eRUDA Challenge

eRUDA Challenge

Beitragvon prophyta » Do 17. Sep 2015, 09:42

Hallo Teilnehmer der eRuda - Challenge.

Was mir heute so auffiel:

Die Gesamtstrecke von 266 km ist ja wohl nur für Tesla ohne laden möglich ! ?

Für den Rest wohl kaum ohne nachladen zu schaffen.
Oder wie sieht es mit dem i3 aus ?

Erstes offizielles Laden wird schon nach ca. 47 km angeboten.
In Schwangau, also nach ca. 106 km ist Ladewüste !
Dann nach weiteren 60 km in Garmisch wieder offizielles Laden. Aber wenn dort alle laden müssen wird das wohl im Chaos enden,oder wie seht ihr das ?
Weiß jemand wie das mit dem Laden funktioniert ?
Wer zuerst kommt kann laden und der Rest wartet ?
Es gibt ja wohl nur jeweils einmal CCS auf der Strecke und dann auch nur 22 kw.
Und wenn ich richtig gezählt habe sind 8 Fahrzeuge CCS lade tauglich.

Oder habt ihr eure eigenen mobilen CCS Lader mit ? Oder einen Plan B
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Anzeige

Re: eRUDA Challenge

Beitragvon Poolcrack » Do 17. Sep 2015, 09:59

Gut, dass Du das Thema hier ansprichst, ich hätte es spätestens am Freitag bei der eRudA gemacht. Es gibt einen Plan B, eine 50 kW CCS-Ladestation ein kleines bischen abseits, hier: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... ld-1/6734/
Die reicht natürlich nicht für alle, wir müssen uns trotzdem optimal auf die mobilen CCS-Lader verteilen. Endurance hat dort schon mal geladen. Ich wollte das mit ihm besprechen, konnte ihn aber nicht erreichen. Ich schätze das klappt am WE.
Wir brauchen eine Team-übergreifende Kooperation um eine optimale Strategie zu erreichen. EIne Möglichkeit wäre, dass zwei Fahrer in der ersten Etappe schneller unterwegs sind, damit sie an den beiden CCS-Ladern fertig sind, bis die nächsten Fahrer ankommen.
Zuletzt geändert von Poolcrack am Do 17. Sep 2015, 10:07, insgesamt 1-mal geändert.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: eRUDA Challenge

Beitragvon Christian J » Do 17. Sep 2015, 10:03

Ich nehme an, dass das nach "Wer zuerst kommt mahlt zuerst" läuft. Ich hoffe, dass die Teilnehmer vernünftig sind und die Ladeplätze schnell wieder frei machen.

Trotzdem habe mir die Ladesäulen auf der Strecke schonmal rausgesucht - wenn ich also am eRuda Standort nicht laden kann, dann mache ich einen Zwischenhalt bei einer öffentlichen Ladesäule.

266 km wäre für mich grundsätzlich auch mit nur einer Zwischenladung machbar.
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 317
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: eRUDA Challenge

Beitragvon prophyta » Do 17. Sep 2015, 10:07

Den BMW Lader hatte ich auch schon im Visier. ;)
Scheint kaum ein Umweg zu sein.
Nur wenn man da fast leer ankommt..............
oder alle dort laden wollen. :o

Wir CCS-ler werden das wohl vor der Abfahrt noch genau besprechen müssen.

Wie machen das denn die Zoe Fahrer ?
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: eRUDA Challenge

Beitragvon stromer » Do 17. Sep 2015, 11:43

prophyta hat geschrieben:
Wie machen das denn die Zoe Fahrer ?


Null Problemo, sind ja genug Typ2 mit 22 kW an der Strecke.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: eRUDA Challenge

Beitragvon prophyta » Do 17. Sep 2015, 12:11

Ich ahnte es doch,
ist wieder eine Zoe Veranstaltung. ;) ;) ;)
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: eRUDA Challenge

Beitragvon endurance » Do 17. Sep 2015, 12:30

Also die Route über BMW Hotel ist schon schick, aber das ist eine Hotel eigene Säule, man darf dort laden (zumindest als i3, für Golf habe ich nicht angefragt), aber ab und zu steht dort auch ein Hotel BMW. Also wenn Ihr diese einplant bitte so dass Ihr notfalls noch nach Garmisch kommt. Vergesst nicht, das die STrecke kurz vorher schnellstraße ist und dann nur noch bergauf geht. Erst kurz vor Garmisch geht es wieder spürbar bergab.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: eRUDA Challenge

Beitragvon elektrostrom » Do 17. Sep 2015, 17:58

Mit dem Zoe wäre eine Strategie:
Vollladen in Weilheim
laden in Garmisch
laden in Starnberg
Zoe Life Neptun-Grau, 22 kW Ladestation
Benutzeravatar
elektrostrom
 
Beiträge: 287
Registriert: Di 21. Jan 2014, 17:48
Wohnort: In der Nähe von Aachen

Re: eRUDA Challenge

Beitragvon stromer » Do 17. Sep 2015, 18:18

Starnberg kannst du auslassen. Von Garmisch bis Fürstenfeldbruck sind es doch nur 110 km und das überwiegend bergab.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: eRUDA Challenge

Beitragvon elektrostrom » Sa 19. Sep 2015, 14:41

Abfahrt Weilheim 12:00 Uhr
59 km bis Schwangau 12:45 Ankunft, 15 Minuten für Bild machen und Landschaft anschauen
60 km bis Garmisch 14:00 Ankunft, dann 40 Minuten laden
75 km bis Starnberg 14:50 Abfahrt
Ankunft bis 16:00 Uhr
Da ist nicht viel Luft für Ladestau.
Im eruda Fahrerhandbuch sind 9 x 22 kW angegeben, das hört sich gut an. Aber es gibt auch noch 10 andere challenge
Teilnehmer, die auch laden müssen.
Nach unserem Stromtankstellenverzeichnis gibt es nur 6 x 22kW, verteilt auf 3 Standorte.
Die 6 x 22 kW in der Olympiastrasse 27 sind im GE-Verzeichnis als 11 kW aufgeführt, davon 3 durch Car-Sharer belegt.
Ohne Planung müssen 17 Fahrzeuge gleichzeitig laden.
Zoe Life Neptun-Grau, 22 kW Ladestation
Benutzeravatar
elektrostrom
 
Beiträge: 287
Registriert: Di 21. Jan 2014, 17:48
Wohnort: In der Nähe von Aachen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Veranstaltungen Deutschland

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste