Instrument für Verbrauchsanzeige falsche Nullstellung

Instrument für Verbrauchsanzeige falsche Nullstellung

Beitragvon Duc750 » Di 3. Mai 2016, 06:25

Hallo Leute,

bei meinem Kleinen hängt seit gestern das Instrument für die "Momentanverbrauchsanzeige" (das rechte Zusatzinstrument) nach dem Zündungeinschalten bei ca. 50% und während der Fahrt pendelt es auch um diesen Wert herum. D.H. beim Bremsen geht es auf "0" und nicht auf "-x"

Gibt es ein Hausmittel, dieses wieder auf "0" zu "eichen" ?

Gruß
duc750
Bild
Duc750
 
Beiträge: 15
Registriert: So 29. Nov 2015, 19:35
Wohnort: Nähe Leipzig

Anzeige

Re: Instrument für Verbrauchsanzeige falsche Nullstellung

Beitragvon AlterAmi » Di 3. Mai 2016, 13:21

Lustig!

Ich nehme mal an das bleibt nach Ausschalten-warten-Einschalten immernoch so.

Wo steht die Nadel wenn das Auto ausgeschaltet ist? (Bei funktionierendem Instrument waere das der Linksanschlag, noch weiter als max. Regen). Wenn sie da auch entsprechend nach rechts verschoben ist, ist es einfach ein mechanisches problem: Die Nadel ist auf der Achse verrutscht. Koennte u.U. reparierbar sein, aber da muesstest Du das Instrument auseinandernehmen und die Nadel zurueckdrehen.

Ansonsten kann's nur SW sein, aber warum sollte das ploetzlich kaputt gehen?
AlterAmi
 
Beiträge: 391
Registriert: Di 20. Aug 2013, 17:35
Wohnort: Cupertino

Re: Instrument für Verbrauchsanzeige falsche Nullstellung

Beitragvon Duc750 » Mi 4. Mai 2016, 08:47

Hallo,

an die verrutschte Nadel hab ich auch schon gedacht, da müsste die aber ganz schön auf den Anschlag gedonnert sein...

Bei ausgeschalteter Zündung steht die so etwas vor der Null (senkrecht), beingeschaltet wo sie eigentlich auf Null stehen müsste ist sie bei etwa 50%. Ich hab noch Garantie da brauch ich nicht selber zu basteln zum Glück, ich wollte mir nur den Weg zum SC sparen.

Hat das noch keiner sonst gehabt?

Gruß
duc750
Bild
Duc750
 
Beiträge: 15
Registriert: So 29. Nov 2015, 19:35
Wohnort: Nähe Leipzig

Re: Instrument für Verbrauchsanzeige falsche Nullstellung

Beitragvon AlterAmi » Mi 4. Mai 2016, 12:00

yup. Verrutschte Nadel.

Wie tief sind denn die Schlagloecher bei Dir in der Gegend?
AlterAmi
 
Beiträge: 391
Registriert: Di 20. Aug 2013, 17:35
Wohnort: Cupertino

Re: Instrument für Verbrauchsanzeige falsche Nullstellung

Beitragvon Duc750 » Mi 4. Mai 2016, 12:52

:lol: :lol: :lol:

bis jetzt bin ich immer wieder ohne fremde Hilfe rausgekommen ...
Bild
Duc750
 
Beiträge: 15
Registriert: So 29. Nov 2015, 19:35
Wohnort: Nähe Leipzig

Re: Instrument für Verbrauchsanzeige falsche Nullstellung

Beitragvon vonGestern » Sa 14. Mai 2016, 15:36

Duc750 hat geschrieben:
Hallo,
an die verrutschte Nadel hab ich auch schon gedacht, da müsste die aber ganz schön auf den Anschlag gedonnert sein...
Bei ausgeschalteter Zündung steht die so etwas vor der Null (senkrecht), beingeschaltet wo sie eigentlich auf Null stehen müsste ist sie bei etwa 50%. Ich hab noch Garantie da brauch ich nicht selber zu basteln zum Glück, ich wollte mir nur den Weg zum SC sparen.
Hat das noch keiner sonst gehabt?
duc750

Das Problerm ist sicher inzwischen gelöst.
Aber mich würde diese Lösung interessieren, denn bei mir gab es einmal das "gleiche in grün", nämlich beim linken Instrument: völlig hinrnrissige Anzeige - viel E-Mail-Verkehr hin und her - nach einigen Verbrauchs-Fahrten erneut geladen: alles wieder ok gewesen!
Mechanische Verschiebungen (Schlaglöcher :lol: ) können es nicht sein, da die Leistungsanzeige nicht linear ist (negativ = anderer Maßstab als positiver Bereich).
Erstauto: Smart ed mit E-Kennzeichen.
Zweitauto für Urlaube ist noch Diesel.
Benutzeravatar
vonGestern
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 18. Sep 2012, 15:24
Wohnort: Rosenheim


Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste