Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • OK958
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:23
read
Bei manchem ja (neue Regeln, Verkehrsschilder, ...).
Am zu parken würde sich aber nichts ändern. Wer sowas tut, tut das meistens weil er schlicht und einfach egoistisch ist und rücksichtslos handelt.
Wie andere schon schrieben hilft dagegen nur der Geldbeutel. D.h. eigentlich Abschleppen, da Tickets meistens viel zu günstig sind.

Dem kann aus Erfahrung nur zustimmen. :thumb:

Glücklicherweise haben sich alle Falschparker, die ich bis jetzt auf einem Ladeplatz angetroffen habe auf dem ich auch selbst laden wollte, sehr einsichtig gezeigt und haben diesen umgehend frei gemacht.

Ich denke es kommt aber halt auch meistens (wenn auch nicht immer) drauf an Wie man die Leute anspricht.

Bei uns sagt da : Wie man in den Wald schreit - so kommts auch wieder raus :klugs:

Daß es auch besonders egoistische und uneinsichtige Zeitgenossen gibt ist mir natürlich auch klar, bin aber noch auf keinen gestoßen :lol:

Grüße
9,95 kW/p Solaranlage mit Sonnenbatterie ECO 10 / EFH mit WP-Heizung / Cayenne S E-Hybrid - über 75 % elektrisch
Seit 29.11.2017 Modell S 75 D in Pearl White Multi-Coat / In 2018 Erweiterung der Solaranlage auf "volles Dach" - Ca. 18 kW/p
Anzeige

Lade-Verknappung durch Car-Sharer

The_eScoot
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:59
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Was sich für mich als immer grösseres Ärgernis herausstellt, sind nicht nur die Falschparker mit ihren Verbrennerfahrzeugen, welche unzulässiger Weise an den Ladesäulen parken, sondern die Car-Sharer.

Nun sind öffentlich zugängliche Ladesäulen in Deutschland bereits ein knapp gesät, aber ich muss feststellen, dass regelmässig Ladesäulen vollständig von Fahrzeugen (u.a. dauerhaft parkend) eines Car-Sharers belegt sind.

Schön, wenn sich ein gewerbliches Geschäftsmodell die z.T. vom Bund (und somit Steuergeldern) geförderte Ladeinfrastruktur zu Nütze macht, während der private Elektroautofahrer in die Röhre guckt.

Als regelmässiger Pendler zu bestimmten Ladesäulen zB in München und Stuttgart, kann ich nur leidvoll sagen, dass diese häufiger von Car-Sharern als von ICE Falschparkern belegt sind. In Kombination beider, liegt die Wahrscheinlichkeit für mich, tatsächlich an div. Ladesäulen laden zu können bei <20%.

Auch wenn in München bereits beschilderte Vorgaben die Lade- (und somit Park-)Dauer begrenzen, fällt auf, dass keines der Car-Sharing Fzge bisher sich daran gehalten hat, und auch keine Parkscheibe im Fzg hinterlegt werden (möglicherweise nicht mal Bestandteil der Bordausrüstung ?).
Eine Ahndung durch einen Strafzettel konnte ich bisher noch nicht feststellen.

Der geneigte Mieter fährt also zur Ladesäule und stellt dort ab. Gerne auch ohne anzustecken (s. nächsten Beitrag) oder mit anstecken, und damit bleibt das Fzg. dort erstmal stehen. Und zwar bis irgendwann einmal jemand wieder anmietet.

Verstärkt wird diese Art der bevorzugten "Dauerbelegung" noch dadurch, dass zB DriveNow das verbringen an die Ladesäule zusätzlich durch einen Freiminuten-Bonus dem Mieter vergütet wird.
Dateianhänge
IMG_6490.JPG
Das übliche Bild, komplette (und meist dauerhafte) Belegung der Ladesäule durch Fahrzeuge von Car-Sharern
combined.jpg
Keine Parscheibe in beiden Fahrzeugen hinterlegt
dn-belohnung.jpg
"Freiminuten" als Goodie, welche zur Forcierung des Problems beitragen

Lade-Verknappung durch Car-Sharer

The_eScoot
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:59
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Trotz eindeutiger Regelung ... (s. Beitrag oberhalb).
Dateianhänge
IMG_6497.JPG
München, Agnes-Pockels-Bogen
Zuletzt geändert von The_eScoot am Mi 15. Jun 2016, 10:51, insgesamt 1-mal geändert.

Lade-Verknappung durch Car-Sharer

The_eScoot
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Fr 1. Jan 2016, 18:59
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Andere Stadt, anderer Car-Sharer, anderer Ladesäulenbetreiber >> aber exakt das gleiche Problem. In regelmässig, wiederkehrend, nachvollziehbar.

Prinzipiell sind die Ladesäulen in Stuttgart Zuffenhausen, Porscheplatz, Strohgäustr. ebenso ständig und komplett von Car2GO Fahrzeugen belegt.

Hier gleich noch besser: eines der beiden Fahrzeuge ist nicht einmal angesteckt ...

... an diesen Tag hatte ich gleich doppelt Pech, denn die nächstgelegene, zuerst angefahrene Ladesäule am Porscheplatz war vollständig von zwei ICE Falschparkern belegt.
Im Gegensatz zu München, fiel mir jedoch vor ein paar Wochen auf, dass ein ICE Falschparker wenigstens ein Ticket bekam (i.H.v. 15 EUR).
Dateianhänge
IMG_6468.JPG
Doppelbelegung, einer davon nicht angesteckt ...
IMG_6467.JPG
Stuttgart Zuffenhausen, Strohgäustr.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

me2
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Fr 18. Dez 2015, 16:23
read
Bei Multicity bekommt man 30 Minuten geschenkt, wenn der Ladestand kleiner als 50% ist und man den Ladevorgang startet.

Vermutlich machen die das, damit überhaupt jemand die Autos lädt.


Viele Grüße :)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

me2
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Fr 18. Dez 2015, 16:23
read
PS: Die Drivenows und Multicitys haben eine Parkscheibe im Auto liegen.


Viele Grüße :)

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

TeeKay
read
Ich denke, den Carsharern ist es ganz Recht, wenn ihre Kunden falsch parken. Denn das bringt Zusatzumsätze, die die Fahrumsätze sogar übersteigen können.

Multicity, Car2Go, DriveNow
Umparken widerrechtlich abgestellter Fahrzeuge: 50€, 50€, 50€
Bearbeitung Ordnungswidrigkeiten: 5€, 10€, 18€

Bei DriveNow kann man in der App falsch geparkte Fahrzeuge melden. Bei MultiCity kann man es am Telefon melden. Bei beiden Unternehmen ist es ein großer zeitlicher Aufwand, aber man kann am Telefon auch die Freischaltung der Fahrzeuge zum Wegfahren erbitten. Der Zeitaufwand ist bei DriveNow deutlich größer als bei MultiCity.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Toumal
  • Beiträge: 2209
  • Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Also wir haben das DriveNow in Wien grossteils ausgetrieben, nachdem im Jaenner/Februar die wichtigsten Schnelllader regelmaessig von nichtladenden DN-Fahrzeugen blockiert waren.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

me2
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Fr 18. Dez 2015, 16:23
read
Wie ausgetrieben?

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 6866
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 366 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
Selber alle Ladesäulen blockiert, wenn ein DN Smart auf dem Weg dahin war?
Irgendwann sind die dann liegen geblieben?

DN hat ja keine eigene Lademöglichkeit, oder?
Sep 2014: Renault Zoe
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag