Ladedauer eGolf 300 bei 5x1,5mm2 Kabel zur Garage und Heidelberg Wallbox

Ladedauer eGolf 300 bei 5x1,5mm2 Kabel zur Garage und Heidelberg Wallbox

CrazyWilly
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mo 16. Dez 2019, 10:18
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo Forum,

ich habe soeben erfahren, dass mein Elektriker mir nur ein 5x1,5mm2 Kabel in die Garage gelegt hat, die Länge ab Hausanschluss beträgt ca.12m. Daher vermute ich mal, dass ich die maximal möglichen 2 Phasen je 16 A (=7,2kW) vom e-Golf nicht nutzen kann :(

In der Heidelberg Wallbox kann ich den Strom auf 16 / 14 / 12 / 10 / 8 A begrenzen, was wäre für mein Kabel ein vernünftiger Wert? Was kann der e-Golf dann noch maximal laden und wie lange würde es dann dauern?
Bin aktuell ziemlich verunsichert, z.B. wäre es bei 12A x 2 Phasen x 230V = 5,5kW. Kann dieser Wert auch vom Golf als Ladestrom genommen werden oder hat der andere Abstufungen?

Vielen Dank für qualifizierte Antworten!
Grüße Willy
Anzeige

Re: Ladedauer eGolf 300 bei 5x1,5mm2 Kabel zur Garage und Heidelberg Wallbox

USER_AVATAR
  • Roland M.
  • Beiträge: 89
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 13:03
  • Wohnort: Graz, Österreich
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Hallo Willy!
CrazyWilly hat geschrieben: ich habe soeben erfahren, dass mein Elektriker mir nur ein 5x1,5mm2 Kabel in die Garage gelegt hat, die Länge ab Hausanschluss beträgt ca.12m. Daher vermute ich mal, dass ich die maximal möglichen 2 Phasen je 16 A (=7,2kW) vom e-Golf nicht nutzen kann :(
Ausschlaggebend ist der verbaute Leitungsschutzschalter (aka Sicherung).

Ich bin kein Elektriker (hab nur eine elektrotechnische Ausbildung) und kenne daher auch nicht die ganz aktuellen Vorschriften.
Eine Leitung mit 2,5 mm² sollte mit 16 A abgesichert sein, bei 1,5 mm² - wenn ich mich richtig erinnere! - 13 A.

Wenn der e-Golf mit 7,2 kW laden kann, ist zu befürchten, dass damit nicht 2 Phasen a 16 A gemeint sind, sondern nur einphasig, aber mit 32 A. Bitte genau nachforschen.

In der Heidelberg Wallbox kann ich den Strom auf 16 / 14 / 12 / 10 / 8 A begrenzen, was wäre für mein Kabel ein vernünftiger Wert?
Je nach Absicherung 16 oder 12 A...

Was kann der e-Golf dann noch maximal laden und wie lange würde es dann dauern?
Bei tatsächlicher 2-phasiger Ladung (was ich mir nicht vorstellen kann) bei 16 A -> 7,3 kW, bei (eingestellten) 12 A -> 5,5 kW.
Wenn der e-Golf aber nur einphasig ladet, dann bleiben dir nur mehr 3,7 bzw 2,7 kW übrig...

Die Leitungslänge spielt in diesen Bereichen keine Rolle.


Roland
Volvo XC40 T5 Twin Engine bestellt, avisiert für Anfang Juli (2020)...

Re: Ladedauer eGolf 300 bei 5x1,5mm2 Kabel zur Garage und Heidelberg Wallbox

Bud Fox
  • Beiträge: 209
  • Registriert: So 16. Sep 2018, 18:52
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Roland M. hat geschrieben:
Bei tatsächlicher 2-phasiger Ladung (was ich mir nicht vorstellen kann) bei 16 A -> 7,3 kW, bei (eingestellten) 12 A -> 5,5 kW.
Es ist aber korrekt, der e-Golf läd an zwei Phasen.
VW e-Golf Warteliste

Re: Ladedauer eGolf 300 bei 5x1,5mm2 Kabel zur Garage und Heidelberg Wallbox

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 1960
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Der aktuelle e-Golf besitzt 2x 16A-Ladegeräte und lädt in der Tat je nach Angebotener Anzahl an Phasen mit 1x32A oder 2x16A.

Wenn die Installation fachgerecht ausgeführt wurde, würde ich mich bezüglich des Ladestroms an dem Nennstrom des LS-Automaten orientieren.
Der e-Golf lädt meist ein halbes Ampere unterhalb des in der Wallbox eingestellten Wertes.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Ladedauer eGolf 300 bei 5x1,5mm2 Kabel zur Garage und Heidelberg Wallbox

Misterdublex
  • Beiträge: 2765
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 254 Mal
read
Der e-Golf300 lädt entweder auf 2 Phasen je 16 A oder 1 Phase zu 32 A.

Macht effektiv ca. 7,2 kW.

Des Weiteren kann jeder weitere Ladestrom zwischen 5 A und 32 A in 1 A-Schritten eingestellt werden.

Bei 2x13 A wären also ca. 6 kW möglich.

Ich würde jedoch sagen, dass je nach Verlegeart auch bei einem Querschnitt von 1,5 mm^2 16 A je Phase möglich sein sollten.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Ladedauer eGolf 300 bei 5x1,5mm2 Kabel zur Garage und Heidelberg Wallbox

mickk
  • Beiträge: 248
  • Registriert: Mo 16. Sep 2019, 11:21
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Es kommt durchaus auf die Leiterlänge an, weil sonst das Ansprechen des Automaten bei Kurzschluss nicht mehr sichergestellt ist.
https://elektrikertipps.wordpress.com/2 ... nungsfall/

Re: Ladedauer eGolf 300 bei 5x1,5mm2 Kabel zur Garage und Heidelberg Wallbox

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 1960
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Die Leitungslänge hat der Elektriker bei der Auswahl des Sicherungsautomaten zu berücksichtigen.
Die Wallbox wiederum muss so eingestellt werden, dass das Fahrzeug den Nennstrom der Sicherung nicht überschreitet.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Ladedauer eGolf 300 bei 5x1,5mm2 Kabel zur Garage und Heidelberg Wallbox

TorstenW
  • Beiträge: 1317
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 306 Mal
read
Moin,

einen Elektriker, der zu einer Wallbox 1,5er Kabel legt, würde ich mal fragen, was er beruflich macht.
Unabhängig davon, bei 12m (das sind 24m "hin und zurück" für den Strom) würde ich auf keinen Fall über 13A gehen. Sonst werden die Leitungsverluste einfach zu hoch.

Grüße
Torsten

Re: Ladedauer eGolf 300 bei 5x1,5mm2 Kabel zur Garage und Heidelberg Wallbox

mickk
  • Beiträge: 248
  • Registriert: Mo 16. Sep 2019, 11:21
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Genau, @E-Imo
Aber das klappt oft genug nicht. Meine frisch verlegte 230V Leitung (neben der 400V Leitung) in die Garage hat der Elektriker zB falsch dimensioniert (zu dünn bzw zu lang bzw zu hoch abgesichert.

Das dürfte oft am fehlenden Hintergrundwissen und an der schematischen Anwendung des Gelernten liegen, wie auch teils die Kommentare zum verlinkten Artikel zeigen.

Re: Ladedauer eGolf 300 bei 5x1,5mm2 Kabel zur Garage und Heidelberg Wallbox

CrazyWilly
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mo 16. Dez 2019, 10:18
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo zusammen,

erst mal danke für die Antworten!
In meinem Sicherungskasten sind 3 x 16A Sicherungen (ABB S201 B16) verbaut. Lt. der Aussage von @Misterdublex müssten (bei korrekter Verlegung, von der ich jetzt einmal ausgehe) auch 2 x 16 A möglich sein. Die Tabelle von @mickk bestätigt dies, hier ist bei 1,5mm2 und 16A maximal 18m möglich, das wäre ja klasse.

zusammengefasst also:
- 2x12 A sind auf jeden Fall möglich
- 2x16 A sind ggf auch möglich (wie kann ich das testen? Würde die Sicherung rausspringen oder "nur" das Kabel sehr heiß werden?)
- @Misterdublex "...Ladestrom zwischen 5 A und 32 A in 1 A-Schritten eingestellt werden..." bezieht sich das aufs eAuto oder auf die Wallbox? Kann das die Heidelberg Wallbox oder muss ich da auf etwas achten? Würde ich im Auto also auch 2x11A oder 2x13A einstellen können? (sofern ich die Wallbox mit 14A oder 16A begrenze)

Vielen Dank euch!!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Golf - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag