Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

TMi3
  • Beiträge: 1277
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
@Fire : Das mit dem P6 am ZRH ist so eine Sache. Die 3x Typ 2 waren jedes mal belegt, wenn ich da war. Und bei den 3x CEE 16/3 bzw. CEE 16/5 Stellplätzen ist fast nie was frei gewesen.
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Fidel
  • Beiträge: 373
  • Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18
read
Nur ein paar Gedanken, die mir so durch den Kopf gehen:

1. PHEV haben in der Regel vergleichsweise kleine Akkus.
2. wenn man viel elektrisch fährt, bekommen die viele Zyklen ab
3. je langsamer man lädt, desto schonender ist das für den Akku, speziell wenn man wegen der niedrigen Kapazität diese auch möglichst voll nutzt (Ja, ich weiß, die Hersteller haben da oben und unten normalerweise genügend Puffer vorgesehen)
4. deshalb machen Schnelllader im PHEV wenig Sinn weil sie evtl. mehr Schaden anrichten als Zeit sparen.
5. jeder Betreiber einer kostenlosen Ladestation müsste sich über jedes ladende PHEV sehr freuen... es zeigt deutlich dass die Infrastruktur genutzt wird und erzeugt gegenüber einem Schnorrer mit Schnelllader nur einen Bruchteil (1/6) der Kosten.
6. genauso dürfte es ein Betreiber einer kostenpflichtigen Säule sehen. Da ja in den allermeisten Fällen nach Zeit abgerechnet wird ist das Verhältnis Einnahmen zu Kosten beim Schnarchlader günstiger für den Betreiber. Selbst wenn es (wie z.B. bei der EnBW) unterschiedliche Tarife für ein- und drei-phasiges Laden gibt, ist der Schnarchlader-Tarif normalerweise teurer pro kWh.

Und was den notleidenden BEV-Fahrer angeht der wegen einer besetzten Ladesäule "strandet":
1. wenn sowas in den Medien erwähnt wird, dann schreit hier JEDER, was das für unfähige Journalisten sind, die keinen "Plan B" haben und selber schuld sind.
2. was macht es für diesen Fahrer für einen Unterschied, ob da jetzt eine neue ZOE dranhängt (und mit 22kW ihre 40kWh in über zwei Stunden "pseudoschnelllädt") oder ob es ein GTE ist, der seine 6,xx kWh in vielleicht sogar kürzerer Zeit wieder voll hat?


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Schüddi hat geschrieben:Immer diese Sticheleien gegen PHEV Fahrer.
Haaaaalloooo, war :ironie:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
4x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Helfried
read
Fidel hat geschrieben:was macht es für diesen Fahrer für einen Unterschied, ob da jetzt eine neue ZOE dranhängt oder ob es ein GTE ist
Die Zoe fährt damit hunderte Kilometer, der Hybrid befriedigt sein Ego.
Jetzt überspitzt gesagt, aber tendenziell geht es in diese Richtung, habe ich manchmal das Gefühl, wenn ich einen Audi sehe.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Schüddi
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
Fidel hat geschrieben:was macht es für diesen Fahrer für einen Unterschied, ob da jetzt eine neue ZOE dranhängt oder ob es ein GTE ist
Die Zoe fährt damit hunderte Kilometer, der Hybrid befriedigt sein Ego.
Jetzt überspitzt gesagt, aber tendenziell geht es in diese Richtung, habe ich manchmal das Gefühl, wenn ich einen Audi sehe.
Seltenst so einen unqualifizierten Schwachsinn gelesen. Ich denke eher da spricht der Neid.
Heute habe ich mit meinem Audi knapp 80km elektrisch zurück gelegt. Warum soll das bei mir fürs Ego sein und für einen BEV Fahrer nicht? Ach ja ich vergas - ihr seit ja was besseres.
Ich komme auch hunderte von km elektrisch wenn ich regelmäßig lade. Aber auch nur dann. Aktueller Fahranteil: 83% elektrisch. Für Hellfied: das sind 830km auf 1000km. Wenn das eine Zoe darf darf ich das schon lange. Nur weil mein Akku kleiner ist habe ich nicht weniger Rechte.
Ich habe in einem anderen Thema 5 mal die selbe Frage gestellt und nicht ein einziges Mal eine Antwort bekommmen also tu uns allen einen Gefallen und bleib weg mit deiner heißen Luft.


PS: stand heute wieder einsam an der Ladesäule mitten in Stuttgart und die anderen drei an denen ich vorbei kam waren auch frei. Da hat der Audifahrer mit seinem großen Ego doch ganz frech mal geladen und den Ausbau von Ladesäulen unterstützt.
Also bei so dummen Kommentaren hier fragt man sich wirklich ob man zu diesem "besonderen" Kreis der Elektrofahrer gehören möchte. Manche erscheinen mir nicht besonders helle.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

geko
  • Beiträge: 2551
  • Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
  • Wohnort: München
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Och bitte. Der Kampf BEV gegen PHEV ist so öde.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
Schüddi, lass' Dich nicht beirren.

Gruß
Werner (überzeugter BEV-Fahrer, der aber den Sinn von PHEV erkennt)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Fidel
  • Beiträge: 373
  • Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18
read
Helfried hat geschrieben:
Fidel hat geschrieben:was macht es für diesen Fahrer für einen Unterschied, ob da jetzt eine neue ZOE dranhängt oder ob es ein GTE ist
Die Zoe fährt damit hunderte Kilometer, der Hybrid befriedigt sein Ego.
Jetzt überspitzt gesagt, aber tendenziell geht es in diese Richtung, habe ich manchmal das Gefühl, wenn ich einen Audi sehe.
Ich fragte, welchen Unterschied es für den WARTENDEN macht und nicht nach dem Befinden desjenigen, der das Glück hatte zuerst am Lader zu sein.
Ich habe auch öfters das Gefühl, dass insbesondere Zoe-Fahrer die größten Egoisten sind... einmal wenn ich hier ihre Statements lesen muss die vor Anpruchsdenken ("AC-Ladestationen sind nur für uns und nicht für Schnarchlader, weil wir mit den drei Phasen sind die besseren Menschen") nur so strotzen und dann wenn ich auf dem Aldi-Parkplatz vor dem einzigen kostenlosen Lader hier im Ort immer wieder Zoes stehen sehe, bei denen entweder der Fahrer drin sitzt (von wegen "Laden während des Einkaufs") oder (noch schlimmer) KEIN Ladekabel angeschlossen ist.

Ja, das war jetzt auch etwas sehr überspitzt, bitte nicht zu ernst nehmen, aber Arschlöcher gibt es eben überall, egal ob BEV, PHEV und egal welche Marke und wie groß der Geldbeutel für's Auto war.

Übrigens wird man meinen Golf GTE dort am Lader wahrscheinlich so gut wie nie sehen... ich werde überwiegend zu Hause laden und auf dem einen km dorthin kann ich gar nicht genug Strom verbrauchen als dass sich das Anschließen lohnen könnte.
Und da die nächsten öffentlichen Ladestationen alles kostenpflichtige EnBW-Säulen sind (und mindestens 7km entfernt) werde ich die wohl auch höchst selten anfahren, auch wenn sie mit Charge&Fuel gar nicht mal so teuer wären.

Und um die Frage zu beantworten: für den der warten muss hat es einfach scheißegal zu sein warum er warten muss. Die große Zoe braucht unter Umständen sogar länger zum laden als der kleine Plugin... gar nicht auszudenken wie es wäre wenn ein Tesla schneller war.


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Helfried
read
Fidel hat geschrieben:Übrigens wird man meinen Golf GTE dort am Lader wahrscheinlich so gut wie nie sehen... ich werde überwiegend zu Hause laden
Bingo! ;)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Log
  • Beiträge: 219
  • Registriert: Sa 11. Mär 2017, 19:29
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich fahre nie öffentliche Ladestationen an lediglich Destination Charger, wenn der Akku geladen werden kann. Dies sind bei mir Ikea und Parkhäuser. Ich habe ja nichteinmal ein Typ 2 Kabel sondern nur den Mennekes ICCB mir 16A und CEE. Da es meist auch nen Schuko gibt nehm ich oft den da man mich so auch einfach ausstöpseln kann, damit hab ich kein Problem. Wenn es günstige Typ 2 Kabel gibt werde ich mir vielleicht eines kaufen.
Golf GTE MJ18
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag