Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon AndiH » Fr 21. Jul 2017, 10:30

Das Grundproblem beim Leasing ist meiner Meinung nach das es eine Spekulation auf den Restwert des Fahrzeuges ist. Wenn die Wertentwicklung für den Leasinggeber negativ ausfällt wird er geneigt sein das über Abrechnung von Abnutzungsspuren zu kompensieren, wenn es eher positiv verläuft interessieren die Abnutzungsspuren niemand. Deshalb lässt sich schwer im vorraus sagen wie die Rückgabe ausfällt.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.400 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1208
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Anzeige

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Anthrax33 » Fr 21. Jul 2017, 10:33

Das ist nicht ganz korrekt.
Wenn der Restwert eines Fahrzeuges bei der Berechnung vom tatsächlichen Restwert bei Rückgabe deutlich abweicht gibt es für die Händler eine Art Restwertausgleich.
Wäre sonst auch nicht fair weil der Restwert ja im System der Leasinggesellschaft ausgerechnet wird und die Händler da meist keine Handhabe haben um das Ganze für sich anzupassen.
C350e T-Modell
Selenitgrau
Benutzeravatar
Anthrax33
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 10:15

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Isomeer » Fr 21. Jul 2017, 11:34

Anthrax33 hat geschrieben:
Das ist nicht ganz korrekt.
Wenn der Restwert eines Fahrzeuges bei der Berechnung vom tatsächlichen Restwert bei Rückgabe deutlich abweicht gibt es für die Händler eine Art Restwertausgleich.
Wäre sonst auch nicht fair weil der Restwert ja im System der Leasinggesellschaft ausgerechnet wird und die Händler da meist keine Handhabe haben um das Ganze für sich anzupassen.


Interessant! Klingt logisch ;)
Ich hatte mich immer schon gefragt, in wessen Kasse das Risiko wirklich aufschlägt.
Dann sollte im Fall Smart der ja offensichtlich als "Verkaufsförderung" hoch angesetzte Restwert auch bei der Rückgabe keine Überraschung für den Händler auslösen.
Smart 453 ED - der mit dem Uhren-Bug und mit ohne Vorklimatisierung ;-)
Isomeer
 
Beiträge: 463
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon foxada » Fr 21. Jul 2017, 12:38

in unserem Leasingvertrag steht kein Restwert nach Ablauf drin, angeblich gibt es dafür vertragsrechtliche Gründe.
Nur auf der vom Verkäufer auf der MB-Leasing GmbH Computerseite ausgefüllten Formular ist der Restwert zu ersehen (davon habe ich einen Screenshot vom Verkäufer bekommen).
Bin ich da ein Einzelfall oder wann haben Forenmitglieder sonst die Höhe des Restwertes erfahren?
Smartfourtwo451Coupe electric drive 4/2013-11/2017 black/black
Smartfourtwo453Cabrio electric drive Prime black/black Goodyear Ganzjahresreifen, Uhrenbug
Benutzeravatar
foxada
 
Beiträge: 271
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 19:06
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Kadege » Fr 21. Jul 2017, 12:46

Isomeer hat geschrieben:
Ich hatte mich immer schon gefragt, in wessen Kasse das Risiko wirklich aufschlägt.

Natürlich in deiner, das ist der Sinn der Sache.
Smart ED3 aus Mai 2012, Kaufbatterie
PV-Anlage 9,88 kWp SolarEdge/Aleo
Kadege
 
Beiträge: 280
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 17:52
Wohnort: An Rhein und Ruhr

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Isomeer » Fr 21. Jul 2017, 12:53

Kadege hat geschrieben:
Isomeer hat geschrieben:
Ich hatte mich immer schon gefragt, in wessen Kasse das Risiko wirklich aufschlägt.

Natürlich in deiner, das ist der Sinn der Sache.

:?:
Mit "Risiko" meinte ich natürlich das Restwertrisiko.
Warum sollte ich beim km-Leasing das Restwertrisiko tragen?

Oder was meinst Du mit Deinem Kommentar?
Smart 453 ED - der mit dem Uhren-Bug und mit ohne Vorklimatisierung ;-)
Isomeer
 
Beiträge: 463
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Kadege » Fr 21. Jul 2017, 12:58

Isomeer hat geschrieben:
Kadege hat geschrieben:
Isomeer hat geschrieben:
Ich hatte mich immer schon gefragt, in wessen Kasse das Risiko wirklich aufschlägt.

Natürlich in deiner, das ist der Sinn der Sache.

Oder was meinst Du mit Deinem Kommentar?

Allgemein wollte ich zum Ausdruck bringen, dass ich Leasing für eine schlechte Wahl halte, aber bitte jetzt keinen Glaubenskrieg. Es gibt nur einen Grund für Leasing, das ist der bekannte Spruch "Bist du in den Miesen musst du Leasen". Wenn irgendwo Geld vorhanden ist ist kaufen immer günstiger, die zweite Wahl ist, wie hier schon geäußert, die Finanzierung. Leasing ist ein deutlich schlechteres Geschäft für den Kunden und deshalb schlägt sich das in deiner Kasse nieder.
Smart ED3 aus Mai 2012, Kaufbatterie
PV-Anlage 9,88 kWp SolarEdge/Aleo
Kadege
 
Beiträge: 280
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 17:52
Wohnort: An Rhein und Ruhr

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Anthrax33 » Fr 21. Jul 2017, 13:10

Kadege hat geschrieben:
Isomeer hat geschrieben:
Kadege hat geschrieben:
Natürlich in deiner, das ist der Sinn der Sache.

Oder was meinst Du mit Deinem Kommentar?

Allgemein wollte ich zum Ausdruck bringen, dass ich Leasing für eine schlechte Wahl halte, aber bitte jetzt keinen Glaubenskrieg. Es gibt nur einen Grund für Leasing, das ist der bekannte Spruch "Bist du in den Miesen musst du Leasen". Wenn irgendwo Geld vorhanden ist ist kaufen immer günstiger, die zweite Wahl ist, wie hier schon geäußert, die Finanzierung. Leasing ist ein deutlich schlechteres Geschäft für den Kunden und deshalb schlägt sich das in deiner Kasse nieder.


Vor 5 Jahren hätte ich dir noch einigermaßen zugestimmt. Aber heutzutage ist deine Aussage schlicht und ergreifend falsch und zeugt eigentlich nur davon das du dich noch nie richtig mit dem Thema beschäftigt hast.
In Zeiten von Förderungsprogrammen vom Hersteller und zeitlich begrenzten Sonderboni von Leasinggesellschaften stimmt deine Aussage einfach nicht mehr.
Wenn man blind in den Laden geht, sich sein Wunschauto konfiguriert und dann stumpf Leasing anklickt bei der Art der Finanzierung wird es immer ein schlechter Deal für den Kunden sein.

Wenn man sich aber mal ein wenig mit den Förderungsprogrammen der Hersteller für bestimmte Baureihen und sogar Modellvarianten auseinandersetzt kann man problemlos mit einem Leasingvertrag DEUTLICH unter den Faktoren wie Wertverlust und Risiken wie plötzlichen Marktschwankungen bleiben.

Das erfordert nur ein wenig Arbeit und am wichtigsten: Einen gescheiten Verkäufer der sowas auch versteht. ;)

Das Einführungsangebot für den Smart ED ist übrigens ein schönes Beispiel dafür um den Bogen zurück zum Thema zu schlagen :P
C350e T-Modell
Selenitgrau
Benutzeravatar
Anthrax33
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 10:15

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Dachakku » Fr 21. Jul 2017, 13:12

Kadege hat geschrieben:
Leasing ist ein deutlich schlechteres Geschäft für den Kunden und deshalb schlägt sich das in deiner Kasse nieder.



Kannst du nicht so verallgemeinern. Selbstständige müssen kein Kapital binden, 9 von 10 Karren sind bei denen geleast.

Im Falle des Smart ab 149,- Euro UND ungewissem Marktwert in 4 Jahren ist das Leasen eines ED durchaus eine Überlegung.

Ansonsten ist Kaufen in den meisten Fällen attraktiv.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Kadege » Fr 21. Jul 2017, 13:24

Anthrax33 hat geschrieben:
Das Einführungsangebot für den Smart ED ist übrigens ein schönes Beispiel dafür um den Bogen zurück zum Thema zu schlagen :P

Gerne lasse ich mich überzeugen, möchtest du das Beispiel mit Zahlen füllen?
Smart ED3 aus Mai 2012, Kaufbatterie
PV-Anlage 9,88 kWp SolarEdge/Aleo
Kadege
 
Beiträge: 280
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 17:52
Wohnort: An Rhein und Ruhr

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste