Tour de Ruhr

Treffen, Messen und andere Termine rund um die Elektromobilität

Re: Tour de Ruhr

Beitragvon Kellergeist2 » So 7. Aug 2016, 00:17

Ich möchte an dieser Stelle den Organisatoren für diesen tollen und gelungenen Tag danken!
Es war eine bunte Scharr unterschiedlichster Elektromobile dabei.
Ebenso waren die Fahrer/innen ein bunt gewürfelter Haufen, mit denen man viele nette Gespräche führen konnte.
Von den Leuten, die einfach nur mit dem Auto von A nach B fahren können wollen, bis zu den echten Pionieren, die ihren alten Citroen Saxo auf LiIon-Akkus umbauen wollen, waren alle "Typen" dabei.
Nicht zu vergessen: Die zwei Teams mit ihren Solar-Autos! Weltklasse, diese bunte Mischung!

Die Ausflugsziele waren auch super.
Feuerwache Witten:
Wer war jetzt von wem begeisterter? Wir von der Feuerwehr oder die Feuerwehr von uns?
Fakt ist, die Feuerwehr hat bei der Führung deutlich überzogen, so dass wir unseren Zeitplan umdisponieren mussten, da das Schiff in Duisburg nicht auf uns warten würde.
Also musste der Museumsbesuch in Oberhausen nach hinten verschoben werden.

Hafenrundfahrt Duisburg:
Ich ging mit gemischten Gefühlen an Bord. "Och nö, jetzt kommt diese schnöde Rundfahrt."
Ich wurde eines besseren belehrt: Der Kapitän wusste, wie er seine Gäste mit seinen zahlreichen "spitzen Kommentaren" bei Laune hält. Es war eine sehr lustige Rundfahrt.
Später an Deck hatte ich noch einige nette Unterhaltungen geführt.
Wo kam den plötzlich der Monotracer her, der plötzlich bei unseren Fahrzeugen stand? Gehörte der zu uns?

Museum Oberhausen:
Thema "Aufgeladen" - Hmm, was mich da wohl erwartet?
Was hören wir ständig von den Petrolheads und der Verbrenner-Lobby? "Elektromobilität steht noch in den Kinderschuhen, aber es ist die Zukunft."
Ach ja? Warum stehen dann schon so viele Elektroautos im Museum, wenn sie doch die Zukunft darstellen?
Der Brüller in unserer Aufstellungs-Gruppe: Die Seifenkiste mit Makita-Akkuschrauber-Antrieb! :lol:

Grillabend an der Ökologiestation Bergkamen:
Ein Hoch auf unsere Grillmeister! Es gab reichlich! Sowohl bei der Auswahl als auch der Menge!
Und wieder einmal unglaublich viele nette Gespräche.

So, genug des Lobes, jetzt auch ein bisschen Kritik:
Die Fahrten zwischen den Stationen empfand ich persönlich als etwas "unorganisiert".
Ich hätte mir gewünscht, dass wir uns gemeinsam auf den Weg machen.
Okay, bei so vielen Teilnehmern (40?) mit so unterschiedlichen Fahrzeugen ist das nicht so ohne Weiteres möglich, aber man hätte mehrere kleinere "homogene" Gruppen bilden können.
Auch ein Tesla kann mit 85 km/h über die Autobahn "schleichen", es zählt der Gemeinschaftsgeist.
Gruß, Kellergeist2
Tesla Model S 85
Kellergeist2
 
Beiträge: 319
Registriert: Di 29. Sep 2015, 20:00
Wohnort: Fürstenau

Anzeige

Re: Tour de Ruhr

Beitragvon Aurora » Mo 8. Aug 2016, 11:43

Auch an dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei den Organisator(inn)en und Mithelfer(inne)n der diesjährigen erlebnisreichen und geselligen Tour de Ruhr bedanken! Schon zu zu Beginn der Veranstaltung gab es beim Eintreffen die erste Überraschung mit den individuell gestalteten Namensschildern. (Jeder Teilnehmer bekam ein Namensschild, auf dem ein Model seines eigenen Fahrzeuges in passender Farbe aufgeklebt war. Und es waren viele verschiedene Fahrzeuge bei der Veranstaltung!)
http://www.wa.de/lokales/bergkamen/tour ... 42360.html
Die Unterkunft war sehr schön, die Verpflegung ausgezeichnet und die Tourziele sehr interessant. Insbesondere im LVR-Museum in Oberhausen habe ich mich lange aufgehalten und einen erkenntnisreichen Einblick in die Geschichte der Schwer- und Stahlindustrie gewonnen. Da ich dem ursprünglichen Tourplan gefolgt bin, war ich offenbar als erster am LVR-Museum und konnte dort Presse und Besucher informieren. ;-)
http://www.derwesten.de/staedte/oberhau ... 78203.html
Interessant war auch die vielseitige, unterschiedliche Fahrzeugauswahl der Teilnehmer. Es gab viele Pioniere mit Umbauprojekten zu sehen und ebenso aktuelle studentische Wettbewerbsprojekte. Es ist ein gelungenes und spannendes Mehrgenerationenprojekt sowohl für die Fahrzeuge als auch für die Personen. ;-)
Ich bin auf jeden Fall gerne wieder bei der nächsten Auflage dabei!
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dui ... -1.6168689
1999 Fahrrad elektrifiziert; 2001 PV-Anlage aufs Dach; 2003 CityEL; im 21. Jhdt. wird es Zeit für ein elektrisches Vierrad. 2014 Tesla Model S. Meine Empfehlung! ;-)
Benutzeravatar
Aurora
 
Beiträge: 126
Registriert: Di 26. Mai 2015, 15:30

Vorherige

Zurück zu Veranstaltungen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast