Laden für Dummies

Re: Laden für Dummies

Beitragvon Dachakku » Sa 28. Okt 2017, 14:46

m.baumgaertner hat geschrieben:
Ich muss leider das kaufen was es fertig gibt oder einstellbar ist da ich kein Elektrotechniker bin. I.



Das macht überhaupt nix. Ist nicht schlimm, geht vielen Anfängern so. Du kannst hier fragen was du kaufen kannst/sollst. Sicherlich wird keiner zur Smart WB raten...

Bspw. auch nicht zum überteuerten 20A - Typ2 Kabel aus der Smart Apotheke, kannst bei mir für 150,- Euro neu kaufen ;)
Höherwertiger... :lol:
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Anzeige

Re: Laden für Dummies

Beitragvon Wallbox1896 » Sa 28. Okt 2017, 16:25

Bei dem Thema gibt es sicherlich unterschiedliche Meinungen. Jeder muss den für Ihn richtigen Weg finden.

Bei mir standen folgende Überlegungen im Vordergrund:

- für mich optisch ansprechende Wallbox, da Montage an markanter Stelle an Hausaußenwand (nicht in der dunklen Garage). Meine Frau hat Ihr o.k. nur für die Smart Wallbox gegeben. Haben uns über 15 verschiedene 22 kW Boxen angeguckt

- Eigenbaulösung, sei sie auch noch so billig, kam für mich nie infrage (fehlende Kompetenz).. Es gibt so viele selbsternannte Experten, die alles wissen, alles können und alles machen. Muss in diesem Zusammenhang sofort an den Stromgenerator in der Gartenlaube in Arnstein mit 6 Toten Menschen denken. Bei solchen Sachen will ich Garantie haben, denn in dem Haus wohnen mir liebgewonnene Menschen und Tiere. Unversichert abgefackeltes Haus hat manche schon in den Ruin getrieben

- hinsichtlich der Ladegeschwindigkeit ist die für mich im Alltag eher sekundär. Die Zeit vom Feierabend bis zum Start am nächsten morgen reicht mit über 12 Stunden sogar für die Haushaltssteckdose. Aus o.g. Gründen und zur Vermeidung von Überlastungen der Hausinstallation habe ich mich überhaupt für eine Wallbox entschieden. Sollten es nun 3,6 kW bleiben ist es gut, sollten es 4,6 kW werden können, wäre es schön, aber nicht essentiell. Ladekabel ist das Original Kabel, was in dem zu bestellenden Ladekabelpaket beim Smart 453 dabei ist.
Wallbox1896
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 18:39

Re: Laden für Dummies

Beitragvon Wallbox1896 » So 22. Apr 2018, 08:40

Habe seit gestern ein Problem mit der Original Smart Wallbox.

6 Monate konnte ich meinen Smart 453 electric drive Cabrio problemlos laden. Bevor man das Fahrzeug mit dem separaten Ladekabel anschliesst, blinkt die Wallbox blau (macht sie heute auch noch). Wenn ich jetzt aber das Ladekabel anschliesse, leuchtet die rote LED an der Box dauerhaft, zusätzlich blinken die blaue und grüne LED abwechselnd. Gemäss Bedienungsanleitung Fehler 3, das DC Fehlerstrommodul hat einen Gleichstromfehler erkannt (Fahrzeug hat ggf. elektrischen Fehler im Ladesystem). Dieser Fehler ist leider reproduzierbar (auch nach Sicherungen rein/raus), so das der Smart aktuell daheim nicht geladen werden kann. Zur Gegenprobe fuhr ich mit den restlichen 20 Prozent Akkuladung zu Edeka nach Hannover. Siehe da, mit meinem Ladekabel liess sich der Smart dort problemlos laden. Ergo dürfte das Problem in der Wallbox liegen, die davor 6 Monate problemlos gearbeitet hat.

Falls jemand sachdienliche Hinweise hat, die zur Ergreifung des Übeltäters führen, gerne her damit. Mercedes scheint die baugleiche Box anzubieten, daher meine Frage, ob jemand dieses Problem kennt. Die Box wurde vor 353 Tagen gekauft, daher wurde auch der Verkäufer informiert, nicht dass es zu Problemen mit evtl. Garantieleistungen kommt. Kann der Fehler auch im DC Fehlerstrommodul selber sitzen (ggf. Austausch Lösung des Problems. Falls ja, mit welchen ungefähren Kosten verbunden? Ginge so etwas auch direkt an der montierten Box zu wechseln oder muss eine Demontage mit Einsendung erfolgen)?

Weniger sachdienliche Hinweise wie Smart Wallboxen sind sowieso doof, es gibt viel günstigere Eigenbaulösungen o.ä. mögen stimmen, aber jegliche „schadenfrohe“ Kommentare helfen mir wahrscheinlich nicht, meinen Smart wieder zügig daheim laden zu können. Lieben Dank
Wallbox1896
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 18:39

Re: Laden für Dummies

Beitragvon MineCooky » Mo 23. Apr 2018, 06:39

Du hast einen 451er smart (gebaut 2012 bis 2016) mit 22kW-Lader, richtig?
Hast Du auf der Sicherung der Wallbox noch eine Steckdose oder sowas an der man mal gegenprüfen kann ob der Ziegel den smart lädt?
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >195.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >20.000km
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4246
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Karlsruhe - Stuttgart

Re: Laden für Dummies

Beitragvon Isomeer » Mo 23. Apr 2018, 09:23

Wallbox1896 hat geschrieben:
Dieser Fehler ist leider reproduzierbar


Sei froh ;) !
Reproduzierbarer Fehler, Box und Fahrzeug in der Garantie bzw. vom gleichen Hersteller, was will man mehr ;)

Ich würde -einfach zur Risikominimierung- zunächst mal ein anderes Ladekabel nehmen. Ist als Fehlerquelle zwar eher unwahrscheinlich, aber einfach zu testen. Zudem mal mit Druckluft die Steckverbindungen (Box und Kabel) ausblasen.
Nicht, dass da Feuchtigkeit drin ist.
Dann mit dem Fahrzeug zum Händler. Vielleicht haben die sogar eine Smart-/MB-Box installiert; ansonsten das Fahrzeug auf Lade-Fehlfunktion testen lassen. Wird vermutlich nichts zu erkennen sein, aber mit dem Befund kannst Du dann mit guten Argumenten die Wallbox reklamieren.
Ich glaube nicht, dass irgendjemand im Garantiefall einzelne Baugruppen in der Box vor Ort tauscht. Das wäre aber mit dem WB-Verkäufer zu klären.
BEV-Einstiegsdroge: Smart 42 ED von 11/2017
Pendlerfahrzeug: HNF XD2 Urban "S"
Zukünftig: ab 2019 vermutlich I3, da Hyundai/Kia nicht liefern können - später mal ein MY oder Byton M-Byte?
Isomeer
 
Beiträge: 1423
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:38
Wohnort: NRW

Re: Laden für Dummies

Beitragvon Wallbox1896 » Mo 23. Apr 2018, 19:23

Danke für Eure Rückmeldungen.

Ist ein 453er Smart Cabrio electric drive (Auslieferung 10/2017) ohne Schnelllader. Auf der Wallbox leider keine weitere Steckdose und bis heute auch nicht im Besitz eines Ziegels (falls jemand gutes Angebot für Notladeziegel Schuko auf Typ 2 hat, gerne PN - sofern die Ladungen mit der Wallbox zukünftig nicht hundertprozentig klappen, könnte eine zweite Ladeoption hilfreich sein).

Heute mit dem Elektriker gemeinsam Smart Wallbox noch einmal runtergefahren (genau wie am Tag zuvor) und diesmal hat der Smart danach doch tatsächlich geladen. Keine Fehleranzeige an der Wallbox. Kam mir ein wenig blöd vor, wurde aber als möglich beschrieben aufgrund von Spannungsschwankungen oder auch der erheblichen Hitze am Freitag/Samstag!!?? Werde jetzt beobachten, ob der Fehler erneut auftritt. Genau wie Du geschrieben hattest, können es Kleinigkeiten wie Staub, etwas Feuchtigkeit, Wärmeentwicklung und Schwankungen im Stromnetz sein. Gelernt habe ich, dass man den Smart nicht zu schnell verteufeln darf, sondern ihm manchmal 1-3 Tage Zeit geben muss, damit er die Chance hat, sich zu fangen (zweite Situation, wo es so war; natürlich bei richtiger Tour nicht immer möglich).

Wie mir heute mitgeteilt wurde, soll die Wallbox sogar 2 Jahre Garantie haben, so dass die Reklamation nicht so eilt. Im Falle eines erneuten Defektes muss gemeinsam mit dem Elektriker die Box demontiert werden, ein dreiseitiges Formular ausgefüllt werden und die Box eingeschickt werden (vor Ort wird wirklich nichts ausgetauscht). Schon ganz schön Aufwand, daher wäre ich froh, wenn es jetzt für ein paar Jahre problemlos läuft.
Wallbox1896
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 18:39

Re: Laden für Dummies

Beitragvon Wallbox1896 » Fr 24. Aug 2018, 21:46

Meine Smart Wallbox lief 4 Monate problemlos, seit 2 Tagen bei höheren Außentemperaturen wieder identischer Fehler und kein Ladevorgang möglich (jeweils nach Anschluss rote Lampe dauerhaft an, blaue und grüne Lampe blinken abwechselnd). Sicherung und vorgeschaltete Sicherung schon rausgenommen, trotzdem lässt sich der Smart ED4 Cabrio electric drive (Baujahr 10/2017) nicht laden. Da der Akku nur noch zu 6% gefüllt ist, werde ich versuchen, das Problem vor Ort zu lösen (sonst wäre ich erneut zu Edeka am Ricklinger Kreisel gefahren, da nach dortiger Ladung auch das Problem daheim vor einigen Monaten behoben war). Smart bietet zwar an, das Auto zu Smart Hannover zu transportieren, wäre aufgrund meiner früheren Erfahrungen jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt Mittel der Wahl.

1. Habe mir Ladekabel Typ II auf Schuko bestellt und werde Anfang der Woche gucken, ob das Fahrzeug lädt (sollte die Batterie einen Defekt haben, dürfte es damit auch nicht klappen).

2. Als Gegenprobe werde ich schauen, ob es in der Region Hannover/Ecke Gehrden-Ronnenberg-Barsinghausen einen eFahrer gibt, dem ich am Sonntag einmal sein Fahrzeug mit Typ II Stecker an meiner heimischen Smart Wallbox aufladen darf (sofern das fremde Fahrzeug an meiner Wallbox mit meinem Kabel lädt, müsste der Defekt in meinem Fahrzeug liegen). Lässt sich das fremde Fahrzeug auch nicht laden, spricht es für einen Fehler mit der Wallbox.

Falls jemand bessere Vorschläge hat, gerne her damit. Danke und schönes Wochenende
Wallbox1896
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 18:39

Re: Laden für Dummies

Beitragvon Wallbox1896 » Sa 25. Aug 2018, 09:22

Ich liebe inkonstante Fehler....!

Smart lädt seit 30 Minuten wieder. Logik für mich nicht eindeutig. Gibt es über 72 Stunden solche ursächlichen Stromschwankungen im Netz? Spielt die Außentemperatur doch eine solche Rolle (Beginn der Probleme meist bei über 28 Grad - aktuell 15 Grad Celsius)? In Schulphysik hätte man ggf. von Bimetall gesprochen, das sich bei Wärme verformt und die Ladung dann nicht frei gibt. Nach richtiger Abkühlung Ladung wieder möglich. Smart seit gestern mal für 15 Stunden nicht angerührt, ggf. Rebalancing? Alles nur Zufall? Doch richtiger Defekt? Werde beobachten
Wallbox1896
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 18:39

Re: Laden für Dummies

Beitragvon Isomeer » Sa 25. Aug 2018, 10:16

Wallbox1896 hat geschrieben:
Doch richtiger Defekt? Werde beobachten

Würde ich mal von ausgehen. Aber die Fehlereingrenzung kannst Du ja leicht durch ein Ausschlussverfahren angehen.
Temperatur- und Netzspannungsschwankungen in westeuropäischen Größenordnungen müssen jedenfalls alle Komponenten aushalten, von Deiner WB bis zum Smart-Lader bzw. zur Batterie.
BEV-Einstiegsdroge: Smart 42 ED von 11/2017
Pendlerfahrzeug: HNF XD2 Urban "S"
Zukünftig: ab 2019 vermutlich I3, da Hyundai/Kia nicht liefern können - später mal ein MY oder Byton M-Byte?
Isomeer
 
Beiträge: 1423
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:38
Wohnort: NRW

Re: Laden für Dummies

Beitragvon m.baumgaertner » Sa 25. Aug 2018, 12:35

Ich hatte bisher nie Ladeprobleme... Auch nicht bei 30 Grad Außentemperatur. (mit 4,6 KW Lader)
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 893
Registriert: So 2. Jul 2017, 14:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast