Ladesäulenpranger - Städte ohne Ladesäule

Re: Ladesäulenpranger - Städte ohne Ladesäule

USER_AVATAR
read
Ich wohne in Rheinland-Pfalz. Hier im Hunsrück haben die Gemeinden im Schnitt 300-800 Einwohner und liegen ca. 3-5km auseinander.
Hier kann fast jeder eine Lademöglichkeit in seine Garage oder auf den Stellplatz bauen. Platz ist hier genug.
Aber dennoch: Eine öffentliche Ladestation sollte jede Gemeinde haben, für Besucher und da wäre meiner Meinung nach 2x22 kW und 1x 50kW DC ganz gut
oder noch mehr 22kW.
e-Golf und Polestar 2 (78 kWh, Single-Motor, 19" Räder)
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt
Anzeige

Re: Ladesäulenpranger - Städte ohne Ladesäule

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
Da würde ich klar ein HPC (2*75kw / 150kw) am Ort des Einkaufens bevorzugen. Gerade als Besucher.

Re: Ladesäulenpranger - Städte ohne Ladesäule

USER_AVATAR
read
Kommt ja ganz auf die Art des Besuchs an. Auf Familienbesuch mit Übernachtung wären mir die 22 kW schon überdimensioniert - selbst wenn ich sie voll nutzen könnte ;)

Aber da könnte man wahrscheinlich über Nacht bei der Verwandtschaft an die Steckdose.

Also anderes Herangehen: Wer sich geplant mehrere Stunden aufhalten wird, ist mit 11-22 kWh AC gut bedient. Wer zügig wieder weiter will, wünscht sich eher einen HPC. 50 kW DC ist "nicht Fisch und nicht Fleisch", dafür sehe ich den Anwendungsfall nicht.

Edit: für den HPC in einer kleinen Gemeinde abseits von Fernstrecken auch nicht. Der wird nie ausgelastet sein.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Ladesäulenpranger - Städte ohne Ladesäule

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
Die Dorfladestation kommt auf 1 bis 2 Ladungen pro Monat ... beim HPC beim Supermarkt den sich mehrere Gemeinden teilen und verkehrsgünstig liegt wird das besser sein.

Re: Ladesäulenpranger - Städte ohne Ladesäule

USER_AVATAR
read
Passend zum Thema: VDA Ladenetzranking: "Ladenetz im Westen besonders lückenhaft" (Spiegel.de "Vorabbericht")

Mehr als die Hälfte aller 10.796 Gemeinden (in D) verfügt über keinen einzigen öffentlichen Ladepunkt, wie eine aktuelle Auswertung des Verbands der Automobilindustrie (VDA) auf Basis von Daten der Bundesnetzagentur ergab. Deutschlandweit wuchs die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladevorrichtungen demnach in jedem der vergangenen zwölf Monate rechnerisch um lediglich gut 1400. Im gleichen Zeitraum wurden monatlich rund 57 000 Elektro-Pkw inklusive Plug-in-Hybride zugelassen

Mit meiner Auswertung hier im Forum kommt man über die letzten 12 Monate auf 2.411 neue öffentliche Ladepunkte pro 100.000 zusätzlichen PKW mit Stromladeanschluss; der VDA errechnet laut Spiegel mit 1.400/57.000 = 0,00246 fast die selbe Zahl.

Wobei in der Liste der Bundesnetzagentur zwar bekanntlich nicht sämtliche irgendwie an der Straße stehenden Steckdosen aufgenommen werden (z.B. Schuko, E-Bike-Anschlüsse, Chademo und Tesla SuC nicht); Karteileichen stillgelegter Ladepunkte werden prinzipbedingt allerdings selten entfernt, und mancherorts sind erst noch in Planung befindliche öffentliche Ladepunkte schon als "vorhanden" eingetragen.
Seit 30 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ladesäulenpranger - Städte ohne Ladesäule

jodost
  • Beiträge: 156
  • Registriert: Do 25. Nov 2021, 12:17
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Ich habe den Thread hier gerade erst durch Zufall entdeckt, obwohl ich den "normalen" Ladesäulenpranger eigentlich regelmäßig lese.

Jedenfalls, vielleicht für den ein oder anderen interessant: Ich hatte mir für den Ladefritz (viewtopic.php?f=104&t=78657#) ohnehin einen recht vollständigen Bestand "per Roaming-Anbieter nutzbarer Säulen" (also keine Teslas, keine Aldi/Lidl, ...) aufgebaut und da einfach mal eine Liste aller Städte ("alle Gemeinden mit Stadtrecht") drübergelegt und durch qm und Einwohnerzahl dividiert. Das Ergebnis kann man sich hier angucken: https://vollzeitnerd.de/tools/staedte-ranking

Da komme ich dann, wenn man den Filter entsprechend setzt, auf gut 10% der Städte, also rund 200 an der Zahl, die keine Säule haben.
Skoda Enyaq iV 60 seit 10/2021

Re: Ladesäulenpranger - Städte ohne Ladesäule

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 905 Mal
read
mweisEl hat geschrieben: Mehr als die Hälfte aller 10.796 Gemeinden (in D) verfügt über keinen einzigen öffentlichen Ladepunkt,


Warscheinlich haben diese Gemeinden auch keinen Laden, Grundschule oder Kindergarten. Einige Gemeinden sind einfach zu klein dafür.

Re: Ladesäulenpranger - Städte ohne Ladesäule

USER_AVATAR
  • Circo
  • Beiträge: 276
  • Registriert: Mi 1. Dez 2021, 07:36
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 218 Mal
read
tommywp hat geschrieben:
mweisEl hat geschrieben: Mehr als die Hälfte aller 10.796 Gemeinden (in D) verfügt über keinen einzigen öffentlichen Ladepunkt,


Warscheinlich haben diese Gemeinden auch keinen Laden, Grundschule oder Kindergarten. Einige Gemeinden sind einfach zu klein dafür.

Bestimmt haben die auch keine Tankstelle...
Renault ZOE Experience R135/Z.E. 50
Fiat 500 L Bj. 1971

Re: Ladesäulenpranger - Städte ohne Ladesäule

USER_AVATAR
read
tommywp hat geschrieben: Warscheinlich haben diese Gemeinden auch keinen Laden, Grundschule oder Kindergarten.
Es ist schon ein Unterschied, ob du 1.500 € für einen (nur in Deutschland mglw. eichrechtlich nicht zulässigen) Ladepunkt ausgibst, oder 1.500.000 Mio in eine Schule oder Kindergarten investierst.
Seit 30 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ladesäulenpranger - Städte ohne Ladesäule

USER_AVATAR
read
jodost hat geschrieben: und da einfach mal eine Liste aller Städte ("alle Gemeinden mit Stadtrecht") drübergelegt und durch qm und Einwohnerzahl dividiert. Das Ergebnis kann man sich hier angucken: https://vollzeitnerd.de/tools/staedte-ranking
Sehr interessant! Man sieht auch ein paar Statistikausreißer wie z.B. die Stadt Neckarsulm, wo scheinbar alle Ladesäulen im Audi-Werk per Roaming erreichbar sind.
Seit 30 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladesäulen / Status“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag