Smart ohne Schaltwippen für Rekuperation bestellt

Re: Smart ohne Schaltwippen für Rekuperation bestellt

Beitragvon Blaubär » Di 4. Jun 2013, 10:06

Hab's grade ausprobiert, stimmt ;-)
Wieder was gelernt, resp ne Stelle gefunden, wo die Unterlagen zumindest lückenhaft sind...
Fahrzeug: Smart ED 3rd 05/2013, ed design package, Navi, Klima, LED-TFL, Paddels, Tempomat, Glasdach
Blaubär
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 15:18

Anzeige

Re: Smart ohne Schaltwippen für Rekuperation bestellt

Beitragvon Rundumeli » Fr 14. Jun 2013, 11:17

Hallo zusammen

Erstmal vielen Dank für die Rückmeldungen. Ich habe meinen Smart vor einer Woche erhalten, das ist auch der Grund dass ich mich erst jetzt wieder melde... ich musste jede freie Minute meinen Smart ausfahren :D Macht unglaublich Spass :lol:

Bis jetzt kann ich nur bestätigen, dass mit Bremse und Gas die Rekuperation eigentlich ganz gut funktioniert, braucht sicher ein bisschen Übung und Praxis. Dennoch würde es mich natürlich Wunder nehmen, wie es mit Schaltwippen ist. @smarted: Bin gespannt, ob bei Dir die Nachrüstung funktioniert!

Kleine Frage noch: Wenn ich losfahre und leicht Gas gebe, tönt (leichtes klappern, schwierig zu beschreiben) es zu Beginn (nach ca 2-3 Sekunden) 3x. Ist das normal? Habt ihr das auch?
Rundumeli
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 08:49

Re: AW: Smart ohne Schaltwippen für Rekuperation bestellt

Beitragvon molab » Fr 14. Jun 2013, 11:28

Congrats!
Das Klackern ist der Test des ABS - Systems. Macht jeder Smart und so ziemlich jedes Auto. Nur sind die alle lauter und man muss genauer hinhören.

Übe mal zu segeln: Wenn Du gerade rollen kannst, finde die Gaspedalstellung, die max - 5% Leistung auf der Waage zeigt, eher gegen Null. Spart viel Strom.

Wenn Du verzögern musst, mach das möglichst nur, indem Du den Fuß dann noch weiter vom Gas nimmst. Bremsen nur sachte, wo das geht, damit Du per Motor bremst und nur notfalls per Reibungswärme.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Smart ohne Schaltwippen für Rekuperation bestellt

Beitragvon Blitz » Fr 18. Okt 2013, 16:21

Wenn Du ohne Reku segeln willst und vom präzisen Balancieren des Gassfusses auf dem Nullverbrauch Krämpfe kriegst, dann schalte mit dem Ganghebel auf N.
Man braucht die Paddels nicht wirklich: die Segelstellung kannst Du mit Schalthebel in N erreichen,
die mittlere Stellung hast Du sowieso und
die hohe Rekueinstellung geht durch leichten Druck aufs Bremspedal: erst wird Reku verstärkt und wenns nicht reicht, reibungsgebremst.
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Re: Smart ohne Schaltwippen für Rekuperation bestellt

Beitragvon molab » Fr 18. Okt 2013, 18:00

Blitz hat geschrieben:
Man braucht die Paddels nicht wirklich: die Segelstellung kannst Du mit Schalthebel in N erreichen...

Klar kann man auf "N" segeln, das hat aber schon Nachteile: Denn Du musst ja wieder auf D, um Kraftschluss zu bekommen. Mit der Paddel-Einstellung gibst Du einfach Gas, Kraftschluss ist immer da. In der Folge segelst Du mit Paddel sehr viel, auch in der Stadt. Mit "N" segeln die Leute nur sehr übersichtliche lange Strecken. Auf der Autobahn kenne ich gar keinen, der regelmäßig auf "N" geht - Segeln macht dort aber Sinn. Mit Paddels kein Problem.

Ich suche eher den Nullpunkt am Gas als auf "N" zu gehen, wenn ich Autos ohne Paddel habe. "N" ist mir viel zu umständlich, um es ständig zu nutzen.

Wenn Paddel oder eine andere Segeleinstellung als "N" angeboten, würde ich die immer mitbestellen. Für 200 EUR erst recht. Beim Smart sollten die Paddel auch nachrüstbar sein.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Smart ohne Schaltwippen für Rekuperation bestellt

Beitragvon Blitz » Sa 19. Okt 2013, 20:40

molab hat geschrieben:
Blitz hat geschrieben:
Man braucht die Paddels nicht wirklich: die Segelstellung kannst Du mit Schalthebel in N erreichen...


Ich suche eher den Nullpunkt am Gas als auf "N" zu gehen, wenn ich Autos ohne Paddel habe. "N" ist mir viel zu umständlich, um es ständig zu nutzen.

Wenn Paddel oder eine andere Segeleinstellung als "N" angeboten, würde ich die immer mitbestellen. Für 200 EUR erst recht. Beim Smart sollten die Paddel auch nachrüstbar sein.

Ich hatte meinen (der15 Monate lang nicht geliefert wurde) auch mi Paddels bestellt, bin jetzt aber mit der Zoe segelmässig sehr zufrieden, die hat keine . N find ich weniger anstrengend als auf der Nullstellung zu balancieren. Richtig ist, dass man wieder auf D zurückschalten muss. Die Zoe segelt übrigens mit weniger Restbremsmoment als der Smart, vermutlich wegen des fremderregten Motors.
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Re: AW: Smart ohne Schaltwippen für Rekuperation bestellt

Beitragvon molab » Sa 19. Okt 2013, 21:15

Naja, Zoe ist 50% schwerer als der Smart. Die Motoren drehen bei beiden frei. Zoe ist allerdings auch windschlüpfriger, merkt man ab 80 km/h. Unterhalb ist es aber schlicht das Mehrgewicht.

Wieviel segelst Du denn auf "N"? In welchen Situationen? Doch höchstens mal an eine Ampel ran, aber nicht auf einer 3-spurigen und vollen Großstadt-Straße, auf der Du nach einem Ampelstart gerade 5 km/h abbauen kannst, gleich aber die Spur wechseln musst. In der Segeleinstellung gar kein Thema.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Smart ohne Schaltwippen für Rekuperation bestellt

Beitragvon Spüli » So 3. Nov 2013, 14:58

Moin!
Also ich bin jetzt auch seit ein paar Tagen mit den Schaltwippen unterwegs. Absolut genial muß ich sagen. Die meiste Zeit bin ich dabei im Segelmodus unterwegs. Nur bei Kreisverkehren und Ortseinfahrten kommt mal kurz die Reku zum Einsatz.
Meist brauche ich die Reku so kurz, das dies ohne Wippen kaum so exakt zu steuern wäre. Allerdings muß man das Lenkrad schon Fahrschulmäßig bedienen, sonst greift die Hand ins Leere beim Lenken.

Wer also den Smart kaufen möchte sollte das Geld für die Wippen unbedingt investieren.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2570
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Smart ohne Schaltwippen für Rekuperation bestellt

Beitragvon martin » Mo 4. Nov 2013, 11:05

Ich habe auch Schaltwippen, fahre aber meist auf Max wenn ich bei uns die verwinkelten Strassen fahre.
Im Segelbetrieb fahre ich auf den schönen Landstrassen.
Ich hätte gerne 1-2 Stufen mehr und eine Anzeige, was jetzt gerade wirklich für Stufe funktioniert.
Bei vollgeladenem Akku fahre ich oft auf die Kreuzung und schrecke mich, weil dei Reku nicht funktioniert.
Smart ED3 Rot Weiß, Weiße Felgen, Polsterung rot, Armlehne, Handschuhfach, Schaltpaddles, Komfort Paket
PV 11,4kW (Eigenbedarf)
mein Diesel verbrauchte 63kWh/100km mein Smart 18kWh/100km
Benutzeravatar
martin
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 18. Jun 2013, 14:50
Wohnort: Rohrbach

Re: Smart ohne Schaltwippen für Rekuperation bestellt

Beitragvon TWIKER » Mi 27. Nov 2013, 23:13

Als alter TWIKE-Fahrer mit jahrelanger separater Reku-Taste bin ich nun eigentlich froh, dass das gepaddel ein Ende hat. Das geht beim Smart ohne Paddel super mit dem Strompedal stufenlos bis zur vergleichsweise ersten Stufe des TWIKE. Beim gefühlvollen Bremsen dann weiter bis zur Max-Reku.

Der Vorteil: Man muss sich keine Gedanken mehr machen, ob man erst die Reku erhöht und dann bremst oder gleich die Bremse benutzt. Das dient im Zweifelsfall ganz sicher der Sicherheit weil man den Fuß schon auf der Bremse hat.

Der Smart hat im Gegensatz zum TWIKE den weiteren Vorteil, dass die Reku geschwindigkeitsabhängig ist: Bei höherer Geschwindigkeit wird stärker rekuperiert. Bei langsamer Fahrt hat es den ungeübten TWIKE-Fahrer hingegen schon bei Stufe 1 aus dem Sitz gehoben. Nun konnte man zwar die Stufen beliebig einstellen, aber es war immer ein fauler Kompromiss. Das machte der Smart automatisch super gut.

Daher mein Tipp: Wer keinen Tempomat braucht (den hat übrigens jedes TWIKE serienmäßig) kann sich die Paddel sparen.

TWIKER
TWIKER
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:44

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste