Welche Lademöglichkeiten wird das Tesla Model 3 haben ?

Welche Lademöglichkeiten wird das Tesla Model 3 haben ?

Beitragvon redvienna » Di 10. Nov 2015, 12:08

Supercharging ist ja fix.

(Wobei noch nicht klar ob automatisch im Preis inkludiert oder als Option bestellbar - vielleicht braucht es jemand nicht.)

Unser Tipp:

Typ 2 22-kW

(Mit Typ 2 11-kW könnte ich persönlich auch leben.)

Vermutlich kommt 2018/2019 auch CCS für Europa. (Chademo mit Adapter wäre natürlich auch für mich o.k.)

Was meint Ihr ?
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5883
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Welche Lademöglichkeiten wird das Tesla Model 3 haben ?

Beitragvon tubi » Di 10. Nov 2015, 12:28

Da die Schnelladeinfrastruktur in Deutschland immer noch sehr zurück geblieben ist, wünsche ich mir alle Ladeoptionen, die auch Model S bietet.
In einer halben bis 1h Stunde sollte er an Chademo, Typ 2 und Supercharger wieder ca. 80% geladen sein, wenn das möglich ist.

Auf jeglichen anderen Luxus würde ich verzichten.
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: Welche Lademöglichkeiten wird das Tesla Model 3 haben ?

Beitragvon redvienna » Di 10. Nov 2015, 12:29

Das sehe ich als Minimum an.

(Der Adapter ist halt etwas unpraktisch)

Mit CCS ginge es auch ohne plus Option auf 100/150 kW wenn sie denn kommen...

PS: Bei Typ 2 dauert es sogar mit Doppellader 3-4h.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5883
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Welche Lademöglichkeiten wird das Tesla Model 3 haben ?

Beitragvon tubi » Di 10. Nov 2015, 12:49

redvienna hat geschrieben:
Das sehe ich als Minimum an.
PS: Bei Typ 2 dauert es sogar mit Doppellader 3-4h.


Das beruhigt mich.

TYP 2 : 3-4h beim großen Model S Akku, bei Model 3 wird der Akku nur 60kWh haben oder ?
Dann geht es doch etwas schneller ?

Naja Hauptsache man muß nirgens einen Tag rumstehen, wie bei den derzeit käuflichen Modellen, wenn man nicht die Passende Schnelladesäule findet...
Ich suche einen Erstwagen, kein Zweit, Dritt oder "Stadtauto", da ist wohl Tesla die einzige Firma die in Frage kommt....

P.S.Habe diese Nacht geträumt, daß meine Freundin einen gebrauchten schwarzen Model S mit der Kreditkarte gekauft hat, als ich ihn fahren wollte, hat leider 4.00 Uhr der Wecker geklingelt und ich bin mit dem Rad die 27km zur Arbeit gefahren...
Muß ich zum Therapeuten ?
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: Welche Lademöglichkeiten wird das Tesla Model 3 haben ?

Beitragvon redvienna » Di 10. Nov 2015, 12:58

Könnte sein. :lol:

Nein, Dein Verhalten ist ganz normal. Wünsche und auch Unterbewusstes werden im Traum verarbeitet.
Solange Du bei den Gedanken an das MS oder M3 keinen Orgasmus bekommst, finde ich es unbedenklich. ;)

Sachlich weiter:

Typ 2 - wenn es der Doppellader ist wäre das M3 dann in 3 Stunden voll. Sonst 5-6 Stunden.

Das Model 3 wird VIELE Käufer finden, da es der erste (untere) E-Mittelklassewagen ist.
Supercharging ist die Speerspitze, der Rest eine Zugabe.

(Der Bolt entspricht eher der Kompaktklasse)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5883
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Welche Lademöglichkeiten wird das Tesla Model 3 haben ?

Beitragvon Nodame » Di 10. Nov 2015, 13:03

tubi hat geschrieben:
Ich suche einen Erstwagen, kein Zweit, Dritt oder "Stadtauto", da ist wohl Tesla die einzige Firma die in Frage kommt....


Eventuell nicht. In Anbetracht, dass Nissan auch eine 60kWh Batterie angekündigt hat, der Bolt auch eine grössere Reichweite haben wird und auch BMW aufrüstet gibt es zum Zeitpunkt wo das Model 3 kommt auch andere Autos/Hersteller mit einer brauchbaren Reichweite. Das einzige Verkaufsargument, welches Tesla meiner Meinung hat sind die Supercharger. Ein sehr starkes Argument sogar. Falls sich jedoch auch leistungsstärkere CCS-Säulen durchsetzen, welche an Autobahnpunkten geschickt aufgestellt werden, fällt das Argument mittelfristig auch weg. Tesla mag jetzt das Mass aller Dinge sein, aber es ist ein Trugschluss zu glauben, dass sie so einzigartig bleiben wie sie aktuell sind.

Nicht falsch verstehen, ich finde Tesla genial und würde ich Design-Technisch auch einem Leaf vorziehen, aber von der praktischen Seite her gesehen werden die Karten bis 2020 sicher neu gemischt. Freue mich sehr auf die kommenden Jahre und bin wahnsinnig gespannt was die Elektromobilität bringt.

Bezüglich der verbauten Ladetechnik im Model 3 finde ich möglichst breit gefächert, dass mögichst viele Möglichkeiten genutzt werden können. Tesla ohne SC ist meiner Meinung aber ein Nogo.
Nodame
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 18. Aug 2015, 10:08

Re: Welche Lademöglichkeiten wird das Tesla Model 3 haben ?

Beitragvon redvienna » Di 10. Nov 2015, 13:06

Der Nissan Leaf 2.0 kommt erst 2018/2019.

Der BMW i3 dürfte eine nur maximal 40 kWh große Batterie haben.

Mit 50 kW-Ladestationen ist Chademo und CCS noch hinten.

100 kW sind angestrebt.
Vielleicht kommt auch gleich 150 kW. Muss aber alles erst gebaut werden.

Aber dann dreht Tesla ziemlich sicher auch auf 170 kW oder so hoch. ;)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5883
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Welche Lademöglichkeiten wird das Tesla Model 3 haben ?

Beitragvon Flünz » Di 10. Nov 2015, 13:07

tubi hat geschrieben:
...Ich suche einen Erstwagen, kein Zweit, Dritt oder "Stadtauto", da ist wohl Tesla die einzige Firma die in Frage kommt....

Deswegen ist die Frage der Lademöglichkeiten so wichtig. Für den Wochenendeinkauf reicht die Zoé, aber zum in Urlaub fahren brauche ich mehr Lademöglichkeiten fürs Gepäck.
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Welche Lademöglichkeiten wird das Tesla Model 3 haben ?

Beitragvon redvienna » Di 10. Nov 2015, 13:08

DIese Lademöglichkeiten werden auch besonders groß sein.

(Kofferraumvolumen geschätzt 600-700l - beim MS sind es 900)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5883
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Welche Lademöglichkeiten wird das Tesla Model 3 haben ?

Beitragvon Flünz » Di 10. Nov 2015, 13:15

redvienna hat geschrieben:
DIese Lademöglichkeiten werden auch besonders groß sein.
(Kofferraumvolumen geschätzt 600-700l - beim MS sind es 900)

Und noch eine AHK zum Nachladen,.. Äh: Nachziehen von Ladung. Das wäre in der Größenklasse (derzeit) konkurrenzlos
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Anzeige

Nächste

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast