ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon Dachakku » Mo 12. Mär 2018, 17:43

Balancing scheint ok, ich denke so allmählich geht der Akku kapazitiv in die Knie. Immerhin hat er ja schon unglaublich lange gehalten.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Anzeige

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon eSmart » Mo 12. Mär 2018, 17:50

Mein Akku war lange bei 96% und ist in knapp 3 Monaten plötzlich deutlich abgerutscht. Nicht aber die Reichweite, der Smart fährt wie bisher mit denselben Anzeigen. Auch wird bei erst 4% SOC wenn überhaupt gedrosselt
75tkm aktuell
Eher mißtraue ich den ausgelesenen Werten, denn wie gesagt die Reichweite stimmt.

Code: Alles auswählen
-----------------------------------------
--- ED Battery Management Diagnostics ---
--- v1.0.1                            ---
-----------------------------------------
Connect to OBD port - Waiting for CAN-Bus
.CONNECTED
-----------------------------------------
NLG6 detected
-----------------------------------------
Reading data........
-----------------------------------------
Time [hh:mm]: 07:59,   ODO : 75330 km
-----------------------------------------
SOC : 100.0 %, realSOC: 97.0 %
HV  : 387.1 V, -0.60 A, -0.23 kW
LV  : 14.4 V
-----------------------------------------
ENTER command... (? for help)
CMD >>all
Reading data....................OK
-----------------------------------------
Time [hh:mm]: 07:59,   ODO : 75330 km
-----------------------------------------
Battery Status   : OK

Battery Production [Y/M/D]: 2013/8/1
Battery-FAT date   [Y/M/D]: 2013/8/1
Rev.[Y/WK/PL] HW:2012/38/0, SW:2013/29/1
-----------------------------------------
SOC : 100.0 %, realSOC: 97.0 %
HV  : 387.1 V, -0.50 A, -0.19 kW
LV  : 14.4 V
-----------------------------------------
CV mean : 4151 mV, dV = 30 mV
CV min  : 4128 mV
CV max  : 4158 mV
OCVtimer: 1338 s
-----------------------------------------
Last measurement      : 0 day(s)
Measurement estimation: 0.858
Actual estimation     : 0.858
CAP mean: 17725 As/10, 49.2 Ah
CAP min : 16915 As/10, 47.0 Ah
CAP max : 17914 As/10, 49.8 Ah
-----------------------------------------
HV contactor state ON, low current: 13 s
Cycles left   : 287622
of max. cycles: 300000
DC isolation  : 5868 kOhm, OK
-----------------------------------------
Temperatures Battery-Unit /degC:
module 1: 20.6, 26.3, 22.3
module 2: 21.3, 28.4, 22.8
module 3: 20.4, 26.5, 21.5
  mean : 23.3, min : 20.4, max : 28.4
coolant : 17.4
-----------------------------------------
# ;mV  ;As/10
01;4158;16911
02;4151;17702
03;4153;17656
04;4148;17702
05;4152;17633
06;4151;17679
07;4152;17656
08;4147;17679
09;4155;17633
10;4146;17611
11;4153;17633
12;4151;17656
13;4151;17702
14;4146;17633
15;4155;17588
16;4146;17611
17;4155;17679
18;4146;17679
19;4153;17611
20;4146;17588
21;4153;17633
22;4150;17679
23;4150;17633
24;4150;17633
25;4152;17656
26;4146;17656
27;4152;17702
28;4152;17679
29;4154;17565
30;4147;17565
31;4157;17386
32;4148;17386
33;4155;17543
34;4146;17588
35;4128;17633
36;4145;17679
37;4153;17656
38;4147;17702
39;4155;17633
40;4146;17656
41;4155;17656
42;4145;17633
43;4153;17588
44;4147;17633
45;4155;17565
46;4148;17520
47;4154;17565
48;4148;17565
49;4153;17565
50;4151;17543
51;4153;17543
52;4151;17498
53;4155;17543
54;4148;17520
55;4156;17543
56;4151;17611
57;4154;17679
58;4149;17588
59;4155;17543
60;4151;17656
61;4153;17725
62;4151;17679
63;4156;17453
64;4150;17588
65;4157;17588
66;4150;17588
67;4157;17588
68;4146;17611
69;4153;17588
70;4148;17588
71;4155;17565
72;4146;17588
73;4154;17656
74;4148;17565
75;4153;17565
76;4151;17588
77;4153;17565
78;4146;17588
79;4153;17588
80;4150;17633
81;4154;17656
82;4147;17633
83;4153;17565
84;4152;17588
85;4153;17611
86;4153;17565
87;4152;17588
88;4152;17588
89;4155;17633
90;4149;17565
91;4155;17633
92;4151;17702
93;4155;17475
-----------------------------------------
Individual Cell Statistics:
-----------------------------------------
CV mean : 4151 mV, dV= 30 mV, s= 4.10 mV
CV min  : 4128 mV, # 35
CV max  : 4158 mV, # 1
-----------------------------------------
CAP mean: 17600 As/10, 48.9 Ah
CAP min : 16911 As/10, 47.0 Ah, # 1
CAP max : 17725 As/10, 49.2 Ah, # 61
-----------------------------------------
Voltage Distribution (dV= 30 mV):
*------------->-----------[=====|=]-----*
4128   00 > [4148; 4152; 4154] < 00  4158
min         [p25; median; p75]        max
-----------------------------------------
Reading data....OK
-----------------------------------------
Status NLG6 Charger-Unit:
User selected : 32 A
Cable maximum : 32 A
Chargingpoint : 6 A
AC L1: 228.5 V, 0.0 A
AC L2: 230.0 V, 0.1 A
AC L3: 229.5 V, 0.0 A
DC HV: 386.5 V, 0.0 A
DC LV: 14.3 V
-----------------------------------------
Temperatures Charger-Unit /degC:
Reported       : 15
Cooling plate  : 15
Inlet socket   : 15
Internal values:
15, 14, 14, 15, 14, 14, 15, 15
-----------------------------------------
HW PN : 4519822221
SW rev: 4519021001, 4519021101, 4519021201�
-----------------------------------------
Reading data.OK
-----------------------------------------
Status Cooling- and Subsystems:
Temperature   : 13.1 degC
Cooling fan   : 0.0 %
Cooling pump  : 72.2 %, 15 degC
             : 13.9 V, 2.2 A
OTR:
Cooling fan   : 10 h
Cooling pump  : 4491 h
Battery heater: 9 h, OFF
Vaccum pump   : 58.322 h
Pressure 1, 2 : -718 mbar, -720 mbar
-----------------------------------------
CMD >>
>75.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 549
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon Dachakku » Mo 12. Mär 2018, 18:43

Deine Zelldrift ist (noch ! ) ok im Rahmen, der Rest ist aus meiner Sicht eher ne "Peilung" vom BMS.

Sehe ich mir die Werte "manuell" an so komme ich bei schnellem Blick schon mal auf 9mv Differenz bei diversen Zellen, das ist ziemlich viel. ( #14 , #15, #16 etc... )

Ich sage es immer wieder, 3x hintereinander kleine Zwischenladungen von 30-70 und das BMS ist komplett irritiert.
Aber so was von, dann kommen wie bei mir bspw. letztens angebliche 25km Restreichweite bei 50% SOC raus....

Auch ist dieser Wert bei dir irgendwie "komisch"

Last measurement : 0 day(s)
Measurement estimation: 0.858
Actual estimation : 0.858


Identische Werte ? :?:
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon mweisEl » Mo 12. Mär 2018, 21:33

MineCooky hat geschrieben:
Smart am Samstag zwei mal (war Situationsbedingt) auf <50% entladen. Die Woche davor täglich auf <10% entladen. Von Samstag auf Sonntag 24h laden und dann am kabel gelassen.
Code: Alles auswählen
Last measurement      : 8 day(s)

Am 4.3. war es doch noch eiskalt draußen. Du müsstest die Messung nochmal sauber machen, anscheinend hat sie am Wochenende halt mal nicht geklappt. Sonst kann man m.E. gar nichts sagen.

Dachakku hat geschrieben:
Measurement estimation: 0.858
Actual estimation : 0.858
Identische Werte?

Ganz normal, wenn dazwischen nichts passiert.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1878
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon eSmart » Sa 12. Mai 2018, 10:14

In den letzten paar Monaten ist die Kapa aufgrund von 1-2 schwächeren Zellen überproportional gesunken, jedenfalls nach Zahlen (mindest Werte). Plötzlich 10% weniger. Die Reichweite wird aber in der Praxis weiterhin wie gewohnt erreicht. Die üblichen Strecken zeigen dieselben Werte.
Die Abregelung auf 2 Balken findet jetzt nicht mehr bei 3-4%, sondern eher bei 5-6% statt. Einzige Änderung und klingt stimmig durch die schwächeren Zellen.
Die schwachen Zellen werden beim Fahren stärker belastet, sollte man da nicht Fahrten mit geringem Soc vermeiden ?
Mal sehen wie sich die Batt weiter entwickelt, lese weiter jeden Monat aus.

5.2017
CAP mean: 18263 As/10, 50.7 Ah
CAP min : 17890 As/10, 49.7 Ah, # 1
CAP max : 18401 As/10, 51.1 Ah, # 6
11.2017
CAP mean: 18002 As/10, 50.0 Ah
CAP min : 17901 As/10, 49.7 Ah, # 46
CAP max : 18255 As/10, 50.7 Ah, # 62
5.2018 (80.000km)
CAP mean: 17806 As/10, 49.5 Ah
CAP min : 16640 As/10, 46.2 Ah, # 1
CAP max : 18153 As/10, 50.4 Ah, # 2
>75.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 549
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon Dachakku » So 13. Mai 2018, 19:45

Lässt du auch genug Balancieren ? ( Über Nacht am Netz lassen )
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon eSmart » So 13. Mai 2018, 20:19

Der steckt abends immer dran, bis morgens. Es wird oft abends von unter 30% voll geladen, dann auch mit 4-6kw.
Tagsüber allerdings zusätzlich Teilladungen von 20-40% Ladehub mit oft 22kw, sonst kann ich meine Ziele nicht erreichen.
So ein kleiner Akku wird einfach mehr belastet.
>75.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 549
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon Dachakku » So 13. Mai 2018, 20:40

Die Hübe von 20-40% mag das BMS nicht. Hab ich durch, durch solche gratis Ladungen an Einkaufszentren hab ich mal (aus damaliger Unkenntnis) meine (angebliche) Kapazität von 51 Ah auf 46 Ah runter gewürgt. 3x reicht schon.

Ich mache seit dem nur noch volle Hübe von 20/30% auf 100% . Danach mal länger, mal kürzer am Netz. Lasse ich nach Volladung den Wagen noch 15-36h am Netz, ist die Zelldrift später deutlich besser, letztens 3mv. Davor 22mv weil ich einige Tage bei 100% immer ziemlich sofort losgefahren bin. Das ist der Fall wenn ich am Büro lade. 4 Stunden, dann voll, dann fahre ich sofort wieder. Mag das BMS auch nicht so wirklich.

Seit dem ich die Kausalität bei der Zelldrift (Balancing) vs. "Einsteckdauer" bemerkt habe, lasse ich den Wagen 1x die Woche gerne von Samstag bis Sonntag oder bis Montag früh am Netz.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon MineCooky » Mo 14. Mai 2018, 06:35

Naja, so schlimm wie Du das nun beschreibst, Dachakku, ist das nicht. 3x laden holt die Zellen nicht von 51Ah auf 46Ah.

@eSmart,
hat sich an Deinem Ladeverhalten denn verändert oder lädst Du nach wie vor wie die Jahre zuvor? Dadurch das er über Nacht angesteckt ist kommt der mehr als genug zum balancieren.
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3985
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon MyLab-odyssey » Mo 14. Mai 2018, 09:36

@eSmart: Erst einmal ein dickes Lob für die kontinuierlichen Updates! Die Daten sind ja schon fast eine kleine Langzeitstudie und zeigen sehr gut die Alterung. Als Entwickler des ED_BMSdiag Tools möchte ich kurz meine (un)qualifizierte Meinung kundtun:

a) Bei allen Deinen Messungen habe ich (fast) immer noch ein aktives Balancing gesehen. Der Akku ist noch nicht fertig mit dem Balancingzyklus, was man an den alternierenden Zellspannungen sehr gut sehen kann. Die Zellen werden per Multiplex auf die Last aufgeschaltet und direkt benachbarte Zellen können nicht gleichzeitig angeglichen werden! Das BMS wird also die Zellen in zwei Blöcke einteilen und herunterfahren / angleichen. Hier mal Deine Messung vom März visuell:
eSmart@75300km.png
Das führt dann zu einem "Kamm" - zudem sind die Temperaturen um die Last noch >5°C höher, als die äußeren Zellen. Auch dies spricht für einen Balancing-Prozess:
Code: Alles auswählen
module 1: 20.6, 26.3, 22.3
module 2: 21.3, 28.4, 22.8
module 3: 20.4, 26.5, 21.5


b) Nach welcher Zeit wird von Dir die Messung nach der Vollladung gemacht? Vielleicht gibt uns dies einen Hinweis zum Sachverhalt?

c) Die Batterie ist von 2012 und hat Hardwaremäßig einen sehr frühen Stand. Die Software ist mit dem Stand von 2013 auch noch nicht aktuell, da es noch ein Update in 2014 gegeben hat. Evtl. gibt es Hardwarebeschränkungen, aber die aktuelle Software solltest Du Dir mal einspielen lassen! Das BMS vom 451ED hat leider immer wieder Probleme beim Wechsel der Jahreszeiten. Die intern geführten Faktoren für die Zellinnenwiderstände sollten zwei/drei mal im Jahr neu berechnet werden. Manchmal braucht es da einen zweiten "Anlauf". Das SC könnte auch mal einen Reset vom BMS machen - wird die neue Firmware eingespielt geschieht dies sowieso!

d) Ich finde der Zustand der Traktionsbatterie ist für die Laufleistung und häufige 22kW Ladung eigentlich normal. Allein, daß bis >97% rSOC geladen wird, spricht für eine homogene Verteilung der Innenwiderstände. Meine wurde nach vier Jahren meist nur noch bis 92% rSOC geladen, da einzelne Zellen "weggelaufen" sind und die Schlußspannung zu früh erreicht haben.
Die E18-1 ist leider vom thermischen Management nicht ideal. Ich will nicht von einem Designfehler sprechen, aber die äußeren Zellen werden eigentlich zu gut gekühlt und die inneren Zellen werden zu warm. Deshalb habe ich in der oberen Grafik auch mal die gemessenen Kapazitäten aufgetragen. Es ist ein typisches Bild, an dem die Randzellen eines Moduls immer eine geringere Kapazität aufweisen. Der Kapaziätsabfall in der Mitte des mittleren Moduls ist auch zu sehen. Deshalb gibt es bei der neuen E18-2 (evo) auch genau an den Stellen Peltier-Elemente (drei je Module) an den Rändern und eins in der Mitte, da hier eine Übertemperatur entsteht. Das gesamte Kühlkonzept ist zudem anders ;-)

e) Du könntest ja mal mit der Logging-Funktion eine Komplette Ladung (ab ca. 20% SOC) aufzeichnen und hier posten. Im Intervall von 30 bis 60s sollten wir gute Daten über den aufgenommenen Strom bekommen und könnten so mal die Kapazität hochrechnen.

Ich bin auf weitere Messungen gespannt ...
Benutzeravatar
MyLab-odyssey
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 1. Mai 2018, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MineCooky und 1 Gast