen wenn der schon beim Aufladen ist.


mfG
Michael
Anzeige

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Benutzeravatar
folder Mi 14. Aug 2019, 13:42
mweisEl hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 10:16
e-beetle hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 08:57
Im letzten Monat stand ich an einer Säule, an der ein Nissan Leaf seit 60 Minuten mit 100% eingesteckt war und ich geschlagene 20 Minuten zusätzlich warten musste, bis der Besitzer zurück kam und mich mit:"Ich war halt einkaufen."
Ja, und? Und woher willst Du wissen, dass sein Ladezustand vor 60 Minuten nicht niedriger als 100% war?
Ich gehe davon aus, dass er dort auch geladen hat und nicht mit 100% angekommen ist.
Sehe Deinen Kommentar auch eher als Spitze, warum auch immer.

Die Attitüde "Was willst Du eigentlich? Ich war als erster hier und lade/stehe hier so lange wie ich will." ist das, was mich etwas traurig stimmt.
Wird aber leider mehr, je mehr Menschen ein E-Auto fahren.
Wenn ich (persönlich) weiß, wann mein Auto voll ist (ca. 90%), dann fahre ich den weg. Ja, ich stelle mir tatsächlich den Timer, gehe zur DC-Säule, wenn ich denn weggegangen bin und parke um, oder sitze die restlichen Prozente im Auto, falls jemand an die Säule möchte.
Wenn das Umparken / Zurücklaufen für mich nicht so einfach ist, habe ich meist meine Handynummer im Auto hinterlegt.
Muß man nicht, finde ich aber rücksichtsvoll.
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Benutzeravatar
folder Mi 14. Aug 2019, 13:48
harwin hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 11:20
Wenn man zwingend weiter muss sollte man genau deshalb keinen Gratislader wählen. Da ist mittlerweile die Wahrscheinlichkeit am größten, dass dieser belegt ist.
Da ist etwas dran, leider nicht immer zu ändern, wie in diesem Fall. Ich habe eine Strecke, auf der ist das der Einzige :-/
In der Regel ist das auch kein Problem. Entweder kommen die Ladenden rechtzeitig zurück, oder sind beim Auto und man spricht untereinander ab, wie wer am schnellsten weiterkommt.
Einige wissen z.B. gar nichts von Ladekurven, Ladegeschwindigkeiten und ab wann DC nicht schneller als AC bei ihrem Auto lädt.
Das wird natürlich mehr werden, je verbreiteter die Elektroautos sind.
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Benutzeravatar
    mack3457
    Beiträge: 302
    Registriert: Di 1. Jan 2019, 22:05
    Wohnort: Bad Harzburg
    Hat sich bedankt: 70 Mal
    Danke erhalten: 64 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 16:40
E-Mädel hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 10:21
Meine Antwort auf zugeparkte Ladesäulen ...
Es geht doch nicht um "Park-"Plätze, sondern um "Tankstellenplätze" für E-Autos...

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Benutzeravatar
    E-Mädel
    Beiträge: 336
    Registriert: Do 13. Dez 2018, 08:15
    Wohnort: BlackForest
    Hat sich bedankt: 77 Mal
    Danke erhalten: 168 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 18:22
mack3457 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 16:40
E-Mädel hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 10:21
Meine Antwort auf zugeparkte Ladesäulen ...
Es geht doch nicht um "Park-"Plätze, sondern um "Tankstellenplätze" für E-Autos...
Bin zwar blond, ... aber ich parke auch beim Laden. Zum Fahren reicht die Kabellänge nicht aus ... :oops:
ZOE (Blacky) seit 2013, gebrauchter Ioniq (Beule) seit 2018 und seit 2002 eine 900er Hornet (Nisse) für kleine, schnelle Einkaufsfahrten.

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Benutzeravatar
    mack3457
    Beiträge: 302
    Registriert: Di 1. Jan 2019, 22:05
    Wohnort: Bad Harzburg
    Hat sich bedankt: 70 Mal
    Danke erhalten: 64 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 20:10
Ah - ich dachte, wenn selbst E-Autofahrer die Ladestellen als "Park-"Plätze ansehen und bezeichnen, wundert es mich nicht, dass sie auch von den anderen 99,8% aller Autobesitzer so angesehen werden.

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
StVO
    Beiträge: 420
    Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
    Danke erhalten: 41 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 21:11
Formell betrachtet sind Ladestellen auch Parkplätze.

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 1356
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Stuggi
    Hat sich bedankt: 87 Mal
    Danke erhalten: 90 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 21:42
StVO hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 21:11
Formell betrachtet sind Ladestellen auch Parkplätze.
Formell betrachtet ist diese Aussage bullshit ;)
Ladestellen sind Ladeplätze und eben keine Parkplätze. Nur weil ein Großteil der Bevölkerung (dazu zähle ich auch die verantwortlichen Amtsschimmel, die die falschen Schilder aufstellen) das Thema Laden noch nicht verstanden haben, wird es nicht wahr.

Nach der Definition des §12 der StvO wären demnach auch Tankstellen, Autobahnen bei Vollstau etc. Parkplätze.
BED
_____________________________________________________________________________________________
Tesla Model S mit freiem Supercharging mieten ab 99 Euro pro Tag? Weitere Infos: teslamieten@online.de

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
StVO
    Beiträge: 420
    Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32
    Danke erhalten: 41 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 21:55
Vielen Dank für die Blumen. Was heißt "die falschen Schilder aufstellen"? Es ist nunmal i.d.R. vorgesehen, Ladestellen mit dem Zeichen 314 "Parken" zu beschildern. Auch das Auslegen der Parkscheibe wird gefordert. In Hamburg und allen Städten mit ähnlicher Beschilderung (EmoG) handelt es sich um besondere Parkplätze mit Lademöglichkeit. Und wer diese nutzt, der parkt.

Was den Vergleich mit Tankstellen angeht - ja formell gesehen parkt man dort zum Tanken. Da man dort aber i.d.R nichts anderes zu tun hat, als zu tanken, wird die Zapfsäule umgehende geräumt. Es sei denn, jemand trinkt noch einen Kaffee und lässt das Fahrzeug einfach an der Zapfsäule stehen. Das gibt es auch. Vollstau auf der Autobahn ist verkehrsbedingtes Warten - so wie an einer roten Ampel.

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 1356
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Stuggi
    Hat sich bedankt: 87 Mal
    Danke erhalten: 90 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 22:10
Ach komm, wir haben es schon 1000 Mal diskutiert und werden wieder OT.

Die einzig verständliche und sinnvolle Beschilderung für Ladestellen ist: ein absolutes Halteverbot mit dem Zusatzschild: außer ladende Elektrofahrzeuge. Dann kann sich keiner mehr rausreden. Wenn die Regeln das nicht hergeben, sind die Regeln eben Schei##e und es gilt der Satz mit dem Amtsschimmel. Etwas mehr ziviler Ungehorsam auch bei der öffentlichen Verwaltung wäre wünschenswert.
BED
_____________________________________________________________________________________________
Tesla Model S mit freiem Supercharging mieten ab 99 Euro pro Tag? Weitere Infos: teslamieten@online.de
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag