SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe? Oder gar CCS?

SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe? Oder gar CCS?

Beitragvon MineCooky » Do 4. Aug 2016, 09:58

Hallo Forum,

schaut mal hier, da durfte wer den neuen ED sehen:
http://mein-auto-blog.de/hersteller/sma ... drive.html

Gleich großer Akku, vielleicht 5kW stärkerer Motor, Klimaanlage funktioniert, nichts besonderes. Aber folgendes lässt mein Herz höher schlagen:
-> Andreas verspricht es mir. Und kürzere Ladezeiten.

Kommt da die 43kW-Ladung???? Der Motor der Zoe ist ja bekanntlichermaßen drinn und das es ihr in der aktuellen Zoe nur an der Wasserkühlung fehlt, ist ja kein Geheimnis. Sollten die echt ne Wasserkühlung rein gedrückt haben, wäre eine 43kW-Ladung durchaus machbar.


Übrigens sind wieder Akkus von Accumotive, eine erfreuliche Nachricht. Die sind schließlich im ED 3 ja auch noch nach 90.000km erstklassig.
Zuletzt geändert von MineCooky am Do 4. Aug 2016, 16:37, insgesamt 1-mal geändert.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon rollo.martins » Do 4. Aug 2016, 10:10

Kürzlich erzählte hier mal wer, in den Schulungen von Smart würde erzählt, die Reichweite würde auf 300 km erhöht.

Gleich grosser Akku wäre das Ende des smart ed für mich. Vollidioten.

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
rollo.martins
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon rolandp » Do 4. Aug 2016, 10:14

Auf dem Foto wo der Smart in USA mit dem Adapter geladen wird, sieht das eher nach 230V mit 30A einphasig aus...aber man wird ja sehen was kommt...
Hauptsache +11KW AC :-) als Basisausstattung, das ist schon mal bei der Akkugröße vernünftig....die 3,6KW waren ja nicht so toll.

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon rollo.martins » Do 4. Aug 2016, 10:19

rolandp hat geschrieben:
Auf dem Foto wo der Smart in USA mit dem Adapter geladen wird, sieht das eher nach 230V mit 30A einphasig aus...aber man wird ja sehen was kommt...
Hauptsache +11KW AC :-) als Basisausstattung, das ist schon mal bei der Akkugröße vernünftig....die 3,6KW waren ja nicht so toll.

Roland


11 kW Basisausstattung ohne Upgrademöglichkeit wäre eine weitere Enttäuschung.

Ok, nachdem was sie mit dem bisherigen ED geliefert haben an Verkaufs-Elan wittern sie wohl die Chance, dass sie ihn weitere vier oder fünf Jahre /nicht/ verkaufen können. Dazu wird er möglichst unattraktiv gemacht, Ladung von 22 auf 11 kW kastrieren, Akku nicht vergrössern, Preis gleich.

Ok, vielleicht sehe ich ja auch einfach schwarz... Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und mein Model 3 ist eh bestellt :)
rollo.martins
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon Poolcrack » Do 4. Aug 2016, 10:24

Würde doch zu Daimler passen. Wieso sollte der Smart schneller laden können als der B-ED? (Ich hoffe natürlich im Sinne aller Elektrofahrer auch, dass der mindestens mit 22 kW AC laden kann.)
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2022
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon HubertB » Do 4. Aug 2016, 10:28

Da würde ich mir wenig Hoffnung machen. Spätestens das 63A Typ2 Inlet wird sicher von irgendeinem Pfennigfuchser gestrichen.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2170
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon rolandp » Do 4. Aug 2016, 10:30

Ich dachte halt an die jetzigen mit 3,6KW AC, die mit 22KW AC wären ja sicher optional machbar...aber hoffentlich thermisch besser abgestimmt...den nach ein paar 10 000Km soll kein Defekt das Fahren stören.

Das Model 3 wird wenn ich richtig liege 16KW AC haben wie die jetzigen Model S...

Wenn der Smart die CCS Ladebuche dazu bekommt sind 11KW AC für zuhause eine vernünftige Basis, den die 3x16A sind sehr häufig verfügbar. Mehr geht immer aber 3,6KW AC ist halt nicht mehr zeitgemäß !

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon AndiH » Do 4. Aug 2016, 13:20

Mehr Reichweite wie versprochen geht eigentlich nur über größeren Akku. Da es Kleinwagen Segment ist gehe ich davon aus das maximal die (momentane) ZOE Kapazität erreicht wird. Hochleistung AC kann ich mir nicht so recht vorstellen da Preisdruck und Platzbedarf in dieser Klasse hoch sind und Renault streicht den 43kW Lader ja auch nicht (nur) um die Kunden zu ärgern.
Das "schneller laden" wird sich wahrscheinlich auf optional CCS beziehen, im besten Fall auf 11kW/AC Standard.

Ab Oktober wissen wir mehr. Es ist auf jeden Fall gut zu wissen das es auch beim Smart weiter geht.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.400 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1208
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon graefe » Do 4. Aug 2016, 13:40

Daimler sollte auf einen niedrigen Kaufpreis setzen und 22kW-Lader. Für die typische Smart-Käuferschaft (zu der rollo.martin, ich und andere GE-Foristen sicher nicht gehören), reicht die aktuelle Kapazität (z.B. Lieferdienste, Pflegedienste, Drittwagen für die Stadt etc.). Bei einem nur geringen Aufpreis gegenüber der Benzinervariante könnte der ED so für viele attraktiv werden.

Apropos: Bin neulich einen car2Go-453er als Benziner gefahren: Häßlich, furchtbar billiges Material und dazu der unerträglich dröhnende Benzinmotor - nix für mich.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon AlterAmi » Do 4. Aug 2016, 13:47

Da wir ja alle nur wild spekulieren hier meine Interpretation von dem "schneller laden" Versprechen:
-Es bezieht sich nur auf den standard-Lader (die Existenz des Brusa laders wird geflissentlich uebersehen).
-Schneller heisst 30A einphasig, was sich ja so langsam als minimum etabliert.
-Es wird keinen dreiphasen-Schnellader mehr geben. Zu teuer.
AlterAmi
 
Beiträge: 391
Registriert: Di 20. Aug 2013, 17:35
Wohnort: Cupertino

Anzeige

Nächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste