Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

orinoco
  • Beiträge: 211
  • Registriert: So 28. Feb 2016, 22:28
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
watzinger hat geschrieben: Boykottieren ist ja jedem User freigestellt, dann sollte man aber nicht nur das Verzeichnis der Ladestationen boykottieren, sondern vielleicht die ganze Seite.
Da mache ich auch schon mehr oder weniger - passiv. Meine Profildaten und Fotos habe ich schon gelöscht. Tja, irgendwann wird diese Community sowieso den Weg jeden Forums im Netz gehen. Gewisse Abnutzungserscheinungen habe ich schon festgestellt und wenn irgendwann Ladesäulen so selbstverständlich sind wie Tankstellen (bzw. diese nicht mehr), dann hat sich ein Verzeichnis sowieso überholt, weil man das dann so wenig braucht wie heute ein Tankstellenverzeichnis.

Es gäbe übrigens sehr wohl technische Möglichkeiten gegen die Wikedpedia-Krankheit. Das ist wie mit der Elektromobilität und den deutschen OEMs: es ist keine Frage des Könnens sondern des Wollens. In diesem Fall braucht man ein Gespür für Fairness und Gerechtigkeit. Das ist bei mir vielleicht deutlicher ausgeprägt als bei anderen. Mir fallen da auch gleich diverse Algorithmen ein, die man implementieren könnte. Aber das ist ja nicht das Problem, sondern dass sich dafür niemand Verantwortliches interessiert.
Bezeichnend auch dass Beschwerden an guy über Verstöße der Nutzungsbedingungen des Verzeichnisses ignoriert werden.
Anzeige

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

siggy
  • Beiträge: 1241
  • Registriert: So 14. Sep 2014, 11:39
  • Hat sich bedankt: 350 Mal
  • Danke erhalten: 92 Mal
read
Was für Verstöße muss ich mir darunter vorstellen?
[/quote]
Bezeichnend auch dass Beschwerden an guy über Verstöße der Nutzungsbedingungen des Verzeichnisses ignoriert werden.
[/quote]
Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bis jetzt 470.000km selbst gefahren (12/21)

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

Helfried
read
orinoco hat geschrieben: In diesem Fall braucht man ein Gespür für Fairness und Gerechtigkeit. Das ist bei mir vielleicht deutlicher ausgeprägt als bei anderen.
Leider gehst du ja nicht auf Rückfragen ein. Es kann schon vorkommen, dass ein User einmal beleidigt ist, weil man seine persönlichen Urlaubserlebnisse aus den Stammdaten einer Ladestation herauslöscht oder sie kürzt auf die eigentlichen Daten.

Beispiel als zu persönlicher Text für "Allgemeine Hinweise" bei Ladestation XY:

"Ich habe hier mit meinen Hunden gehalten und wollte gemütlich einen Kaffee trinken. Leider hatte die Säule keine einzige meiner vielen Ladekarten akzeptiert. Ich musste dann auf allen Vieren mit dem letzten Strom zum nächsten Lidl kriechen. Der geht immer zuverlässig."

Daraus machen dann die Reviewer beispielsweise den Text:

"Derzeit werden die üblichen Ladekarten nicht akzeptiert."

Als Faustregel gilt, dass die Worte ich/meiner/mir/mich in der Ladestations-Stammdatenbank nicht vorkommen dürfen. Erlebnisse kann man in den Kommentaren posten.

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

USER_AVATAR
read
Was bitte sind Sockenpuppen? Ne Vodoopuppe?

Die idee Pate oder „Deichgraf“ als Kontrollinstanz gefällt. Wir fahren bestimmte Säulen regelmässig an und kennen auch teilweise die Betreiber dahinter.
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Was bitte sind Sockenpuppen? Ne Vodoopuppe?
Nein, Scheinprofile. Dieselbe Person legt sich mehrere Identitäten zu und bestätigt sich dann selbst.

Re: Boykottaufruf des GE-Verzeichnisses

krasm
  • Beiträge: 106
  • Registriert: Fr 4. Mai 2018, 11:39
  • Wohnort: Breitenau, Oederan
  • Danke erhalten: 5 Mal
  • Website
read
Auch das lässt sich lösen ;)

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk

AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile