SW Weinheim (ehemals Powerjames)

SW Weinheim (ehemals Powerjames)

USER_AVATAR
read
Seit Kurzem ist die kostenlose Lademöglichkeit am Weinheimer Marktplatz, dieser Version gewichen.
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-8/13621/
Aktuell - in der Pilotphase - ist dort das Laden noch kostenlos. Später wird dann das Laden zeitbasiert im 30 Minuten Takt abgerechnet. Das bedeutet, wer bsp. 45 Minuten zur Vollladung benötigt, muss entweder nach 30 Minuten abbrechen, und hat nicht voll geladen, oder er zahlt für 60 Minuten, und verschenkt somit 15 Minuten. Eine Abrechnung mit Ladekarte ist nicht möglich. Deshalb nun die Erklärung zum System:

Es handelt sich um ein regional beschränktes Pilotprojekt, namens POWERJames, das bisher genau aus dieser einen Ladesäule besteht. Fünf weitere Säulen sollen "demnächst" in Weinheim dazu kommen. Wie funktioniert es?

1.Registrierung: Zuerst muss man sich mal einen Papierflyer, der in einer Box an der Ladestation steckt, entnehmen, und das System erklärt bekommen. Danach muss man entscheiden, oder feststellen, ob man das System überhaupt nutzen kann, oder nutzen will. Folgende Voraussetzungen sind notwendig, um das System erstmalig zu nutzen - was ja auf nahezu jeden Auswärtigen so zutreffen würde, der "mal eben" in Weinheim laden möchte. Man benötigt ein Smartphone. Das Smartphone mus Android basiert sein. Das Smartphone benötigt eine Datenflat. Im Andoid muss der Google Play Store Dienst aktiviert sein. Man benötigt eine E-Mail Adresse, die man für derlei Zwecke einsetzen möchte, kann, darf. Man benötigt (später, wenn es zahlungspflichtig wird) ein Paypal Konto, auf dem dann auch Geld sein sollte. Wer keine Datenflat auf dem Handy hat - was für eine nicht unbeträchtliche Anzahl an Menschen zutrifft, auch wenn es hier Manche kaum fassen können, weil Menschen, die in Funklöchern wohnen, oft nur prepaid nutzen - kann ca. 100 Meter zum Marktplatz laufen, natürlich ohne auf dem Ladeplatz zu stehen, um sich dort über das öffentliche WLAN ins Netz zwecks Registrierung zu begeben. Weiterhin sollte die Bluetooth-Schnittstelle am Handy nicht durch andere Funktionen belegt sein. Passt nun Alles, dann kann der Auswärtige - oder auch der Einheimische - sich per Datenflat im Google Playstore die POWERJames-App herunterladen. Danach muss man sich dort per E-Mail registrieren. Also man bekommt eine Mail zugesandt, die man bestätigen muss. Nach Bestätigung der Mail kann man sich einloggen.
2.Anwendung: Nach dem Login bittet die Software darum eine bluetooth Verbindung herstellen zu dürfen. Dies bestätigt man. Ist man erfolgreich verbunden, muss man das Ladekabel in der Software auswählen. Dann muss man auf der nächsten Eingabeseite die fiktive Ladedauer, die im 30 Minuten Takt von 30 Minuten bis zu 180 Minuten geht, auswählen. ...nebenbei... ich weiß vorher nicht, wie lange mein Auto benötigt um voll zu werden... Anschließend wird das Auto per eigener Leitung mit der Ladestation verbunden und der Ladevorgang startet. Die Abrechnung erfolgt dann über paypal. Dumm, wenn man dann bei der Registrierung eine andere Mailadresse verwendet hat, als die Mailadresse, die man für den Paypal-Dienst nutzt.

...klingt kompliziert... ...und ist es auch. "...mal schnell laden" hat sich für Auswärtige, die vielleicht einmal im Leben nach Weinheim kommen, erledigt. Und ob sich das "POWERJames" -Parkuhrenprinzip bundesweit, oder gar europaweit durchsetzt, wo es doch schon unendlich viele Ladesysteme und Ladeanbieter gibt - die wenigsten großteils mit Ladekarten wie "e-motion" arbeiten - halte ich für zweifelhaft. Sämtliche Nachbargemeinden haben ebenfalls (kostenpflichtige) Ladestationen, diverser Anbieter, doch überall kann man problemlos mit Ladekarte bezahlen.

Nun mein Rat: Du hast ein I-Phone und kein Android? Du bist kein Google-Freund und hast bsp. den Google Play Store deaktivert? Du nutzt mehrere Mailadressen, und weißt gerade nicht genau, mit Welcher Du Dich bei Paypal registriert hast? Du hast gar kein Paypal Konto, sondern nutzt das europäische paydirekt? Dein bluetooth ist mit anderen Anwendungen belegt die Du nicht abschalten kannst, darfst oder willst? Du hast ein prepaidhandy ohne Datenflat?
Fahre nicht nach Weinheim zum Laden!

Für wen ist also nun dieses System "interessant"? Für Personen aus dem Umkreis von Weinheim, die die Stadt öfters besuchen, und so anstelle eines Parkscheines am Parkscheinautomaten, eine (vermutlich deutlich teurere) Ladeeinheit buchen um zu parken. Was Anderes fällt mir nicht ein.
Für Auswärtige ist das System aufgrund der Registrierungsbedingungen ungeeignet.
Als Destinationlader ist es aufgrund der Art und Begrenzung der Abrechnung ungeeignet.
Als Schnellader ist es aufgrund der Stecker und der 22KW ungeeignet.
Für Fahrzeuge die an dieser Steckvorrichtung, oder bauartbedingt (bsp. smart-ED) nur mit knapp 4 KW laden können ist das System ungeeignet, da man für 4Kw/h genau so viel zahlt wie für 22Kw/h.

Und wie verhält es sich nun mit den Personen, für die das Laden an dieser Säule "interessant" sein könnte? Da sich diese Personen aus Weinheim und Umgebung rekrutieren, wird ein leeres Auto, bzw. ein zwingender Ladebedarf, die Ausnahme sein. Die 15 Kilometer nach Hause zur eigenen kostenlosen PV-Ladestation schafft dann selbst ein smart. Würde das System wenigstens - parallel zu der Paypal/bluetooth/Appgeschichte - auch mit Ladekarte funktionieren, könnte man es als "alternative Parkuhr" für Jedermann betrachten.
Zuletzt geändert von Athlon am Fr 2. Jul 2021, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel angepasst
Anzeige

Re: Weinheim, Powerjames

zoppotrump
  • Beiträge: 2742
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 373 Mal
read
Keine html website zum zahlen?
Keine Kreditkarte zum zahlen?
Kein roaming mit meinem Stromanbieter?
Keine minutengenaue Abrechnung?

--> Sorry, dann ist es murks und uninteressant.

Re: Weinheim, Powerjames

Helfried
read
Fatzkiste hat geschrieben:Dein bluetooth ist mit anderen Anwendungen belegt die Du nicht abschalten kannst
Wie ist das gemeint? Mit Bluetooth kann man doch beliebig viele Dinge steuern, oder?
Zum Beispiel kann ich ein Tablet mit einem Dutzend Tastaturen bedienen oder Telefonnummern vom Handy in ein Dutzend Autos übertragen.

Re: Weinheim, Powerjames

ToyToyToy
  • Beiträge: 717
  • Registriert: Do 7. Sep 2017, 19:44
  • Wohnort: Südhessen
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
Ich war vor einer Woche vor Ort (die aktualisierte Beschreibung des Ladevorgangs im Verzeichnis stammt von mir). Es stimmt, der Vorgang ist alles andere als bedienerfreundlich, allerdings habe ich es nach 10 Minuten geschafft. Das man eine Datenflat braucht, kann ich nicht bestätigen, ich habe auch keine, aber die Datenmengen, die für die App benötigt werden, sind gering. Ein Problem war auch, dass die Reichweite der Bluetooth-Verbindung sehr gering war und ich mit dem Handy nahe an die Säule musste, damit ich den Ladevorgang starten konnte.

Ich habe daher entsprechendes Feedback an die im Flyer genannte Adresse geschickt und genau die Punkte genannt, die auch Fatzkiste aufgeführt hatte: Gut für Einheimische, zu aufwändig für touristische Einmal-Besucher. Es kam auch schnell die Antwort, dass man sich für letztere Gruppe eine Lösung überlegen möchte. Daher kann ich nur raten: gebt Feedback, damit die Verantwortlichen informiert werden.

Grüße
Frank
Prius 2 von 8/2004 bis 9/2019 - Kia Soul EV seit 11/2017 - Kia e-Soul 64 kWh seit 9/2019 - Meine aktuelle aWATTar-Statistik

Re: Weinheim, Powerjames

USER_AVATAR
read
@ Hellfried
...je nach Smartphonemodell, also abhängig vom Alter und von der Preisklasse, ist nur eine Bluetoothverbindung aktiv zu betreiben. Ich habe sowohl ein altes Acer, als auch ein ca. 2 Jahre altes Samsung J5 (alles die 150€ Preisklasse) da ist nur eine Bluetoothverbindung aktiv möglich. Anlegen und auswählen kann ich auch "beliebig" viele.

@ToyToyToy
...das mit der "Datenflat" ist wohl aus Unkenntniss missverständlich ausgedrückt. Gemeint habe ich, dass man eine Datenbverbindung benötigt. Wieviel Datenvolumen die App nebst Mailabruf, und Aktivieruzng letztlich benötigt weiß ich nicht. Ich habe ein smartphone mit Prepaid nur für Telefon. Ich musste also erst zum Marktplatz vorlaufen, mich dort in ein offenes WLAN einloggen, um dann - bei einem Spaghettieis - die Anleitung zu lesen und die Freischaltung vorzunehmen. Zurück vor Ort, klappte es dann mit der Bluetoothverbindung nicht. Feedback habe ich auch gegeben. ...in der Hoffnung das es besser wird.

off topic:
Wenn ich Daten nutzen möchte, muss ich das einmalig für 24h freischalten, und zahle dafür 1,49€. Ich weiß, dass es "Prepaid"-Verträge gibt, die Datenvolumen beinhalten, bei Deren Abschluss man allerdings seine Kontodaten hinterlegen muss, und wenn man dann sein bezahltes Volumen überrschreitet, geht das - nach einem einfachen wegklickbarem Warnhinweis - munter weiter, auf Rechnung. Dieses System hatte eine Bekannte von mir mal vor Jahren als "online-Navi" benutzt. Die Fahrt von Weinheim nach Aschaffenburg hatte dann ca. 9€ an Internetgebühren gekostet.

@ zoppotrump
zoppotrump hat geschrieben:1.Keine html website zum zahlen?
2.Keine Kreditkarte zum zahlen?
3.Kein roaming mit meinem Stromanbieter?
4.Keine minutengenaue Abrechnung?
5.--> Sorry, dann ist es murks und uninteressant.
1.Nein, 2.Nein, 3.Nein, 4.Nein, 5.Ja

Re: Weinheim, Powerjames

Helfried
read
Ich habe den Eindruck, das mit der Welt der Telefonie solltest du dir nochmals ansehen. Du sprichst von Umständen der frühen Nuller-Jahre.

Re: Weinheim, Powerjames

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben:
Fatzkiste hat geschrieben:Dein bluetooth ist mit anderen Anwendungen belegt die Du nicht abschalten kannst

Wie ist das gemeint? Mit Bluetooth kann man doch beliebig viele Dinge steuern, oder?
Zum Beispiel kann ich ein Tablet mit einem Dutzend Tastaturen bedienen oder Telefonnummern vom Handy in ein Dutzend Autos übertragen.

Hallo Helfried,
auch wenn es nicht ganz on topic ist mal ein kleiner Ausflug in die Welt von Bluetooth (BT)
Vorweg, wie gut BT funktioniert kommt auf die BT-Version, den verbauten Chip und die Genutzten "Anwendungsszenarien" an.
Natürlich kann man mit dem Bluetooth seines Smartphones (SP) ein Pairing zu unzähligen BT-Geräten herstellen, diese Zahl wird nur durch den BT-Stack des Betriebssystem (hier ja konkret Android) und den "Treiber" des BT-Chips im Smartphone begrenzt.
Ab BT 1.1, was heute eigentlich alle Geräte haben sollten, können die Geräte zwar bis zu 7 Verbindungen gleichzeitig Aufrecht erhalten, doch muss man hier mehrere Dinge beachten. Zum einen teilen sich alle diese Verbindungen die Bandbreite und zum andren kann es sein, dass ein Geräte gleichzeitig mehrere Verbindungen in Anspruch nimmt weil es mit mehreren BT-Profilen parallel arbeitet.
Hier ist das Auto ein gutes Beispiel, Wenn man sein SP zum Auto & Multimediasystem Verbindet sind das meist schon mal 4 Verbindungen "A2DP" Musik auf den Lautsprechern des Autos weider zu geben, "AVRCP" um die Audio-Steuerung des SP vom KFZ-Multimediasystem aus zu beeinflussen, "HFP" für die Freisprechfunktion im Auto, "PBA, PBAP" um auf das Telefonbuch des SP zuzugreifen.
So man dann noch per BT (nicht per Onlinedienst) die Fharzeugparameter auslesen kann ob nun direkt vom KFZ oder mittels OBDII-BT-Dongle haben wir hier noch eine Verbindung "SPP" zur (serielle) Datenübertragung. damit sind es dann schon 5 Verbindungen.

Dass hier nicht mehr viel Luft nach oben ist dürfte schnell klar werden. Wenn man jetzt noch 2 irgenwie geartete BT-Geräte die auch mit dem Smartphone Verbunden sind in Reichwiete hat ist eben Schluss. Ob das nun das Fitnesarmband (min ein Profil "SPP") die Smartwatch (mehrere Profile z.B. "PBA, PBAP", "GAVDP", SPP oder was sie sonst halt alles kann)

Wer will dann schon diese Geräte entkoppeln bzw. denk da in dem Moment dran, oder falls überhaupt auf dem SP möglich vorübergehend die Verbindung einzelner Geräte kurz deaktivieren?

Ganz davon abgesehen welches bzw. welche BT-Profil/e verlangt die Säule überhaupt?

Noch mehr Details gibt es natürlich auf Wikipedia:
Link zum allgemeinen Bluetooth Artikel
Link zum Bluetooth-Profile Artikel
MfG
Frosch_1977
Technik: Renault ZOE INTENS - Z.E. 40 (2017-12-29) / CEE +JUICE BOOSTER 2
--> An die Rechtschreibpolizei: Bitte ignorieren Sie mich, da ich ihren Ansprüchen aufgrund meiner Lese-& Rechtschreibschwäche nicht gerecht werde.

Re: Weinheim, Powerjames

Helfried
read
Ok, danke! Aber am Fitness-Armband scheitert es bestimmt nicht, denke ich. ;)

Re: Weinheim, Powerjames

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben:Ok, danke! Aber am Fitness-Armband scheitert es bestimmt nicht, denke ich. ;)

Hallo Helfried,
naja wenn die 7 Verbindungen aufgebaut sind dann stehen die, bei BT gilt das Recht des schnelleren bzw. wer zuerst kommt malt (kommuniziert) zuerst. Da ist es völlig egal welche Geräte die 7 "Slots" belegen, sie waren zuerst aktiev damti ist eine Weitere Verbindung nicht möglich. Dass hier manche Gerätehersteller evtl. vom Standard abweichend für eine neue Kopplung vorübergehend Verbindungen trennen kommt zwar vor, ist aber eben Geräte spezifisch und nicht "Standard-konform".

Ganz davon abgesehen halte ich es gerade als jemand der Täglich mit diesen Technologien zu tun hat (EDV-Dienstleistungen) für sehr problematisch einen "normalen" Anwender gerade in solch Alltäglichen Sitation mit derartigen Technischen Themen zu konfrontieren wenn etwas "einfach nur funktionieren soll"
Ganz davon abgesehen würde mich mal interessieren wie der Anbieter sich das vorstellt wenn auf einem Parkplatz zukünftig mehrere seiner Ladeboxen nebeneinander hängen. Ok man kann denen klare BT-Namen geben, die dann außen auf der Ladeklappe stehen, die dann von Leuten übermalt, überklebt, verwittert oder sonst unleserlich wird. Aber auch wenn dann jemand öfter auf dem Parkplatz an den zukünftig verschiedenen Ladepunkten läd, diese natürlich alle Koppelt und nicht mehr aus seiner BT-Geräteliste entfernt wird das schnell im Chaos enden. ok es scheint ja wohl eine Pilotversuch zu sein, hoffen wir dass der Anbieter in dieser Phase bemerkt, dass es so nix wird.
MfG
Frosch_1977
Technik: Renault ZOE INTENS - Z.E. 40 (2017-12-29) / CEE +JUICE BOOSTER 2
--> An die Rechtschreibpolizei: Bitte ignorieren Sie mich, da ich ihren Ansprüchen aufgrund meiner Lese-& Rechtschreibschwäche nicht gerecht werde.

Re: Weinheim, Powerjames

USER_AVATAR
  • Fraenkl
  • Beiträge: 319
  • Registriert: Mi 23. Aug 2017, 10:57
  • Wohnort: 68259 Mannheim
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 177 Mal
read
Hallo,

ich durfte eben Bekanntschaft mit Weinheims innovativer und bundesweit einzigartiger Ladeinfrastruktur machen. Und ich weiß, dass mir morgen noch der Nacken schmerzen wird vom permanenten Kopfschütteln und meine Stirn gerötet sein wird vom andauernden Hand gegen die Stirn schlagen wegen diesem Unfug.

Hier zu Hause kam noch Herzrasen und Bluthochdruck hinzu, als ich die Website der SWW besucht und die Pressemitteilung zu diesem Projekt gelesen hatte.

Vielen Dank SWW und Power James für noch ne Insel im Ladesäulenmeer die man nur mit eurem hauseigenen App+Account+Smartphone-Visum besuchen darf.

Was bringt es mir, dass ich keine Ladekarte brauch, mich aber wieder irgendwo anmelden, ne App installieren und meine Daten hinterlassen darf? Wo ist der Fortschritt?

Was bringt es mir die Lade/Parkzeit in 30 Minuten Schritten bezahlen zu dürfen? Wo ist die Innovation? Das kann jeder nicht Smarte Parkscheinautomat der mit jeder eingeworfenen 10 Cent Münze ein paar Minuten auf die Parkzeit aufrechnet. Dafür brauch ich kein Mannheimer Startup. Dass die Ladesäule dann nicht automatisch mit Ablauf der Parksäule abschaltet: geschenkt. Wenn ihr unbedingt Geld verdienen wollt und die Elektromobilität nicht mit kostenloser Park- und Lademöglichkeit fördern wollt: Macht den Strom kostenlos, den Parkplatz kostenpflichtig mit Ticketautomat und schickt regelmäßig das Ordnungsamt vorbei.

Da ich hier ja offensichtlich nicht die Ladedauer, sondern die Parkzeit bezahlen muss, warum war man nicht wirklich innovativ und ist einem Parkplatz-Bezahldienst wie TraviPay, MyOrder oder ParkNow beigetreten und zwar für alle Weinheimer Parkplätze? Bei einem dieser Anbieter bekommt man sogar anteilig Geld zurück, wenn man früher als geplant den Parkplatz verlässt.

Also diese Aktion ist ein Griff ins Klo. Ist eine Anbindung der Ladesäule ans "Internet" wirklich so teuer?

Mangels Kartenleser und Funkmodul kann man wohl davon ausgehen, dass, vorausgesetzt die SWW sehen ihren Fehler ein und sie wollen nachbessern, ein nachträgliches Einbinden von Plugsurfing, NewMotion oder ESL eher schwierig wird ohne Hardware Auf- oder Umrüstung.

Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich rege mich nicht darüber auf, dass eine vormals kostenlose Lademöglichkeit bald kostenpflichtig wird. Obwohl das durchaus noch kommen kann. Ich hab nämlich noch keine Preise gesehen. Und ich denke nicht, dass man den Tarif des Verbrenner-Parkplatz bezahlt.

Ich werde dieses System meiden. Ich gehöre nämlich zu der im Eröffnungspost genannten Gruppe an Einheimischen, deren heimische Wallbox nicht weit weg von dieser Ladesäule steht.

Und wenn ich Fernreisender Tourist wäre, ich würde dort auch nicht parken/laden, da ich als Reisender meine bereits auf dem Smartphone installierten Apps der großen Anbieter zur Ladesäulensuche nutze. Wer darin nicht auftaucht hat Pech gehabt.

Zum Schluss noch dies:

Es gibt mittlerweile auch eine iOS App. Hab sie aber nicht installiert.
e-Golf 300 seit 12/2017, ID.3 First MAX seit 10/2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile