Modell 3: Storniert!

Re: Modell 3: Storniert!

Beitragvon acurus » Di 1. Aug 2017, 12:39

Leaf2020 hat geschrieben:
Mich hat der IONIQ wirklich interessiert, aber ich mach mich doch nicht zum CCS Sklaven.


Sorry für leichtes OT: CCS Sklaven? Was ist denn die Alternative? Solange es kein Auto gibt was 43kW-AC/CCS/Chademo/Supercharger vereint muss man sich halt für eins entscheiden. Von "versklaven" würde ich da allerdings nicht reden.

Aber was weiss ich schon. Ich hatte auch Video 2000, Mini-Disk, SACD, nur um HD-DVD hab ich nen Bogen gemacht und gewartet bis eines der Formate tot am Boden lag.
Wir sind dabei! Das 3. Internationale e-Golf Treffen 28.-30.09.2018!

Immer einen Besuch wert: der Elektrostammtisch OWL, jeden 1. Samstag im Monat: https://www.goingelectric.de/forum/vereine-stammtische/elektro-stammtisch-owl-t30935.html
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 1429
Registriert: Do 11. Mai 2017, 08:12
Wohnort: Warburg

Anzeige

Re: Modell 3: Storniert!

Beitragvon Leaf2020 » Di 1. Aug 2017, 12:47

kleine Akkus MUSS ich schnell laden um überhaupt vorwärts zu kommen. immer größer werdende Akkus kannste bei jeder noch so kleinen Pause an 11 kw laden (aber sicher nicht an 3,7 oder 6 kw). Machen die Model S Fahrer schon fast 5 Jahre... Den Tipp gibts gratis.
Leaf2020
 
Beiträge: 221
Registriert: Di 25. Jul 2017, 18:02

Re: Modell 3: Storniert!

Beitragvon 150kW » Di 1. Aug 2017, 12:53

Norbert W hat geschrieben:
Ist die Übergabe von 30 Fahrzeugen an Mitarbeiter als Beginn der Auslieferung zu bezeichnen nicht dreist, bzw. ein Witz?
Große Autohersteller haben zig mal so viele Erlkönige herumfahren, die von Mitarbeitern getestet werden. Bisher hat sowas noch kein anderer als Beginn der Auslieferung bezeichnet.
Die Quartalszahlen stehen vor der Tür, da muss man was positives gegen setzen ;)
150kW
 
Beiträge: 2005
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Modell 3: Storniert!

Beitragvon bangser » Di 1. Aug 2017, 13:16

Ich schreibs mal hier rein, da der "keine Wunder" Faden zu gemacht wurde.
Mich treibt im Moment das ungute Gefühl um, dass Tesla mit dem Model 3 nicht so weit ist, wie sie vorgeben. Zumindest wurden bislang noch nirgends die Batteriegrößen bekannt gegeben. Auch nicht von den 30 neuen Ownern. Dabei ist bei S/X die Batteriegröße ja Teil der Modellbezeichnung. Die normale Batterie wurde bislang noch nicht gebaut. De fakto ist das 35´000USD Model (noch) nicht Realität. Wenn man diese beiden Punkte zusammen nimmt, kann man mutmassen, dass es gewaltig klemmt bei der Batterieproduktion. Vielleicht sind die Zellen noch nicht so weit und die ersten Model 3 Batterien wurden aus den alten zusammengeschustert?
Ich bin absoluter Tesla-Fan und überzeugt, dass sie das wuppen aber im Moment halten sie zumindest rund um die Batterie massiv hinterm Berg.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1132
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Modell 3: Storniert!

Beitragvon 150kW » Di 1. Aug 2017, 13:28

Es gibt noch keine automatische Produktion der Akku-Packs. Die werden von Hand zusammen geschraubt. 20 Stück pro Tag. Mehr als 20 Model 3 können also nicht pro Tag gebaut werden, wenn die händische Produktion nicht aufgestockt oder eben automatisiert wird.
http://insideevs.com/tesla-invests-216- ... gafactory/


Skeptisch stimmt mich allerdings auch das (nach meinem Wissen) noch nie ein Model 3 im Kältetest gesichtet wurde.
150kW
 
Beiträge: 2005
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Modell 3: Storniert!

Beitragvon tainnok » Di 1. Aug 2017, 13:40

150kW hat geschrieben:
Skeptisch stimmt mich allerdings auch das (nach meinem Wissen) noch nie ein Model 3 im Kältetest gesichtet wurde.


doch, siehe: https://electrek.co/2017/07/28/tesla-mo ... w-zealand/

Nachtrag: solange du mit "Kältetest" sowas wie im Artikel meinst und nicht eine Kältekammer.
Zuletzt geändert von tainnok am Di 1. Aug 2017, 13:45, insgesamt 2-mal geändert.
tainnok
 
Beiträge: 113
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:24

Re: Modell 3: Storniert!

Beitragvon Norbert W » Di 1. Aug 2017, 13:44

Ferdinand Porsche bezeichnete die Entwicklung des Käfers viel schwieriger als die der teuren Sportwagen.

Model 3 soll ja auch eine Art Volks-Elektroauto werden; das ist sicher nicht einfach. Und, ich kann mir vorstellen, da geht es um die Existenz von Tesla.
Wenn der in großen Stückzahlen vom Band geht und es fallen keine Gewinne ab, oder alle müssen im Nachhinein wegen irgendwelchen Mängeln aufwendig geändert werden, das kann Folgen haben.
Norbert W
 
Beiträge: 607
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Re: Modell 3: Storniert!

Beitragvon Leaf2020 » Di 1. Aug 2017, 13:49

bangser hat geschrieben:
Ich bin absoluter Tesla-Fan und überzeugt, dass sie das wuppen aber im Moment halten sie zumindest rund um die Batterie massiv hinterm Berg.

Ist das bei einem anderen Auto nicht unwesentlich anders? Wer hat ernsthaft geglaubt das Tesla eine Fabrik hinstellt, und eine Woche später läuft alles rund? Allein die Putzfrauen und Hausmeister brauchen länger um das nötigste rund laufen zu lassen.


Leute, ernsthaft, kommt mal etwas runter! vor 2020 sehen wir kaum M3 in Europa. Wer soviel Speichel im Mund hat, zieht sich eben einen gebrauchten Model S bis dahin. Da machst kein Geld kaputt damit. Zur Not kauft man nochmal ne ZOE40 oder den neuen Leaf. Lieber Gott was ist denn los...
Leaf2020
 
Beiträge: 221
Registriert: Di 25. Jul 2017, 18:02

Re: Modell 3: Storniert!

Beitragvon 150kW » Di 1. Aug 2017, 13:55

tainnok hat geschrieben:
150kW hat geschrieben:
Skeptisch stimmt mich allerdings auch das (nach meinem Wissen) noch nie ein Model 3 im Kältetest gesichtet wurde.
doch, siehe: https://electrek.co/2017/07/28/tesla-mo ... w-zealand/
Ah ok. Danke.
150kW
 
Beiträge: 2005
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Modell 3: Storniert!

Beitragvon Buzzemann » Di 1. Aug 2017, 17:26

bangser hat geschrieben:
Mich treibt im Moment das ungute Gefühl um, dass Tesla mit dem Model 3 nicht so weit ist, wie sie vorgeben. (...)

Ich sehe da jetzt keinen Zusammenhang. In der Tat muss man erst langsam mit der Produktion des ganzen Autos hochfahren. Dass das ganze eine riesige Hersausforderung ist für ein noch so junges Unternehmen, dass bisher noch nicht in diesem großen Stil Autos gebaut hat, ist bekannt, normal, und Tesla macht da auch kein Geheimnis drum (Elon Musk sprach letztens in einem Tweet von "Model 3 production hell"). Daher schränkt man zunächst die Optionen ein - wozu eben auch gehört, dass es nur eine Batteriegröße gibt.

Dass man keine Batteriegrößen bekannt gibt, habe ich bisher so interpretiert (und auch einige andere, wenn ich mir so berichte durchlese), dass man letztlich davon abkommen will, dass die Akkugröße Teil der Modellbezeichnung ist. Finde ich jetzt auch nicht so abwegig. Ist ein bisschen Apple-like: Die haben auch nicht groß mit Megaherz etc. geworben, es zählt das Gesamterlebnis. Bei E-Autos zählt aus Kundensicht letztlichz die Reichweite. Renault hat doch beim Zoe auch die (NEFZ.-..)-Reichweite in der Modellbezeichnung. Akkugrößen findet man bei manch anderen oft auch eher versteckt nur kleiner in den technischen Daten. Da das Model 3 wohl einen niedrigeren Verbrauch hat, will man vielleicht auch nicht, dass manche irritiert sind, dass bei gleicher Akkugröße, die Reichweite beim S geringer ist?

Naja, abwarten, letztlich auch nur Vermutungen meinerseits. Ich kann mir aber zumindest nicht vorstellen, dass Probleme bei der Akkuproduktion der Grund dafür ist, dass man die Größen bisher noch nicht genannt hat. Denn man hat doch die EPA-Reichweiten genannt - dann müsste doch zumindest die "Ziel-Akkugröße" für die jeweiligen Modelle feststehen; selbst wenn die Akkus in den ersten 30 Autos jetzt noch aus alten Zusammengeschustert sind.
Buzzemann
 
Beiträge: 35
Registriert: Do 6. Jul 2017, 15:32

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast