Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

Hellkeeper
  • Beiträge: 675
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:25
  • Wohnort: AT
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Fotowolf hat geschrieben: Ohne mich jetzt in den tieferen Details der österr. StVO auszukennen, brauchen wir offensichtlich in diesem Fall keine Spitzfindigkeiten mit ruhendem und fahrendem Verkehr.
Das ist richtig. Außerdem man kann selber bei der Parkraumüberwachung anrufen, die i. d. R. relativ zügig einen Parksheriff schicken, der sofort einen Strafzettel verteilt und ggf. abschleppen lässt.
Anzeige

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

Ilchi
  • Beiträge: 814
  • Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Ich bin dazu übergegangen, Falschparker zu melden. Ist normalerweise nicht meine Art. Irgendwie wird die Situation aber nicht besser, deshalb der Schritt. Geht in München sogar per Mail.
Kona seit 04/2019, ca. 35 Tkm/a, 99 % Heimladung, 85 % aus eigenem PV-Strom
Ioniq von 04/2017 bis 05/2019, ca. 30 Tkm/a

Die Mobilitätswende darf nicht an der Installation von Steckdosen scheitern: https://www.yourcharge.eu, Laden in Großgaragen

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

Ilchi
  • Beiträge: 814
  • Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Ilchi hat geschrieben: Ich bin dazu übergegangen, Falschparker zu melden. Ist normalerweise nicht meine Art. Irgendwie wird die Situation aber nicht besser, deshalb der Schritt. Geht in München sogar per Mail.
Adresse für die Meldung ist: verkehrsueberwachung.kvr@muenchen.de

Hier noch die Auskunft des KVRs, wie man melden muss. Persönliche Kennzeichen sind entfernt:

Sehr geehrter Herr XXX,


wir haben ihre E-Mail erhalten.

Natürlich können sie Falschparker an uns melden und weiter verfolgen.
Sie können es zum Beispiel per Mail anzeigen, mit ein/zwei Beweisfotos.
Außerdem benötigen wir:
- Die Überwachungszeit: Datum, Erste/Zweite Überwachungszeit z.B. 10:03-10:10. Die Überwachungszeit muss Mindestens drei Minuten betragen, laut §12 Abs. 2 StVO, "wer länger als drei Minuten hält, der parkt"
- Straßennamen mit Hausnummer,
- ihre ladungsfähige Adresse, falls sie mal als Zeuge vor Gericht aussagen sollten
- die Ordnungswidrigkeit, Parkverstoß

Bitte nur parkende Fahrzeuge anzeigen, Lieferanten bei denen die Ladetätigkeit sichtbar ist werden von uns geduldet. Außerdem dulden wir Fahrzeuge mit blauen Rollstuhlfahrer-Parkausweis. Achten sie auch bitte drauf ob die Ladesäulen in Betrieb sind. Sollte eine Ladesäule defekt /außer Betrieb sein, oder abgebaut sein, wegen Wartung, wird von uns auch nicht überwacht.


Ich hoffe ich konnte ihnen weiter helfen. Falls sie noch Fragen haben, rufen sie einfach an, oder schreiben mir zurück.

--
Mit freundlichen Grüßen
XXX

Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Hauptabteilung I - Sicherheit und Ordnung (KVR-I)
Abteilung 4 Verkehrsüberwachung (KVR-I/4)
Unterabteilung 2 Außendienst und Technik (KVR - I/42)
Sachgebiet 1 Bezirk Mitte (KVR - I/421)

KVR Visual

Reisingerstr. 10,
80337 München
Kona seit 04/2019, ca. 35 Tkm/a, 99 % Heimladung, 85 % aus eigenem PV-Strom
Ioniq von 04/2017 bis 05/2019, ca. 30 Tkm/a

Die Mobilitätswende darf nicht an der Installation von Steckdosen scheitern: https://www.yourcharge.eu, Laden in Großgaragen

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

USER_AVATAR
  • Jupiedu
  • Beiträge: 75
  • Registriert: Di 12. Jul 2016, 15:52
  • Wohnort: 79111 Freiburg i.Br.
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Seit ich das "Kostenlos-Laden" bei Lidl + Co entdeckt habe, treffe ich jetzt
immer mal wieder derartige Falschparker. Diese sind "nur mal schnell einkaufen",
"es ist ja nicht so schlimm -parkt ja dort gerade kein E-Auto" ,oder meinen ihr
alter Polo "wäre auch ein Stromer". (Sehr witzig)! :evil:
Fazit : Die "Normalos" fühlen sich anscheinend von der sog. Bevorzugung
des Stellplatzes provoziert, oder ignorieren unseren Status absichtlich. (Das- "wer leidet
hat Recht"-Prinzip)! :lol:
Was mir mit meiner Zoe R110 noch auffiel, ist die aufkommende Plug-In-Hybrid-Plage,
die ihre lächerlichen ca. 50 Strom-Km, mit Monster Mobilen aufladen möchten. :cry:
So müssen wir uns jetzt noch mit "Halb-Dinos" herumschlagen, noch bevor
Corsa, ID und Co. überhaupt aus dem Stall gelassen werden ! :(
Das die auch ein "E" im Kennzeichen tragen dürfen, verstehe wer will !!!

Gruß J.P. aus FR ;)

PS: Nur E-Schilder aufzustellen reicht oft nicht. Eine z.B. grüne Fläche dagegen wird
eher beachtet...
E-Fahrzeuge : Auto: Zoe 1 R 110, Silber, Bj.2.2019, Roller: NIU N-Pro Bj.3.2019, Fahr.:E-Bike Kreidler 2.2011
Motto : "Der Weg ist (auch) das Ziel..." 8-)

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

Fotowolf
  • Beiträge: 440
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling, Österreich
  • Hat sich bedankt: 61 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Jupiedu hat geschrieben: Was mir mit meiner Zoe R110 noch auffiel, ist die aufkommende Plug-In-Hybrid-Plage,
die ihre lächerlichen ca. 50 Strom-Km, mit Monster Mobilen aufladen möchten. :cry:
So müssen wir uns jetzt noch mit "Halb-Dinos" herumschlagen, noch bevor
Corsa, ID und Co. überhaupt aus dem Stall gelassen werden ! :(
Das die auch ein "E" im Kennzeichen tragen dürfen, verstehe wer will !!!
50 km sind zu hoch gegriffen. Die meisten schaffen das nicht. Ein Arbeitskollege hat einen großen Mercedes SUV plug-in Hybrid als Firmenwagen. Bei besten Bedinungen kommt er elektrisch nur 25-30 km weit. Da der Verbrennungsmotor ein Benziner ist und es ein "fahrendes Schrankwand Design" ist, ergibt sich danch ein Benzinverbrauch 10 Liter und mehr pro 100 km, sagte er enttäuscht.
Der NEFZ Verbrauch wird jedoch mit 2,5 Liter angegeben. Diese schönfärbende Berechnungsmethode ärgert wiederum mich maßlos. So können die Hersteller ihren Flottenverbrauch schönen.

Grundsätzlich bin ich aber froh, wenn PHEV Fahrer möglichst oft aufladen und versuchen, viele Strecken elektrisch zu fahren. Das stundenlange Blockieren von Schnellladern sollten sie aber bitte vermeiden. Etwas mehr Miteinander und Rücksicht würde ich mir wünschen.

Das Miteinander kann auch erleichtert werden, wenn man den anderen mitteilt, wann man voraussichtlich wieder weg fährt.
Seit Jahren verwende ich eine Ladescheibe, auf der ich die geplante Abfahrtszeit einstelle. Ich möchte hiermit dafür werben und finde es einfach kollegial unter E-Auto Fahrern.
Darauf ist auch meine Handynummer angegeben. Es gab nie Probleme damit. Einmal wurde ich angerufen - aber nur um zu fragen, wo man die Ladescheibe bekommt. :-) Aber auch wenn man die Handynummer nicht angibt, ist eine Ladescheibe eine große Hilfe für die anderen.
Derzeit habe ich diese Ladescheibe in Verwendung: http://www.zoe-club-austria.at/main/pro ... descheibe/

Bezüglich "E" im Kennzeichen, in Österreich bekommt man das Kennzeichen mit grüner Schrift nur, wenn das Auto ausschließlich elektrisch angetrieben ist. Plug-In Hybride fallen somit durch.

Angesprochen habe ich Falschparker auch schon öfter. Ich versuche immer möglichst freundlich und ruhig zu bleiben, auch wenn's manchmal schwer fällt.
Die Reaktionen waren quer durch und sehr unterschiedlich. Dennoch bleibe ich dabei und bitte weiterhin Falschparker um die Freigabe der Ladeplätze.
ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017 (60.000 km) | Leih-Fluence | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

USER_AVATAR
read
Zum Thema:
Ich hatte an einer neuen Station am Lidl (2x 22kW) eine nette Reaktion. Wollte schon maulen, da fragt der Falschparker was ich denn da mache.
Er hat das noch nie gesehen. Es ist in der Stadt eine der wenigen Säulen. Und so habe ich das nett erklärt und ggf einen Interessenten gewonnen.


Aber jetzt gelten Plug-ins schon fast als Falschparker? Ich trage das E um ÜBERHAUPT Aufladen zu dürfen.
Wenn das jetzt entfällt, Danke.
Jupiedu hat geschrieben: [..]die aufkommende Plug-In-Hybrid-Plage,
So müssen wir uns jetzt noch mit "Halb-Dinos" herumschlagen, noch bevor
Corsa, ID und Co. überhaupt aus dem Stall gelassen werden ! :(
Das die auch ein "E" im Kennzeichen tragen dürfen, verstehe wer will !!!
Ich zahle zum teil 80€ an Strom pro Monat zum Laden. Ich habe keine Garage oder Stellplatz. ICH MUSS Laden.
Wenn dann wieder die Säule defekt ist und Monate nicht repariert ist der Plug-in die einzige lösung. Oder ein 60-100 kWh tesla.

Und was ist der unterschied zu den wachsenden Zahlen an e-mobilen. SO oder SO, wollen die alle aufladen.
Wo man früher alleine am Laden war. oder 1x im Jahr ein Tesla auf der Autobahn gesichtet hat sieht man manchmal 1-10x pro tag.

Letztes wochenende: Zoe, I3, eGolf, EQC, 300de, Outlander, Model 3 und und und.
Alle stromern. ist doch klasse.
In "Holland" habe ich 2015 Parkhäuser fotographiert. alle Laden friedlich auch plug-in. kein Problem. Dort gibt es so viele Ladesäulen, da stehe ich über nacht und es gibt in nächster nähe 50 freie säulen.
Nur der deutsche und österreicher muss regulieren, verbieten,und 25 sonderregeln, schilder und Verordnungen schaffen.
Fotowolf hat geschrieben: 50 km sind zu hoch gegriffen. Die meisten schaffen das nicht.
Ich schaffe mit meiner nutzlosen dreckskarre 50-80 km. Easy. Aktuell 50, wegen Heizung und Winterreifen.
ergibt sich danch ein Benzinverbrauch 10 Liter und mehr pro 100 km, sagte er enttäuscht.
Gut das ist echt arm, denn das unterbietet selbst ein 15 Jahre alter Lexus RX400h. wie hoch ist dann aber der Mercedes verbrauch OHNE Hybrid?
25 liter? So sind die 10 doch "sparsam"
Grundsätzlich bin ich aber froh, wenn PHEV Fahrer möglichst oft aufladen und versuchen, viele Strecken elektrisch zu fahren. Das stundenlange Blockieren von Schnellladern sollten sie aber bitte vermeiden. Etwas mehr Miteinander und Rücksicht würde ich mir wünschen.
Wie oft habe ich schon REINE e-autos OHNE zu laden an der Säule gesehen. Oder welche die 100% voll sind??? Da sagt niemand was, nur der plug-in ist das blockerschwein. (Gruss an den Rüdesheimer model 3, der in Frankfurt die extrem Knappen säulen belegt, ohne anzustecken)

An Schnelllader lade ich nur, wenn es der einzige ist oder wenn die anderen nicht gehen.
An der zweigstelle der arbeit habe ich einen. von den stadtwerken. so komme ich locker auf 200 km am tag ohne sprit.
Es gibt da noch einen 11kW ac, aber den habe ich nicht gefunden.


Und wenn man von 600km 500km elektrisch fährt ist das nicht schlecht für eine Gurke mit 10kWh :-)

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

Helfried
read

Grüner Zauberer hat geschrieben:so komme ich locker auf 200 km am tag ohne sprit.
Du lädst den Plugin viermal am Tag?

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben: Du lädst den Plugin viermal am Tag?
Manchmal: Bsp: Start Zuhause -> Arbeit -> Zweigstelle -> Arbeit -> Schwimmbad/Kumpel/Freundin -> Einkaufen -> Nach Hause.
An jedem Stop gibt es mittlerweile Strom. :-)

Bsp. Urlaub. Will mit Freundin nach Arbeit direkt los fahren, da Ihre Arbeit schon auf dem Weg liegt.
Bringe daher Freundin auf Arbeit, und gehe meinen Tätigkeiten nach während der Wagen lädt.
hole dann Freundin bei der Arbeit ab. Hier stecke ich wieder ein, kann dort noch etwas essen und zeit verbringen.
Sie hat Feierabend, wir fahren auf die AB, fahre hier jetzt abwechselnd ev/verbrenner modus.

Dann Pause angesagt. Hier nehme ich den verwaisten Schnelllader, der eh nie benutzt wird.
Da wächst schon Moos, die Etiketten pellen sich ab, Lack verwittert, Stecker sahen auch mal besser aus und der Kreditkartenleser steht voller Wasser und Leuchtet rot. Tasten am beklebten und versifften Display ohne Funktion.

Aber App erkennt den QR und es geht :-) Burgerking oder nen Käffchen - Mache Pipi und co und Fahre weiter.
Angekommen, habe ich glück und die Säule ist frei oder ich darf die Schukosteckdose am Hotel-Parkplatz benutzen.
So kann man später noch mal emissionsfrei durch die Stadt.
Auch am nächsten tag im Nachbars ort 25 km entfernt. NEUE SÄULEN :-) und die tun.


Hier haben ja Bastler Brusa Ladegeräte "piggy back" zum original-lader angeschlossen.
Wenn ich von 3,x auf 7,4 oder 11kW käme würde ich noch mehr Laden.

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

USER_AVATAR
  • exvolvo1
  • Beiträge: 112
  • Registriert: So 12. Nov 2017, 18:53
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 125 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Hallo Grüner Zauberer,

Vielleicht kannst du ja mal kurz deinen Zaubermantel heben,
und uns verraten welchen PHEV du fährst...

Vielen Dank

Stefan
seit 11.17 Kia Niro PHEV Vision mit P4 und P6
verkauft 06.2019

BMW I3 120 bestellt 25.04.2019
Liefertermin lt. Händler KW 29
Zugelassen 11.07.2019

das Aufladen eines Elektroautos steigert seine Reichweite enorm.

Re: Eure Reaktion, Eure Ansprache auf Falschparker von e-Parkplätzen? Was lohnt sich? Einsicht

Fotowolf
  • Beiträge: 440
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling, Österreich
  • Hat sich bedankt: 61 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Grüner Zauberer hat geschrieben:
ergibt sich danch ein Benzinverbrauch 10 Liter und mehr pro 100 km, sagte er enttäuscht.
Gut das ist echt arm, denn das unterbietet selbst ein 15 Jahre alter Lexus RX400h. wie hoch ist dann aber der Mercedes verbrauch OHNE Hybrid?
25 liter? So sind die 10 doch "sparsam"
Mit "danach" meinte ich sobald der Akku leer ist. Also im reinen Verbrennerbetrieb.
ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017 (60.000 km) | Leih-Fluence | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag