Weiterentwicklung smart Spekulation

Re: Weiterentwicklung smart Spekulation

Beitragvon Welker66 » Di 16. Okt 2018, 11:11

net1st hat geschrieben:
?...Forenthreads, Testberichte, Fachzeitschriften, Ausstellungen, Treffen, selber rechnen, Verkäufer, Probefahrt,...?


Wenn man sonst keine Hobbies hat ....

Wobei Verkäufer mir schon einen mittelschweren Lachanfall entlockt hat... Probefahrt dann bitte nur im Winter, mit welchen Daten man rechnen soll erschließt sich mir auch nicht ganz, Foren ist natürlich die Quelle für alle Fragen... Testberichte/Fachzeitschriften hier nehme ich mal an du wolltest einen Witz machen.
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 568
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Anzeige

Re: Weiterentwicklung smart Spekulation

Beitragvon Karlsson » Di 16. Okt 2018, 11:27

Natürlich war das vorher schon in etwa bekannt. Vielleicht nicht ganz die Ausmaße im Winter und welche Geschwindigkeiten man einhalten muss, um halbwegs über die Runden zu kommen.
Dann kam aber auch einfach mal der Wunsch, mal elektrisch weiter zu fahren und nicht immer den Verbrenner zu nehmen wenn es mal mehr als ein Steinwurf weit sein soll.
Mit danach 41kWh - völlig andere Liga.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14966
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Weiterentwicklung smart Spekulation

Beitragvon driver55 » Di 16. Okt 2018, 18:41

Welker66 hat geschrieben:
driver55 hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
In unserer Familie verweilte er nur kurz, Hauptkritikpunkt war die Reichweite.


Das weiss man aber doch schon weit vor dem Kauf...


Woher ... ?


Erstmal die Angabe im geduldigen Prospekt (irgendwas um die 150 km), abzüglich der fast schon selbstverständlichen 20% Reichweitenabzug (bisher Mehrverbrauch) im Realbetrieb - wir sind noch immer im Sommer - abzüglich der Winterzusatzenergiefresser (Licht, Heizung(en)...)....dann kratzt man vermutlich gerade noch die 100 km.

Ich meinte aber eigentlich, man weiss vorher, dass man keine 200 km schafft mir einer Akkuladung.
Und genau in diese Richtung geht ja auch Karlssons Einwand. ;)
driver55
 
Beiträge: 160
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 18:45

Re: Weiterentwicklung smart Spekulation

Beitragvon jennss » Di 16. Okt 2018, 20:21

Welker66 hat geschrieben:
driver55 hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
In unserer Familie verweilte er nur kurz, Hauptkritikpunkt war die Reichweite.


Das weiss man aber doch schon weit vor dem Kauf...


Woher ... ?


Hast du also die Nefz-160 km auch für den Winter vermutet?
j.
Benutzeravatar
jennss
 
Beiträge: 445
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: Weiterentwicklung smart Spekulation

Beitragvon Isomeer » Fr 26. Okt 2018, 18:16

Um mal wieder ein wenig zum Thema zu kommen ;)
Das hier liegt sehr nahe an meiner Annahme, dass Daimler zumindest das heutige Konzept des 42 bereits beerdigt hat.
Der Nachfolger kommt -wenn überhaupt- aus China und/oder wird als 44 dann eine kleine Ausgabe der A-Klasse.

Auch der Trick mit der Marke (Smart ED - Smart EQ - Mercedes EQ) ist eine schleichende Umgewöhnung der Kunden, um den harten Image-Cut aufzuweichen. Das ist auch in anderen Branchen oft so gelaufen.

Ich finde das 42-Konzept nach wie vor genial und einzigartig, hoffentlich springen andere in die Lücke. Bis dahin bin ich froh, noch gut drei Jahre das Original fahren zu können ;)
BEV-Einstiegsdroge: Smart 42 ED von 11/2017
Pendlerfahrzeug: HNF XD2 Urban "S"
BEV-Erstfahrzeug ab 01/2019 I3s, da Hyundai/Kia/Tesla nicht liefern können - später mal ein MY oder Byton M-Byte?
Isomeer
 
Beiträge: 1499
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38
Wohnort: NRW

Re: Weiterentwicklung smart Spekulation

Beitragvon Casamatteo » Sa 27. Okt 2018, 18:58

Isomeer hat geschrieben:
Ich finde das 42-Konzept nach wie vor genial und einzigartig, hoffentlich springen andere in die Lücke.

Noch besser ist das 41-Konzept von Twizy (eingeschränkt), Electro Mechanicca Solo und vor allem Uniti, wenn sie es denn mal schaffen das Ei zu bauen.
Mir, und eigentlich zig Millionen anderen die alleine in ihrer Blechkarosse herumkutschieren, reicht ein auf den Fahrer zugeschnittenes Gefährt, evtl. mit einem Notsitz. Aber bitte sicher und komfortabel. Ein halber Smart, der dank besserer Aerodynamik sparsamer und schneller weiter kommt, wäre optimal.
Casamatteo
 
Beiträge: 93
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57

Re: Weiterentwicklung smart Spekulation

Beitragvon jennss » Sa 27. Okt 2018, 23:06

Der Twizy ist ja nur ein Quad. Ich habe etwas Zweifel an der Crashsicherheit. Und er ist ja auch ein ForTwo :). Ich finde den Smart EQ besonders als Cabrio genial. Er wirkt vollwertig, obwohl sehr klein und mit winzigem Wendekreis. Das bullige Design des 453 gefällt mir auch. Da hat Smart sich doch echt was aufgebaut, einen guten Ruf. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der 42 eingestampft wird.
j.
Benutzeravatar
jennss
 
Beiträge: 445
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: Weiterentwicklung smart Spekulation

Beitragvon Rainbow » Sa 27. Okt 2018, 23:18

jennss hat geschrieben:
Der Twizy ist ja nur ein Quad. Ich habe etwas Zweifel an der Crashsicherheit. Und er ist ja auch ein ForTwo :). Ich finde den Smart EQ besonders als Cabrio genial. Er wirkt vollwertig, obwohl sehr klein und mit winzigem Wendekreis. Das bullige Design des 453 gefällt mir auch. Da hat Smart sich doch echt was aufgebaut, einen guten Ruf. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der 42 eingestampft wird.
j.

Ich sehe das genau wie du.
Klar, ich fahre ja das Cabrio. Genial vor allem in diesem Sommer.
Aber ich befürchte, wie Isomeer schon schrieb, dass der nächste Smart eine kleine Ausgabe der A-Klasse wird.
Ich habe meinen noch gut ein Jahr, mal schauen was dann als Fahrzeug kommt.
Auf jedenfall, never ever wieder einen Schnachlader.
Smart ed
Rainbow
 
Beiträge: 422
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 19:56
Wohnort: Münster

Re: Weiterentwicklung smart Spekulation

Beitragvon ElFreunde » Sa 27. Okt 2018, 23:39

Twizy mal gefahren, ist nicht meins. Der Smart schon. Mit Sohn 44, sonst 42. Wäre schade wenn das Alleinstellungsmerkmal nicht genutzt und weiter geführt wird.

Gesendet von meinem PRA-LX1 mit Tapatalk
ElFreunde
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 5. Nov 2015, 19:23

Re: Weiterentwicklung smart Spekulation

Beitragvon Rainbow » Sa 27. Okt 2018, 23:56

Wenn Benz den Markt freigibt, dann wird es Ersatz geben.
Die Chance wird sicherlich einer der Autobauer nutzen;
wenn nicht hier, dann in China.
Sind ja bei der E-Mobilität nicht gerade " hinten" dran.
Smart ed
Rainbow
 
Beiträge: 422
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 19:56
Wohnort: Münster

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu EQ fortwo - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste