Großer EV-Reichweitentest in Hilden

Re: Großer EV-Reichweitentest in Hilden

Beitragvon MarkusD » Mi 27. Aug 2014, 14:40

Ach herrjeh, kommt diese "Keule"?
Damit kann man natürlich alles erschlagen und wegargumentieren.

Tsss...
MarkusD
 

Anzeige

Re: Großer EV-Reichweitentest in Hilden

Beitragvon Michael4711 » Mi 27. Aug 2014, 14:48

MarkusD hat geschrieben:
Ach herrjeh, kommt diese "Keule"?
Damit kann man natürlich alles erschlagen und wegargumentieren.

Tsss...


oder anders und netter ausgedrückt:
https://www.youtube.com/watch?v=5KT2BJzAwbU
Benutzeravatar
Michael4711
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:02

Re: Großer EV-Reichweitentest in Hilden

Beitragvon Alex1 » Mi 27. Aug 2014, 19:51

Michael4711 hat geschrieben:
tom hat geschrieben:
Das ist mir auch gleich in Auge gesprungen. Unglaublich dilettantisch :lol: :lol: :lol:


Nicht nur das. Ca. 8 kW Recu gehen in der Regel sogar fast ohne Verlust und Wärmeproduktion direkt voll in den Akku. Lasse ich aber die Reku voll mit 20kW laufen, dann wird ein Teil davon lediglich in Wärme umgewandelt.
Was ist wohl effizienter?

VlG

Michael

Also ich hatte mal gelernt, dass Laden/Verbrauch/Reku von/mit 20 kW bei der Zoe gerade voll im grünen Bereich sei, etwa 1C. Da sollte also nicht allzu viel nutzlos in Wärme umgewandelt werden. Was sagen die E-Experten?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8158
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Großer EV-Reichweitentest in Hilden

Beitragvon Michael4711 » Mi 27. Aug 2014, 20:56

An meinem Fahrzeug kann ich das ganz einfach nachvollziehen, da mir die Akkutemperatur immer angezeigt wird.
Drossel ich die Reku auf max. 8-10 kW bzw. lade den Akku damit, hat das fast keine Auswirkung auf die Akkutemperatur.

Gehe ich aber mit mehr als 10 kW in die Reku, bzw. lade ich damit geht die Akkutemperatur hoch.
Insbes. bei der vollen Nutzung der Reku und warmen Außentemperaturen kann das schon mal recht flott gehen.
War heute noch ein wenig flotter unterwegs und bin mehrmals bei 180km/h mit ca. 20 kW in die Reku gegangen. Danach war die Akkutemperatur um 1 Grad gestiegen.
Die Stunde vorher hatte ich immer nur mit max. 8 kW rekuperiert, das hatte keine Auswirkung.

Das hängt aber auch sicherlich von der Art der Akkukühlung ab. Bei mir läuft halt ab 28 Grad Akkutemperatur ein Lüfter an. Andere Fahrzeuge kühlen da glaube ich etwas anders.

Von daher ist das sicherlich je Fahrzeug individuell anders.

VlG

Michael
Benutzeravatar
Michael4711
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:02

Re: Großer EV-Reichweitentest in Hilden

Beitragvon energieingenieur » Mi 27. Aug 2014, 21:23

Bisher waren auf der facebook-Seite der Auto-Motor-Sport die Beiträge von Nutzern sichtbar. Dort haben einige auch die Ergebnisse aus Hilden gepostet. Interessanterweise ist das alles nun nicht mehr zu sehen... AMS hat die Funktion komplett deaktiviert. Hatten wohl keine anderen Argumente mehr...
energieingenieur
 
Beiträge: 1649
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Großer EV-Reichweitentest in Hilden

Beitragvon ATLAN » Mi 27. Aug 2014, 21:42

Einfach nur grotesk, was sich die AMS da liefert... :lol: :twisted:

"Wenn du keine Argumente mehr hast, beende den Dialog" - auch eine Taktik, wenngleich auch sehr Armselig.

AMS hat sicher nicht mit dieser Reaktion der E-Mobilen Gemeinschaft auf einen eigentlich ganz normalen "Gefälligkeitsartikel" gerechnet, daher wissen sie jetzt nicht wie sie da wieder rauskommen und üben sich in der "Vogel-Strauss"-Taktik...

In den 80ern gabs auch mal so sinnhafte Vergleiche zwischen Airbag und Procon-ten von Audi, da war Procon-ten auch angeblich besser und die Zukunft, weil Airbag zu Unsicher, viel zu teuer, etc ... :roll:
Die Realität heute kennt jeder, procon-ten nur mehr wenige...

http://de.wikipedia.org/wiki/Procon-ten

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Großer EV-Reichweitentest in Hilden

Beitragvon Twizyflu » Mi 27. Aug 2014, 21:44

Die AMS wird ihr fett schon noch abkriegen, denn sie haben sich selbst verraten.

"Wir wenden dieselben Kriterien an bei den Elektroautos wie bei den anderen Autos auch" <- sinngemäß jetzt gesprochen.

Aha. Also auch nur paar km fahren und dann hochrechnen?

KEIN normaler Mensch nimmt so einen Test ernst. Damit ist die Zeitung bis auf die Werbeinserate für die Tonne.
Am besten gleich einheizen.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Großer EV-Reichweitentest in Hilden

Beitragvon bm3 » Mi 27. Aug 2014, 21:59

Mit der Reku hat er wahrscheinlich selber nicht verstanden was er da sagen wollte. Scheinbar war der Tester damals beim Test noch nicht geistig so weit zu verstehen dass manche E-Autos erst mit betätigen des Bremspedales mehr Reku bringen.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5726
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Großer EV-Reichweitentest in Hilden

Beitragvon Twizyflu » Mi 27. Aug 2014, 22:03

Die wissen doch eh, dass die meisten Leute, die Funktionsweise eines Elektroautos und auch die Bremsenergierückgewinnung nicht verstehen oder kennen. Und dann wird der ganze Schmarrn geglaubt, den die da verzapfen...
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Großer EV-Reichweitentest in Hilden

Beitragvon redvienna » Do 28. Aug 2014, 08:12

Hier die beste Zusammenfassung der Diskussion AMS vs. E-Autofahrer.

http://e-auto.tv/amsgate-eine-chronik.html

Kritik am Testverfahren der AMS

Im Wesentlichen lautet die Kritik, dass die Umsetzung des Tests mit absolut konstanter 120 km/h Fahrweise auf deutschen Autobahnen gar nicht möglich ist. Selbst am Testtag in Hilden mit freien Autobahnen und Tempomat auf 120 km/h ist die tatsächliche Durchschnittsgeschwindigkeit im fließenden Verkehr immer 10-15% niedriger. Es werden von der “auto motor und sport” somit rein theoretische Messergebnisse präsentiert, die im täglichen Leben niemals vorkommen können. Hinzu kommen die vermuteten erheblichen Methodenfehler durch falsche Hochrechnung der kurzen Fahrtstrecken, durch die die Klimaanlage überbewertet ist, beim Nachladen des Akkus falsche Annahmen getroffen werden und eingerechnete Ladeverluste nichts mit der Reichweite einer Batterie zu tun haben.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Veranstaltungen Deutschland

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste