Tagebuch: Aufbau einer Lade-Infrastruktur beim Arbeitgeber

Re: Tagebuch: Aufbau einer Lade-Infrastruktur beim Arbeitgeb

menu
GTE-Manni
    Beiträge: 46
    Registriert: Sa 6. Jun 2015, 17:37

folder Mi 6. Sep 2017, 22:25

tomas-b hat geschrieben:Wir sind schon froh, wenn es Schuko wird, bei 2,3 kW hab ich auch wenig Bauchschmerzen.
Ich rechne da sogar mit noch weniger.
Wenn man per Einstellung im Auto oder im Ladeziegel auf 5A runterdreht, wird eine theoretische Leistung von 1,15kW erreicht. Manche Ladeziegel lassen sich minimal nur auf 6A runterdrehen, damit kommen also theoretisch 1,38kW rüber.
Bei einer Standzeit von 10 Stunden (8 Stunden Arbeit plus 1 Stunde Pause plus Wegezeit) können also brutto 11,5kw bzw. 13,8kW geladen werden. Dies reicht im Sommer für rund 100km, im Winter etwas weniger.
Anzeige

Re: Tagebuch: Aufbau einer Lade-Infrastruktur beim Arbeitgeb

menu
Benutzeravatar
    tomas-b
    Beiträge: 781
    Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:41
    Wohnort: Zossen (Dabendorf)
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Website

folder Mi 6. Sep 2017, 22:34

Mit welcher Begründung sollte die kostenfreie Abgabe nicht gestattet sein?
Im Anwendungsschreiben des BMF steht doch die kostenfreie Überlassung explizit drin, von daher gehe ich davon aus, dass es da keine Probleme gibt...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)

Re: Tagebuch: Aufbau einer Lade-Infrastruktur beim Arbeitgeb

menu
Benutzeravatar
    eDEVIL
    Beiträge: 12135
    Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

folder Mi 6. Sep 2017, 22:46

GTE-Manni hat geschrieben:Manche Ladeziegel lassen sich minimal nur auf 6A runterdrehen, damit kommen also theoretisch 1,38kW rüber.
und manche gar nicht, sondern fix 10A ;)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Tagebuch: Aufbau einer Lade-Infrastruktur beim Arbeitgeb

menu
Benutzeravatar

folder Do 7. Sep 2017, 05:39

tomas-b hat geschrieben:Sowohl Schuko als auch CEE blau.
Bei der Schuko allerdings ein Modell, welches für 16A Dauerlast ausgelegt ist. Unser Werks-Elektriker steht uns hilfreich zur Seite, es gibt bei uns einige Geräte, .
Welche Modelle sind das ich kenne nur die von Legrand. Und die ist für 14A.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Tagebuch: Aufbau einer Lade-Infrastruktur beim Arbeitgeb

menu
Benutzeravatar
    tomas-b
    Beiträge: 781
    Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:41
    Wohnort: Zossen (Dabendorf)
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Website

folder Do 7. Sep 2017, 05:55

Habe mit ihm bis jetzt nur gesprochen und kenne das Model nicht (Habs noch nicht gesehen).
Selbst 14 A würden ja ausreichen für 10 A geplanter und 8 ... 9 A realistischer Dauerlast...
Wie gesagt, er ist sich der Dauerlast-Problematik bewusst und macht seinen Job auch schon seit 30 Jahren in dieser Firma.
Wenn einer das Stromnetz dort kennt, dann er... :)
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)

Re: Tagebuch: Aufbau einer Lade-Infrastruktur beim Arbeitgeb

menu
atosch
    Beiträge: 65
    Registriert: Sa 23. Mai 2015, 11:45

folder Do 7. Sep 2017, 06:57

tomas-b hat geschrieben:Mit welcher Begründung sollte die kostenfreie Abgabe nicht gestattet sein?
Im Anwendungsschreiben des BMF steht doch die kostenfreie Überlassung explizit drin, von daher gehe ich davon aus, dass es da keine Probleme gibt...
Mal spekuliert: wenn der Betrieb von der EEG Umlage befreit ist bzw. reduzierte Netzentgelte hat.Darf er diesen Vorteil dann weitergeben? Sprich den Strom verschenken? Das hat jetzt wenig mit Steuerrecht zu tun...

Re: Tagebuch: Aufbau einer Lade-Infrastruktur beim Arbeitgeb

menu
Benutzeravatar

folder Do 7. Sep 2017, 07:10

Ich gehe auch nicht davon aus, dass der AG den Strom einzeln abrechnen muss, weil er ihn etwa nicht komplett verschenken dürfte. Ggf. muss er die gesamte (also an alle Ladenden zusammen) Strommenge nachversteuern (etwa weil der AG vorsteuerabzugsberechtigt ist), siehe auch hier
Zuletzt geändert von mweisEl am Do 7. Sep 2017, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.
Seit 27 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3).
Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Noch 254 Tage bis ich frei vom Maingau-Stromtarif sein kann!

Re: Tagebuch: Aufbau einer Lade-Infrastruktur beim Arbeitgeb

menu
Benutzeravatar
    eDEVIL
    Beiträge: 12135
    Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

folder Do 7. Sep 2017, 07:47

Ist doch ein Geschenk an die Arbeitnehmer als Dankd afür, dass sie sich für die Umwelt einsetzen.
Normalerweise ja max 44 EUR/M. aber für LAdestrom ja komplett befreit.

https://www.haufe.de/unternehmensfuehru ... 06403.html
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Tagebuch: Aufbau einer Lade-Infrastruktur beim Arbeitgeb

menu
Benutzeravatar

folder Do 7. Sep 2017, 10:30

@tomas-b
Frag doch mal bei der Firma STGCON Germany GmbH wegen der Ladesäulen nach.
Einfach mal nach der Homepage googeln.
Autohaus Sangl hat ihr Equipment auch von dort bezogen.
Ein Angebot geben die dir bestimmt gerne.
LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.), <--- den hat ein Mitarbeiter übernommen
+13.12.18 Hyundai Kona Premium 64 kWh

Re: Tagebuch: Aufbau einer Lade-Infrastruktur beim Arbeitgeb

menu
Benutzeravatar
    tomas-b
    Beiträge: 781
    Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:41
    Wohnort: Zossen (Dabendorf)
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Website

folder Do 7. Sep 2017, 10:48

Die Destination-Lader werden in Einzelteilen eingekauft und hier vor Ort von unseren Azubis zusammengebaut. Ich denke, da kommt keine fertige Lösung vom Preis her ran. Aufstellen und anschließen wird dann unser Werks-Elektriker.

Bei den normalen Ladesäulen sind wir noch weit weg von einer Angebotsphase, da muss die GF erst einmal grundsätzlich das OK geben.
Wenn es soweit ist, werde ich aber hier auch explizit noch mal nachfragen, welche Firmen da interessant sein könnten...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag