Cooler (-30°C) Bericht aus der Region Toronto


Anzeige

Re: Cooler (-30°C) Bericht aus der Region Toronto

Beitragvon molab » Do 9. Jan 2014, 22:12

Cool! Heißt auch, dass sich das System selbst schützt. Hätte man an einem Stromanschluss parken können, wäre es ganz unproblematisch gewesen. Aber auch so ging es ja - und die Temperaturen waren extrem.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Cooler (-30°C) Bericht aus der Region Toronto

Beitragvon Blitz » Do 9. Jan 2014, 23:05

Respekt!
Bin verblüfft, daß ein Batterieauto bei diesen Temperaturen nicht komplett streikt.
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Re: Cooler (-30°C) Bericht aus der Region Toronto

Beitragvon Spüli » Fr 10. Jan 2014, 10:29

Moin!
Interessante Erfahrung, die ich hier aber hoffentlich nie brauchen werden. Zeigt aber auch, wie wichtig die Temperierung des Akkus sein kann. Ohne Batterieheizung würde da nichts mehr funktionieren.

Kenne es aber auch von Bekannten, das die Verbrenner vor dem Supermarkt in Kanada einfach durchlaufen. Dafür gibt es dann Zweitschlüssel mit Schnellverbinder am Schlüsselbund. Einfach aussteigen und mit dem Zweitschlüssel abschließen. Keine Ahnung wie das bei modernen Autos mit Wegfahrsperre geht. Die Start-Stop-Funktionen sind bei den Temperaturen ja eh aus.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2572
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn


Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste