Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

Beitragvon molab » Mi 3. Jul 2013, 15:45

Habe heute vom Freundlichen ein paar Infos zum Temperaturmanagement der im Smart ED3 verbauten Batterie abgesaugt und stell sie hier mal ein, vielleicht interessiert's jemanden:

  • Batterie/Motor/Regler/Lader sind bekanntlich flüssiggekühlt/-gewärmt
  • Der Temperaturgrenzwert, den das Temperaturmanagement versucht einzuhalten, ist eng: nur 5°C Abweichung vom Sollwert sind zulässig. Dabei geht es nicht nur darum, wann die Kühlung oder Wärmung einsetzt, sondern das ist der Bereich, in dem die Batterie beim Laden und im Betrieb zu bleiben hat. War mir neu, dass das Temperaturmanagement die Batterie derart genau auf Temperatur hält.
  • Zur Kühlung wird bei Bedarf auch der Klimakompressor zugeschaltet, wenn der klassische Kühler mit Lüfter nicht reicht (z.B. auch beim Schnellladen). Obwohl in so einer Situation dann der Klimakompressor (eigentlich das Kältemittel) quasi der Klimaanlage für den Innenraum weggenommen wird, wird man davon kaum was merken, weil das nur in Intervallen passiert. Ok, ich merke vermutlich eh nichts, da ich im Cabrio die Klimaanlage eh nicht für den Innenraum nutze. Das Temperaturmanagement entscheidet selbständig, es ist also egal, ob A/C oder Lüftung an- oder ausgeschaltet sind.

Beim Freundlichen war ich übrigens, weil bei mir manchmal die Temperaturwarnleuchte ansprang und zwar reproduzierbar in einer bestimmten und zugegeben etwas extremen Situation bzw. bei folgendem Ablauf: Längere Zeit sparsam fahren, ohne Kickdown (nach dem Vollladen und resetten des BC muss die erwartete Reichweite in der Ebene zumindest um 160km sein) -> stundenlang in kühler Garage parken / Außentemperaturen um 15°C -> Kickdown innerhalb von 5min nach dem Losfahren (klappt auch dann nur mit Kickdown für ein paar Sekunden, nicht nur mal kurz) -> Warnlampe geht an.

Fährt man dann normal weiter (ohne weiteren Kickdown), geht die Leuchte nach ca. 5min wieder aus. Danach kann man Kickdown machen wie man will, die Lampe bleibt aus. Ist es insgesamt wärmer oder fährt man weniger sparsam oder macht den Kickdown erst nach einiger Zeit, tritt das Problem von vornherein nicht auf.

Meine Theorie dazu ist, dass das Temperaturmanagement durch die wiederholten sehr sparsamen Fahrten ohne Kickdown glaubt "Opa am Steuer" und weiter runter fährt (spart zusätzlich Strom). Kommt dann der ordentliche Kickdown gleich nach dem Start, "erschrickt sich" das Temperaturmanagement offenbar und macht die Lampe an, weil der Akku wärmer wird. Fährt man nicht so sparsam, passiert nichts, weil das Kühlsystem von vornherein gar nicht so weit runtergefahren wird.

Der Freundliche meinte "ok, aber das Auto hat einen Fehler abgelegt und wir tauschen jetzt sicherheitshalber mal den Temperaturfühler". Er erwähnte den engen Toleranzbereich und den Klimakompressor und da habe ich dann noch nachgehakt und die Infos oben bekommen.

Grund zur Panik ist das einfache Leuchten der Lampe übrigens nicht: Es gibt noch Varianten mit Blinken und mit Warnton. Die hatte ich nie.

Ich teste das dann jetzt also nochmal mit dem neuen Fühler... und nein - ich fahre nicht jeden Tag so :mrgreen:
Zuletzt geändert von molab am Do 4. Jul 2013, 07:17, insgesamt 1-mal geändert.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

Beitragvon Chris » Mi 3. Jul 2013, 16:02

Respekt. Wie lange hast du gebraucht bis du genau raus hattest unter welchen Bedingungen die Lampe an geht. Sind ja einige Faktoren die da zusammen passen müssen. :thumb:
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 721
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

Beitragvon molab » Mi 3. Jul 2013, 16:11

Nö, wie so oft ist's Zufall: Im Büro parke ich in einer Tiefgarage. Und auf dem Heimweg ist gleich zu Beginn eine Ampel, bei der man die Folgeampel noch bekommt, wenn man bei der ersten ganz vorne steht (selten) und dann amtlich startet. Als zweiter kann man's ziemlich vergessen. Auf der Strecke ist 70 wie bei einigen Straßen in Köln.
Nachdem ich irgendwann das mal machte, nachdem ich zuvor ein paar sparsame Fahrten (K <-> DUS) und Ladezyklen hinter mir hatte, passierte es. Nach weniger sparsamen Fahrten nie. Das kann ich also recht gut reproduzieren 8-)
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

Beitragvon stuttgarter93 » Sa 20. Jul 2013, 11:13

habt ihr es schoneinmal hinbekommen dass der Klimakompressor anspringt um den Akku zu kühlen ?

Bei meinem hat's noch nicht geklappt trotz 35°C Außentemperatur und Bergfahrt auf 50 %.
stuttgarter93
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 11:02

Re: AW: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

Beitragvon molab » So 21. Jul 2013, 05:44

Woran würde ich das denn merken? Der Klimakompressor scheint mir recht leise zu sein und im Innenraum geht ja keine Anzeige an.
Wenn Du eh schon mit Klima fährst, merkst Du auch nichts, denn der Klimakompressor läuft dann eh und das Kühlmittel wird nur abwechselnd durch den Innenraum- bzw den Batteriewärmetauscher geleitet.
Wenn das Temperiersystem aktiv wird, siehst Du das am Stromverbrauch - aber den Klimakompressor isoliert?
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

Beitragvon harleyblau1 » So 21. Jul 2013, 14:28

Weiß nicht, ob man es am durchfließenden Kühlwasser erkennen kann?! Hab's mal durch Zufall gesehen, als ich die Frontklappe aufmachte, wie dann das Wasser "gurgelte" und durch den Behälter floss.
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, Max.Kapa 29,82 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: AW: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

Beitragvon molab » So 21. Jul 2013, 15:05

Nein, das gurgelt immer. Ist das Kühlmittel, das ständig umgewälzt wird. Egal, ob der Kompressor läuft oder einfach nur per Kühler gekühlt wird.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

Beitragvon harleyblau1 » So 21. Jul 2013, 16:09

Äh ok. Verstehe.
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, Max.Kapa 29,82 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

Beitragvon mirkoelectric » Sa 1. Aug 2015, 23:17

Hallo, mit meinem smart ED (Laufleistung ca. 10.500 km) habe ich seit zwei Wochen den Effekt, dass er bei 22 kW Schnellladung auch bei normalen Außentemperaturen 20-25 Grad bei knapp über 90% Akku-Kapazität die Ladung abbricht. Beim Versuch, die Ladung erneut fortzusetzen gelingt nicht - erst bei Reduzierung der Ladekeisrung auf 12 oder 8 Ampere Fahrzeugseitig. Es ist ein deutliches Geräusch von der Kühlung/Klimatisierung zu hören, welches bei einer anschließenden Fahrt nicht aufhört - dann mit einem wesentlich höheren Strombedarf als sonst. Scheinbar stimmt irgendetwas an der Klimatisierung für den Akku nicht. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Akku selbst innerhalb kürzester Zeit ein Problem bekommen hat.

Gibt es jemanden im Forum, der schonmal ein ähnliches Problem mit dem smart ED hatte?
Zuletzt geändert von mirkoelectric am So 2. Aug 2015, 09:09, insgesamt 2-mal geändert.
19.07.2013: Renault Twizy Technic
19.10.2013: smart fortwo electric drive mit 22 kW Lader
02.04.2016: R≡S≡RV≡D ... storniert am 12.04.2017
Benutzeravatar
mirkoelectric
 
Beiträge: 230
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 16:52
Wohnort: Erfurt

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

Beitragvon smarted » So 2. Aug 2015, 08:48

Zum Delta der Temperaturregelung kann ich auch noch etwas beitragen. Man kann die jemals erreichten MAX und MIN Werte auslesen. Meine Batterie hat den Bereich von 22-27 Grad noch nie verlassen. :mrgreen:
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste