Fehler oder nicht ?

Re: Fehler oder nicht ?

Beitragvon CM-109 » Mo 20. Nov 2017, 13:06

Ruxis hat geschrieben:
ab welcher Bordnetzspannung kann das denn passieren? Unter 12V oder auch bei höheren Spannungen?
Gruß Ruxis
Ich hatte das letztes Jahr auch mal auf einer Einkaufstour durch den Ort. Mehrere Kurzstrecken und dann eine Bordnetzspannung von nur noch 11,8V. Die HV-Schütze müssen im richtigen Timing anziehen und das Toleranzfenster ist nicht besonders groß. Ingesamt hatte ich den Fehler aber schon öfters. Erst nach "Pflege" mit einem Ctek-Ladegerät (wenn nötig) war wieder alles bestens und der Fehler ist auch nicht mehr aufgetreten.
CM-109
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 12:05

Anzeige

Re: Fehler oder nicht ?

Beitragvon Ruxis » Mo 20. Nov 2017, 15:04

Danke!
Da werde ich meinen Batterie-fresher mal anschließen. Bei einer 4 Jahre alten Batterie nicht verkehrt!
Gruß Ruxis
Nissan Leaf und Smart ED mit 22kW Lader; PV: 3,8kWp; Drehstromkiste auf Typ2 umgebaut,
Vorher 120.000 km mit einem Kewet
Benutzeravatar
Ruxis
 
Beiträge: 57
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 20:14
Wohnort: Dortmund

Re: Fehler oder nicht ?

Beitragvon Dachakku » Mo 20. Nov 2017, 16:05

Bei 11,8 Volt liegt entweder eine komplett entladene Batterie oder eine sulfatierte vor. Ctek dran und unbedingt auf Refresh Mode gehen. Min. 24h dran lassen.
Bitte denkt daran keine Messung bei Zündung ON zu machen, dann schiebt der DC-DC Wandler bereits nach.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Fehler oder nicht ?

Beitragvon Ruxis » Mo 20. Nov 2017, 20:19

Habe heute Abend die Leerlaufspannung von 12,18 Volt gemessen. Um auf 11,8 Volt zu kommen habe ich das Standlicht eingeschaltet. Dann wieder gestartet, alles einwandfrei, keine Fehlermeldung.
Kann noch etwas den Fehler erzeugt haben?
Ich werde wohl zum Smart Händler zum auslesen fahren müssen.
Nur bezweifele ich, das mein Händler damit etwas anfangen kann.
Gruß Ruxis
Nissan Leaf und Smart ED mit 22kW Lader; PV: 3,8kWp; Drehstromkiste auf Typ2 umgebaut,
Vorher 120.000 km mit einem Kewet
Benutzeravatar
Ruxis
 
Beiträge: 57
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 20:14
Wohnort: Dortmund

Re: Fehler oder nicht ?

Beitragvon CM-109 » Mo 20. Nov 2017, 23:04

Also bei mir war mit den ca. 11,8 V und einer kalten (@Dachakku: ja wohl sulfatierten) Batterie in zwei Wintern der Fehler da. Eindeutig haben beide HV Schütze nicht richtig angezogen (hörbar), die Spannung ist dabei unter der Last noch einmal um ca. 0,6V eingebrochen. Welcher Verbraucher evtl. noch daran beteiligt war - keine Ahnung? Wahrscheinlich sind noch andere Komponenten stromhungrig beim Einschalten? Die Batterie konnte jedenfalls die nötigen Strom nicht liefern oder die Spannung ist soweit eingebrochen, dass eine andere Sicherheitsfunktion greift.

Die Schütze haben einen Innenwiderstand von ca. 3 Ohm und einen Inrush von ca. 4 A. Da kommen aber bestimmt noch andere Komponenten ins Spiel und 20A beim Einschalten sind bestimmt vorhanden. Somit würde der Innenwiderstand der Starterbatterie 30 mOhm betragen. Habe leider nichts dazu gefunden, aber nominell sind 8 mOhm bei 40Ah und bei Kälte und Ablagerungen klingt das doch realistisch?

Erst nach einer Kur mit dem Ctek war der Fehler nicht mehr da und die Bordspannung im Leerlauf bei 12,5 V - 12,7 V.

Fahr mal zum Freundlichen und lass den Fehlerspeicher auslesen.
CM-109
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 12:05

Re: Fehler oder nicht ?

Beitragvon Dachakku » Di 21. Nov 2017, 06:13

@ Ruxis

Das Auslesen, die Zeit und ggf. die Kosten kannst du dir (vorerst) sparen. Investier die Summe dafür lieber in ein ctek und/oder eine neue Batterie wenn sich die Spannungen nach ctek danach nicht bessern. Der Fehler mit der Sulfatierung ist bekannt. Deine zwei gemessenen Spannungen sprechen eine eindeutige Sprache.

Daher rate ich immer, diese Kur prophylaktisch alle 6-12 Monate durch zu führen.

Dein Händler wird dir eine neue Batterie verkaufen wollen - für 160 Euro :lol: ... Material :lol:
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Fehler oder nicht ?

Beitragvon Ruxis » Di 21. Nov 2017, 09:15

Hallo zusammen,
zum Händler fahre ich nur um meinen Stempel im Serviceheft zu bekommen.
Reparieren können die sowieso nicht.
Heute Morgen hat die Batterie 14,45 Volt nach dem aufmachen der Fahrertür, gehabt. Es war kein Ladekabel angeschlossen und der Zündschlüssel (Zünden tut er nicht) war auch noch nicht im Schloss.
Nach 11 km zur Arbeit war die Spannung auf 12,6 Volt runter nach dem abziehen des Schlüssels.
Warum war die Batterie am Abend auf 12,2 Volt?
Mein Ctek kann ich erst am Wochenende anschließen, sonst ist die Ladezeit zu kurz.
Gruß Ruxis
Nissan Leaf und Smart ED mit 22kW Lader; PV: 3,8kWp; Drehstromkiste auf Typ2 umgebaut,
Vorher 120.000 km mit einem Kewet
Benutzeravatar
Ruxis
 
Beiträge: 57
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 20:14
Wohnort: Dortmund

Re: Fehler oder nicht ?

Beitragvon Dachakku » Di 21. Nov 2017, 09:29

Schon bessere Werte, aber ctek für 24h schadet nicht. Die "echte" Ruhespannung kannst du erst nach Beruhigung auslesen, nicht sofort nach Zündung off. Min. 2h warten.

Aber erst mal abwarten wie die Werte nach dem Refresh sind.
Ansonsten mental mal langsam mal auf den Tausch vorbereiten. Kostet ja nicht die Welt.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Fehler oder nicht ?

Beitragvon Ruxis » Di 21. Nov 2017, 10:09

Muss die Batterie unterbrechungsfrei getauscht werden oder kann man sie ruhig abklemmen und die nächste an klemmen ohne etwas neu anzulernen?
Nissan Leaf und Smart ED mit 22kW Lader; PV: 3,8kWp; Drehstromkiste auf Typ2 umgebaut,
Vorher 120.000 km mit einem Kewet
Benutzeravatar
Ruxis
 
Beiträge: 57
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 20:14
Wohnort: Dortmund

Re: Fehler oder nicht ?

Beitragvon CM-109 » Di 21. Nov 2017, 11:00

Der Tausch der 12V-Batterie ist auf längere Sicht bestimmt die beste Wahl. Der Wechsel ist in der Betriebsanleitung dokumentiert und damit auch ohne Werkstatt möglich. Nur nicht beim wieder Anklemmen erschrecken, da geht die Bordelektronik ein paar Relais durch und initialisiert die Motoren für die Klima. Ist ein kleines elektromechanisches "Konzert" :)

Ging ohne neu "anlernen" - war problemlos, auch mit Unterbrechung der Spannungsversorgung.
CM-109
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 12:05

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast