Nochmal zu meine Anfrage wegen dem E-Smart Fahrer

Nochmal zu meine Anfrage wegen dem E-Smart Fahrer

Beitragvon ZoeKW » Mo 31. Okt 2016, 18:16

Hallo

Also ich wollte keinen verunglimpfen oder angreifen odser sonstwas. Ich hatte hat eine Notlage. Meine Frau hat den Fahrer dann nach 30 Minuten suchen gefunden. Er hat einen Sonntagsnachmittagsausflug gemacht zum Kaffetrinken an die BAB. Ich habe ihm das Problem erklärt und ich denke er hat es auch verstanden. Und ich finde schon man sollte sich mal gedanken machen. Ich kam bei menem Schwedentripp insgesamt 3mal an einen 43kW LAder der durch einen Schnarchlader blockiert war. Zusätzlich kam ich auch auch einen Parkplatz mit 6x22kW. Alle belegt mit Schnarchladern. Da sollte man schon mal schauen. Wir hier nur geparkt um kostenlosen Parkraum zu haben und als (sehr) kleines Benefit zusätzlich noch 1-2 kWh zu laden? Meine Nachfrage nach der Handynummer entsprang meiner Notlage - ich rollte mit dem letzen Kilometer Reichweite dahin, da meine 3 vorherigen Optionen alle nicht klappten.
Für die BAB LAdestationen wäre es z.B. sinnvoll daneben noch einen Typ 2 Lader mit 11 oder 22kw zu installieren für Fahrzeuge die nicht mehr ziehen können. Oder gibt es die Kommunikation der Ladestationen her bei fest verbauten Ladekabel nach 45 Minuten durch drücken von Stopp das Kbel im Auto zu entriegeln?

ZoeKW
Reisebericht Schweden kommt noh
Zoe Intens Q210 grau EZ 12/2014
ZoeKW
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 12. Feb 2015, 13:31
Wohnort: Kirchweidach

Anzeige

Re: Nochmal zu meine Anfrage wegen dem E-Smart Fahrer

Beitragvon eDEVIL » Mo 31. Okt 2016, 18:23

ZoeKW hat geschrieben:
Für die BAB LAdestationen wäre es z.B. sinnvoll daneben noch einen Typ 2 Lader mit 11 oder 22kw zu installieren für Fahrzeuge die nicht mehr ziehen können.

richtig, da gehören dann min zwei 2x22kW Säulen hin, die sich dann per lastmanagement einen 63A Anscluhß teilen. Dann stören da 3 Schnarchlader nicht, wenn eine 22kW noch frei bleibt.

Oder gibt es die Kommunikation der Ladestationen her bei fest verbauten Ladekabel nach 45 Minuten durch drücken von Stopp das Kabel im Auto zu entriegeln?

Leider nicht. das ist ganz klar ein konzeptioneller fehler. bei festem kabel gibt es ja da nicht gegen diebstahl zu schützen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Nochmal zu meine Anfrage wegen dem E-Smart Fahrer

Beitragvon graefe » Mo 31. Okt 2016, 18:36

Ist doch völlig in Ordnung. Ich glaube die meisten konnten Dich verstehen. Sonntagsnachmittagsausflug zu T&R? Naja, wenn einem nichts besseres einfällt.
Das Thema Schnarchlader ist ja durch. Das Problem: was nach heutigem Stand der Technik Schnellladen ist, ist in Zukunft Schnarchladen. Letztendlich werden die Schnellladesäulen leider nur über das Portemonnaie freizuhalten sein.
11kW-Lader an einer Raststätte, damit kann man in einer Stunde ca. 60-70km Reichweite gewinnen - halte ich nicht für so sinnvoll.
Soweit ich weiß, kann man an den T&R-Ladesäulen den aktuellen Ladevorgang auf dem Touchscreen unterbrechen. Aber dann steckt das Kabel, das Du brauchst, noch im Auto fest. Und das ist schon ziemlich grenzwertig unverschämt.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Nochmal zu meine Anfrage wegen dem E-Smart Fahrer

Beitragvon palim_palim » Mo 31. Okt 2016, 19:50

Kann ich auch voll nachvollziehen. Mittlerweile sind die Elektromobilisten, die einen Tripel-Lader als kostenlosen und günstig gelegenen Dauerparkplatz blockieren, ein größeres Ärgernis als die falschparkenden Verbrenner.
Letztere können wenigstens vom Ordnungsamt beseitigt werden.
Vor meiner Arbeitsstelle steht der einzige Tripel-Lader weit und breit, an dem auch Fernreisende häufig laden wollen.
Den Fahrer eines Smart-ED interessiert das wenig, der steht dort fast täglich von morgens bis abends, und blockiert das einzige Typ2 Kabel. Laut Ladesäule lädt er morgens mit dem 3,6kW Bordlader so 4-5 kWh, bleibt dann aber angesteckt bis Abends. Der Parkplatz an der Ladesäule ist halt direkt am Haupteingang.... ziemlich ******* sowas.

graefe hat geschrieben:
Aber dann steckt das Kabel, das Du brauchst, noch im Auto fest. Und das ist schon ziemlich grenzwertig unverschämt.

Genau das ist das Problem bei Typ2. Schade, dass die Konstrukteure des Typ2 Standards den Egoismus der Menschen unterschätzt haben, und bei angeschlagenen Ladekabeln keine Fernentriegelungsfunktion durch die Ladesäule vorgesehen haben, wie bei CCS.
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Re: Nochmal zu meine Anfrage wegen dem E-Smart Fahrer

Beitragvon eDEVIL » Mo 31. Okt 2016, 21:46

palim_palim hat geschrieben:
KLaut Ladesäule lädt er morgens mit dem 3,6kW Bordlader so 4-5 kWh, bleibt dann aber angesteckt bis Abends. Der Parkplatz an der Ladesäule ist halt direkt am Haupteingang.... ziemlich ******* sowas.

graefe hat geschrieben:
Aber dann steckt das Kabel, das Du brauchst, noch im Auto fest. Und das ist schon ziemlich grenzwertig unverschämt.

Genau das ist das Problem bei Typ2. Schade, dass die Konstrukteure des Typ2 Standards den Egoismus der Menschen unterschätzt haben, und bei angeschlagenen Ladekabeln keine Fernentriegelungsfunktion durch die Ladesäule vorgesehen haben, wie bei CCS.

Wie ist das beschildert? enn er nicht läd, wäre er ja evtl. auch ein Falschparker.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Nochmal zu meine Anfrage wegen dem E-Smart Fahrer

Beitragvon Welker66 » Mo 31. Okt 2016, 22:54

Wie stellt man extern fest ob geladen wird oder nicht :?:
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 419
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Re: Nochmal zu meine Anfrage wegen dem E-Smart Fahrer

Beitragvon teutocat » Di 1. Nov 2016, 01:21

Welker66 hat geschrieben:
Wie stellt man extern fest ob geladen wird oder nicht :?:


Sehe ich das richtig, Du fährst einen smart ED und weißt nicht woran man von aussen erkennen kann, ob er lädt?
Hast Du schonmal die grüne LED am Ladeanschluss beobachtet?
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Nochmal zu meine Anfrage wegen dem E-Smart Fahrer

Beitragvon 2fast4u » Di 1. Nov 2016, 08:17

An einer der Ladesäulen vor dem Terminl 2 am Flughafen Köln/Bonn steht gelegentlich ein Leaf, der das Ladekabel nur ausgelegt, aber nicht in die Säule eingesteckt hat. Das kann man aber nur aus nächster Nähe erkennen. So spart er die heftige Parkgebühr.
2fast4u
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 04:35

Re: Nochmal zu meine Anfrage wegen dem E-Smart Fahrer

Beitragvon Welker66 » Di 1. Nov 2016, 09:08

teutocat hat geschrieben:
Welker66 hat geschrieben:
Wie stellt man extern fest ob geladen wird oder nicht :?:


Sehe ich das richtig, Du fährst einen smart ED und weißt nicht woran man von aussen erkennen kann, ob er lädt?
Hast Du schonmal die grüne LED am Ladeanschluss beobachtet?

Sehe ich das richtig du kontrolliert den Ladeschluss am Smart in dem du die LED kontrollierst, man glaubt es nicht... wenn es nur Smart geben würde wäre das eine Lösung ich setze mich mit einem Stuhl neben das Auto und warte das die LED ausgeht, ja wenn ich mal viel Freizeit habe, ist das eine Option.
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 419
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Re: Nochmal zu meine Anfrage wegen dem E-Smart Fahrer

Beitragvon palim_palim » Di 1. Nov 2016, 12:36

eDEVIL hat geschrieben:
Wie ist das beschildert? enn er nicht läd, wäre er ja evtl. auch ein Falschparker.


Gar nicht. Die Parkfläche ist orange angemalt, und mit einem unspezifischen Elektroauto-Symbol versehen. Daher fühlt sich das Ordnungsamt auch nicht zuständig, wenn da ein Elektroauto steht. Selbst wenn sie wollen würden, könnten sie nicht abschleppen, da das Auto das Typ2 Kabel blockiert hat.

Welker66 hat geschrieben:
Wie stellt man extern fest ob geladen wird oder nicht :?:


An der Ladesäule. Über den Touchscreen kann jeder den Anschluss auswählen, und sehen, wieviel Strom geflossen ist, wie lange schon dort geparkt wird, und ggf. dass die Ladung beendet ist.
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Anzeige

Nächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cohabit und 8 Gäste