Ladesäulenpranger ohne große Diskussion (Falschparker, sonstige Mißstände) aber mit Foto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Pfalz-Markus
  • Beiträge: 164
  • Registriert: Di 30. Mai 2017, 21:28
  • Wohnort: Vorderpfalz
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Ich wollte keine Diskussion über die rechtliche Situation und deren Einschätzung starten . Ich finde es einfach schade dass eine gut Gelegene innerstädtische lademöglichkeit ausgerechnet von jemand blockiert wird, der selbst elektrisch unterwegs ist . Über den Zeitraum von rund einer Stunde war kein Fahrer zu sehen.
Ich glaube dass hier eher eine gewisse Unbedarftheit vorliegt. Von daher habe ich einen Hinweis hinterlassen dass ich gerne geladen hätte und dass die Parkplätze eben nur „während eines Ladevorgangs“ zur Verfügung stehen . Ich glaube dass dies künftig regelmäßig auftretende Probleme sein werden , denn die Zahl der Phev wird deutlich steigen ( dank der neuen Steuerregeln für firmenautos) .
Tesla Model S 75D Juni 2017 - Sep 2019
Model 3 LR RWD Mai 2019
Sixt BMW I3 April 18 - April 19
VW E-Golf Mai 2020
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
Schüddi hat geschrieben:Willkommen im Kontrollstaat wo jeder jeden überwacht.
Ja, guten Morgen! Bei der aktuellen Bevölkerungswachstumsrate wird es ohne Regeln nicht gehen. Wien platzt derzeit aus allen Nähten, weil die Stadt so schön ist. Die Parkwächterinnen brauchen nun mal klare Regeln, die können doch nicht mit jedem Fahrzeughalter telefonieren, welche Ausreden er nun heute wieder hat.

*kopfschüttel*
Das ist ein Thema das alle betrifft und nicht nur die Elektromobilität. Diese Regeln gibt es schon sehr sehr lange. Außerdem gibt es dafür gibts Knöllchen. Wenn ich einen Konsumbummel durch die Stadt mache ist auch bei mir nicht der einzige Gedanke ans Auto. Im Leben geht es noch um ein wenig mehr. Wir reden hier über 15min. Vielleicht ist er auch bös gestürzt oder nebenan im Restaurant und die Bedienung ist zu langsam.
Ich saß neulich trotz Termin über 1h im Wartezimmer - das war so nicht geplant. Ist halt so.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2284
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 206 Mal
read
What if...

Wer Kinder hat, weiß, daß Regeln, die nicht konsequent sanktioniert werden, immer mehr ignoriert werden.

Man kann ja nachträglich noch versuchen, das Knöllchen loszuwerden, wenn es wirklich berechtigt ist. Aber nur dann.

Wer "bös gestürzt" ist oder so, dem ist das Knöllchen egal. Wartezimmer: dann ist es halt so, dass man dafür zahlen muß, dass man den Platz unberechtigt nutzt. Das gehört zum Risiko, wenn man das Auto nimmt, oder nehmen muss.
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Ganz genau. Aber wegen 15min hier ein Fässchen aufzumachen :roll:

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

ArnoldLayne
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Mo 13. Nov 2017, 09:10
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Pfalz-Markus hat geschrieben:denn die Zahl der Phev wird deutlich steigen ( dank der neuen Steuerregeln für firmenautos) .
Sorry, wenns zu OT wird, aber die 0.5%-Regel für "Elektroautos" wird in erster Linie dazu führen, dass mehr Vertreter Hybrid-SUVs fahren.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

zoppotrump
  • Beiträge: 2176
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 228 Mal
read
ArnoldLayne hat geschrieben: Sorry, wenns zu OT wird, aber die 0.5%-Regel für "Elektroautos" wird in erster Linie dazu führen, dass mehr Vertreter Hybrid-SUVs fahren.
Das glaube ich nicht. Welche Firma wird denn seinen Vertretern im Außendienst den Diesel mit 6-7 Liter Verbrauch gegen einen PHEV mit 8-12 Liter Verbrauch auf der Autobahn tauschen? Da würden ja die Spritkosten in die Höhe steigen. Das ergibt aus Sicht des Fuhrparks doch keinen Sinn.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
read
c2j2 hat geschrieben:Wartezimmer: dann ist es halt so, dass man dafür zahlen muß, dass man den Platz unberechtigt nutzt. Das gehört zum Risiko, wenn man das Auto nimmt, oder nehmen muss.
So ein Risiko gibt bei Verbrenner-PKW-Nutzern natürlich nicht, da läuft das Parkticket doch nicht vorzeitig ab - mit der gebuchten Parkdauer von z.B. 2 Stunden kann man immer rechnen.

Nur ladende E-Autos (in Wien) sind bedroht durch unvorhergesenes Abschleppen! Falls aus irgendeinem Grund der Ladevorgang abbricht oder kürzer dauert als vom BMS erwartet, reichen die 15 Minuten (sollte die SMS Warnung überhaupt funktionieren bzw. beim Ladestromtarif überhaupt als Service dabei sein) kaum aus, um rechtzeitig vor dem Abschleppen aus dem Wartezimmer zu hetzen.

Der geistig offensichtlich überforderten Wiener Verwaltung könnte man zusätzlich zum begonnenen Ladevorgang das Auslegen der Parkscheibe vorschlagen, mit dem man sicherstellen könnte: "für 2 Stunden kann ich hier laden und werde nicht abgeschleppt, selbst wenn der Ladevorgang abbrechen sollte. Wenn ich länger als 2 Stunden hier stehen will muss ich aber sicher stellen dass weiter geladen wird"
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • RJM85
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Do 22. Jun 2017, 16:29
  • Wohnort: 86833 Ettringen
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Pfalz-Markus hat geschrieben:
CAA45121-1F51-4E68-A62A-B214D9D0DE0A.jpeg
Der BMW hybrid hat wahrscheinlich einfach nur ein zuparken durch verbrenner verhindern wollen . Ist ihm gelungen - ...
Eben nicht. Da er nicht lädt, ist er selber der Verbrenner. :wink:
Pfalz-Markus hat geschrieben:...ausgerechnet von jemand blockiert wird, der selbst elektrisch unterwegs ist.
is er ja nicht (siehe oben) :mrgreen:
seit 04/2018 -> BMW i3 94ah BEV

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Granada
  • Beiträge: 72
  • Registriert: Di 22. Mai 2018, 11:57
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
So nutzt man die inkrimierte Säule jedenfalls richtig:
IMG_20190109_161530.jpg
Ich warte auf meine Begleitung und bin in ca. 50 Minuten wieder weg.

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

USER_AVATAR
  • Nélè-Blue
  • Beiträge: 92
  • Registriert: Mi 17. Okt 2018, 09:04
  • Wohnort: Bayreuth
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Wenn ich hier so mitlese, dann wird mir echt Angst und Bange.
Wenn ich tatsächlich mal in Bayreuth lade, den Parkplatz in der Innenstadt nutze und mich gar dabei traue länger als 20 Minuten zu laden, oder ganz schlimm auch über die 70% hinaus die Batterie gar vollladen will.

Ironie off.

Leute seid mir nicht böse, aber was mancher hier für Hexenjagd betreibt, geht weit über mein Verständnis hinaus.

Klar sollen Verbrenner nicht da parken, klar sollte für jeden parken und laden möglich sein.

Aber bedenkt bitte auch mal. In D gibt es rund 17.000 Ladestationen und 170.000 Stromer.
Also theoretisch das Verhältnis von 1:10 ideal getroffen.

Praktisch stehen manchmal zuviel der Ladesäulen herum, andernorts zu wenig.

Denkt man dann noch daran, daß eigentlich bis 2020 eine Million Fahrzeuge mit elektro Motor rumfahren sollten, dann würden 100.000 Säulen benötigt.
In der aktuellen Planung fehlen schlichtweg mal über 80.000 Ladesäulen.

Und die kommen nicht in den nächsten 24 Monaten.
Laden wird also noch schwieriger werden und vermutlich werden noch mehr Agressiv werden.

Bin ich elektrisch unterwegs werde ich in Zukunft bei jedem Ladevorgang einen Zettel mit meiner Telefonnummer sichtbar ins Auto legen.

Vielleicht würde das zumindest die Streitfragen reiner Stromer, oder Hybrid, wer darf jetzt da laden, etwas entspannen.
Genau dieses Miteinander fehlt mir hier.
Wir sind doch "alle die Guten" und bei all den Problemen draußen in der freien Wildbahn, sollten wir uns nicht auch noch gegenseitig das Leben schwer machen.
Kona Elektro in Ceramic Blue bestellt 20.4.19, abgeholt 30.4.19 in Leipzig
Toyota RAV4 Hybrid Allrad als Zugfahrzeug für die Wohnwagen, damit seit 26.07.2019 kein reiner Verbrenner mehr im Haushalt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag