Supercharger "for free - forever" auch beim Model3?

Sollen Supercharger grundsätzlich kostenlos bleiben

Ja. Das Konzept lässt sich dem Bedarf angepasst beliebig ausbauen
45
42%
Nein. Es sollte Superchargernutzung als kostenpflichtige Option geben (wie seinerzeit ModelS 60)
27
25%
Nein. Unterhalb ModelS sollten nutzungsabhängige Kosten für Superchargernutzung eingeführt werden.
34
32%
 
Abstimmungen insgesamt : 106

Re: Supercharger "for free - forever" auch beim Model3?

Beitragvon bernd71 » Sa 2. Apr 2016, 21:46

1234567890 hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
Das hilft, Auswüchse zu unterbinden und sorgt dafür, dass die SCs dann in der Praxis auch gut nutzbar bleiben.
Die Diskussion geht nicht nur um das Verstopfen der SuCs durch die Durchreisenden (wobei die SuCs ja genau dafür gedacht sind und nicht für das kostenlose Homecharging der in der Umgebung wohnenden), sondern dass die Model S Besitzer mit ihrem im Kaufpreis enthaltenen Aufschlag die SuC finanzieren, während dann Nutzer mit Verbrauchsabrechnung nichts zur Finanzierung der SuC beitragen.


Warum sollten die nichts zur Finanzierung beitragen. Jeder der sie nutzt und in irgendweiner Art dafür bezahlt finanziert sie.
bernd71
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26

Anzeige

Re: Supercharger "for free - forever" auch beim Model3?

Beitragvon Taxi-Stromer » Sa 2. Apr 2016, 22:47

.... sofern das was man bezahlt, die reinen Strom/Netzkosten übersteigt - und davon gehe ich einmal aus! 8-)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 46.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 881
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Supercharger "for free - forever" auch beim Model3?

Beitragvon Karlsson » So 3. Apr 2016, 00:47

Flatrates führen halt zu Missbrauch. Optionale Flatrates erst recht, weil dann tragen nicht alle die Kosten mit und es ordern in erster Linie die, die dann auch intensiv nutzen, um Kosten zu drücken.

Das hilft weder wirklich bei der Finanzierung der SCs, noch dabei, sie so frei zu halten, dass Reisen stressfrei machbar sind.

Sie sollten daher wirklich nach Verbrauch gehen und irgendwie dafür sorgen, dass vollgeladene Autos zügig entfernt werden.
So kommen bei Tesla besser die wirklichen Kosten rein und es bleibt besser nutzbar für alle mit echtem Bedarf.
Eine kleine Infrastrukturabgabe kann ja ins Fahrzeug noch eingepreist werden.
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11919
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Supercharger "for free - forever" auch beim Model3?

Beitragvon beemercroft » So 3. Apr 2016, 14:55

Tesla hat nie gesagt, dass SC-Nutzung beim Model 3 gratis sein wird. Beim 35'000 USD-Modell wird es das bestimmt nicht sein. Pay-Per-Use wird wohl nicht kommen, wenn, dann ein Abo oder eine Lifetime-Flat, analog jener, die es beim Model S mal als Option gab, bevor die Preiserhöhung mit Zwangsoption kam.
Tesla Model X 75D, BMW i3 REX 21 KWh, Tesla Model 3 reserviert am 31.03.2016.
Benutzeravatar
beemercroft
 
Beiträge: 166
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 22:55
Wohnort: Schweiz

Re: Supercharger "for free - forever" auch beim Model3?

Beitragvon Hachtl » So 3. Apr 2016, 17:23

beemercroft hat geschrieben:
Tesla hat nie gesagt, dass SC-Nutzung beim Model 3 gratis sein wird. Beim 35'000 USD-Modell wird es das bestimmt nicht sein. Pay-Per-Use wird wohl nicht kommen, wenn, dann ein Abo oder eine Lifetime-Flat, analog jener, die es beim Model S mal als Option gab, bevor die Preiserhöhung mit Zwangsoption kam.

Die Präsentation nicht angeschaut?
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1831
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Supercharger

Beitragvon bernd71 » So 3. Apr 2016, 22:28

Hachtl hat geschrieben:
beemercroft hat geschrieben:
Tesla hat nie gesagt, dass SC-Nutzung beim Model 3 gratis sein wird. Beim 35'000 USD-Modell wird es das bestimmt nicht sein. Pay-Per-Use wird wohl nicht kommen, wenn, dann ein Abo oder eine Lifetime-Flat, analog jener, die es beim Model S mal als Option gab, bevor die Preiserhöhung mit Zwangsoption kam.

Die Präsentation nicht angeschaut?


Das wurde da nicht gesagt, nur das SC Nutzung möglich ist, was immer das bedeutet.
bernd71
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26

Re: Supercharger "for free - forever" auch beim Model3?

Beitragvon Hachtl » Mo 4. Apr 2016, 10:56

bernd71 hat geschrieben:
Hachtl hat geschrieben:
beemercroft hat geschrieben:
Tesla hat nie gesagt, dass SC-Nutzung beim Model 3 gratis sein wird. Beim 35'000 USD-Modell wird es das bestimmt nicht sein. Pay-Per-Use wird wohl nicht kommen, wenn, dann ein Abo oder eine Lifetime-Flat, analog jener, die es beim Model S mal als Option gab, bevor die Preiserhöhung mit Zwangsoption kam.

Die Präsentation nicht angeschaut?


Das wurde da nicht gesagt, nur das SC Nutzung möglich ist, was immer das bedeutet.

Der original Text von Elon lautet: "All Model 3 come with Supercharching - standard" ist doch klar.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1831
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Supercharger "for free - forever" auch beim Model3?

Beitragvon Semi » Mo 4. Apr 2016, 12:06

Laden am Supercharger wird für M3 sicherlich kosten... vorallem weil die M3 Leute den SC in der Tendenz wegen der kleineren Batterie mehr brauchen werden und die SC Slots so mit M3 Fahrer mehr belegt sind.

Gruss
Semi
Semi
 
Beiträge: 237
Registriert: So 14. Jul 2013, 16:53
Wohnort: Zürich

Re: Supercharger "for free - forever" auch beim Model3?

Beitragvon Tika » Mo 4. Apr 2016, 12:53

Semi hat geschrieben:
Laden am Supercharger wird für M3 sicherlich kosten... vorallem weil die M3 Leute den SC in der Tendenz wegen der kleineren Batterie mehr brauchen werden und die SC Slots so mit M3 Fahrer mehr belegt sind.

Das könnte man zwar annehmen, aber es ist reine Spekulation. Oder kennst du die neuen Batterien, die in der Gigafactory gebaut werden? Welchen C-Wert die vertragen?

Letztlich bin ich auch der Meinung, dass eine intelligente Lösung gefunden werden sollte - Energieverschwendung sollte einfach nicht gefördert werden, ebenso nicht das unnötige belegen der SuC durch Leute, die zu Hause laden könnten, nur um ein paar Euro zu sparen.

Ich vertraute aber jetzt einfach mal darauf, dass Elon Musk schon weiß, was er da macht. Bislang sieht jedenfalls alles danach aus (bis vielleicht auf die Falcon Wing Doors). Ich warte also entspannt ab :mrgreen:
Seit 24.06.2015: e-Golf (CCS, ACC, Keyless, Winter, Car-Net...)
01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell ≡ (common_reservation_id: 443xxx)
Model3Tracker | TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
Tika
 
Beiträge: 560
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:49
Wohnort: Bremen

Re: Supercharger "for free - forever" auch beim Model3?

Beitragvon Semi » Mo 4. Apr 2016, 14:02

Tika hat geschrieben:
Semi hat geschrieben:
Laden am Supercharger wird für M3 sicherlich kosten... vorallem weil die M3 Leute den SC in der Tendenz wegen der kleineren Batterie mehr brauchen werden und die SC Slots so mit M3 Fahrer mehr belegt sind.

Das könnte man zwar annehmen, aber es ist reine Spekulation. Oder kennst du die neuen Batterien, die in der Gigafactory gebaut werden? Welchen C-Wert die vertragen?


Ist nur so ein Gefühl von mir 8-) Es gibt da mehere Faktoren.... Die breite Masse wird es vermutlich eher vorziehen übers Wochenende an den SC zu laden, als beim Besuch bei Verwanten etc nach einer Steckdose zu fragen... besonders (nicht negativ gemeint) Frauen und wenig technikaffine Menschen und vorallem wenn der Besuch in der Stadt wohnt und man nur Laternenparkplätze hat.

350km Reichweite ist zwar für heutige E-Verhältnisse viel, rechnet man aber Heizen oder Klima für die Fahrtdauer auch noch mit rein und fährt man den grossen Teil der Strecke auf der AB, wirst du kaum über 250km Realreichweite kommen bei 120km/h. Reserven musst du immer miteinkalkulieren, wegen Staus oder Baustellenumfahrungen..., das macht dann pro Weg 130km Reichweite. Die Chance das du den SC am Wochenende also mal brauchen wirst, wenn du nicht daheim bleibst, ist relativ gross.

Wie sich das ganze dann z.B über einen Festtag wie Ostern oder so abspielen wird, kann sich jeder selber ausmalen, wenn ein gewisser Prozentsatz der Leute elektrisch fährt. Bin aber zuversichtlich, das Telsa hierfür eine gute Lösung finden wird.

Gruss
Semi
Semi
 
Beiträge: 237
Registriert: So 14. Jul 2013, 16:53
Wohnort: Zürich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste