Only one Display

Re: Only one Display

Beitragvon Twizyflu » So 13. Aug 2017, 20:26

Ich denke man sitzt genau so, dass es im Blickfeld des Fahrers ist.
Somit schaut man halt nicht runter sondern bei bedarf ein wenig rechts im Blickfeld auf die Straße
Shop unter https://www.charge-shop.com YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18004
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: Only one Display

Beitragvon berti » Mi 23. Aug 2017, 10:16

Ein Display als zentrales Bedieninstrument geht im Auto gar nicht. Das so etwas überhaupt zugelassen wird kann ich nicht nachvollziehen. Ein Handy darf man nicht bedienen ohne 1 Punkt zu kassieren, aber einen Computer während der Fahrt zu bedienen ist ok? Knöpfe, Regler die man ohne hinzusehen bedienen kann und 1 anständiges HUD, so sieht meiner Meinung nach die vernünftigste Lösung aus. Warum Tesla ein Touchdisplay verbaut? Weil es billiger in der Herstellung ist.
Zoe R240, BMW GT 530D
berti
 
Beiträge: 84
Registriert: Di 29. Dez 2015, 18:41

Re: Only one Display

Beitragvon Flowerpower » Mi 23. Aug 2017, 10:32

Die für die Bedienung wichtigen Elemente sind Tasten.
Alles auf dem Touchscreen muss ich nicht während der Fahrt benutzen.
Häufig genutzte Komfortfeatures sind Tasten auf dem Lenkrad.
Flowerpower
 
Beiträge: 403
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 18:56

Re: Only one Display

Beitragvon berndine1 » Mi 23. Aug 2017, 13:39

Wie ist eigentlich die Spracheingabe im Model 3 gelöst?
Kann man auch Befehle geben, die z.b. Licht anschalten oder Klimaanlage einstellen?
berndine1
 
Beiträge: 371
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 23:02
Wohnort: Winnenden

Re: Only one Display

Beitragvon lightrider » Do 24. Aug 2017, 07:35

berti hat geschrieben:
Ein Display als zentrales Bedieninstrument geht im Auto gar nicht. Das so etwas überhaupt zugelassen wird kann ich nicht nachvollziehen. Ein Handy darf man nicht bedienen ohne 1 Punkt zu kassieren, aber einen Computer während der Fahrt zu bedienen ist ok? Knöpfe, Regler die man ohne hinzusehen bedienen kann und 1 anständiges HUD, so sieht meiner Meinung nach die vernünftigste Lösung aus. Warum Tesla ein Touchdisplay verbaut? Weil es billiger in der Herstellung ist.


Ein Verbrennungsmotor als einzige Vortriebsquelle geht im Auto gar nicht. Das so etwas überhaupt zugelassen wird, kann ich nicht nachvollziehen. Seinen Abfall im Garten verbrennen darf man nicht, ohne eine saftige Busse zu kassieren, aber mit so einem betrügerischen Diesel raumsauen ist ok? Ein grosser Akku und ein Elektromotor, so sieht meiner Meinung nach die vernünftigste Lösung aus. Warum ..... Diesel verbaut? Weil es billiger in der Herstellung ist.
:roll:
- Model 3 vorbestellt -
Benutzeravatar
lightrider
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 20. Apr 2017, 07:28
Wohnort: St. Gallen

Re: Only one Display

Beitragvon berti » Do 24. Aug 2017, 13:46

lightrider hat geschrieben:
berti hat geschrieben:
Ein Display als zentrales Bedieninstrument geht im Auto gar nicht. Das so etwas überhaupt zugelassen wird kann ich nicht nachvollziehen. Ein Handy darf man nicht bedienen ohne 1 Punkt zu kassieren, aber einen Computer während der Fahrt zu bedienen ist ok? Knöpfe, Regler die man ohne hinzusehen bedienen kann und 1 anständiges HUD, so sieht meiner Meinung nach die vernünftigste Lösung aus. Warum Tesla ein Touchdisplay verbaut? Weil es billiger in der Herstellung ist.


Ein Verbrennungsmotor als einzige Vortriebsquelle geht im Auto gar nicht. Das so etwas überhaupt zugelassen wird, kann ich nicht nachvollziehen. Seinen Abfall im Garten verbrennen darf man nicht, ohne eine saftige Busse zu kassieren, aber mit so einem betrügerischen Diesel raumsauen ist ok? Ein grosser Akku und ein Elektromotor, so sieht meiner Meinung nach die vernünftigste Lösung aus. Warum ..... Diesel verbaut? Weil es billiger in der Herstellung ist.
:roll:


Wow, gut kombiniert! Man muss schon sehr kreativ sein um festzustellen, dass das Fahren eines Dieselfahrzeugs und der damit verbundene Schadstoffausstoss und die Bedienung eines Tesla M3 eigentlich gleichwertig sind. Danke für den Hinweis. Jetzt leuchtet mir das auch ein. Again what learned.
Zoe R240, BMW GT 530D
berti
 
Beiträge: 84
Registriert: Di 29. Dez 2015, 18:41

Re: Only one Display

Beitragvon phonehoppy » Do 24. Aug 2017, 13:53

berti hat geschrieben:
Ein Display als zentrales Bedieninstrument geht im Auto gar nicht. Das so etwas überhaupt zugelassen wird kann ich nicht nachvollziehen. Ein Handy darf man nicht bedienen ohne 1 Punkt zu kassieren, aber einen Computer während der Fahrt zu bedienen ist ok? Knöpfe, Regler die man ohne hinzusehen bedienen kann und 1 anständiges HUD, so sieht meiner Meinung nach die vernünftigste Lösung aus. Warum Tesla ein Touchdisplay verbaut? Weil es billiger in der Herstellung ist.


Es ist alles nur Gewöhnungssache. Das Display im Auto hat nicht sehr viel mit der Benutzeroberfläche eines Smartphones zu tun. Beim Model 3 befinden sich die wichtigsten während der Fahrt zu bedienenden Funktionen am Lenkrad. Ich sehe da gar kein Problem.
Dass die eigentlich so wichtige Geschwindigkeitsanzeige nicht mittig angeordnet ist, sondern etwas rechts, ist auch nur Gewöhnungssache. Ich bin mal vor Jahren einen Mini gefahren, bei dem war das auch so, und es war zwar ungewöhnlich, aber gar kein Problem.

Außerdem begrüße ich alles, was die technische Komplexität und die Anzahl mechanischer Einzelteile im Auto verringert. Klar, ich bin vielleicht ein Software-Freak, aber auch der Elektromotor wird sich letztendlich nicht zuletzt wegen der geringeren mechanischen Komplexität durchsetzen. Dieses "Abspecken" auch in anderen Bereichen des Fahrzeugs durchzuziehen, als beim Antrieb, ist nur konsequent.
BMW i3 94Ah seit 10/2016.
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 388
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Re: Only one Display

Beitragvon berti » Do 24. Aug 2017, 14:23

phonehoppy hat geschrieben:
berti hat geschrieben:
Ein Display als zentrales Bedieninstrument geht im Auto gar nicht. Das so etwas überhaupt zugelassen wird kann ich nicht nachvollziehen. Ein Handy darf man nicht bedienen ohne 1 Punkt zu kassieren, aber einen Computer während der Fahrt zu bedienen ist ok? Knöpfe, Regler die man ohne hinzusehen bedienen kann und 1 anständiges HUD, so sieht meiner Meinung nach die vernünftigste Lösung aus. Warum Tesla ein Touchdisplay verbaut? Weil es billiger in der Herstellung ist.


Es ist alles nur Gewöhnungssache. Das Display im Auto hat nicht sehr viel mit der Benutzeroberfläche eines Smartphones zu tun. Beim Model 3 befinden sich die wichtigsten während der Fahrt zu bedienenden Funktionen am Lenkrad. Ich sehe da gar kein Problem.
Dass die eigentlich so wichtige Geschwindigkeitsanzeige nicht mittig angeordnet ist, sondern etwas rechts, ist auch nur Gewöhnungssache. Ich bin mal vor Jahren einen Mini gefahren, bei dem war das auch so, und es war zwar ungewöhnlich, aber gar kein Problem.

Außerdem begrüße ich alles, was die technische Komplexität und die Anzahl mechanischer Einzelteile im Auto verringert. Klar, ich bin vielleicht ein Software-Freak, aber auch der Elektromotor wird sich letztendlich nicht zuletzt wegen der geringeren mechanischen Komplexität durchsetzen. Dieses "Abspecken" auch in anderen Bereichen des Fahrzeugs durchzuziehen, als beim Antrieb, ist nur konsequent.


Der Elektroantrieb ist nicht neu im Fahrzeugbau und ich gebe dir Recht es bietet viele Möglichkeiten der Optimierung, vom Design bis zur geringeren Komplexität der mechanischen Systeme. Man darf aber dabei nicht vergessen, dass somit auch viel mehr Elektronik in die Fahrzeuge kommt, das hat wiederum auch seine Nachteile.
Was der Elektromobilität aber im wesentlichen den Einzug auf die Straßen ermöglicht ist der Energieträger, heute sind Batterien das no plus ultra, in 10 Jahren ist es vielleicht die Brennstoffzelle. Die Hersteller bauen ein Auto drumherum, der Eine so der Andere so. Tesla ist ein Vorreiter, es bringt andere Hersteller unter Druck dem Trend zu folgen und die Technologie wird dadurch weiterentwickelt.
Es stimmt man kann sich an alles gewöhnen. Wenn man die Bedienung und das Fahren eines Fahrzeuges darauf konzipiert den Fahrer so wenig wie möglich abzulenken, dann kann man nur zu dem Schluß kommen, das die Bedienung intuitiv und möglichst so zu erfolgen hat, dass der Fahrer nicht seinen Blick vom wesentlichen, also vom Verkehrsgeschehen abwenden muss. Aus meiner Sicht, ist bei vielen neuen Fahrzeugen ein Trend erkennbar, der genau das Gegenteil bewirkt. Weniger ist mehr im Sinne von alles in einem Touchscreen zu verpacken ist vielleicht nicht der beste Weg. Wie gesagt für mich ist so ein Touchscreen nichts, ich favorisiere ein HUD und Knöpfe weil ich damit gut fahre. Vielleicht wird der eine oder andere Hersteller früher oder später ein E-Mobil bauen, dass meinen Vorstellungen entspricht.
Allen die meinen Beitrag jetzt als Angriff auf ihre Persönlichkeit sehen, sei gesagt: "Ihr dürft gerne anderer Meinung sein!",
Zoe R240, BMW GT 530D
berti
 
Beiträge: 84
Registriert: Di 29. Dez 2015, 18:41

Re: Only one Display

Beitragvon Twizyflu » Fr 25. Aug 2017, 10:22

Ich dass im BMW i3 - dessen Sitze mir zu hart und sportlich sind - und mochte das iDrive garnicht
Das ist so altbacken wenn man Touchscreen gewohnt ist.

Also von daher bitte weniger Tasten
Im IONIQ sind schon viele
Shop unter https://www.charge-shop.com YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18004
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Only one Display

Beitragvon mitleser » Fr 25. Aug 2017, 11:45

Sprachsteuerung ist auch ne Lösung (für diejenigen die Knöpfe vermissen und Touchscreens als verkehrsunsicher empfinden) 8-)
Außerdem kann man aktive Fahrassistenten und Touchscreenbedienung synchronisieren. Trägt auch zur Sicherheit bei.
Ioniq seit 05/2017 -> geile Karre :!: noch dazu 0 Probleme >10tkm
TM3 res. 31.03.16 @store before unveil -> "there will be something special" ;)
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1277
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 23:46
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast