Gedanken zur Reichweite

Gedanken zur Reichweite

Beitragvon smarty » Do 5. Feb 2015, 07:45

Hallo,

mein Leasing läuft aus und ich mache mir Gedanken was nun. In der Auswahl Smart mit 22kw oder eup mit CSS.

Ich habe die Verbräuche Sommer und Winter mal verglichen um die Batteriekapazitate zu ermitteln. Ich bin auf 16KWh netto im Winter und 16.7KWh im sommer gekommen. Rechnet man nun die angezeigten Werte im Cockpit um auf die 17.6KWh angegeben von Smart deckt sich dies genau. Test dazu Autobahn bei gps 95kmh(Tacho100) genau 15kw verbraucht ergibt also 111km Reichweite, bei gps 105(Tacho110) sind es 18kw also 93km Reichweite. Könnt Ihr das bestätigen?

Vergleich Up 16kw netto, Verbrauch bei meiner Probefahrt bei Grad, Nässe 16kw also 90km Reichweite. Die Unterschiede sind also gering. Was braucht denn der eup bei 90 oder 100kmh, 120kmh.

Aktuell liegt der Smart vorne, bei uns um Karlsruhe gibt es nur bei einem Händer CSS, will ich nach München oder nach Basel geht dies nicht. Die hinteren Sitze im e up nur Notsize. 22kw richtung Frankreich sogar kostenlos. Dafür ist der e up leiser. Preidlich ähnlich teuer als ca 1 Jähriger.

Gruss
B 250 e [50Tkm Smart ed]
Bild
Benutzeravatar
smarty
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 12. Dez 2013, 20:01

Anzeige

Re: Gedanken zur Reichweite

Beitragvon Think » Do 5. Feb 2015, 08:31

Ich bin auch in Deiner Nähe beheimatet.....
Wenn garantiert wäre dass in kürze DC-Lader für CCS wirklich flächendeckend installiert würden könnte man den E-UP mit ins Kalkül nehmen, ansonsten würde ich die Finger von dem lassen.
Ohne beschleunigtes Laden ist man einfach zu unflexibel.........u.ob CCS-Laden überhaupt kostenlos angeboten wird halte ich für sehr fraglich.Mit 22KW-AC könnte man in unserer Ecke schon an einigen kostenlos laden oder vergünstigt........
Meine Frau hat noch den Diesel-Smart, aber wenn die ersten guterhaltenen E-Smarts mit 22KW AC-Lader deutlich unter 10000€ zu haben sind
geht der "Stinker"..........
Mir käme derzeit jedenfalls kein CCS-FZG in Frage.......
Zuletzt geändert von Think am Do 5. Feb 2015, 08:32, insgesamt 1-mal geändert.
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Re: Gedanken zur Reichweite

Beitragvon stromer » Do 5. Feb 2015, 08:31

Wenn dir die zusätzlichen Sitze nicht wichtig sind, wäre meine Wahl klar der Smart mit 22 kW-Lader. Bei den kleinen kleinen Akkus der beiden dürfte der Zeitunterschied zwischen einer Ladung mit CCS und AC22 minimal sein.
Ich bin auch hier im Südwesten der Republik unterwegs und stelle mir immer wieder auf meinen längere Fahrten vor, wie es jetzt wäre, mit einem Fahrzeug unterwegs zu sein, das die Kombination DC/AC3,7 eingebaut hat. Da hat sich das Thema CCS für mich meist von alleine erledigt und das wird sich in den nächsten 4-5 Jahren nicht dramatisch ändern.
Zuletzt geändert von stromer am Do 5. Feb 2015, 08:55, insgesamt 1-mal geändert.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Gedanken zur Reichweite

Beitragvon rollo.martins » Do 5. Feb 2015, 08:45

Die Frage ist effektiv die nach der benötigten Flexibilität. Mit CCS hätte ich diverse Reisen nicht machen können, die ich gemacht habe. Und es macht Spass, auch mal weiter zu fahren, zum Beispiel für ein verlängertes Wochenende. Wenn du mit 2 Sitzen leben kannst, ist Smart flexibler. Eup ist edler von der Ausstattung her. Aber ob das am Ende hilft, wenn Du drei statt eine Stunde in der Pampa an der Typ2 Säule stehst...? (Kofferraum ist übrigens nicht so klein, beim Smart fehlt die zweite Sitzreihe, nicht der Kofferraum...).
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Gedanken zur Reichweite

Beitragvon rollo.martins » Do 5. Feb 2015, 08:47

Und ja, der Smart ist spritziger an der Kreuzung. Habe ich zumindest den Eindruck. Und er ist way cooler [WINKING FACE]
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Gedanken zur Reichweite

Beitragvon smarty » Do 5. Feb 2015, 09:47

Ja das drr Smart mehr Bums hat ist mir auch aufgefallen. Könnt Ihr das mit drr Nettokapazität beim Smart auch bestätigen?

Mein Use Case ist öfter mal nach Heidelberg und zurück sowie im Winter zum Ski fahren in fen Schwarzwald. Sind immer so 120km hin und zurück. Brim Smart kein Problem 20 Minuten Pause zum nachladen. Wenn der Eup das am Stück schaffen würde bei ca 00kmh ohne Heizung und ohne laden wär es mein Faforit.

Daher wüsste ich gerne wie Autobahn Verbraunswerte.

Grüsse
B 250 e [50Tkm Smart ed]
Bild
Benutzeravatar
smarty
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 12. Dez 2013, 20:01

Re: Gedanken zur Reichweite

Beitragvon Spürmeise » Do 5. Feb 2015, 09:57

Der e-Up wird bei Autobahngeschwindigkeiten wegen des niedrigeren Luftwiderstands schon weniger verbrauchen als der Smart. Nachteil: sieht nach nichts aus und ist kein natives Elektromobil.
Spürmeise
 

Re: Gedanken zur Reichweite

Beitragvon stromer » Do 5. Feb 2015, 10:37

Im Winter wird es mit beiden nicht möglich sein die 120 km zum Skifahren in den Schwarzwald in einem Rutsch zu schaffen. Wenn es am Zielort möglich ist an Schuko oder Typ2 zu laden ist alles kein Problem andernfalls heißt es dann nach dem Skifahren beim eUp mindestens 2 Std. irgendwo nachzuladen. Beim Smart bist du nach spätestens 15 Minuten wieder flott

Hier mal ein Vergleich von CCS- und Typ2 22 kW- Ladesäulen. Wobei die Typ2 24/7 sind und die CCS bei Händlern stehen und an Wochenenden, an denen man sie am meisten braucht, abgeschaltet sind.

image1.PNG


IMG_1421.PNG
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Gedanken zur Reichweite

Beitragvon smarty » Fr 20. Feb 2015, 08:05

Hallo,

Entscheidung ist nun gefallen:

ist ein Smart ED ohne Schnellader geworden. Warum? Ich wollte einen Smart mit 22KW Lader, leider gibt es da kaum welche mit Sitzheizung, Lenkradpaddels und Tempomat bzw. bei 19t€+ Batterie ist das einfach teuer.
Habe Ihn jetzt als KM Leasing für 1 Jahr bekommen, null Risiko, dann schaue ich weiter evt. Smart2 wenn er nen gescheiten Lader hat, Batterie soll ja größer werden.
E-Up und co kommen auch nicht entscheidend weiter, CSS gibt es in KA kaum und ich bettle nicht bei VW Händlern ob ich laden kann. Zum Kauf war mir das Batteriemanagement zu schlecht. Beschleunigung beim Smart ist einfach besser :-)

Ski fahren geh ich halt dann mit dem Verbrenner. Heute Mittag hole ich Ihn, freu.
B 250 e [50Tkm Smart ed]
Bild
Benutzeravatar
smarty
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 12. Dez 2013, 20:01

Re: Gedanken zur Reichweite

Beitragvon smarted » Fr 20. Feb 2015, 17:32

Glückwunsch Smarty! Du wirst Deine Freude daran haben.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron