Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read

drilling hat geschrieben:
SüdSchwabe hat geschrieben: Du hast Deine Fahrt so zu planen, dass Du nicht liegen bleibst.
Ja, dann muß man gleich zu Hause bleiben denn man kann ja nie wissen ob die geplanten Stationen funktionieren und nicht von Verbrennern blockiert sind. Insofern ist deine Bemerkung einfach nur Unsinn.
Nein, ist sie nicht. Du musst so fahren, dass Du nie zum Hindernis wirst. Das bedeutet, dass Du nicht liegen bleiben sollst.

Nähere Auskunft erteilt eine Fahrschule Deiner Wahl.

SüdSchwabe.

Gesendet von meinem Nokia 6.1 mit Tapatalk

--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Du musst so fahren, dass Du nie zum Hindernis wirst. Das bedeutet, dass Du nicht liegen bleiben sollst.
Und was hat das mit der konkreten Situation um die es hier geht zu tun?
Niemand ist aufgrund eigener Fehler liegengeblieben, hier möchte jemand laden und die Säule ist widerrechtlich blockiert. Das Hindernis sind die falsch parkenden Verbrenner.

Nähere Auskunft erteilt dir jeder vernünftig denkende Mensch deiner Wahl.

Wieder jemand für meine Ignore-Liste.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Die Argumentation "Ich muss da aber laden" ist keine. Weil Du stets so zu planen hast, dass Du eben nicht liegen bleibst.

Somit ist „Ladenotstand“ auch keinerlei Handhabe zum Abschleppen. Den die gängige Rechtsprechung sieht vor, dass eine Gefährdung vorliegen muss, denn ansonsten ist Abschleppen in der Regel nicht gerechtfertigt.

Es sei denn, ein Ländererlass, wie beispielsweise in Hamburg, sieht eine andere Vorgehensweise vor.

Natürlich kannst Du mich jetzt auf Deine tolle Liste setzen, dann beweist Du halt nämlich nur eines: auf der Thematik nicht sonderlich bewandert zu sein.

Und die Hinweise auf den „gesunden Menschenverstand“ sind schon von weit prominenterer Stelle als ziemlich peinlich entlarvt worden, wenn es offensichtlich ist, dass man daneben liegt.

SüdSchwabe.

Gesendet von meinem Nokia 6.1 mit Tapatalk

--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

hinundweg
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Fr 26. Jun 2015, 16:30
read
In Quickborn-Heide fällt wiederholt ein Porsche auf, der sich vielleicht einen Spaß daraus macht, nicht nur den E-Parkplatz, sondern den links daneben liegenden Verbrenner-Parkplatz gleich mit zu blockieren:
Ladesäule famila 1 Porsche HH-MW 19 blockiert 2 Plätze 2019-07-13.JPG
Aber das können auch andere:
Ladesäule famila 1 Audi DK BP 48 211 blockiert 2 Plätze 2019-02-15a.jpg
Ladesäule famila 1 Toyota Aygo blockiert 3. Platz teilweise 2018-01-20a.jpg

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

ig787
  • Beiträge: 106
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 17:49
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Abgesehen davon das die über 2 Parkplätze stehen behindern sie aber kein E-Auto beim laden. Effektiv kann man eh nur auf den beiden grün markierten Parkplätzen laden, da keines der drei Kabel lang genug wäre für den Parkplatz wo der Porsche drauf steht.
06/2018 - 08/2019 Renault Zoe Q210
seit 08/2019 Tesla Model 3 Standard-Range plus
Referral-Code für 1500 km Kostenloses Supercharging: https://ts.la/ian19331

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Die Argumentation "Ich muss da aber laden" ist keine. Weil Du stets so zu planen hast, dass Du eben nicht liegen bleibst.
Jede Planung ist doch hinfällig, wenn mehrere von Verbrenner-PKW falschbeparkte Ladestandorte durch die Untätigkeit abgasfreundliche Ordnungshüter nicht benutzt werden können. Dann bleibt man halt quer auf der Kreuzung 300 Meter vor der nächten potentiellen Lademöglichkeit liegen, das enstehende Verkehrschaos hat sich die Polizei dann selbst zuzuschreiben.

Auf die Autobahn darf man in so einer Situation aber nicht fahren, denn dort darf man aufgrund Kraftstoffmangels nicht liegen bleiben.
Hell hat geschrieben: Ich würde zur Sicherheit immer zwei Photos im Abstand von mindestens 15 Minuten machen (auf dem z.B. auch eine Armbanduhr mit Datum zu sehen ist). Wie soll sonst nachgewiesen, dass dort jemand länger unerlaubt gestanden hat?
Um die persönliche Wartezeit zu verringern hatte ich zum Angehen von Dauer-Falschparkern diese Idee hier.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

BED
read
SüdSchwabe hat geschrieben:
Somit ist „Ladenotstand“ auch keinerlei Handhabe zum Abschleppen. Den die gängige Rechtsprechung sieht vor, dass eine Gefährdung vorliegen muss, denn ansonsten ist Abschleppen in der Regel nicht gerechtfertigt.

Es sei denn, ein Ländererlass, wie beispielsweise in Hamburg, sieht eine andere Vorgehensweise vor.
Was heißt das? Ist Abschleppen NUR in Gefahrensituationen erlaubt?
Wird dann auf Behindertenplätzen auch nicht abgeschleppt?
Ich würde auch schon mal im normalen Halteverbot abgeschleppt...

In Stuttgart räumt die Stadt übrigens aus eigenem Antrieb die Ladesäulen frei...gibt es da einen Ländererlass?

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Hell
  • Beiträge: 918
  • Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
mweisEl hat geschrieben:
Hell hat geschrieben: Ich würde zur Sicherheit immer zwei Photos im Abstand von mindestens 15 Minuten machen (auf dem z.B. auch eine Armbanduhr mit Datum zu sehen ist). Wie soll sonst nachgewiesen, dass dort jemand länger unerlaubt gestanden hat?
Um die persönliche Wartezeit zu verringern hatte ich zum Angehen von Dauer-Falschparkern diese Idee hier.
Das wird auf GE nicht funktionieren, siehe auch mein dortiger Beitrag.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

USER_AVATAR
read
Einzig was hilft ist ein Foto mit Datum und Uhrzeit was an das Ordnungsamt geht und der Hinweis, dass das Auto dort länger als 15 Min. gestanden hat. Sollte man den Eindruck haben, dass das Ordnungsamt untätig bleibt, dann eine Dienstaufsichtsbeschwerde an Bezirksregierung.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

Hellkeeper
  • Beiträge: 794
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:25
  • Wohnort: AT
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
hinundweg hat geschrieben: In Quickborn-Heide fällt wiederholt ein Porsche auf, der sich vielleicht einen Spaß daraus macht, nicht nur den E-Parkplatz, sondern den links daneben liegenden Verbrenner-Parkplatz gleich mit zu blockieren
Würde ich Geld aus dem Fenster hauen und Zeit verschwenden, dann hätte ich mir schon längst einen alten, schäbigen Smart besorgt, den ich demonstrativ neben der Fahrertür solcher Parkplatzblockierer hinstellen würde, denn oftmals reicht der Platz dafür aus.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag