Batterie mieten oder kaufen?

Re: Batterie mieten oder kaufen?

Beitragvon andre280e » Do 14. Sep 2017, 14:43

Bin ich da richtig beim ED mit 451.391/392 bzw 451.491/492?
Dann spuckt das EPC folgendes aus A7893400003. Ich nehme mal an die 10234.- sind im Tausch, daher auch die 80 (bedeutet Austauschteil / Pfandteil) und die 20.310.- sind ohne Tauschbatterie. Preise sind vom 01.06.17
Dateianhänge
Unbenannt.JPG
Gruss André
-------------------------------------------
Bild/ Smart ED - "Ampsucker" - 42 Coupe - 03.18 / Hoffte auf 22kw Lader :lol: Kauf gestrichen und geleast!
Benutzeravatar
andre280e
 
Beiträge: 878
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 20:23

Anzeige

Re: Batterie mieten oder kaufen?

Beitragvon lorn10 » Mo 19. Mär 2018, 21:39

Weiss hier vielleicht jemand was der A789340000370 für ein Akku ist?

Die 70 am Ende hat sicher so ihre Bedeutung. Wie auch immer, der Akku scheint mit 3570.00 € um ein Vielfaches günstiger als die anderen zwei, A7893400003 bzw. A789340000380, zu sein. ;)
lorn10
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 16:11

Re: Batterie mieten oder kaufen?

Beitragvon andre280e » Mi 21. Mär 2018, 11:04

Pfandteil, sollte zur Gutschrift zurückgegeben werden, also im Prinzip das gleiche wie 80?!
http://www.w126-wiki.de/index.php?title ... mernsystem
Gruss André
-------------------------------------------
Bild/ Smart ED - "Ampsucker" - 42 Coupe - 03.18 / Hoffte auf 22kw Lader :lol: Kauf gestrichen und geleast!
Benutzeravatar
andre280e
 
Beiträge: 878
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 20:23

Re: Batterie mieten oder kaufen?

Beitragvon eSmart » Mi 21. Mär 2018, 11:34

Habe grad bei MB angerufen und nach der Teilenummer A 789 3400 003 70/80 gefragt.
Die Aussage war

Die Batterie kostet 9160€ netto

Teilenummer mit 70 am Ende sind 3000€ netto oder 3570€ brutto
Teilenummer mit 80 am Ende sind 6160€ netto.

Die /70 ist also der Pfandwert der alten Batterie
/80 ist das was man beim Austausch zahlt, Pfand ist bereits abgezogen
Zuletzt geändert von eSmart am Fr 23. Mär 2018, 23:01, insgesamt 1-mal geändert.
>90.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 577
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09
Wohnort: 30938 Burgwedel

Re: Batterie mieten oder kaufen?

Beitragvon lorn10 » Do 22. Mär 2018, 15:42

Vielen Dank Leute für die rasche Klarstellung!

Dann wäre das also geklärt, die A 789 3400 003 70 ist der Pfandwert der alten Batterie sofern man diese gekauft hat.

Die grosse Preisdifferenz zu Akku Ersatzteil A7893400003 (ohne Zusatz am Schluss) bleibt aber sonderbar. Ohne Pfandbatterie ist das ganze dann einfach doppelt so teuer, - unwirtschaftlich hoch zwei sozusagen. Wehe dem welcher sich einen Smart ED ohne Batterie zulegt, - ein solcher wäre geschenkt noch zu teuer. ;)
lorn10
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 16:11

Re: Batterie mieten oder kaufen?

Beitragvon Dachakku » Do 22. Mär 2018, 17:01

Und trotzdem gab es in der Vergangenheit zwei User (Poster) die sich einen Smart mit in einem Fall unfallbedingter defekter Batterie gekauft hatten... Sie kamen nie mit der Sprache raus was sie für die komplette Karre bezahlt hatten :lol:

Einer war sogar der Meinung man könnte schnell mal eine einzelne Zelle wechseln....
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Batterie mieten oder kaufen?

Beitragvon lorn10 » Fr 23. Mär 2018, 22:13

Nun, - die Lösung ist doch ganz simpel. Mann muss einfach 30 Jahre warten und der Smart ED hat einen Wert so ähnlich wie ein Opel Manta oder der originale Mini heutzutage. Wer hätte gedacht, dass der Manta mal Kult wird? :D Da kommt es einem ja entgegen wenn kein Akku mehr im Smart ED drin ist. :lol:

Mal im Ernst, - der Smart ED3 ist immerhin das erste in Serie produzierte Elektroauto von Mercedes. Der wird sicher mal ein Sammlerstück, - wirklich viele gibt's ja auch nicht. Der ED2 ist bereits heute schon was sehr seltenes, vom mysteriösen und wenig bekannten ED1 ganz zu Schweigen.

Und überhaupt in Zukunft gibt es sicher mal Alternativ-Akkus für Elektroautos von anderen Anbietern. Mit dem entsprechenden Umrüst-Kit werden diese dann auch im Smart ED3 laufen. Reichweite wie beim ZOE dann bitte mit mind. 300km. ;)
lorn10
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 16:11

Re: Batterie mieten oder kaufen?

Beitragvon graefe » So 25. Mär 2018, 10:21

lorn10 hat geschrieben:
Mal im Ernst, - der Smart ED3 ist immerhin das erste in Serie produzierte Elektroauto von Mercedes. Der wird sicher mal ein Sammlerstück, - wirklich viele gibt's ja auch nicht.

451er gibt‘s wie Sand am Meer. Warum sollte ausgerechnet der ED ein Sammlerstücke werden? Wegen seines Antriebs, das in Zukunft alle Autos haben werden? Aufgrund der irgendwann abschmierenden Lader wird der ED womöglich finanziell gar nicht zu erhalten sein außerhalb der Garantie

Und überhaupt in Zukunft gibt es sicher mal Alternativ-Akkus für Elektroautos von anderen Anbietern. Mit dem entsprechenden Umrüst-Kit werden diese dann auch im Smart ED3 laufen. Reichweite wie beim ZOE dann bitte mit mind. 300km. ;)

Wie soll das gehen, wenn das BMS nicht offengelegt wird? Und wer sollte für ein paar Tausend EDs ein neues BMS herstellen?

Wie auch immer: Ich bin weiterhin gespannt was Mercedes machen wird, wenn die ersten Batterie-Leasingverträge auslaufen.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2459
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Anzeige

Vorherige

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast