Unfertige Teslas ausliefern?

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon TeeKay » Mo 6. Nov 2017, 14:14

LtSpock hat geschrieben:
Bei den IONIC EV wird in Bremerhaven nichts mehr herumgefrickelt. Ausserdem macht es einen Unterschied, ob ein spezialisierter Nachrüster Hand anlegt oder der Händler selbst herumbasteln muss.

Es gibt bei Tesla keine Händler. Jedes einzelne Service Center weltweit wird von Tesla selbst betrieben. Abgesehen davon werden die Fahrzeuge in Deutschland alle mit Sitzen und Monitoren aus dem Werk in Tilburg geliefert. Dort bauen das also "spezialisierte Nachrüster" ein, die zufällig direkt bei Tesla Motors angestellt sind.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12123
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon TeeKay » Mo 6. Nov 2017, 14:16

Cliffideo hat geschrieben:
Ein fehlender Bildschirm ist ja nicht das Problem, ich frage mich nur, wie die das Auto ohne Sitze auf den Transporter fahren, auf einer Bierkiste sitzend? :D

Es wird gar kein Tesla auf einen Transporter gefahren. Die Exportfahrzeuge werden ohne Motoren und Batterie in Containern gestapelt transportiert, um Zölle zu sparen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12123
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon michi_k » Mo 6. Nov 2017, 21:36

Meist werden solche Methoden angewendet, wenn die Teile im Verzug sind. Dann kann das Band weiterlaufen, sonst steht alles still oder auf Halde beim Hersteller, da ist der Platz beschränkt.
Gruss michi_k

E-Berlingo (The E-Rocket)
michi_k
 
Beiträge: 66
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 14:50
Wohnort: Schweiz

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon Langsam aber stetig » Mo 6. Nov 2017, 21:49

Soweit ich weiß, importiert Tesla die Fahrzeuge aus den USA nicht komplett montiert, um Zölle zu sparen. Diese werden dann aber normalerweise in Holland komplettiert, und nicht bei den lokalen Werkstätten.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:30

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon Elektro-Bob » Mo 6. Nov 2017, 22:58

Also, wenn das ein geplantes Vorgehen ist, spricht man von SKD - Semi Knocked Down. In den ersten Beiträgen hört sich das aber eher nach Reißleine an. Dann würde ich eher von einer CBC-Version sprechen. To be completed by customer :lol:
Elektro-Bob
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 402
Registriert: Do 19. Nov 2015, 21:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon lightrider » Di 7. Nov 2017, 08:30

Elektro-Bob hat geschrieben:
In den ersten Beiträgen hört sich das aber eher nach Reißleine an.


Nein, nicht in den ersten Beiträge, nur im ersten Beitrag.
- Model 3 vorbestellt -
www.stromerforum.ch
Benutzeravatar
lightrider
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 20. Apr 2017, 07:28
Wohnort: St. Gallen

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon TeeKay » Di 7. Nov 2017, 12:27

Langsam aber stetig hat geschrieben:
Soweit ich weiß, importiert Tesla die Fahrzeuge aus den USA nicht komplett montiert, um Zölle zu sparen. Diese werden dann aber normalerweise in Holland komplettiert, und nicht bei den lokalen Werkstätten.

Da kommen ja auch komplette Fahrzeuge aus Tilburg an. Der Bericht ist daher fehlerhaft. Ich habe in Berlin noch nie frisch angelieferte Fahrzeuge mit fehlenden Teilen gesehen. Die haben auch gar keine Zeit, da noch irgendwas zu montieren. Es wird ja nicht mal mehr eine vernünftige Aufbereitung gemacht, kleinere schnell behebbare Fehler werden nicht vor der Auslieferung behoben. Es kann also nur so sein, dass sich der Bericht entweder auf die USA bezieht oder mit Händlern/Werkstätten das Werk in Tilburg gemeint ist. Dort werden aber ohnehin auseinandergebaut gelieferte Fahrzeuge zusammengebaut. Ob neben Batterie und Motor nun noch ein Sitz dazu kommt oder nicht, ist doch egal.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12123
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon Basslo » Do 9. Nov 2017, 10:08

Bei dieser Pressemeldung gehts doch um den amerikanischen Markt, da Model 3 nur dort derzeit ausgeliefert werden. Ich hoffe dass zumindest das Personal im Service Center gut genug geschult werden für so eine Montage. Bei Sitzen würd ich mir keinen Pfusch leisten wollen.
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 244
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 11:00
Wohnort: Österreich

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon bm3 » Do 9. Nov 2017, 10:30

LtSpock hat geschrieben:
...Wenn man sich die Teslas aus der Nähe anschaut, auch den 3er, kann man das deutlich erkennen. :mrgreen:


Bist du in den Staaten oder wo hast du dir das M3 aus der Nähe angeschaut ?
Sind denn die paar Stück die bis jetzt produziert wurden überhaupt als ein Maß für die spätere Serienfertigung zu gebrauchen ?

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7260
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Unfertige Teslas ausliefern?

Beitragvon Twizyflu » Do 9. Nov 2017, 19:31

chrisgrue hat geschrieben:
Tho hat geschrieben:
Was wird denn beim Ioniq nachgerüstet? Das ist doch eher eine reine Standzeit bis es mit der Logistik weitergeht...


Nicht ganz, meines Wissen nach, von Zollformalitäten abgesehen, werden div. Schutzfolien (Seetransport) entfernt und das Fahrzeug geht durch eine Waschstraße, danach schauen sich Prüfer die Fahrzeuge an insbesondere auf Schäden vom Transport (die dann behoben werden) und am Ende wird dann noch zb das Typ2 Kabel und das Notladekabel in den Kofferraum geworfen.

Grundsätzlich passiert beim IONIQ nicht viel mehr, aber wie zb bei der ersten Serie noch die zu schwachen 'Bremsenrückholferdern' drinnen waren, die wurden dann auch noch in Bremerhaven ausgetauscht, tauchen andere 'Probleme' auf und die Fahrzeuge sind noch am Seeweg o.ä., werden die dann auch dort ausgetauscht/umgerüstet etc.

Aber Grundsätzlich ist es nicht ungewöhnlich, das Fahrzeuge erst bei einem Logistiker komplettiert werden, das ist unter anderem eines der Standbeine von solchen Firmen.


Ja so ist es. Haargenau :)

-> zum aktuellen Stand + Video

https://electrek.co/2017/11/09/tesla-mo ... n-numbers/
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21622
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: e-Reinhard und 3 Gäste