Umfrage zur Nutzererfahrung Elektrofahrzeuge

Re: Umfrage zur Nutzererfahrung Elektrofahrzeuge

Beitragvon mlie » Fr 10. Jul 2015, 21:40

Hallo Johannes,

ich präzisiere das mal. Damit ist zwar die Auswertung an sich nicht leichter, aber Hintergrundinfos sind ja unter Umständen interessant..

Johannes.G.ftm hat geschrieben:
mlie hat geschrieben:
Die Option privates Auto geschäftlich genutzt fehlte mir auch.


Ist kenne mich da rechtlich nicht aus bzw. fehlt mir da die Erfahrung, aber ich dachte dass sofern ein Fahrzeuguntersatz notwendig ist für die Ausübung der beruflichen Tätigkeit, dieses gestellt werden muss?


Grundsätzlich hast du wohl Recht. Aber es gibt eben spezielle Konstellationen.
Beispiel: Wenn ich die Wahl habe, einen abgerockten, naturgemäß lauten Rüsselsheimer Kastenwagen ohne Fenster hintendrin (rangieren!) für meine Kundendienstfahrten zu nutzen, den ich allenthalben ausräumen muss, weil den irgendeiner braucht, oder einfach die 5 Euronormkisten mit Werkzeug und Material auf die Europalette in meinem privaten Elektroauto gegen Kilometergelderstattung und Stromtanken reinstelle, dann dürfte - gerade für die Forenbewohner hier - die Entscheidung nicht allzu schwer sein. Gerade wie bei mir mit Kaufakku, also relativ sinkenden Kilometerkosten bei mehr gefahrenen Kilometern...


mlie hat geschrieben:
Ansonsten wirkt die Umfrage von ein paar Abzügen in der B-Note abgesehen - recht rund und vorbereitet. Unklar war mir, wie die Aufrüstung auf Chademo oder Typ2 aussehen sollte als Fahrer eines eNV200 - hab ja schon Chademo. War Wechsel auf Typ2 mit 22kW gemeint oder hab ich die Frage falsch verstanden?


Danke. Es ging allgemein um die Frage wenn man zB nur CHAdeMO hat, ob man das Bedürfnis hat auch Typ 2 zu besitzen. Viele haben ja bereits mehrere Möglichkeiten bzw. mit Typ2 kommt man ja in Deutschland gut zurecht.


Das ist in Umfragen schlecht abzudecken. Beispiel:
Typ2 hätte ich Fahrzeugseitig zwar gerne, aber noch sehe ich da keinen Leidensdruck, mein 8m Kabel auf Typ1 reicht mir. Würde allerdings pro Ladegerät im Nissan jeweils eine Leitung zum Typ1 geführt werden, würde ich Typ2 einbauen und L1+L2 belegen. So würde ich auch an einem 16A Ladepunkt doppelt so schnell laden können, so wie aktuell an einem einphasigem 32A Ladepunkt. So wie es jetzt ist, lohnt es sich einfach nicht, umzurüsten.

mlie hat geschrieben:
Übrigens gab es keine Möglchkeit darzustellen, dass man mehrere Elektroautos hat. War aber wohl gewollt, sonst würden die Fragen wohl zu ausufernd werden.

Doch die Möglichkeit gibt es (da ich festgestellt habe, dass viele die ein E-Fahrzeug haben gleich mehrere haben), du konntest bei der Auswahl deines Elektrofahrzeugs mehre Vorschläge auswählen bzw. noch welche dazuschreiben.
Anscheinend hätte ich dies aber deutlicher kennzeichnen müssen.


Ich wollte in das letzte Auswahlfeld aber nicht reinschreiben "Nissan env200 und Renault Kangoo Maxi ZE", weil dann die Eindeutigkeit, gerade bei Fragen zur Ladung, schnell verloren geht. Und Umfragen leben ja in der Regel von Eindeutigkeit der Werte. Ich kann ja vom Auswertenden nicht verlangen, dass er jedes Auto kennt und auch noch mit der Ladetechnik vertraut ist und das dann auch noch aus der Umfrage rauszottelt, was nun wann gemeint ist...

Übrigens Reku gibt es in 3 Stufen beim eNV200 (B=30kW,D=10kW und ECO(nutze ich nie). Beim Kangoo hat man eine Reku, dass man an der Frontscheibe anstösst. 8-)

Ach so, Nachlass auf nicht schnelladefähige Autos - da hab ich den umgekehrten Ansatz, ich würde für ein nicht schnelladefähiges Auto mit derzeitiger Reichweite maximal 5.000€ ausgeben, weil es einfach nicht in mein Profil passt. 2 Jahre Kangoo haben mir gereicht...
Sprich, Nachlass beim ZOE wäre 5k€, beim i3 35k€. Aber damit sind wir von der Umfrage schon weit entfernt, nur passt das Leben eben nicht immer in Ankreuzkästchen.

Ich wünsche auch ein schönes Wochenende.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Re: Umfrage zur Nutzererfahrung Elektrofahrzeuge

Beitragvon DaftWully » Fr 10. Jul 2015, 21:47

Hallo Johannes,

das ist mal eine Umfrage für eine Bachelor Arbeit, die über das normale Abkupfern bereits x-mal aufgewärmter Umfragen weit hinaus geht. Chapeau!

Genug geschleimt.

Wenn man zwei Elektrofahrzeuge besitzt, die zudem noch unterschiedliche Eigenschaften besitzen (abgestufte Rekuperation oder nicht, gekaufte Batterie oder gemietet etc.) und diese auch angibt, fällt es schwer die folgenden Fragen zu beantworten. Man entscheidet sich für eines der Fahrzeuge und welchen Schluss ziehst du dann bezogen auf zwei vorgegebene Fahrzeuge?

DIe Fragen zur eigenen Person sind schon etwas grenzwertig und können arg in eine Eigenbeweihräucherung ausarten. Außer man ist halt tatsächlich ein Typ à la James Bond :lol:

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 679
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 20:20
Wohnort: Moers

Re: Umfrage zur Nutzererfahrung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Johannes.G.ftm » Fr 10. Jul 2015, 22:08

DaftWully hat geschrieben:
Hallo Johannes,

das ist mal eine Umfrage für eine Bachelor Arbeit, die über das normale Abkupfern bereits x-mal aufgewärmter Umfragen weit hinaus geht. Chapeau!

Genug geschleimt.

Wenn man zwei Elektrofahrzeuge besitzt, die zudem noch unterschiedliche Eigenschaften besitzen (abgestufte Rekuperation oder nicht, gekaufte Batterie oder gemietet etc.) und diese auch angibt, fällt es schwer die folgenden Fragen zu beantworten. Man entscheidet sich für eines der Fahrzeuge und welchen Schluss ziehst du dann bezogen auf zwei vorgegebene Fahrzeuge?

DIe Fragen zur eigenen Person sind schon etwas grenzwertig und können arg in eine Eigenbeweihräucherung ausarten. Außer man ist halt tatsächlich ein Typ à la James Bond :lol:

DaftWully


Hey DaftWully,

Vielen Dank für die Teilnahme und das Feedback.
Das mit mehren Fahrzeugen und sich widersprechenden Aussagen ist korrekt.. Ehrlich gesagt gab es bis kurz vor Start auch gar nicht die Auswahlmöglichkeit mehrerer Fahrzeuge. Gerade da doch auch relevant ist welche Eigenschaften die Fahrzeuge mitbringen hätte ich das spezifizieren müssen.
Bzgl. der Charakterfrage: die habe ich mir nicht ausgedacht ;) und deswegen ist ja auch die Kuckuck-Frage da :D
Johannes.G.ftm
 
Beiträge: 16
Registriert: So 28. Jun 2015, 13:26

Re: Umfrage zur Nutzererfahrung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Michael70 » Sa 11. Jul 2015, 11:03

Hallo Johannes!

Deine Umfrage habe ich gerade ausgefüllt und dafür länger als 15 Minuten gebraucht. Was zum einen dem Smartphone geschuldet ist und zum anderen, dass ich an mehreren Stellen kurz überlegen (Tauschakku mit ursprünglicher / verbesserter Reichweite, zusätzliche Ladebuchse) oder überschlägig rechnen musste (Verbrsuchsreduktion um 1,5 kWh/100km).

Meine Zoe hat eine stufenlose (!) Änderung der Rekuleistung über's Bremspedal, also Antwort nein. Allerdings würden mir so Schaltpaddles wie beim Smart ED sehr gefallen.

Wenn ich meine, dass der Kuckuck seine Eier in fremde Nester legt, heißt das ja nicht zwangsläufig, dass ich dies selbst tue. Daher verstehe ich diese Charakterfrage nicht? Und ich mag lieber Kartoffeln in allen Variationen als Pasta oder Reis ;-)

Viele Grüße
Michael
ZOE Intens Q210, EZ 03/2015
Benutzeravatar
Michael70
 
Beiträge: 221
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 08:34
Wohnort: Aidlingen

Re: Umfrage zur Nutzererfahrung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Johannes.G.ftm » Sa 11. Jul 2015, 11:13

Michael70 hat geschrieben:
Hallo Johannes!

Deine Umfrage habe ich gerade ausgefüllt und dafür länger als 15 Minuten gebraucht. Was zum einen dem Smartphone geschuldet ist und zum anderen, dass ich an mehreren Stellen kurz überlegen (Tauschakku mit ursprünglicher / verbesserter Reichweite, zusätzliche Ladebuchse) oder überschlägig rechnen musste (Verbrsuchsreduktion um 1,5 kWh/100km).

Meine Zoe hat eine stufenlose (!) Änderung der Rekuleistung über's Bremspedal, also Antwort nein. Allerdings würden mir so Schaltpaddles wie beim Smart ED sehr gefallen.

Wenn ich meine, dass der Kuckuck seine Eier in fremde Nester legt, heißt das ja nicht zwangsläufig, dass ich dies selbst tue. Daher verstehe ich diese Charakterfrage nicht? Und ich mag lieber Kartoffeln in allen Variationen als Pasta oder Reis ;-)

Viele Grüße
Michael


Hallo Michael,

danke für die Mitwirkung an meiner Bachelorarbeit!
Bzgl. des Themas Zoe und Rekuperationsstärke habe ich mir einen Vermerk gemacht, da anscheinend hier eine generelle Meinung in diese Richtung vorliegt. Danke nochmal für dieses Feedback.

Die Pasta und Kuckuck-Frage sind durch die Einwirkung einer Psychologin entstanden : ) Die kurze Begründung bekommst du gleich noch per PN.

Schönes Wochenende dir noch!
Johannes.G.ftm
 
Beiträge: 16
Registriert: So 28. Jun 2015, 13:26

Re: Umfrage zur Nutzererfahrung Elektrofahrzeuge

Beitragvon rollo.martins » So 12. Jul 2015, 07:31

Tatsächlich mal eine Umfrage, die etwas weiter geht als üblich. Ich habe eine Möglichkeit vermisst, am Schluss noch Bemerkungen anzugeben... Und meinen Smart ed zu wählen. Im Übrigen hoffe ich, dass du die Auswertung der Frage nach dem Umbau nach vorhandenem Stecker aussortierst: Von Typ2 auf Chademo umzubauen macht eher wenig Sinn dieser Tage, umgekehrt aber schon.

Viel Spass bei der Auswertung und lass uns hier wissen, was die Ergebnisse sind!
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Umfrage zur Nutzererfahrung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Johannes.G.ftm » So 12. Jul 2015, 08:03

rollo.martins hat geschrieben:
Tatsächlich mal eine Umfrage, die etwas weiter geht als üblich. Ich habe eine Möglichkeit vermisst, am Schluss noch Bemerkungen anzugeben... Und meinen Smart ed zu wählen. Im Übrigen hoffe ich, dass du die Auswertung der Frage nach dem Umbau nach vorhandenem Stecker aussortierst: Von Typ2 auf Chademo umzubauen macht eher wenig Sinn dieser Tage, umgekehrt aber schon.

Viel Spass bei der Auswertung und lass uns hier wissen, was die Ergebnisse sind!


Hallo rollo.martins,

vielen Dank für die Teilnahme! Ein Kommentarfeld am Ende wäre wohl noch eine Überlegung wert gewesen um etwaige Themen aufzupicken.
Jedoch bin ich irgendwie davon ausgegangen, nachdem ich bereits eine Forumsrecherche und Interviews zum Thema durchgeführt habe, dass ich praktisch alles erschlage an Thematiken. Aber du hast recht, weh hätte es nicht getan!
Die Auswahl der möglichen Fahrzeuge hatte sich ursprünglich aus den Fahrzeugen der Befragten ergeben und dann war die Liste schon recht lang, deswegen habe ich darauf verzichtet mehr Fahrzeuge hinzuzufügen und das "Sonstige" Feld zu öffnen.

Die Ergebnisse werde ich sicherlich hier posten! Vielen Dank
Johannes.G.ftm
 
Beiträge: 16
Registriert: So 28. Jun 2015, 13:26

Re: Umfrage zur Nutzererfahrung Elektrofahrzeuge

Beitragvon eDEVIL » So 12. Jul 2015, 08:48

Anno 2015 sollte es dch moeglich sein eine website mobiltauglich zu gestalten. Das ernt man im CSS-Anfaengerkurs

"Besteht die Möglichkeit das Fahrzeug auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen?"
Was ist damit gemeint? Kann Zoe leider nicht als Grandtour mit geteilt klappbarer bank verzaubern....
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Umfrage zur Nutzererfahrung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Johannes.G.ftm » So 12. Jul 2015, 09:19

eDEVIL hat geschrieben:
Anno 2015 sollte es dch moeglich sein eine website mobiltauglich zu gestalten. Das ernt man im CSS-Anfaengerkurs

"Besteht die Möglichkeit das Fahrzeug auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen?"
Was ist damit gemeint? Kann Zoe leider nicht als Grandtour mit geteilt klappbarer bank verzaubern....


Hallo eDEVIL,

danke für das Feedback.
Leider studiere ich nicht Informatik sondern Maschinenbau und da ist C als echtzeitfähige Programmiersprache eher Standart :)
Weiterhin wäre der Aufwand für das einmalige Bauen einer solchen Umfrageseite wohl etwas zu viel des Guten - diese Zeit kann man sinnvoller in den Inhalt investieren.
Deswegen basieren alle Umfragen unseren Lehrstuhls bzw. ich glaube die meisten der technischen Fakultät auf Limesurvey - einer ausgeprägter Freeware.

Welches mobile OS nutzt du denn? Auf dem aktuellen iOS 8.4 von Apple geht es wunderbar bzw. wie ich in den Kommentaren lesen konnte, ist bereits jemand anderes gut damit zurecht gekommen (zugegebenermaßen mit kleinem Zeitaufschlag - aber das ist eben auch nicht das Hauptanwendungsgebiet eines Smartphone-Bildschirms..)

Bzgl. der Anpassungfrage: Diese erscheint nur bei Geschäftsfahrzeugen mit Privatnutzung und geht in die Richtung, ob du generell Veränderungen am Geschäfts-Fahrzeug durchführen kannst oder ob dies durch die Firma/Leasingvertrag etc. eingeschränkt ist. Zum Beispiel andere Lautsprecher verbauen o.ä. - vielleicht hätte ich dies besser formulieren können!


Einen schönen Sonntag noch!
Johannes.G.ftm
 
Beiträge: 16
Registriert: So 28. Jun 2015, 13:26

Re: Umfrage zur Nutzererfahrung Elektrofahrzeuge

Beitragvon rollo.martins » So 12. Jul 2015, 09:30

Also hier auf meinem Android-Smartphone war das kein Problem...
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast